Brutstimmung im Vogelzimmer

Diskutiere Brutstimmung im Vogelzimmer im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Na dann Glückwunsch zu Ei Nummer 3. Jetzt würde ich nichts mehr verändern, nun brütet sie ja fest. Es ist für die Eier normal besser wenn sie...

  1. #41 Tanygnathus, 22. Mai 2014
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.916
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Na dann Glückwunsch zu Ei Nummer 3.
    Jetzt würde ich nichts mehr verändern, nun brütet sie ja fest.
    Es ist für die Eier normal besser wenn sie weicher liegen, so können sie schnell eine Delle bekommen.
    Wenn Jungvögel schlüpfen ist es weicher und säuberer als wie wenn sie auf dem blanken Boden liegen.
    Auch das reinigen ist einfacher als wie wenn Du den Kot der Babys am Boden und evtl. am Vogel kleben hast.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 Manfred Debus, 22. Mai 2014
    Manfred Debus

    Manfred Debus Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    2.648
    Zustimmungen:
    13
    Na jetzt wird es aber Spannend.
    Toll!
    Die Nisthöhle sieht sehr schön aus.
    Dort kann man von außen rein schauen.
    Das ist bei meiner nicht der Fall.
    Macht das einen Unterschied?
    Ich freue mich wirklich sehr für euch.
    Mal gespannt wie es weiter geht.
    Klasse!

    LG.
    Manni!
     
  4. #43 Nina33, 22. Mai 2014
    Zuletzt bearbeitet: 22. Mai 2014
    Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Huhu Manni und alle Anderen,

    eigentlich kann man an der Stelle nicht hineinschauen, weil das die Kontrollöffnung des Niststammes ist. Aber Cleo hat sie vorher eben nach ihren Wünschen "bearbeitet" :zwinker: Diese Öffnung war vorher komplett zu, sprich war die Kontrolltür. Da hat die Maus ganze Arbeit geleistet. Sie geht lieber von dort in die Höhle und benutzt nicht das Einflugloch. Für uns ist es auch gar nicht so dumm, weil wir ohne eine Tür öffnen zu müssen, mal rein äugen können, wenn sich die Gelegenheit bietet...

    Normalerweise sieht die Höhle so aus...und übrigens sind das auch unsere beiden "Models", die die Nisthöhle dort anpreisen. Herr Hackmann hatte damals das Foto hier bei den Vogelforen ausfindig gemacht und gefragt, ob er es in seine Homepage einbauen darf. Na klar durfte er...:D

    ja...und ich bin auch sehr gespannt, wie es mit der"Kongo-Schwangerschaft" weitergeht.

    Vorgestern habe ich mal dieses berühmte Papageien-Menü gekocht (bestehend aus vielen Bohnensorten, Weizen, Gerste, Wildreis, vielen Gemüse- und Obstsorten) und alle Vier LIEBEN es...Mann, bin ich froh, war nämlich ein ganz schöner Aufriss. Aber so haben wir nun Vorrat für einen Monat und die Vögel kriegen jeden Tag all das, was sie brauchen, ohne dass ich täglich schnippeln muss. Man kann das Ganze nämlich prima einfrieren. So taue ich jeden Abend über Nacht die Portion auf für den nächsten Tag, mische ein wenig rotes Palmöl unter und erwärme es kurz in der MW, weil meine Papas lieber Kochfutter mögen. Nebenher gibt es noch Eifutter und natürlich ihr geliebtes VL Prestige Premium. Diese Kochaktion wird es nun jeden Monat geben.

    [​IMG]

    Die Einkäufe hierfür sahen so aus:

    [​IMG]
     
  5. Ida

    Ida Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    1.095
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48149 Münster
    Puh!!!!

    ..zeige mal eben Ida und Michel die Bilder..und erkläre ihnen, dass ich dafür momentan gar keine Zeit habe...sollen bloss nicht auf dumme Gedanken kommen!!!!!!!!!!!!!!!

    3 Eier..da muss doch ein `Mädel`dabei sein...ansonsten klingt auch Herr Caro schön!!!!!!!!!!!!!!!

    Liebe Grüsse!Susanne!
     
  6. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Schauen wir mal, Susanne, ob deine Süßen auf dich hören...mich hat auf jeden Fall niemand gefragt :D Zeit ist leider auch immer noch sehr rar, aber dennoch freue ich mich :zwinker:

    Ja, das wär zu schön!!
     
  7. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Nina,

    Glückwunsch zu dem 3. Ei. Hoffentlich sind alle befruchtet. Drücke mal alle Daumen, dass die Eltern das Küken dann ganz alleine aufziehen werden.

