BRUTLUST, aber nicht erwünscht...

Diskutiere BRUTLUST, aber nicht erwünscht... im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo nochmal... sorry, aber der Internetzugang war gestört! Übers Wochenende hat sich nichts weiter getan: Emmy sucht immer noch und Beauty fing...

  1. #21 Püschel-007, 16. Dezember 2009
    Püschel-007

    Püschel-007 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Mülheim/Ruhr
    Hallo nochmal...

    sorry, aber der Internetzugang war gestört! Übers Wochenende hat sich nichts weiter getan: Emmy sucht immer noch und Beauty fing auch wieder an, allerdings nicht so heftig. Habe jetzt das Licht reduziert, mal sehen, was das bringt. Am Futter liegt es bei mir wohl eher weniger, glaub ich.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Macanzie

    Macanzie Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06502 Thale
    Also meine Vögel sind nie brutig gewurden und haben mehr als genug Futter rum liegen. Ok ich vergesse bisweilen den futternapf zu füllen, aber es liegt genug anderes rum wie Kräcker, Obst etc.

    Als ich zwei Hennen jedoch einmal einige Nächte in einer Transportbox halten musste, da gabs dann Eier. Geschadet hat es den Tieren nicht, warum sollte es auch. Abgesehen von der Legenot einer meiner Hennen, was aber operativ gelöst werden konnte.

    Normal sehe ich auch nicht das dass Essen nun der Hauptfaktor fürs Brüten ist. Auch Licht etc spielt eine Rolle, bzw wenn man ihnen Höhlen zur Verfügung hält oder sie eben denken in einer wären (wie in der Transportbox). Persönlich würde ich mich freuen wenn meine Wellis sich diesbezüglich etwas mehr 'interesse' zeigen würden. Aber nun gut, ich kann auch ohne Nachwuchs leben.

    Von Schaltuhren fürs Licht halte ich wenig, ausser der Raum verfügt nicht über ein Fenster. Ansonsten reicht für mich das Tageslicht und danach richten sich auch die Tiere.
     
  4. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hey Macanzie,

    das mit den Fenstern und dem Tageslicht ist nur dann ein Problem, wenn die Vögel in Zimmern stehen, die auch vom Menschen noch genutzt werden, zum Beispiel im Wohnzimmer.
    Wenn man morgens aus dem Haus geht und abends wieder kommt, ist es im Winter dann schon dunkel und die Vögel gehen schlafen.
    Dann kommt der Mensch um 18 Uhr heim und macht das Licht wieder an und die Vögel werden aus dem Tiefschlaf wieder wach...und da es in der Natur nicht normal ist, dass es tags dunkel wird und abends wieder hell, kann das bei manchen Vögeln zu Verwirrungen führen.

    Zum Eierlegen:
    Wellensittiche legen, wenn sie einmal anfangen, gerne viele Eier und hören auch meist nicht damit auf, bis sie sie lange genug bebrütet haben (im Gegensatz zu Nymphen, wenn da mal Eier kommen, kann man sie einfach entfernen und das ist erstmal nicht weiter schlimm).
    Der ganze Legeaufwand kostet unheimlich viel Engerie und Kalzium.
    Legt ein Welli jetzt immer weiter und weiter, kann das schnell gefährlich für seine Gesundheit werden- daher wird von den Haltern, die nicht züchten, versucht, die Legerei von vornherein zu stoppen.
    Die Alternative ist, die Vögel auf Kunsteiern brüten zu lassen, aber diese ganze Brüterei ist für Wellis schon eine sehr anstrengende Sache, zumal die Weibchen dann auch oft sehr aggressiv werden und man dann mitunter die Vögel trennen muss.
     
