bruttrieb?!

Diskutiere bruttrieb?! im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; also erstmal muß ich mich bei euch bedanken, ich habe beim mitlesen derart viele neue erkenntnisse über meine vögel gewonnen, daß ich sie viel...

  1. steko

    steko Guest

    also erstmal muß ich mich bei euch bedanken, ich habe beim mitlesen derart viele neue erkenntnisse über meine vögel gewonnen, daß ich sie viel besser verstehen und ihre eigenarten viel besser verteidigen kann.
    bücher bringen nicht mal einen bruchteil der informationen.

    frage
    louis und klopfer suchen gerne in dunklen ecken herum, klettern in kartons zerlegen sie und "brüten", nicht nur im frühjahr, sondern das ganze jahr über. weil sie das so gerne machen (oder der trieb sie zwingt), lasse ich sie.
    nun ist es aber so, daß louis niemanden an seinen karton b.z.w. "seinen" schrank läßt ( es ist viel besser geworden, früher durfte man nicht mal das jeweilige zimmer betreten) und klopfer nur mich in die nähe läßt.
    miteinander gehen sie respektvoller um, aber vertreiben sich auch. obwohl louis neulich einen ganzen nachmittag versucht hat, zu klopfer zu kommen, weil der unterm bett so spannende geräusche gemacht hat, wurde er immer wieder verjagt.

    nun ist es ja so, daß ihre agressionen eng mit diesem bruttrieb verknüpft sind, nehme ich an. soll ich also alle winkel verstopfen? wobei man wohl anmerken muß, daß klopfer ÜBERALL brütet, auch ganz ohne alles.

    und wie genau muß die tageszeit eingestellt werden, um den bruttrieb zu dämpfen? soll ich das überhaupt machen?

    sonnenblumenkerne lasse ich schon weg.

    und wird klopfer weniger anhänglich sein, wenn er nicht so viel brüten will und sich mehr für louis interessieren und andersrum?

    also danke schon mal im voraus, wahrscheinlich hab' ich's wieder jahrelang falsch gemacht!

    :~ :? :~ :(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Federmaus, 8. April 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Stephanie :0-


    Ich würde alles was zum Brüten animiert entfernen und alle Dunklen Ecken verbauen.

    Tageszeitverkürzen wird jetzt schwierig werden da es immer länger hell wird. Sie sollte aber 12h nicht überschreiten. Vielleicht kannst Du die Volie ja mit einer decke abdecken.
    Es sind natürlich jetzt im Frühling schon sehr viele Hormone da die den Bruttrieb anregen.

    Außerdem kein Keim- und Eifutter.

    Bei mir ist die Aggression im Moment enorm untereinander. Wenn der Bruttrieb vorbei ist wird das wieder viel besser.

    Wahrscheinlich wird sich auch Klopfer dann mehr für Luis interessieren.

    Anhänglich sind meine danach viel mehr. Denn während des Brütens haben sie wenig Zeit dafür.
     
  4. #3 Stefan R., 8. April 2003
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo:),

    schön, dass Dir das Forum weiterhilft, ich konnte hier schon auch so einige wertvolle Tipps mitnehmen.

    Das hindert ihn/sie nicht daran. Klopfer ist eine Henne, stimmts? Also wenn ja, dann legt sie ihre Eier auch einfach auf den Käfigboden ab.
    Es ist sinnvoll, dunkle Ecken zu verstopfen, damit sie nicht unnötig in Versuchung kommen. Sozusagen als vorbeugende Maßnahme. Aber wenn es einmal soweit ist, dass sie schon am Suchen und mitten in Brutstimmung sind, kannst Du nicht mehr viel ausrichten, denn dann sind die Eier schon so gut wie unterwegs. (Das kenne ich aus Erfahrung mit meiner Henne :s )

    Man sollte den Tag künstlich verkürzen, damit sie aus der Brutstimmung kommen. Da habe ich aber keine konkreten Angaben parat. Ich würde sagen, ungefähr die Tageslänge, die es am Winteranfang hat.(:?)
    Ich mache es so, dass ich Sonnenblumenkerne ganz weglasse wegen dem Fettgehalt. Ich finde, Vögel in Wohnungshaltung verbrauche in der Regel sowieso nicht so viel Energie, dass sie SBke nötig haben. Es gibt Saatenmischungen mit anderen viel gesünderen Saaten.
    Außerdem lege ich auch mal ein paar obst- und grünzeugfreie Tage ein, zum einen weil meine Henne sowieso einen empfindlichen Magen hat, zum anderen weil zu viel Obst und Grünzeug auch den Bruttrieb stark fördern kann.

