Brutzeit und anderes

Diskutiere Brutzeit und anderes im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo! Ich habe gestern diese Internet-Seite gefunden und hoffe, dass mir irgendjemand mit Rat und Tat zur Seite stehen kann. :? Es geht um...

  1. #1 Charli(n)e, 3. Juni 2004
    Charli(n)e

    Charli(n)e Guest

    Hallo! Ich habe gestern diese Internet-Seite gefunden und hoffe, dass mir irgendjemand mit Rat und Tat zur Seite stehen kann. :?

    Es geht um unseren Graupapagei Charlie. Den hatten wir meinem Vater zu seinem 50. Geburtstag geschenkt. Die 1. Bezugsperson war meine Mutter, die aber leider 1996 starb. Ab da war mein Vater sein "bester Freund". Als aber auch er im Februar dieses Jahr plötzlich starb, haben wir ihn jetzt zu uns nach Hause geholt. Ich behaupte mal, das er sich hier sauwohl fühlt, da bei uns immer Action ist und es viel zu erleben gibt. Er war sogar handzahm, was er früher nicht unbedingt war bis... ja, bis zu 23.5.04. 8o
    Denn da hat sich unser Charlie, nach 17 Jahren :s, einfach während des Formel 1-Rennens entschieden ein Ei zu legen! Wir waren völlig baff, da wir all die Jahre gedacht haben, er sei ein Männchen. Aber diesem Irrtum unterliegen wohl viele, nachdem was ich jetzt so gehört habe. Also diesem einen Ei folgten noch zwei andere, welche wir ebenfalls sofort aus dem Käfig entfernt haben (Fehler?).
    Seit zwei Tagen sitzt sie nun auf Ihrer Stange und "umflügelt" ihr Holzspielzeug. Sie sitzt fast den ganzen Tag press an diesem Ding und schläft. Sie frisst nicht viel und reden will sie schon mal gar nicht mehr. Nur ab und zu kommt ein kleines aber "zartes" Wörtchen aus ihrem Schnabel. Sie reagiert sehr aggressiv, wenn man sich ihrem Käfig nähert.
    Jetzt meine Fragen: Ich vermute mal, das sie sich dieses Spielzeug als Brutersatz auserkoren hat. Liege ich da richtig? Hätten wir die Eier vielleicht ein bißchen länger im Käfig lassen sollen (wobei sie zwei davon direkt von der Stange gelegt hat und die kaputt waren)? Wie lange dauert diese (Brut-)Phase an? Wann legt sie denn wieder Eier (Zyklus)?
    Außerdem würde ich gerne wissen, bitte jetzt nicht lachen ;), warum Charli(n)e überhaupt Eier legt. Ich dachte, die legen nur Eier, tja, wenn auch ein Hahn mit von der Partie ist. ;)
    Also, vielleicht kann mir jemand raten, wie wir mit ihr umgehen sollen. Sollen wir sie in Ruhe lassen oder nicht? Und wie können wir ihr etwas gutes tun.

    Vielen Dank schon jetzt. Tschüssi!!!! :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Charli(n)e,

    zunächst erst einmal herzlich willkommen hier unter den Grauenfans! :0-

    Ich finde es super von euch, dass ihr die Charline (sie hat sich ja nun geoutet :D ) bei euch aufgenommen habt und euch liebevoll um sie kümmert!

    Ja, das war ein Fehler. Aber ihr konntet das ja nicht wissen...
    Auch waren ja 2 Eier kaputt...
    I.d.R. legen die Vögel immer wieder nach, bis ihr Gelege vollständig ist. Und dies kann ganz schön an die Substanz des Vogels gehen.
    Das ist ganz normal, sie will ihren Bruttrieb ausleben. Die Aggressivität ist ebenfalls normal, denn sie möchte ihr "Gelege" verteidigen.

    Was ihr nun machen könnt?
    Gebt ihr doch eine Nistgelegenheit, kann schon ein ganz normaler auf dem Kopf stehender Karton sein (mit einem Eingang als eine Art Höhle). Möglich wäre es, ihr künstl. Taubeneier unterzulegen, sodass sie nicht selbst wieder auf die Idee kommt zu legen.
    I.d.R. verlassen sie das Gelege nach Ablauf der Brutphase (ich glaube ca.30 Tage) von selbst und werden wieder "normal".
    Auf oder neben dem Spielzeug brütet sie auch gerade (könntet ihr ja in den Karton legen). Sie gehen auch nur selten zum Futtern raus. Stelle ihr den Futter- und Wassernapf gut erreichbar neben den "Brutplatz" auf.
    Gut wäre auch, wenn ihr Charline jetzt aufgrund des Eierlegens Kalzium zufüttern könntet, damit keine Mangelerscheinungen auftreten.

    Schau, die normalen Hühner legen ja auch täglich ihre Eier. ;)
    Gut, täglich wird sie nun nicht legen. Eventuell im nächsten Jahr mal wieder...
    Aber auf alle Fälle sind die Eier unbefruchtet gewesen, denn es fehlt ja der Hahn...
    Ja, lasst sie ganz einfach machen (bis auf die Höhle, die ihr ihr geben solltet und die Näpfe in Reichweite). Sie sollte ihren Bruttrieb ausleben können.

    Am besten wäre es natürlich, ihr könntet Charline in absehbarer Zeit ein stattliches graues Gockelchen im ungefähr selben Alter zur Seite gesellen. Da hätte sie ihre Beschäftigung. ;)

    Habt ihr Bilder von Charline? Wir sehen uns doch immer sooo gerne graue Schätzchen an... :jaaa: ;)
     
  4. #3 Karin G., 3. Juni 2004
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.184
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Charline
    einfach so? Ohne minutenlanges grosses Ächzen und Stöhnen? Aber vielleicht habt ihr das auch durch das Autorennen nur nicht gehört. Wenn ich da an das erste Ei von unserem roten Geier denke, wir meinten, der Vogel kratzt ab in seiner Schlafhütte. Sie hatte damals auch keinen Hahn.
     
