BS-Amazonen-Henne würgt Fressen hoch

Diskutiere BS-Amazonen-Henne würgt Fressen hoch im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo ihr Lieben, ich mache mir Sorgen um meine Henne. Ich habe sie seit fast 3 Wochen und möchte sie mit meinem Hahn verpaaren. Beide sind...

Schlagworte:
  1. Yvi

    Yvi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    68542 Heddesheim
    Hallo ihr Lieben,

    ich mache mir Sorgen um meine Henne. Ich habe sie seit fast 3 Wochen und möchte sie mit meinem Hahn verpaaren. Beide sind schon älter (ca. 25 und 38 Jahre) Mir ist aufgefallen, dass sie ihr Fressen hochholt. Sie macht keine Würg-Bewegungen, wie ich es vom Hahn kenne. Sie zieht es hoch und frißt es wieder. Dachte erst es ist was Hennen-typisches. Aber Samstag Abend war es sehr viel, wie heller Brei. Sonst habe ich das Futter noch erkennen können, wie z. B. Weintrauben-Stücke. Sonst macht sie einen guten Eindruck. Sie sitzt jetzt seit einer Woche im Montana-Käfig, getrennt vom Hahn. Sie hat es aber vorher auch schon gemacht, als sie den Hahn noch nicht kannte.

    Hier könnt ihr euch ein Video von meiner Henne anschauen: https://picasaweb.google.com/115762562831480039201/BSHenneWurgen?authuser=0&authkey=Gv1sRgCObE09qigM7hEw&feat=directlink

    Kann mir jmd einen Rat geben? Ist das Paarungsverhalten? Ich dachte in der Natur füttern Männchen die Weibchen? Oder ist das beidseitig? Ist das erbrechen?

    Vielen Dank für eure Antworten
     
  2. #2 zwilling, 01.08.2011
    zwilling

    zwilling Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.01.2009
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Yvi,
    für mich sieht es so aus, als wenn es ein weißes, etwas schleimiges, leicht schaumiges Sekret ist. Oder täusche ich mich? Wie lange macht sie das schon? Hat sie den Kopf blank geputzt? Von meinem BS-Ama-Pärchen kenne ich das nicht. Meine füttern sich mit noch fast erkennbaren Körnern. Unsere BS-Amas füttern sich gegenseitig, auch unsere Graupapageien. Ich an Deiner Stelle würde einen vkTA aufsuchen und die Henne durchchecken lassen. Sicher ist sicher. Ich bin in der Beziehung immer übervorsichtig.
    Ich drücke Dir die Daumen, dass sich die Ursache für die Symptome finden lassen.
    Gruß
    zwilling
     
  3. Yvi

    Yvi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    68542 Heddesheim
    Ja bisher war es so das man das Futter noch erkennen konnte. Diesmal war es tatsächlich sehr breig. Sie macht das schon die drei Wochen in denen ich sie habe. Hatte mir leider erst nichts dabei gedacht. Ich denke auch, solange man sich unsicher ist, besser zum TA.
    Ich hatte eine Ankauf-Untersuchung machen lassen. Viren-Tests, Organprofil, Abstriche und sogar Endoskopie. Alles war in Ordnung...
    VG
     
  4. #4 zwilling, 01.08.2011
    zwilling

    zwilling Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.01.2009
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Yvi,
    ich habe soeben noch einmal in meinem Buch "Leitsymptome bei Papageien und Sittichen" von Michael Pees u. a. nachgesehen. Darin sind mehrere Ursachen für Erbrechen aufgeführt, u. a. Fremdkörper, Bakterien u. s. w.. Ich würde die Henne umgehend einem vkTA vorstellen, um die Ursache abzuklären. Es gibt auch Krankheiten, die sind so versteckt, das sie labortechnisch nicht immer positiv ausfallen oder erst beim nächsten Test.
    Alles Gute für Deine Henne.
    Gruß
    zwilling
     
  5. #5 zwilling, 02.08.2011
    zwilling

    zwilling Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.01.2009
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Yvi,
    wie geht es Deiner Henne heute?
    Bist Du auch im Orchideenforum? Ich bin dort nicht angemeldet. Bin dort bisher nur stiller Leser.
    Gute Besserung
    zwilling
     