    Durchs Brüten schließen sie ja gerade eine enge Paarbindung, das ist ja auch nötig, um gemeinsam die Jungen großzuziehen, da beide Elternteile brüten.
    Jetzt stellt sich mir natürlich die Frage: Ist Klopfer eine Henne oder hast Du zwei Hähne?
     
  5. steko

    steko Guest

    zwei fehlgeprägte hähne

    klopfer ist auch ein hahn, da bin ich ganz sicher, er versucht nämlich immer meinen kopf zu poppen. allerdings sitzt häufig neben mir oder in einer ecke und sieht aus, als hätte er eier unter sich, ich weiß allerdings nur aus fotos, wie das aussieht. ich versuche mal eins zu machen.

    klopfer glaubt leider, ich wäre seine partnerin. und damit niemand meint, das wäre niedlich, schreibe ich jetzt mal, daß es für uns beide sehr anstrengend ist. ich erfülle seine erwartungen nämlich in keinster weise und er ist schon höchst unglücklich, wenn ich nur aufs klo gehe und äußert das auch lautstark. wenn er die bindung zu mir lockern würde und sich mehr mit louis beschäftigte, wäre das eigentlich der sinn der sache. denn obwohl sie sich akzeptieren, sind sie nicht gerade kumpels, andererseits ist es schon ein riesenfortschritt, daß sie überhaupt so weit gekommen sind.

    gut, daß ihr das mit dem obst, gemüse und keimfutter sagt, ich war schon ganz stolz, daß louis es inzwischen frißt, seit's keine sbk's mehr gibt. und klopfer schlingt es begeistert in sich hinein. dann gibt's jetzt künftig nur noch recht armselige malzeiten. 8o

    au weia, da werden die jungs aber sauer werden, wenn ich jetzt alle nistmöglichkeiten verstopfe.8o :? 8o 8(
    ich fang gleich an;)
    danke:0-
     
  6. #5 Stefan R., 8. April 2003
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Also ein gutes Mittelmaß machts, ganz auf Obst und Gemüse solltest Du nicht verzichten. Keimfutter gebe ich persönlich nicht, da ich mir wegen der Schimmelgefahr nicht sicher bin. Meine fressen aber Obst und sowas, also brauche ich das eh nicht unbedingt. Ein paar obstfreie Tage schaden nicht.
    Wie ich schon geschrieben habe, meiner Pearl tut es im Gegenteil gut, da ihr Magen empfindlich ist (leider:( ).
     
  7. steko

    steko Guest

    das habe ich ganz vergessen

    ich decke die voli nachts immer ab,
    einerseits um morgens meinen schatz und meine nachbarn zu schonen, denn das hallo und trara ist nur halb so laut, wenn ich sie wecke und gleich rauslassen kann, als wenn sie empört danach verlangen rausgelassen zu werden. ;)
    andererseits abends, weil die vögel dann nicht ständig wieder aufwachen, wenn ich noch im zimmer bin. schätze ich selbst nämlich nicht besonders, immer wieder geweckt zu werden.:k
    tschüß:0-
     
  8. #7 Stefan R., 8. April 2003
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Das ist, wie ich finde, sinnvoll. Viele sagen, die Vögel hätten Angst vor der Decke und das sei nicht so gut, ich finde es aber sinnvoller, die Tiere abzudecken abends, als dass sie unnötig gestört werden, wenn das Licht noch an ist.
     