  5. fisch

    fisch Guest

    Hallo Charli(n)e,

    auch von mir ein Herzliches Willkommen :0-
    Wünsche dir viel Spaß hier und uns wünsche ich Bilders :D
     
  6. Evelin

    Evelin Guest

    Hallo Charli(n)e,

    erst mal ganz herzlich Willkommen im Grauen-Forum :0- :0- :0- .

    Ich finde es ganz toll, dass ihr das graue Geierchen so liebevoll bei Euch aufgenommen habt.

    Sybille hat Dir ja auf Deine Fragen schon sehr ausführlich geantwortet. Dem ist eigenlich nichts mehr hinzuzufügen.

    Auf Deine letzte o.g. Frage möchte ich aber doch noch mal extra kurz eingehen:
    Das Beste, was Ihr für Euer süsses Mädel tun könnt, das wäre, ihr einen hübschen kleinen Mann dazuzusetzen.
    Das kleine Prachtmädel ist wahrscheinlich die ganzen 17 Jahre lang ohne Partner gewesen. Da wär`s wirklich an der Zeit, ihr einen Partner zum Schmusen, Unterhalten, Kuscheln, Kraulen usw. zu gönnen. ;) :jaaa:

    Alles Liebe für Eure Kleine......... :) :0- :0- :0-
     
  7. #6 Charli(n)e, 4. Juni 2004
    Charli(n)e

    Charli(n)e Guest

    Hallo Evelin,

    vielen lieben Dank für deine Antwort. Der Ratschlag mit der Nisthöhle war super. Sie wollte zwar keinen Karton, dafür sitzt sie jetzt aber in unserer großen Keramikschüssel auf kleingerissenen Zeitungsstücken und "gluckt". Weißt Du auf was? Auf kleinen hellgelben Kunststoff-Ostereiern! Damit ist sie scheinbar zufrieden.
    Das wir die Eier gleich entfernen sollten, war ein Ratschlag unseres Zoohändlers (selbst angeblich Züchter)! Sonst hätte ich das eine doch nicht gleich weg. Er sagte, es wäre besser für sie. 0l
    Jetzt hätte ich noch eine kleine Frage an Dich: Du meinst also, das Charline nach ca. 30 Tagen einfach aufhört und wieder ein "normaler" Papagei sein wird, obwohl sich bei den Eiern nichts getan hat? Wartet sie nicht darauf, das die Kleinen schlüpfen? :bahnhof:
    Und die legen wirklich nur einmal im Jahr? Oder muss das nicht so sein?
    Vielleicht hast du ja nochmal Zeit und Lust mir zu schreiben.
    Übrigens: Wenn ich das mit dem "Fotos-in-den-Computer-reinkriegen" hinkriege, schicke ich Euch welche, ok?

    Bis dahin seid alle gegrüsst von Charline mit Anhang! :0-
     
  8. #7 Charli(n)e, 4. Juni 2004
    Charli(n)e

    Charli(n)e Guest

    Hallo Evelin,

    ich nochmal. Ich habe gerade gemerkt, dass mir Sybille so lange geantwortet hat. Du hast das ganze bestätigt. Sorry, für die Verwechslung! Aber auf eine Antwort von Dir würde ich mich auch freuen.

    Charline
     
  9. fisch

    fisch Guest

    Hallo Charline,

    bin zwar weder Sybille noch Evelin, aber vielleicht nimmst du auch meine Antwort;-)
    Die Hennen wissen instinktiv, wenn die Brutdauer überschritten ist, dass keine Jungen mehr schlüpfen werden und verlassen das Gelege einfach wieder.
    Im Normalfall findet jedes Jahr nur eine Brut statt :)
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Karin G., 4. Juni 2004
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.184
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    aber Ausnahmen bestätigen die Regel.... :D

    Hallo Charline
    wegen Bilder anhängen schau mal ins Forum Werkstatt rein, diese Beiträge. Sie stimmen zwar textlich nicht mehr so ganz, sind noch auf die alte Vogelforen-Version ausgerichtet, aber das Wichtigste ist auf jeden Fall die Bearbeitung der Bilder auf die erlaubte Datenmenge (34,7 KB, Grösse 468 x 400 Pixel).
     
  12. Utena

    Utena Guest

    Hallo Carli!
    Herzlich Willkommen bei den VF!
    Ich kann mich sybille nur anschließen, unbedingt das nächste mal die Eier der Dame lassen und sie so lange darauf herumbrüten lassen wie sie möchte, die Eier bitte erst dann entfernen wenn das Interesse nachläst, so kann sie ihren natürlichen Brutinstinkt ausleben.
    Versuchen wirklich Nisthöhlen anzubieten und was natürlich auch nicht schlecht wäre das artgleiche Gegenstück.

    Graue Weibchen brauchen oft keinen männlichen Partner um Eier zu legen, darum ist es auch sehr wichtig wie Nicole schon schrieb für eine ausreichende Kalziumversorgung zu achten, die durch die normale tägliche Nahrung unzureichend aufgenommen wird und speziell es bei eierlegenden Weibchen zu einer Unterversorgung kommen kann und daraus resultiert dan wieder die gefürchtete Legenot die schon viele Vögel ins Jenseits befördert hat.
     
Thema: Brutzeit und anderes
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. graupapagei ins jenseits befoerdern