  6. Yvi

    Yvi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    68542 Heddesheim
    Hallo zwilling,
    danke für deine Tips.
    Ich war gestern mit ihr beim TA. Generell ist sie etwas ruhig und gähnt auch häufig. Das spucken bzw. brechen kommt recht häufig vor, manchmal direkt nach dem Fressen.
    TA vermutet Kropfentzündung, mal schauen was beim Abstrich rauskommt. Wenn da nichts raus kommt, vermutet er noch der Borna-Virus. :-( Wäre furchtbar... Hätte sich dann mein Hahn schon angesteck? Sie sind noch getrennt duch eine Trennwand. Habe noch nicht gesehen, das sie Kontakt durch die Gitterstäbe aufgenommen haben... Wie wird der Borna-Virus übertragen?
    Wegen ihrem Köpfchen: sie war zuletzt mit 5 Amazonen in einer Außenvoliere, ich denke sie haben ihr ein paar Federn rausgepickt. Aber das wächst schon wieder gut nach.
    Orchideenforum? Was meinst du? Kenne ich nicht.
    Vielleicht kann man das Thema in BS-Henne spuckt bzw. bricht ändern, wäre aussagekräftiger.
    VG
     
  7. #7 zwilling, 03.08.2011
    zwilling

    zwilling Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.01.2009
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Yvi,
    zu dem direkten Übertragungsweg habe ich nichts gefunden, aber diese Seite, die auch weiterführende Links hat: http://www.shg-bergstrasse.de/html/Borna/startborna.html
    Vielleicht helfen Dir die Informationen weiter. Eine Borna-Virus-Erkrankung ist auf jeden Fall meldepflichtig. Kommt auch bei Schafen vor. Kann sich Deine Henne in der Haltung mit den anderen Vögeln angesteckt haben? Haben die Vögel dort auch Krankheitssymptome? Wenn Schafe, Pferde u. s. w. in der Nähe waren, kann sie sich vielleiht dort angesteckt haben? Ich hoffe, für Deine Henne und Dich, dass die Diagnose nicht zu trifft. Ganz festes Daumen drücken meinerseits.
    Im Orchi-Forum habe ich eine Nutzerin mit Deinem Nickname gefunden, deshalb die Frage, ob Du dort auch wärst.
    Grüße
    zwilling
     
  8. Yvi

    Yvi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    68542 Heddesheim
    Vielen Dank für die Tips.
    Jetzt versuche ich erstmal ruhig zu bleiben und die Ergebnisse vom Abstrich abzuwarten. Boah, wäre echt schrecklich.
    Also eigentlich steht da Borna-Virus ist nicht mehr meldepflichtig. Da wo sie vorher war, waren Koppeln um den Garten, ich glaube da standen Pferde, bin mir aber nicht mehr sicher. Wüßte nicht das die Symptome gezeigt haben.
    Dann gibts eine Doppelgängerin von mir im Orchideen-Forum. :-)
     
  9. #9 zwilling, 06.08.2011
    zwilling

    zwilling Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.01.2009
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Yvi,
    wie geht es Deiner Henne in der Zwischenzeit? Hoffentlich hat sich ihr Zustand stabilisiert. Ich drücke weiterhin die Daumen.
    Gruß
    zwilling
     
  10. #10 charly18blue, 06.08.2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25.01.2004
    Beiträge:
    12.816
    Zustimmungen:
    440
    Ort:
    Hessen
    Hallo Yvi,

    Du hast ganz recht, Borna ist bei Psittaziden nicht meldepflichtig. Wenn Deine Henne den Virus hat wird Dein Hahn ihn auch haben. Aber es muß nicht sein, dass es zwangsläufig zu einer Erkrankung führt. Es gibt genug Vögel die damit leben, ohne dass sie jemals Krankheitssymthome zeigen. Auf was Dein TA wahrscheinlich hinaus will bei Deiner Henne ist PDD. Ich hoffe sehr, das das nicht die Diagnose sein wird. Ist Deine Henne schon geröntgt worden, damit man sieht wie der Drüsenmagen aussieht? Darf ich fragen bei welchem Tierarzt Du bist (bitte per PN).
     
  11. Yvi

    Yvi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    68542 Heddesheim
    Hallo,
    am Freitag habe ich den Befund bekommen. Der Abstrich vom Kropf war ohne besonderen Befund. Jetzt wird der Borna-Virus-Test durchgeführt, ich denke, das ich bis Ende der Woche das Ergebnis habe.
    Sie spuckt bzw. erbricht sich weiterhin. Meistens macht sie es direkt nach dem Fressen, manchmal kann man das Futter noch erkennen. Im Vergleich zum Hahn ist sie doch eher ruhig und schläft mehr. Mir ist auch die letzten Tage aufgefallen, das sie öfter mal niest.
    Die Ungewissheit ist echt schrecklich.
    VG
     
  12. delsab

    delsab Guest

    Halo Yvi,
    wie geht es ihr heute? Vielleicht hilft es ihr statt Wasser Kamillentee zum trinken zu geben?
    Bei uns sind alle Daumen und Krallen gedrückt!
     