    Wie gehen Gizmo und Maya mit der neuen Ereignissen um?
     
  8. #47 Nina33, 23. Mai 2014
    Zuletzt bearbeitet: 23. Mai 2014
    Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Huhu Moni,

    ja, es wäre toll, wenn zumindest ein Ei befruchtet wäre und auch ein kleines Küken schlüpfen würde, denn das würden wir auf jeden Fall behalten wollen. Sollten es tatsächlich mehrere werden, würden wir ein ganz liebes Zuhause suchen. Aber soweit kann man ja noch gar nicht denken, aber einen gewissen "Plan" muss man natürlich schon im Kopf haben, sonst dürfte man sie ja nicht brüten lassen. Natürlich wäre es schön, wenn Cleo und Dayo die Aufzucht alleine schaffen und ich habe mir geschworen, vier Wochen müssen sie alleine schaffen, danach würde ich "mithelfen", wenn es notwendig würde. Je länger sie bei den Eltern wären, um so besser für das Sozialverhalten, aber ich bin auch bekennende Befürworterin der Teilhandaufzucht, denn das ist meiner Meinung nach ein guter Mix aus Aufzucht durch die Eltern und durch den Menschen. Diese Tiere haben viel weniger Stress bei ihren späteren Haltern und werden sie früh genug bzw. jung vergesellschaftet, gibt es auch keine Verhaltensauffälligkeiten durch Fehlprägung auf den Menschen.

    Cleo und Dayo sind auch beides Teilhandaufzuchten und ich sehe nun jeden Tag live, wenn es drauf ankommt, können sie ebenso gut ihr instinktives Verhalten an den Tag legen, wenn es notwendig wird - bei der Brut. Das freut mich sehr, wie sie ihren Urinstinkt ausleben (auch wenn es manchmal ungewohnt und anstrengend ist...)

    Wie gehen Gizmo und Maya damit um? Gizmo kümmert sich gar nicht drum und Maya ist leider sehr neugierig und will immer mal schauen, was da in der Höhle vonstatten geht. Dayo verteidigt und verjagt sie. Es kommt aber bisher zu keinen Beißereien oder so etwas. Sollte ich so etwas beobachten oder Verletzungen an ihr sehen, werden die beiden Grauen für die restliche Zeit der Brut und ggf. Aufzucht in einer Voliere in unser Arbeitszimmer untergebracht, bis wieder Normalität in unser Vogelzimmer einzieht. Auch auf die Gefahr hin, dass die Grünen das Vogelzimmer hinterher erstmal als ihr Revier verteidigen könnten. Das ist auch der Grund, warum ich das Ganze zunächst so laufen lassen möchte.
     
  9. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Nina,

    ich bin zwar nicht oder noch nicht in so einer Situation wie du, mache mir aber bereits heute darüber Gedanken, was ich mache wenn. Ich habe mir halt gesagt, dass ich es sehr gerne den Eltern selbst überlassen würde und eben nur dann einschreite, wenn die Eltern das Küken verhungern lassen würden.

    Und ja, je länger die Küken durch die Eltern gefüttert werden, desto besser ist halt auch das Immunsystem.

    Aber eine Teilhandaufzucht finde ich auch ok, solange es keine Handaufzucht ist.

    Maya ist halt eine Henne und neugierig. Daher kannst du jetzt erst einmal froh sein, dass es noch zu keinen bösen Angriffen seitens Dayo gekommen ist. Und du hast ja auch schon den Plan B, sodass ihr schon heute wisst, was evtl. zu tun ist, wenn es darauf ankommt. Aber ich würde es genau wie du machen und erst einmal abwarten.

    Daumen sind weiterhin gedrückt.
     
  10. Ida

    Ida Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    1.095
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48149 Münster
    Hallo Nina!

    Ich bin sooooooooooooooooo neugierig!

    Wielange dauert es nochmal???

    Kannst du schon sehen, ob die Eichen befruchtet sind???

    Liebe Grüsse!Susanne!

    PS: ..also eigentlich war Ida neugierig..denn die zuppelt die ganze Zeit an meinem Ohr herum!!!

    Denke übrigens auch, dass Teilhandaufzuchten für die zukünftigen `Zuhause` das einfachste..angenehmste......sind für beide `Seiten`!
     