  5. #24 Püschel-007, 18. Dezember 2009
    Püschel-007

    Püschel-007 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Mülheim/Ruhr
    Hey....;)

    Mann, bloß keine Eier! Nee, meine haben noch nie welche gelegt. Nur die Kanarie - aber das war damals ja auch erwünscht... Ich bin echt gespannt, was sich bei meinen "Verrückten" in der Hinsicht noch ergibt. Hoffe, es gibt sich mit der Lichtreduktion, denn ich hab keine Lust, sehr lange mit Plastiktüten über meinen Dekogegenständen zu leben. Kommt zu Weihnachten nicht wirklich gut :D Ansonsten wünsche ich euch allen, euren Familien und - natürlich - den gefiederten Freunden:
    EIN FROHES FEST UND EIN GESUNDES
    2010:+party:
     
  6. Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ich halte es für sehr unwahrscheinlich, dass Du mit Lichtreduzierung Einfluss auf die Brutstimmung nehmen kannst. Wie ich schon in einem anderen Fred geschríeben habe, gibt es keine Hinweise auf fotoperiodische Einflüsse bei der Brutstimmung.

    Nach meiner Überzeugung, ist es glücklicherweise bisher nicht gelungen, die natürlichen Anlagen der Wellensittiche wegzuzüchten.
    Wilde Wellensittiche sind opportunistische Brüter. Anders als viele andere Vögel sind sie nicht an bestimmte Jahreszeiten gebunden, sondern nutzen jede Gelegenheit, die sich bietet. Sollten die Vorausetzungen gut genug sein, schliessen sie auch unmittelbar nach der ersten Brut eine weitere Brut an.
    Und Voraussetzung heißt Nahrungsvorkommen und vorhandene Bruthöhle. Das sind das entscheidenden Kriterien.

    Solange sich Deine Hennen keine Bruthöhle erarbeiten können, sollte das Risiko einer Brut recht gering sein.

    Wenn Du sagst, dass Du nicht mehr Futter reichst, als Deine Wellis für ihren Bedarf benötigen, würde ich daran auch nichts ändern. Nur zusätzliche unnötige Leckerlis solltest Du nicht geben. Deine Wellis sind Tiere und da ist Brutstimmung ein ganz normaler Vorgang, der aber normalerweise auch wieder
    abnimmt

    Sollten Deine Hennen aber aus dieser Phase gar nicht mehr herauskommen und eventuell mit dem legen von Eiern beginnen, würde ich beim vk TA abklären lassen, ob irgendwelche sonstigen Ursachen vorstellbar sind.

    Und Dankeschön für die lieben Weihnachtsgrüße.

    Ich wünsche Dir ein Weihnachtsfest in Räumen, die auch eine festliche Stimmung für die Federlosen erzeugen.
     
  7. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hier zumindest zu den Männchen. Klick = Quelle.
    "Bei domestizierten Wellensittichen wurde die Keimdrüsenreifung an jungen Männchen unter Langtag- und Kurztagbedingungen (LD 16:8 bzw. 8:16) verfolgt.
    Im Alter von 3 1/2 bis 4 Monaten treten die ersten reifen Spermien auf. In der Kurztag-Gruppe scheint die Tendenz einer schwachen Entwicklungsverzögerung erkennbar.
    Mit zunehmendem Alter vergrößert sich die anfangs geringe individuelle Variabilität erheblich.
    Eine grundsätzliche fotoperiodische Steuerung bei der Gonadenentwicklung der Männchen kann nicht gefunden werden.
    Die Ergebnisse werden diskutiert und mit Befunden bei anderen Arten verglichen" (Hervorhebung durch mich)
    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  8. Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Entscheidend ist nach meiner Meinung, dass Wellensittiche bei der Brut nicht abhängig sind von der Jahreszeit. Und auch in Australien gibt es im Winter weniger Tageslicht.

    Zudem hat Püschel das Problem ja auch jetzt im Winter. Das heißt, dass die Vögel ohnehin schon aus natürlichen Gründen eine Lichtreduktion erleben. Ich unterstelle jetzt mal, dass Püschel nicht 15 Stunden die birdlamp brennen hat. Wenn ich mich irre, bitte korrigieren.

    Und die normalen Lichtquellen der Federlosen sollten vom Lichtspektrum eher weniger Einfluss auf die Wellis haben.
     
