Buchenholzgranulat?!

Diskutiere Buchenholzgranulat?! im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; hallo Welli und andere Freunde! Zur Zeit streue ich mit normalen Vogelsand ein. Ich habe hier und auf anderen Seiten häufig von...

  1. Thyrie

    Thyrie Guest

    hallo Welli und andere Freunde!

    Zur Zeit streue ich mit normalen Vogelsand ein.
    Ich habe hier und auf anderen Seiten häufig von Buchenholzgranulat gelesen.
    Was habe ich davon zu halten? Ist es besser als Sand? Welche Vorteile hat es?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. VZ-Kaiser

    VZ-Kaiser Wellensittich Züchterin

    Dabei seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    4.809
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Rastede
    Es saugt besser den Kot auf und speichert es besser. Es ist bilogisch besser abbaubar und nicht so schwer und teuer wie Vogelsand. :)
     
  4. #3 Sittich-Liebe, 20. Oktober 2002
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Meiner Meinung nach lohnt es sich aber nur, wenn man eine Voliere hat! Ich streue eine dicke Schicht Buchenholgranulat aus und brauche dann ca. 3 Wochen nicht sauber machen, im Käfig kann man nur dünn ausstreuen un muss trotzdem jede Woche neu reinigen!

    Es sieht auch einfach besser aus, man sieht nicht immer gleich die Kotballen rumliegen, gleich nachdem man gesäubert hat!
    Außerdem spielen meine Vögel ganz gerne damit!
     
  5. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo,

    Ich nehme beides in meiner Voliere, Da ich auch wachteln habe, die gerne im Sand baden.

    Schau doch mal auf folgende Seite. Hier wird über das Thema "Was ist besser, Vogelsand oder Buchenholzgranulat?"
    diskutiert. Ich fand es sehr aufschlussreich.

    www.azvogelzucht.de/board/showtopic.php3?threadid=358
     
  6. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Es ist leichter und ergiebiger als Sand.
    Ich streue in meinem Käfig zu 3/4 Buchenholzgranulat und in dem 1/4, in dem die Futter- und Trinkschale stehen, Sand.
    Den Sand brauchen die Vögel für die Verdauung, habe ich mir sagen lassen.
     
  7. #6 Sittich-Liebe, 20. Oktober 2002
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Für die Verdauung ist aber besser, wenn man Gritsteine nimmt, am besten Muschelgrit, der löst sich im Magen auch auf und spendet noch Kalk dabei!
    Außerdem habe ich noch einen Gritstein hängen an dem meine sehr gerne knabbern, das sind kleine Mineralsteine.
    Auch Sepia und Kalk haben meine immer!
    Sand direkt sollten sie eigentlich nicht fressen, weil es den Kropf reizt und wenn sie zuviel davon fressen gibt das Bauchschmerzen, daraufhin fressen sie noch mehr und immer so weiter!
     
  8. suti

    suti Guest

    @Sittich-Liebe
    Huch, das irritiert mich jetzt aber ein wenig. Ich habe auch gehört, dass man den Wellis Sand zusätzlich anbieten soll, wenn man eine andere Einstreu verwendet. Wir haben auch immer ein Schälchen mit Sand im Käfig hängen, welches auch von Zeit zu Zeit gerne angenommen wird (so phasenweise).
    Da unser Weibchen in letzter Zeit aber immer mal wieder sämtliche Körner hervorwürgt, komme ich nach deiner Aussage ins Grübeln.:?
    Einen Gritstein (den von Futterkonzept) haben wir auch im Käfig hängen, aber der wird nur sehr selten benutzt... meist dient er als nette Kletterabwechslung (von dort oben ist man einfach größer als der andere :D)
    Hast du einen Tipp, was ich jetzt tun soll? Sand rausnehmen? Und wenn sie nicht genügend Grit aufnehmen? Oder regeln die das von ganz alleine mit der Menge...??:? :?