  11. #50 charly18blue, 27. Mai 2014
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Nina,

    ich befürworte keine Teilhandaufzuchten (nur wenn es wirklich notwenig ist, da die Küken sonst Schaden nehmen würden) , da mir einige Züchter bekannt sind, wo die Papageien auch als Naturbruten genauso zutraulich sind wie Teilhandaufgezogene (Ralf Berg, Andreas Heyne, Walter Jahn). Mir sagte mal vor einiger Zeit eine Züchterin, dass sie ein einziges Mal die Küken mit der sechsten Woche rausgenommen und fertig mit der Hand aufgezogen hat, ohne zwingenden Grund. Sie macht das nie wieder, da sie gesehen hat wie verzweifelt die Eltern ihre Küken gesucht haben.
     
  12. #51 Nina33, 27. Mai 2014
    Zuletzt bearbeitet: 27. Mai 2014
    Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Huhu Zusammen,

    also wir haben, als Cleo mal kurz draußen und ich Dayo abgelenkt habe, Streu in die Höhle gelegt, ohne die Eier zu drehen oder sonstiges. Gott sei Dank hat Cleo das auch angenommen, hätte ja auch sein können, dass sie alles inkl. Eier rauswirft. Das war glücklicherweise nicht so und sie brütet wie vorher artig weiter.

    [​IMG]

    ...ja, wir sind auch sehr neugierig und gespannt, ob da etwas schlüpfen wird!! Die Eier sind ab dem 15.05. im Abstand von drei Tagen gelegt worden, sodass Cleo nun seit dem 21.05. fest brütet. Somit könnte mit dem ersten Baby ab dem 18.06. zu rechnen sein. Ob die Eier befruchtet sind, ist wohl etwa ab dem 8./9. Bebrütungstag zu sehen, d.h. frühestens Ende dieser Woche. Wir wollen uns aber einfach überraschen lassen.

    Was das viel diskutierte Thema (Teil-)handaufzucht angeht...Von einer kompletten Handaufzucht würde ich mich ebenfalls total distanzieren und ich würde Cleo und Dayo niemals ihre Küken wegnehmen, um weiter zu füttern, wenn sie das nicht selbst super hinkriegten.

    Wo ich aber einschreiten würde, wäre die Tatsache, wenn ich merken würde, die Küken werden nicht richtig versorgt sprich sie würden verhungern. Ansonsten sollen die Beiden das mal ruhig selbst machen. Trotzdem sehe ich an unseren beiden Teilhandaufzuchten, dass sie nie Stress hatten bei der Eingewöhnungsphase, wir bis heute ein tolles Team sind und sie trotzdem instinktiv echtes Papageienverhalten an den Tag legen können. Ich würde also keine Teilhandaufzucht forcieren, wenn es nicht notwendig wäre, sie aber auch nicht ablehnen, da das Konzept in unserer Familie perfekt funktioniert. Die Kleinen würden, ob komplett von den Eltern oder teilweise von uns aufgezogen, sowieso im Familienverband groß werden. Also eine komplette reine Naturbrut würde es bei uns sowieso nie geben, da wir mehr zugegen sind, wie in einer richtigen Züchteranlage in deren Keller oder sonst wo, d. h. wo kein direkter Familienkontakt gegeben oder eben auch keine emotionale Bindung, wie das bei kommerziellen Züchtern eben aus wirtschaftlichen Gründen der Fall ist.

    Aber das alles sowieso nur unter der Prämisse, wenn etwas schlüpft...:zwinker:
     
  13. #52 Tierfreak, 28. Mai 2014
    Zuletzt bearbeitet: 28. Mai 2014
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo,

    ich kann mich Susannes Worten nur anschließen und würde ebenfalls immer eine Naturbrut so gut es geht fördern.

    Ich kennen ebenfalls Züchter, die ebenfalls Naturbrut betreiben, die die Küken aber kurz regelmäßig zum wiegen rausnehmen und worduch die Küken auch schon recht zahm werden.
    Da muss man halt schauen, in wie weit die Elterntiere da mitspielen, aber oft geht das durchaus in einem unbemerkten Moment, wenn die Alten mal kurz vor die Türe gehen. Gerade bei zahmen Elterntieren, die Vertrauen zum Halter haben, ist das meist gut machbar.

