Brutprobleme

Diskutiere Brutprobleme im Chinesische Nachtigall (Sonnenvogel) Forum im Bereich Weichfresser/Nektartrinkende; Hallo! Mein ZP Sonnenvögel hat seit März eine neue Unterkunft, eine kleine Voliere von 2x1x2m. Diese habe ich zwischen mehreren Koniferen...

  1. #1 SaschaF, 11.05.2011
    SaschaF

    SaschaF Stammmitglied

    Dabei seit:
    24.02.2008
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Südharz/OT Bennungen
    Hallo!

    Mein ZP Sonnenvögel hat seit März eine neue Unterkunft, eine kleine Voliere von 2x1x2m. Diese habe ich zwischen mehreren Koniferen gestellt, sodass die Tiere vollkommen ungestört sind. Der Hahn hat fleißig zwei Nester gebaut und die ersten beiden Eier konnte ich am Montag feststellen. Heute morgen jedoch lag nur noch eins im Nest. Es gab keinerlei Störungen! Gefüttert wird fast ausschließlich Lebend- u Frostfutter, die ganze Palette. Beide Vögel saßen abwechselnd morgens auf dem Nest, Mittags und Nachmittags waren sie wieder runter. Vorhin konnte ich den Hahn sogar dabei beobachten, wie er Halme aus diesem Nest nahm, um damit neu zu bauen!
    Die Frage wäre nun, was mach ich falsch, ist die Voli zu klein;also umsetzen? Könnte mein zweites Paar stören? Die Vögel hören, sehen sich aber nicht.
     
  2. #2 IvanTheTerrible, 11.05.2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Hmmm, ich dachte immer die Hennen bauen das Nest und der Hahn lockt die Henne nur zu einem passenden Nistplatz?
    Kann mich aber auch täuschen.......
    Wirklich ein Paar....?
    Ivan
     
  3. #3 SaschaF, 11.05.2011
    SaschaF

    SaschaF Stammmitglied

    Dabei seit:
    24.02.2008
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Südharz/OT Bennungen
    Hatte letztes Jahr schon mit dem selben Paar Junge gezogen. Habe neulich das gleiche gelesen, nur dass mein Hahn das Nest baut! Vielleicht ist es auch von Unterart zu Unterart unterschiedlich?! Auch meinen anderen habe ich letze Woche schleppen sehen. Selbst bei meinen Schwarzkopftimalien hat der 1,0 Grashalme im Schnabel gehabt und auch mein Rotschwanzhäherlinghahn ist aktiv am Bau des Nestes beteiligt.

    Sascha
     
  4. #4 Tiffani, 11.05.2011
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    9.296
    Zustimmungen:
    686
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Endlich ist die Emanzipation auch bei den Vögeln angekommen :D

    Bei meiner letzten WF-Verpaarung war auch der Hahn der Übeltäter.
    Wenn das nochmal vorkommt, würde ich den Hahn nach der ersten Eiablage absperren oder in einen extra Käfig in die Voliere hängen. Ausprobieren!
     
  5. Moni

    Moni Guest

    Ganz platt gesagt würde ich meinen, der Hahn ist zu triebig...
     
  6. #6 Sigmund63, 11.05.2011
    Sigmund63

    Sigmund63 Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Könnte nicht die Neugierigkeit des Züchters selbst die Störung
    verursacht haben Sonnis mögen Nestkontrollen in den meisten
    fällen nicht und verlassen die begonnene Brut.
    Gruß Sigmund
     
  7. #7 SaschaF, 11.05.2011
    SaschaF

    SaschaF Stammmitglied

    Dabei seit:
    24.02.2008
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Südharz/OT Bennungen
    Hallo!

    Tiffani, vielleicht würde das Fangen des Hahnes noch mehr Stress bei beiden Vögeln auslösen, zumal die Volierengröße auch nicht so besonders ist.
    Sigmund, daran hab ich auch schon gedacht, obwohl ich meine Störungen durch mehrmals tägliche kleine Insektengaben so kurz wie möglich halte. Das Nest konnte ich von Außen einsehen, mußte mich dabei aber durch die Koniferen zwängen. Überlege schon, die Tiere umzusetzen in eine deutlich größere Voli, die sie sich mit Weißhandkernbeißern teilen müßten. Könnten es vielleicht auch zu viele Insekten sein? Aber in der Natur ist es doch nicht anders.
     