    PS: Heute wurde ein Stück Kohlrabi (Premiere!) derartig zerfetzt, dass die Stückchen im ganzen Zimmer rumflogen... ne ne, solche Schweinchen... ;)
     
  9. Thyrie

    Thyrie Guest

    Also ist Granulat durchaus zu bevorzugen, wenn man den Wellis noch zusätzlich Gritstein bzw. Kalk anbietet.
    Mal schaun, wer hier in der Gegend Granulat verkauft
     
  10. trine

    trine Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Mai 2001
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern/Schweiz
    Hallo Thyrie! :0-

    Also, ich nehme Vogelsand und bin sehr zufrieden damit. Die Pieps fressen auch manchmal davon, allerdings bevorzugen sie Muschelgrit, den ich separat anbiete. Auch nagen sie gerne am Gritstein.
    Ob Buchenholzgranulat oder Sand ist glaube ich Geschmackssache, bei Sand ist es nur wichtig, dass es GROBER Vogelsand ist und nicht der aus dem Supermarkt. Der ist zu fein und nicht günstig, wenn die Vögel ihn fressen.

    Viele Grüsse und bis Dienstag!
    trine mit Wellis und Nymphen
     
  11. #10 Sittich-Liebe, 20. Oktober 2002
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Hallo SuTi!

    Meine vogelkundige TÄ ist prinzipiell gegen Sand, weg damit, meint sie immer!
    Sie hat mir erklärt, das wenn ein Vogel z.B. eine Kropfreizung oder leichte Bauchschmerzen hat, ist er bestrebt Sand zu fressen, weil das den Juckreiz im Kropf der durch die angeschwollenen Schleimhäte entsteht, lindern will! Dadurch kommt es zu einem Sandbauch, weil Sand ja nicht verdaut wird und noch mehr Bauchschmerzen und so nimmt eine verhängnisvolle Kette ihren Lauf.

    Muscheldrit wird sehr gerne genommen und wenn du den Sand wegnimmst dann gehen sie auch vermehrt an den Stein, werdet ihr sehen!
    Gesunde Vögel kommen auch ganz ohne aus, also wenn sie das nicht sofort finden sollten, werden sie nicht gleich sterben!
    Aber sie wissen wann sie das brauchen und gehen dann schon ran!

    Wenn eure Henne Kropfreizungen hat, dann gebt mal Apfelessig ins Wasser, 1 EL auf einen halben Liter Wasser, gebt das mal mindestens zwei Wochen, dann geht es weg, wenn es nur eine Reizung ist, ansonsten mal zum Vogelarzt!
     
  12. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Aha, interessant!
    Ich habe vier unterschiedliche Knabbersteine (Sepiaschale, Gritstein und noch zwei so andere Dinger) im Käfig verteilt, die alle immer wieder gerne beknabbert werden. Von daher könnte ich den Sand dann ja auch weglassen. :)
     
  13. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo,
    Wellensittiche benötigen, wie alle Krummschnäbel, sehr wahrscheinlich kleine Steinchen im Magen für die Verdauung, die sich nicht, wie Muschelgrit einfach auflösen.
    Da ich auch Buchenholzgranulat verwende,haben meine deshalb, neben Mineralstein, Sepiaschale, Mineralmenü, normalem Vogelsand mit Muschelgrit immer ein Schälchen mit Papageiensand, der gröber ist als der normale Vogelsand. Sie gehen gelegentlich daran und nehmen das, was sie benötigen. "Gefressen" wird der Sand nicht, er wird nicht sichtbar weniger...
    Hier steht etwas mehr darüber.
     
  14. #13 Sittich-Liebe, 20. Oktober 2002
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Hallo!

    Für den normalen Grit nehme ich ja den Gritstein oder auch mal normalen Grit, der sich nicht auflöst!

    Neue Erkenntnisse besagen sogar, das Vögel auch völlig ohne Grit auskommen können!
     
  15. suti

    suti Guest

    @Sittich-Liebe
    Ich habe auch noch Muschelgrit. Den könnte ich ja in die gleiche Schale tun, in der jetzt der Sand ist.
    Zum Essigwasser: Es ist aber nicht schlimm, wenn unser Männlein auch davon trinkt, oder? Wir haben nur einen Wasserspender... und einfangen möchte ich sie nur ungern. :?
    Das Hervorwürgen der Körner kommt auch nicht regelmäßig, aber dennoch ab und zu. So als ob sie zu viel gefressen hätte, aber dass das unwahrscheinlich ist, leuchtet mir auch ein! ;)
     
  16. Thyrie

    Thyrie Guest

    Hallo Trine :0- , habe hier bisher leider nur den feineren Vogelsand bekommen können! Und übern Versand Sand bestellen 8o Wer weiss, was die an Porto haben möchten...