    Aber ich kenne auch Züchter, wo die Küken trotz absolut ungestörter Naturbrut auch sehr schnell von allein zahm wurden, wenn die Eltern zahm sind.
    Die Küken schauen sich ja auch viel von den Eltern ab und wenn Mama und Papa vor dem Mensch keine Angst haben, überträgt sich das meist auch schnell auf die Küken, wenn sie flügge werden.
    Gerade wenn die Tiere liebevoll in einer Familie gehalten werden und man sich mit den Jungtieren und Eltern auch entsprechend beschäftigt, werden die Kleinen sehr schnell auch schon vor der Abgabe sehr zutraulich.
    Küken aus reinen Zuchtanlagen sind dagegen erst mal logischerweise scheu, da dort einfach der intensive Kontakt zum Menschen fehlt.
    Dafür bringen sie aber ein super Sozialverhalten mit, was langfristig gesehen sicher der größere Vorteil sein dürfte, als wie ein paar Wochen Eingewöhnungsstress. Ist aber sicher auch Ansichtssache ;).

    Das würde ich auch tun, da könnte ich auch nicht einfach zugucken, wenn ich ganz ehrlich bin.

    Ich würde aber auch da erst mal versuchen, die Küken per Hand nur dazuzufüttern und sie danach wieder sofort ins elterliche Nest geben.
    Diesen Tipp habe ich schon mind. 6 Leuten gegeben, wo dieses Problem bei der Aufzucht auftauchte und bei allen hat es super geklappt und sind die Küken wunderbar unter ihren Eltern aufgewachsen. Auch diese Küken waren nachher schon sehr zutraulich.
    Teils haben die Eltern auch nach 1-2 Wochen doch wieder von allein ausreichend gefüttert, sodass die Zufütterung sogar wieder eingestellt werden konnte.
    Von daher wäre das für mich immer erst mal die erste Obtion, bevor ich die Küken bei Fütterungsproblemen ganz von den Eltern trennen würde.

    Ich persönlich würde wohl nur zur Trennung der Küken von den Eltern und Teilhandaufzucht greifen, wenn die Küken verletzt würden, wie es bei unserem Woody leider auch damals der Fall war.

    Das gleiche wurde mir auch schon von einem Züchter berichtet.
    Ich denke wir Menschen unterschätzen da unsere Papageien und ihre Familienbindung zwischen Eltern und Küken.
    Auch mit aus diesem Grund entstand meine Meinung zu diesem Thema.

    Letztendlich muss das aber jeder für sich entscheiden, wie er was und wie handhabt :zwinker:.
     
  14. #53 Nina33, 28. Mai 2014
    Zuletzt bearbeitet: 28. Mai 2014
    Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Huhu Manu und Susanne,

    ich bin mit allem, was Ihr schreibt, absolut bei euch. Wenn alles gut läuft, sollen Cleo und Dayo ihr/e Küken allein aufziehen. Das wäre auch mein großer Wunsch! Ich schrieb ja, dass sie bei uns sowieso im Familienverbund sind und daher schon zwangsläufig an Menschen gewöhnt werden. Sollte meine Hilfe notwendig werden, werde ich sie natürlich geben, wenn nicht, um so besser. Dennoch verteufel ich die TEILhandaufzucht nicht, wenn sie denn unbedingt notwendig wird, um Leben zu erhalten und zu retten. Kommt ja auch immer darauf an, wielange die Küken bei den Eltern waren, ob sie nach der Entnahme, warum auch immer, mit weiteren Küken aufgezogen wurden, um ihnen somit die wichtige Sozialisierung zu geben usw. Und sicher ist es auch wichtig, wie es danach beim zukünftigen Halter weitergeht.

    Aber vor allem muss ja erst mal etwas schlüpfen...:zwinker:

    Heute konnten wir zwei süße Fotos vom Kongopapa in spé machen

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  15. #54 charly18blue, 28. Mai 2014
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    :zustimm: :zustimm: :zustimm: So solllte es immer sein und wir alle hoffen, dass etwas schlüpft und dass Cleo und Dayo ihr Brutgeschäft vorbildlich absolvieren.
     
  16. #55 Tierfreak, 28. Mai 2014
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Einfach wunderschön, der Papa in spé :).

    Wäre echt toll, wenn was schlüpfen würde. Ich drück auf jeden Fall ganz doll die Daumen :zwinker:.
     
  17. #56 Nina33, 19. Juni 2014
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juni 2014
    Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    [​IMG]

    Huhu, ich bin's, Caro aus dem Ei, :+streiche

    nachdem ich mich ganz mühselig aus dem Ei gequält habe, bin ich endlich da!! :dance:
    Eigentlich bin ich schon ein paar Tage auf dieser Welt, aber meine Mami, die Cleo hat mich gut versteckt
    und jeden, der unserer kuscheligen Höhle auch nur zu nahe kommen wollte, ganz kräftig verjagt.