  8. #8 IvanTheTerrible, 11.05.2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Da gibt es auch anders lautende Aussagen, das sie Kontrollen überhaupt nicht übel genommen haben.
    Vielleicht das Wie und Wann. Wobei 2m² ja auch nicht viel ist. Vielleicht auch Störungen von Katzen..etc..Der Möglichkeiten sind so viele. Und wenn es nur eine zu gute Fütterung ist.
    So etwas läßt sich eher vor Ort als aus der Distanz beurteilen.
    Ivan
     
  9. #9 SaschaF, 12.05.2011
    SaschaF

    SaschaF Stammmitglied

    Dabei seit:
    24.02.2008
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Südharz/OT Bennungen
    Ja, Ivan, Du bist herzlich willkommen! Nun fehlt auch noch das letzte Ei und das Nest wird mehr und mehr abgebaut. Bin am Hin- und Herüberlegen, ob ich die beiden Vögel rausfangen und umstecken soll. Wenn sie aber schon zur Brut geschritten sind, kann ja nicht alles falsch gewesen sein. Wahrscheinlich liegt es an den Insektengaben, die ich mehr als reichlich füttere.
     
  10. #10 gritters † 2015, 12.05.2011
    gritters † 2015

    gritters † 2015 † 9. Juni 2015

    Dabei seit:
    10.11.2002
    Beiträge:
    1.390
    Zustimmungen:
    17
    Hallo Sascha

    reduziere mal die Insektengabe drastisch bis eventl. Junge da sind.
    Füttere jetzt Obst und ein gutes Fertigfutter.
    Umsetzen würde ich sie nicht. 2m² reichen für das eine Paar aus.
     
  11. wp1954

    wp1954 Guest

    hallo sascha
    das sind sonnenvögel in einem jahr 10 junge auf der stange,,,,im anderen jahr bei exakt gleicher fütterung/haltung nur 2-3 junge, mach dich nicht verrückt,gute fütterung,gleich mässig durch füttern,die vögel in ruhe lassen,bringt meist den besten erfolg.
    die vögel nur paarweise halten,ist gerade bei weichfressern enorm wichtig.
    ich halte gerade das mehr füttern von eiweis(futtertieren) am anfang der zucht , dann das weniger füttern wärend der ei bebrütung u.dann wieder eine erhöhung der futtertiere vor der schlupfzeit für nicht richtig,ich glaube,,, gerade der überfluß an nahrung/eiweis löst den bruttrieb aus ,natürlich gehört tempheratur u. verlängerte tageszeit mit dazu,was dann aber letzlich auch wieder mehr nahrung ist.
    mfg willi
     
  12. #12 SaschaF, 13.05.2011
    SaschaF

    SaschaF Stammmitglied

    Dabei seit:
    24.02.2008
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Südharz/OT Bennungen
    Hallo!

    Danke für eure Antworten! Die Sonnis bleiben in der Voliere, muss aber was an der Fütterung ändern, manchmal ist weniger oft mehr und so hoffe ich auf eine erfolgreiche Brut!
    Bei meinem anderen Paar baut die Henne, obwohl ich auch den Hahn immer wieder mit Nistmaterial im Schnabel beobachten kann. Dabei faucht er ein wenig, wenn er in die Konifere fliegt;könnte das ein Lockruf sein, weil die Henne ihm dann in der Regel folgt? Könnte es an den Unterarten liegen, wenn zwei Paare so unterschiedlich reagieren? Was habt ihr für Erfahrungen im Brutverhalten gemacht?