  9. steko

    steko Guest

    ich hätte es auch gar nicht über mich gebracht, gar kein obst mehr zu geben. ;)
    dann versuche ich halt ein gesundes mittelmaß zu finden.

    beim keimfutter hängt es, glaube ich, u.a. von der qualität des futters und von der temperatur ab. also, wenn man schlechtes futter im sommer ansetzt, kann es sehr schnell schimmeln. wenn man keimfähiges saatgut bei mäßigen temperaturen ansetzt, eher weniger.
    :0-
     
  10. #9 Stefan R., 8. April 2003
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    :DOK

    Schon, aber es ist mir generell einfach zu riskant wegen dem Schimmel. Ich pflanze in einer flachen Schale das Körnerfutter, gemischt mit Kresse und einfachen Grassamen an. Das und Vogelmiere ist im wesentlichen das Grünfutter, was ich anbiete, neben Apfel und Möhre.
    Ich gebe das immer unterschiedlich, damit sie Abwechslung haben. Aber nicht mehr soviel, weil meine Nymphenhenne vor kurzem extremen Durchfall hatte und mein TA mir von zuviel Frischkost abgeraten hatte, weil der Vogel zu empfindlich sei. Ist halt nicht jeder Nymph gleich:)
     
  11. steko

    steko Guest

    aussaaten

    das mit dem aussähen ist ne prima sache, da haben sie auch ordentlich zu tun. habe neulich beim bauhaus-gartencenter futterklee-saatgut etc in der hand gehabt, meinst du das wäre eine alternative zu vogelmiere? denn hier in der stadt ist die schlecht zu bekommen. könnte allerdings mal im botanischen garten schauen, denn dort dürfen sie draußen nicht spritzen.:D

    allerdings habe ich früher viel unkraut von meinen eltern mitgebracht. charus (ziegenhahn) hat fein säuberlich und stundenlang jede fruchtkapsel von VM, hirtentäschl, springkraut u.sw. einzeln aufgepult. und jedes samenkorn einzeln gefressen. wärend die nymphen einfach reingehaun haben.

    übrigens habe ich jetzt alle nistmöglichkeiten entfernt und hier herrscht große empörung und geschrei, ob meiner unverfrorenheit. sie werden sicher in den nächsten tagen noch was neues finden, das ich verstopfen muß.:k aber ich hoffe, daß dann langfristig eine besserung eintreten wird.:)
     
  12. #11 Stefan R., 8. April 2003
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Klee ist auch gesund:) Gibt es bei Euch denn kein Gartencenter, wo es Vogelmiere zu kaufen gibt? Bei uns hier kann man beim Dehner Vogelmiere in kleinen Töpfen bekommen, 1,55 € das Stück.

    Ansosten schaul mal hier:

    Link

    Da kannst Du viele Einzelsaaten bestellen. Feine Sache;)
     
  13. Bell

    Bell Guest

    Hallo,

    ich bin mir bei Klee nicht ganz sicher, ob der nicht doch giftig ist für unsere Vögel ??? Die Blütenstände von manchen Kleesorten ok, aber der Klee an sich ? Ich habe es auf jeden Fall noch nie angeboten.

    Nun zum Bruttrieb.

    Das Beste wäre es natürlich, wenn sie ihren Bruttrieb mal ausleben könnten, und daß von A-Z. Da scheitert´s natürlich gleich an dem eierlegenden Part bei Deinen Nymphen und nicht zuletzt daran, daß sie mit dem weiblichen Gegenstück ihresgleichen wohl nicht viel anfangen können. Es bedarf auch wohl einer sehr wesensfesten und rabiaten Henne, die Deinen Hähnen die "Stirn" bieten kann :D.

    Du kannst natürlich weiterhin versuchen diesen Trieb zu unterdrücken, doch besser wird es dadurch nicht werden.

    Wir sind im Begriff unsere Außenvoliere zu erweitern, so daß bald die Möglichkeit bestünde auch solche Nymphen, wie Deine zur Resozialisierung und Verpaarung aufzunehmen. Wenn Du möchtest können wir gern nochmal einen Versuch starten. Louis und Klopfer sind nun auch schon ein wenig an Artgenossen gewöhnt, so daß sie nicht mehr so aggressiv reagieren werden, wie derzeit Louis. Notfalls kann ich sie dann aber auch außer Reichweite, aber in Sichtkontakt zu den anderen Nymphen setzen, so daß sie sich langsam an ihresgleichen gewöhnen können.

    Nur ein Vorschlag. Wenn Du das lieber nicht willst, dann kann ich das auch verstehen.

    liebe Grüße

    Bell
     
  14. #13 Federmaus, 9. April 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-

    Im Buch Vogelfutterpflanzen steht Klee als Futter drinn.

    Ich habe meinen die Weißen- und Rotenblüten gegeben.
    Er wird gerne zerlegt, ich schätze mal das der Klee süß ist.
     