  13. Yvi

    Yvi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    68542 Heddesheim
    Vielen Dank!
    Die letzten zwei Tage, dachte ich, es geht bergauf. Hatte sie nicht mehr spucken sehen und nicht mehr sooft genossen oder geniest... Aber gestern Abend hat sie leider wieder gespuckt und genossen. Sie hat aber auch ein verstopftes Nasenloch... Heute Morgen hat sie dafür wieder lautstark den Tag begrüßt. Also es geht auf und ab, denke am Freitag kriege ich den Befund vom Borna...
    Gestern Abend ist sie auch noch von der Stange gerutscht und plumps lag sie auf den Boden... :-( Direkt danach hat sie dann gespuckt.
    Ihr fehlt eine Kralle... Kennst ihr das, das die manchmal so kippeln? Ab und zu, ist immer so ein ganz kleiner Klipper drin.
    Mein Hahn hat noch alle Krallen, er macht das nicht. Hatte mal kurz ne Venezuela zur Pflege. Ihr fehlte auch eine Kralle und sie hat das auch gemacht, dieses Kippeln...
    Achja ich bin gespannt, wie es weiter geht und hoffe bald Klarheit zu haben, diese Ungewissheit ist fuchtbar.
    Kurz @charl18yblue: geröngt wurde sie nicht, aber endoskopisiert. Aber da sieht man wahrscheinlich nicht den Drüsenmagen!?
     
  14. Yvi

    Yvi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    68542 Heddesheim
    Ich nochmal...
    Ich habe noch etwas beobachtet, was ich nicht kenne bzw. zu deuten weiß. Vielleicht könnt ihr mir weiter helfen, ich versuche es auch mal auf Video aufzunehmen. Und zwar...
    Die letztzen Tage schaut sie als an der Sitzstange runter und ist dabei recht aufgeregt und hebt die Flügel ganz leicht ab und flattert dabei ein wenig. Hab ihr sowas auch schon mal beobachtet?
     
  15. #15 charly18blue, 10.08.2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25.01.2004
    Beiträge:
    12.816
    Zustimmungen:
    440
    Ort:
    Hessen
    Doch besser als bei einer Endoskopie kann man innere Organe gar nicht sehen.

    Das könnte Balzen sein. Die Flügel werden dann so in Herzchenform abgestellt, zittern dabei leicht.
     
  16. #16 Angelika K., 10.08.2011
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28.03.2003
    Beiträge:
    1.898
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Hannover
    Hallo Yvi.
    Wenn Sie dabei waagerecht auf der Stange sitzt/liegt, dann will sie was. Das ist betteln.

    Gute Besserung für deine Amazone. :trost:
     
  17. Yvi

    Yvi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    68542 Heddesheim
    Ja, genau. Sie hat eine waagrechte Haltung und die Flügel werden zitternd abgespreitzt. Viele Dank für eure Hinweise.
    Der Befund war am Freitag leider noch nicht da, vielleicht am Montag, immer noch Unklarheit.
    Zur Zeit machen die Beiden ihre ersten Annäherungen. :) Total süß, Rocky darf sie mittlerweile füttern und kraulen. Ich bin sehr glücklich und dafür das er ca. 38 Jahre oder noch länger alleine gehalten wurde, macht er das toll. Manchmal ist er zu eifrig und wird dann zurechtgewiesen.
    VG
     
  18. #18 hannelucci, 19.08.2011
    hannelucci

    hannelucci Guest

    hallo Yvi ! auch wir drücken deiner kleinen maus , alle daumen und grallen die wir haben ...liebe grüsse
    die ösibande:)
     
  19. Yvi

    Yvi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    68542 Heddesheim
    Hallo zusammen,
    am Freitag habe ich den Befund vom Borna-Virus bekommen, der zum Glück negativ ist. Mir ist ein Stein vom Herzen gefallen... :)
    Nur weiß man jetzt immer noch nicht, was sie genau hat. Sie macht es immer noch, das spucken/brechen...
    Was mir auch große Sorgen macht, das sie oft von der Stange rutscht, sich manchmal nicht halten kann und dann auf den Boden fällt (sie hatte mal einen gebrochenen Flügel und ist flugunfähig).
    Naja, werde wohl nochmal demnächst zum Tierarzt gehen.
    LG
     