  9. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Rechne mal mit mindestens drei Wochen, eher vier bis fünf, bevor sich das spürbar zeigt. Und ansonsten würde ich in der Tat auf mageres Futter umsteigen: Die normale Körnermischung um die Hälfte reduzieren und den Energiebedarf durch so Sachen wie Knaulgrassamen decken.

    Ich habe es hier bislang so gehalten, dass in normalen Zeiten und Brutzeiten gleichermaßen Grünfutter usw. regelmäßig verfügbar ist, aber das Körnerfutter auf die Hälfte reduziert ist. Die gewichtsmäßig fehlende Menge Körnerfutter ergänze ich durch Knaulgras oder ungebeizte und ungedüngte Rasensaat aus der Zoohandlung. Das heißt wenn ich 1kg Körnermischung weglasse, ergänze ich das durch 1kg dieser mageren Saaten. Das bedeutet hier, dass vom Volumen sogar mehr in den Näpfen steckt - aber es funktioniert bestens.
     
  10. gregor443

    gregor443 Banned

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Du solltest dich mal fragen, wann die wilden Wellensittiche in Australien brüten?
     
  11. Silberreif

    Silberreif Jenny

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dissen a.T.W.
    Wellensittiche in Australien fangen an zu brüten, wenn: es Nahrung im Überfluss gibt...

    alles andere wird ignoriert, also weniger füttern, aber manchmal wollen sie auch einfach Eier legen... egal was man tut und ändert :P
     
  12. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Ist denn das Licht, das im Sommer durch die Scheiben reinkommt, effektiver?
    Es ist für die Vögel ja auch nur Helligkeit, da Glas keine UV-Strahlen durchlässt.
     
  13. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Durch das Fenster kommt das Licht im Gegensatz zur normalen Lampe weitgehend in der richtigen Farbe (der Unterschied ist für die Vögel grösser als wir sehen), einschliesslich grosse Teile der für Vögel sichtbaren UVA-Strahlung. Was nicht durchs Fenster kommt ist halt das für die Vitamin-D-Synthese benötigte UVB.
    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  14. Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Also bist Du der Meinung, dass nicht das Nahrungsvorkommen der entscheidende Faktor ist?

    Das stößt nun mein gesamtes Wellibild um.
     
  15. Mutzie

    Mutzie Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Honnef
    Meine Erfahrungen Brutlust

    Hallo Zusammen,

    ich habe in letzter Zeit das Futter wirklich gut reduziert - auf 2 Tl pro Vogel pro Tag und die verteile ich auf morgens und abends. Seit so ca 4 bis 5 Wochen. Die Brutlust unserer Nelly hat sich dadurch wirklich extrem reduziert, bin ich auch sehr froh. Unsere Hähne balzen zwar weiter, aber das ist ok.

    Ganz auf Grünzeug verzichte ich nicht, aber habe es auch redziert. Vorallem aber gebe ich den Wellis jeden Tag kork zum schreddern und das scheint sie super zu beschäftigen und auch vom Fressen ect. abzulenken. Schlafen tuen sie ca. 10 bis 11 Stunden.

    Viele Grüße
    Mutzie
     
  16. gregor443

    gregor443 Banned

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Du mußt Dein Weltbild nicht umstoßen!

    Aber einen jahreszeitlichen, temperatur- und lichtabhängigen Einfluß auf das Brutgeschehen gibt es schon. Das Futterangebot ist ein wichtiger Faktor, aber nicht der Alleinige.
     
  17. Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Nun, die Wellis sind mir wichtig, aber mein Weltbild bestimmen sie noch nicht.:) Du warst nur dabei mein Wellibild zu erschüttern.

    Aber im Ernst. Brutauslösend ist allein das Nahrungsaufkommen. Wellensittiche brechen die Brut sogar ab, wenn der Faktor Nahrung, aus welchen Gründen auch immer, früher weniger werden sollte.
     
  18. gregor443

    gregor443 Banned

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Wenn deine Aussage stimmt, dann sollten Wellensittiche auch unter den derzeitigen Wetterbedingungen in der Außenvoliere in Brutstimmung sein, denn genug Futter hätten sie?