    Hihi...so konnten wir unser Geheimnis noch ein wenig für uns behalten. :zwinker: Denn ich wollte mich ja erst zeigen,
    wenn ich nicht mehr ganz so nackig bin. Gucken kann ich ja leider noch nicht, aber hören schon ganz gut.
    Und da habe ich doch ein Juchzen von den Vermietern unserer Höhle gehört, als sie mich entdeckt haben.
    Was haben die sich gefreut, als sie mich gesehen haben, als meine Mami mal kurz aus der Höhle musste.

    Zwar gab es auch ein wenig Trauer, weil sich ein Geschwisterchen von mir nicht bewegt hat, aber ich hoffe noch, das ich noch Verstärkung bekomme. Ich bin jedenfalls ganz schön kräftig und die Omi - Nina heißt sie, glaube ich, meinte heute morgen doch glatt, dass ich krähen würde wie ein Großer...Krähen...ich bin doch kein Huhn...

    Aber ich muss ja zugeben, dass ich heute Nacht mind. alle zwei Stunden meine Mami um Futter angebettelt habe, weil ich doch so ein Hunger hatte und doch auch groß werden will. Aber ich habe doch tatsächlich alle damit aufgeweckt...ich, wo ich doch so klein bin!!

    Meinen Papi, den Dayo finde ich auch ganz toll, weil der meine Mami immer so toll füttert und dann kriege ich auch immer etwas. Manchmal ist er auch mit in der Höhle. Dann ist es so richtig kuschelig. Vor allem, wenn ich unter Mamas Flügeln liegen darf. Das ist ja soooo schön warm!!

    So, jetzt muss ich noch ein wenig schlafen.
    Aber ich weiß, dass meine Omi noch ganz viele Fragen hat, damit ich bald ein richtig großer Kongopapagei werde.

    Bis später...:0-
     
  18. #57 Manfred Debus, 19. Juni 2014
    Manfred Debus

    Manfred Debus Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    2.648
    Zustimmungen:
    13
    Süß!!!
    Herzlichen Glückwunsch!!!!

    LG.
    Manni!
     
  19. Anja

    Anja Pechvogel

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Herzlich Willkommen, kleine Caro!

    Nina, das sind ja wundervolle Nachrichten. Meinen herzlichsten Glückwunsch!

    Ganz bestimmt schaut die liebe Caro aus dem Himmel auf euch hinab und freut sich mit euch, Nina.

    Ich freu mich auch total!! :):):)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #59 Thomas Geisel, 19. Juni 2014
    Thomas Geisel

    Thomas Geisel Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    14
    Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für den Nachwuchs !!!
     
  22. #60 Tanygnathus, 19. Juni 2014
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.916
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Herzlich Willkommen kleine Caro, ich freue mich rießig dass Du es aus dem Ei geschafft hast:beifall:
    Hoffentlich kommt noch ein weiteres Geschwisterchen zum kuscheln aus dem letzten Ei, das wäre schön!
     
Thema: Brutstimmung im Vogelzimmer
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. andreas heyne papagei

    ,
  2. mash papageienmenü

    ,
  3. smiley animiert goldig

Die Seite wird geladen...

Brutstimmung im Vogelzimmer - Ähnliche Themen

  1. Beleuchtung für Dummies

    Beleuchtung für Dummies: Seit dem ich auf das Forum gestoßen bin setze ich mich mit dem Thema der richtigen Beleuchtung auseinander. Mir wurden, für mein Vorhaben die...
  2. Schalldämmung im Vogelzimmer

    Schalldämmung im Vogelzimmer: Hallo ihr Lieben, ich bin neu bei euch und habe etliche Fragen aber erst ein Mal zum meinem derzeit größten Anliegen. Ich habe im Moment 2...
  3. Vogelzimmer

    Vogelzimmer: Da ich mich gerne insperieren lasse und gerade dabei bin ein ca 16qm großen Raum fertig zu gestalten für unsere 2 Grauen würde ich mich über Tips...
  4. Kanarienhenne bleibt in Brutstimmung... Was tun?

    Kanarienhenne bleibt in Brutstimmung... Was tun?: Eine meiner 6 Kanarienhennen bleibt in Brutstimmung, während alle anderen bereits mausern. Habe alles versucht, dagegenzuhalten (separat setzen,...
  5. Vogelzimmer: Zwang zur Einstreu ?

    Vogelzimmer: Zwang zur Einstreu ?: Meine Nachbarin hält Hunde und hatte das Veterinäramt zu Besuch. Die haben über den Zaun geschaut, meine Hühner gesehen und 2 Wochen später hatte...