  15. steko

    steko Guest

    superforum

    sorry, daß ich mich erst jetzt wieder melde, hatte mächtig zu tun.

    @ stephan nee, hier gibt,s keine vogelmiere zu kaufen. danke für den link!

    @ bell du bist phantastisch! und völlig nymphverrückt:D

    ich weiß natürlich nicht, wie klopfer das mit seinen 20 jahren sieht, wahrscheinlich ist er erstmal ziemlich gefrustet und louis auch. aber wenn es noch eine möglichkeit gibt, ihnen zu helfen, dann sollten wir das auf jeden fall versuchen, weil sie langfristig sicher mit partnerinnen glücklicher sind, als mit mir. - beim besten willen, auch ich muß mal einkaufen gehen etc...

    VERSUCH MACHT KLU(CH)G!

    aber, wenn es wahnsinnig lange dauert und sie schrecklich dabei leiden, hole ich sie wieder nach hause, ok?
    :0-
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Bell

    Bell Guest

    Aber klar ! Leiden sollen sie nicht und wer weiß ? Vielleicht findet sich ja wenigstens für einen der Beiden die Liebe auf den ersten Blick ? :)

    Doch, wie gesagt, wir haben mal gerade die Pflanzen und Bäume umgepflanzt, die da standen, wo die Anbauten hin sollten und es wird noch eine irrsinnige Arbeit werden die Voliere zu erweitern. Du kennst ja den jetzigen Bau und die neuen Teile werden insgesamt mehr als doppelt so groß, aber in gleicher bauweise. Kann also noch etliche Monate dauern und ´ne Menge Schweiß kosten.

    Wer Lust hat knapp 40 m 80 cm tiefe Fundamente zu buddeln ist herzlich eingeladen. Sind ja nur etwa 13 cbm Erde, also etwa 160 Karren :D :k

    liebe Grüße

    Bell
     
  18. steko

    steko Guest

    leider ein bißchen weit,

    @ bell leider ein bißchen weit, um mal einen tag zum buddeln vorbeizukommen;)

    aber wenn wir wieder nach osnabrück fahren sollten, legen wir einen zwischenstop ein, und schaffen ein paar karren weg.:)

    naja, wir haben zeit und können warten, ist ja nicht das erste mal, daß wir so eine agrophase durchmachen. aber es tut gut daran zu denken, daß es vielleicht, vielleicht das letzte mal sein könnte.


    @ all im moment sind sie richtig böse, auch miteinander. und suchen alles ab, um eine höhle zu finden und wehe, sie kommen sich dabei in den weg.
    nach einer weile werden sie sich daran gewöhnt haben, daß es einfach keine höhle gibt und dann wird es wieder besser werden.

    danke für eure hilfe :0-
     
Thema: bruttrieb?!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kanari Haltung im Winter

Die Seite wird geladen...

bruttrieb?! - Ähnliche Themen

  1. DAUERBRUT Sperlingspapageienweibchen und gerupft, bitte dringend um Hilfe

    DAUERBRUT Sperlingspapageienweibchen und gerupft, bitte dringend um Hilfe: Mein Sperlingspapageienweibchen brütet ständig. Bin schon ganz verzweifelt den sie ist richtig schwach schon. Ich gebe immer neben dem Futter das...
  2. Bruttrieb eindämmen

    Bruttrieb eindämmen: Hallo! Ich habe zwei Nymphensittichweibchen (Mutter und Tochter) die schon seit 15 Jahren bei mir sind. Seit 2 Jahren haben sie eine grössere...
  3. starker Bruttrieb beim Hahn

    starker Bruttrieb beim Hahn: hallo, mein Farbkanarienhahn sammelt Fusseln und zupft an jedem Textil herum was er findet. Ist das normal?Ich habe ihm jetzt scharpie gegeben,...
  4. Schon wieder brüten lassen?

    Schon wieder brüten lassen?: Hallo liebe Kanarienfreunde, meine Kanarienhenne möchte nun nach zwei unbefruchteten Gelegen wieder ein Nest bauen. Jetzt stellt sich mir die...
  5. Bruttrieb

    Bruttrieb: Hallo, ich wollte mal fragen, wieviel Zeit eure zwischen dem Eierlegen haben. Bei Lara waren es die letzten beiden male grade jeweils 4 Wochen....