    Sascha
     
  13. #13 gritters † 2015, 13.05.2011
    gritters † 2015

    gritters † 2015 † 9. Juni 2015

    Dabei seit:
    10.11.2002
    Beiträge:
    1.390
    Zustimmungen:
    17
    # Willi
    Da stimme ich Dir zu Willi. Aber ich meine in diesem Fall hat Sascha es ein wenig übertrieben.
    Es ist zwar richtig, das die Vögel in Freiheit auch nur Insekten fressen. Aber der Energieverbrauch ist da natürlich erheblich größer. Um ein Insekt zu fangen und zu verzehren verbrauchen sie bestimmt 50 bis 70% des Nährwertes ihres Fanges, in der Voliere ist der Energieverbrauch für das "Erbeuten" fast Null. Hier den richtigen Weg für die Fütterung zu finden liegt am Fingerspitzengefühl des Züchters. Dazu gehört das intensive Beobachten der Vögel, um dann eventl etwas zu ändern.
    Und ja Du hast recht:
     
  14. wp1954

    wp1954 Guest

    hallo gerhart
    im prinzip sind wir einer meinung,was natürlich zu beachten ist,in der natur haben die vögel die möglichkeit sich nur das beste raus zu picken u.gerade das zu fressen was sie brauchen,bei uns sind sie auf die qualität der futtertiere angewiesen u.diese qualität ist meist sehr großen schwankungen ausgesetzt.
    hallo sascha
    das du noch ein 2.paar auf deiner anlage hast macht die sache noch komplizierter,meine erfahrung: oft bekommt mann mit einem paar weichfresser mehr jungvögel auf die stange als mit 2 paaren einer art auf einem gelände,sind die zu nah bei sammen,sie brauchen sich nicht mal zu sehen,glaube ich das der reviertruck die vögel unter dauerstress setzt,was einen andauerten wechsel von angefangenen nestern u. entfernen der eier mit sich bringt.
    oft hilft da nur 1 paar wegzugeben.
    mfg willi
     
  15. #15 SaschaF, 23.06.2011
    SaschaF

    SaschaF Stammmitglied

    Dabei seit:
    24.02.2008
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Südharz/OT Bennungen
    Hallo!

    Habe nach langem Hinundherüberlegen mein altes Sonnenvogelpaar doch noch in eine größere Voliere gesetzt, sodass noch am selben Tag der Hahn mit Halmen im Schnabel nach einer passenden Nistmöglichkeit suchte. Tatsächlich fand er diese in einem kleinen Holunderstrauch, unmittelbar am Draht, sodass beim Vorbeilaufen ich der Meinung bin, dass das mittlerweile brütende Paar, gestört würde. Aber weit gefehlt! Gestern konnte ich einen kleinen Blick in das Nest erhaschen und freute mich über drei Eier! Das andere Paar, vier Volieren weiter hat erfolgreich zwei JT auf die Stange gebracht und beginnt gerade mit dem nächsten Gelege. Meine Paare scheinen sich offenbar nicht gegenseitig zu stören?!
    Und noch etwas hab ich geändert: ich füttere dieses Paar kaum noch mit Insekten! Das Weichfutter wird nur mit fettarmen körnigem Magerquark angereichert. Ihre Insekten beziehen sich die beiden aus allem, was so kreucht und fliegt. Werde erst wieder damit beginnen, wenn die JT da sind.
    MfG Sascha
     
  16. siro

    siro Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.08.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Welche Futterinsekten für junge Sonnis?

    Hallo Sascha,
    ich bin ganz neu im Forum. Da ich zur Zeit 4 Nestlinge habe und ein anderes Paar auf den Eiern sitzt, möchte ich dich fragen, was du den deinen Sonnis alles an lebend Futter anzubieten hast. Die letzten 3 Jahre hatte ich immer Pech mit der Nachzucht. Die Jungvögel starben jeweils circa 3 Tage nachdem sie das Nest verlassen hatten. Bis dahin waren sie fit, aber sobald sie aus dem Nest waren sperrten sie schlecht und dann gar nicht mehr. Ich habe den momentanen Papi nur mit Zwangsernährung vor 3 Jahren durchgebracht. Bin für jeden Tipp dankbar. Saluti
    Siro
     
Thema: Brutprobleme
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. brutverhalten sonnenvogel

Die Seite wird geladen...

Brutprobleme - Ähnliche Themen

  1. Brutprobleme bei Kathas

    Brutprobleme bei Kathas: Ich hab eine Katharina Henne,die bekommts einfach nicht auf die Reihe. Das erste mal hat sie heuer 6 eier gelegt,wovon eines befruchtet war und...