    Wie sieht es preislich beim Granulat aus? Was ist üblich? (möchte nicht im Laden zuviel bezahlen müssen...)
     
  17. #16 Sittich-Liebe, 21. Oktober 2002
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Hallo Susi und Timo!

    Das Apfelessigwasser können alle trinken, beugt auch gleich vor!
    Aber eben nur Apfelessig verwenden!

    Hallo Thyrie!

    Buchenholzgranulat bei Futterkonzept kostet 15 € --> 25 kg, es gibt aber billigere Anbieter. Soweit ich weiß ist es dann wenn man 25€ bestellwert hat Versandkostenfrei, Sand dagegen nicht!
     
  18. Thyrie

    Thyrie Guest

    War gerade bei unserem Freßnapf. Der hat 3 kg für 3,59 Euros. Geht vom Preis her.
    Was mir bei dem Laden nicht gefällt, ist, dass dort Plastikvögel und Spiegel als Zubehör verkauft werden.
    Gibts hier im Forum Infomaterial zu dem zeugs? Würde ich dort gerne mal hinbringen....
     
  19. #18 Sittich-Liebe, 21. Oktober 2002
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Hallo Thyrie!

    Das interessiert die doch nicht, solange es gekauft wird, das geht es nur um Umsatz und scheinbar verkaufen die sich gut!

    3 kg für über 3€ ist doch nicht preiswert!
    25kg müssten dann ja über 30€ kosten, grob überschlagen, aber bei Futterkonzept kostet das nur 15€, also die hälfte!
    Mit so einem Sack komme ich auch lange hin, weil ich die Voliere ja nicht wöchentlich reinigen muss!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. suti

    suti Guest

    Danke für die Tipps, Ramona. Wenn sie das nächste Mal "spuckt", dann werde ich das mal probieren.

    Und nun zurück zum Ursprungsthema...8o
    Wir benutzten bis vor kurzem den groben Sand (Papageiensand) als Einstreu. Jetzt habe ich es schon ein paar Mal mit Buchenholzgranulat probiert. Nachdem Timo diese blöden "Rechengitter" (ich weiß nicht, wie die heißen, die sind unten am Käfig und wenn man die einzelnen Wannen herauszieht, dann bleibt alles größere daran hängen :( ) weggefräst hat, können wir jetzt auch das Buchenholzgranulat benutzen. Vorher blieb es ja immer hängen, das war lästig!
    Da wir jetzt noch eingen Sand haben, benutzen wir Sand und Buchenspäne momentan im Wechsel... ;)
     
  22. Thyrie

    Thyrie Guest

    uuups, hast recht mit der Rechnerei!!
    :)
    bei dem grauen Wetter bleibt so einiges auf der Strecke *gg*
     
Thema: Buchenholzgranulat?!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. buchenholzgranulat für wellis

Die Seite wird geladen...

Buchenholzgranulat?! - Ähnliche Themen

  1. Wie lange das Buchenholzgranulat im käfig haltbar

    Wie lange das Buchenholzgranulat im käfig haltbar: Hallo, eine Frage an alle die buchenholzgranulat benutzen oder mal benutzten. Ich habe es mir jetzt für Zeit nach der brut und vor der mauser...
  2. Buchenholzgranulat oder Maiseinstreu

    Buchenholzgranulat oder Maiseinstreu: Was findet ihr besser bzw. geeigneter für Sperlingspapageien?
  3. Buchenholzgranulat und Schimmel

    Buchenholzgranulat und Schimmel: Hallo zusammen, Ich hab jetzt schon mehrfach feststellen müssen, dass das Buchenholzgranulat während der Brutzeit (und den damit verbundenen...
  4. buchenholzgranulat als bodenbelag

    buchenholzgranulat als bodenbelag: Hallo, würde gerne mal Eure Erfahrungen mit Buchenholzgranulat als Bodengrund für Kanarien wissen. Vor allem welche Stärke benutzt ihr? L.G....
  5. Buchenholzgranulat - Karzinogene Stäube - was tun?

    Buchenholzgranulat - Karzinogene Stäube - was tun?: Hallo zusammen, seit geraumer Zeit streue ich meine Voliere mit Buchenholzgranulat, kurz BHG, aus. Das staubt weniger, ist leichter und deshalb...