  20. Yvi

    Yvi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    68542 Heddesheim
    Hallo zusammen,

    ich möchte das Thema hier nochmal aufgreifen...
    Borna-test war ja negativ...
    Leider bricht und spuckt sie immer noch. Noch dazu kam, das ich sie vermehrt habe atmen hören können... Also war ich Anfang Oktober nochmal beim fachkundigen TA. Nochmal volles Programm... Geröngt, Endoskopie, Abstriche...
    Bei der Endoskopie hat er vemehrte Schleimbildung im Rachen gefunden. Und davon eine Kultur angelegt... Es wurde ein Hefepilz/Candida gefunden. Sonst war alles o.b.B., auch ein erneuter Kropfabstrich war in Ordnung.
    Ich habe dann 3 Wochen Itrafungol gegeben. Leider keine Besserung. Ich finde das sie generell aktiver und lauter ist... Sie macht auf mich eigentlich einen guten Eidruck und frißt auch gut...
    Sorgen machen mir zu Zeit die Atemgeräusche. Oft hört es sich so an, als ob man durch eine zugeschwollene Nase atmen möchte, aber auch nicht immer. Und manchmal raschelt und quietsch es auch. Verstärkte Atembewegung macht sie dabei nicht. Aspergillose konnte auch nicht festgestellt werden... Sie wurde früher in einer Außenvoliere gehalten und nun habe ich sie in der Wohnung. Da sie auch flugunfähig ist, kann ich auch nicht sagen, ob sie schnell aus der Puste ist...
    Mein TA sagte mir, das der nächste Schritt eine Kropf-Biopsie wäre... Was haltet ihr davon, habt ihr damit Erfahrung? Kann mir das nicht so recht vorstellen... Denke, das man da die Ursache für das brechen/spucken finde könnte, aber auch für die Atemprobleme? Oder hängt das so zusammen?
    Für Antworten wäre ich sehr dankbar.

    LG
     
Thema: BS-Amazonen-Henne würgt Fressen hoch
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papageien füttern sich gegenseitig

    ,
  2. blaustirnamazone bricht

    ,
  3. amazone würgt essen hoch

    ,
  4. erbrechen blaustirnamazone nach gegenseitigem fttern,
  5. nymphensittich orchidee gegessen atmet komisch ,
  6. papageien henne würgt futter in würste hoch,
  7. papagei würgt essen hoch,
  8. papagei würgt futter hoch,
  9. blaustirnamazone erbricht weißn Brei,
  10. henne würgt essen.aus,
  11. Warum würgt meine amazone essen aus,
  12. amazone würgt futter hoch,
  13. henne würgt,
  14. amazonen weibchen würgt
Die Seite wird geladen...

BS-Amazonen-Henne würgt Fressen hoch - Ähnliche Themen

  1. meine Blaustirnamazonenhenne würgt. Lebererkrankung?

    meine Blaustirnamazonenhenne würgt. Lebererkrankung?: Meine Blaustirnamazonenhenne ist 24 Jahre alt. Sie ist jetzt fast 3 Jahre bei uns und ich kenne ihre Vorgeschichte nicht. Ab und zu kam es mal bei...
  2. Ich suche einen Blaustirnamazonen-Hahn für meine 21jährige Henne

    Ich suche einen Blaustirnamazonen-Hahn für meine 21jährige Henne: Hallo ich suche für meine Blaustirnamazone:Weibchen ein Männchen das 21 Jahre alt ist und aus Bayern kommt.
  3. Plötzlich Papageien Mama von Graupapagei Henne und Blaustirn Amazonen Hahn

    Plötzlich Papageien Mama von Graupapagei Henne und Blaustirn Amazonen Hahn: Hallo, ich bin ganz neu hier und hoffe dass erfahrene Papageien Halter mir helfen können. Ich entschuldige mich vorab falls der Text etwas länger...
  4. Frage zu Amazonenhenne

    Frage zu Amazonenhenne: Hallo, ich hoffe ihr hattet trotz Korona ein paar angenehme Weihnachtsfeiertage!:nikolaus: Also leider war der Virentest der vorhergesehenen...
  5. mein Blaustirnamazone Hahn zankt mit der Blaustirnamazonen Henne

    mein Blaustirnamazone Hahn zankt mit der Blaustirnamazonen Henne: mein 10 Monate altes Blaustirnamazone Hahn ich habe eine Blaustirnamazone Henne sie ist 2 Jahre alt dazu geholt weil ich nicht wollte dass er...