    Das bezweifle ich!
     
  19. Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Bietest Du denn ganzjährig Bruthöhlen an?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. gregor443

    gregor443 Banned

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Antworten hast Du keine; ich verstehe und Ciao!
     
  22. Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Na, dann lass ich mich doch mal provozieren.

    Wenn Du den Thread verfolgt hast, dann kannst Du folgende Aussagen von mir finden.

    Ja, ich bleibe dabei, dass die Verfügbarkeit von Futter und das Vorhandensein von Bruthöhlen die maßgeblichen Bedingungen für den Brutbeginn sind.

    In diesem Thread wurde von Dir der Einfluss von Licht und Temperatur auf die Brutigkeit herausgestelllt:

    Dagegen habe ich mich geäußert.

    In Australien brüten Wellensitiche auch in den Wintermonaten.
    Die von Dir dargestellten Werte können dann auch dort erreicht werden. Obwohl zugegebener Maßen bei der Temperatur eher höhere Werte wahrscheinlich sind.

    Dein Einwand mit der Aussenvoliere ist in diesem Thread eigentlich nicht statthaft, weil es hier um Wohnraumhaltung geht.

    Aber dazu auch noch zwei Worte.
    Erstens war meine Rückfrage nach der Bruthöhle zulässig, da es sich um das zweite unabdingbare Element in der Frage der Brutbereitschaft handelt.
    Zweitens ist der Nahrungsbedarf in der Aussenvoliere nach meiner Meinung bei Minusgraden höher, da die Vögel einen höheren Energiebedarf haben.
    Dass bedeutet, dass ein deutlicht höheres Nahrungsangebot gemacht werden müßte, um Brutbereitschaft aufkommen zu lassen.
    Wie ein möglicher Bruterfolg einzuschätzen wäre, ist dann noch eine andere Frage.

    Und was die Beantwortung von Diskussionspunkten angeht.
    Ich habe von Dir in diesem Thread nicht gefunden, was die Basis Deiner Aussage ist.

    Da jede weitere Diskussion an dieser Stelle eher Spam in Püschels Thread wäre, als hilfreich zu sein, soll es dann damit auch gewesen sein.
     
Thema:

BRUTLUST, aber nicht erwünscht...

Die Seite wird geladen...

BRUTLUST, aber nicht erwünscht... - Ähnliche Themen

  1. Zebrafinken, Nachwuchs im Anmarsch aber nicht erwünscht

    Zebrafinken, Nachwuchs im Anmarsch aber nicht erwünscht: Hallo zusammen! vor drei Wochen habe ich mir wieder ein Pärchen ZF zugelegt. nun legt die Henne schon Eier:nonono:, aber an Nachwuchs habe ich...
  2. Weihnachten steht vor der Tür - Geschenktipps? Hilfe erwünscht :)

    Weihnachten steht vor der Tür - Geschenktipps? Hilfe erwünscht :): Hey ihr Lieben, Weihnachten steht ja bald vor der Tür. Um dem diesjährigen Stress etwas zu entgehen, wollte ich die Planungen schon etwas früher...
  3. Benachrichtigungen

    Benachrichtigungen: Hallo Ihr Lieben, eben habe ich eine Benachrichtigung entdeckt, die bereits etwa eine Woche alt ist - ich bin hier im Forum relativ neu und...
  4. Rat und Tipps erwünscht

    Rat und Tipps erwünscht: Wie schon die Überschrift besagt suchen wir Tipps und Ratschläge.Und zwar wollen wir uns ein Paar Papageien anschaffen.In die nähere Auswahl...
  5. Henne schreit sobald man weg geht..tipps vorschläge erwünscht..

    Henne schreit sobald man weg geht..tipps vorschläge erwünscht..: hallo,ich und meine freundin haben nun seit 3 tagen eine graupapagei Henne, bis jetzt läuft alles soweit auch gut,frisst aus der hand,lässt sich...