Buchholzspäne – auch anderes Holz möglich ?

Diskutiere Buchholzspäne – auch anderes Holz möglich ? im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich benutze zur Einstreu Buchholzspäne, meine Kakadus lieben es, drin rumzuwühlen. Meine Frage: Wer weiss warum das handelsübliche...

  1. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Hallo,

    ich benutze zur Einstreu Buchholzspäne, meine Kakadus lieben es, drin rumzuwühlen.

    Meine Frage: Wer weiss warum das handelsübliche ausgerechnet „Buche“ ist ? Können auch andere Holzarten, z.B. Fichte, Tanne, verwendet werden ? In Sägewerken, bei Zimmerleuten oder Schreinern würde da doch sicherlich einiges anfallen. Ich meine nicht Sägemehl, sondern Späne.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. j-c-w

    j-c-w Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hi Inge

    also bei Nadelhölzern sehe ich Probleme wegen dem Harz........

    ich denke Buch wird auch genommen da es nicht so weich ist und halt häufig verwendet wird.
     
  4. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Harz bei frischem Nadelholz klar - aber das was verarbeitet wird (z.B. Fenster, Dachstühle) ist wohl rel. harzfrei, denke ich.

    Also woran kanns noch liegen ?
     
  5. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo Inge,

    der Harz ist eigentlich gar nicht sooo schlimm für die Vögel!

    Meine Agaporniden lieben es gerad in Tannenzweigen herum zuklettern und die Rinde und die Knospen abzubeißen. Im Winter bekommen Sie sogar Tannen und Fichtenzapfen von mir.

    Als Einstreu kannste natürlich auch das grobe Sägemehl vom Schreiner nehmen.

    Nur sollte peinlichst darauf geachtet werden, das das Holz unbehandelt ist oder war. Also kein Lack, Leim, Beize öder ähnliches.
     
  6. Birgit L.

    Birgit L. Guest

    Hallo Inge,

    Ich benutze auch immer Sägespäne aus dem Sägewerk.
    Soweit ich weiß, ist es Größtenteils Fichtenspäne ...
    Mit Harz habe ich da keine Probleme und es wird auch in unterschiedlichen Stärken angeboten, nur ist es nicht ganz so saugfähig wie das Buchenholzspan, habe ich zumnidest den Eindruck.
    Für mich ist das die günstigste Einstreu Möglichkeit und deswegen kann ich es auch einmal öfter auswechseln ...
     
  7. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Hallo Aga, ja das ist wohl sonnenklar. Aber leider weiss ich jetzt immer noch nicht warum die handelsübliche Ware für Vogeleinstreu und Terrarien nur aus Buche besteht :?

    War heute abend bei einem Zimmermann, dem ich absolut vertrauen kann (ups - das reimt sich ;)).
    Zimmerleute verarbeiten roh erst mal nur unbehandeltes Holz, höchstens gedämpftes, d.h. aber "in heissem Wasserdampf gedämpft" ohne jegliche Fremdstoffe. Buche bekommt so z.B. den rötlichen Ton.

    Ich weiss das für Dachstühle meist Fichte/Tanne verwendet wird und daher viel anfällt. Buche wird oft für den Treppenbau benutzt. Er hat mir angeboten, wenn er Buche bearbeitet, die anderen Späne wegzumachen und das Buchenholz zu separieren. Ich solls nur ein paar Tage vorher sagen, er richtet mir dann jeweils so viel wie ich will.

    Ist das nicht nett ? So ist's halt noch auf dem Dorf. :)

    Er hat mir heute extra einen Sack Buchenspäne abgefüllt - mal sehen was meine Gefiederten dazu meinen. ;) Sieht zwar schon etwas anders aus als das gekaufte, aber wenns genau so gut ist und nichts kostet :D

    Wenn mir jetzt aber jemand den Grund "Buche" nennen könnte, wärs nciht schlecht. Falls es keinen Grund gibt (?) kann ich ja auch Fichte/Tanne nehmen ...

    P.S. Birgit - Deinen Beitrag hatte ich noch nicht gesehen, dank Dir für die Info. :) Ich probiers jetzt einfach mal aus, denke schaden kann das nicht, ist wirklich unbehandelt, also nciht anderes als wenn ich Zweige zum knabbern oder neue Sitzäste hole - nur eben gelagert und getrocknet :D
     
  8. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo Inge,

    den Grund warum es eigentlich nur Buchenholzgranulat gibt weis ich auch nicht genau!

    Denke aber mal daß das Buchenholzgranulat eigentlich nur für den Nagerbereich gedacht war und wir Vogelfreunde es dann irgendwann mal für unser Geier endeckt haben.

    Und diese sich erstaunlicherweise darüber gefreut haben bzw. es akzeptiert haben.

    Selbst einige Tierparks nutzen sehr grobes Granulat das beim schretten von Holzabfällen bei Waldarbeiten anfällt für ihre Vogel gehege wie ich am letzten WE feststellen konnte.

    Da Holz doch sehr viel Wasser aufnehmen kann und darüber hinaus leicht zu entsorgen ist.

    Was mir noch aufgefallen ist, das die Luftfeuchtigkeit etwas erhöht ist und die Agas es lieben, sowie die hohe Luftfeuchtigkeit in der Brutzeit sehr willkommen ist.
     
  9. suti

    suti Guest

    ... da kommt mir gerade eine Idee bzgl. der Luftfeuchtigkeit. Könnte man die Buchenholzspäne im Winter nicht mit einer Blumenspritze leicht (!) anfeuchten? Das würde doch sicherlich auch die Luftfeuchtigkeit etwas erhöhen.
    Oder würdet ihr das eher nicht tun, wegen der Schimmelgefahr?
    Was meint ihr dazu?
     
  10. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo Suti,

    wenn Ihr das Buchenholzgranulat nicht gerade tropfnaß spritzt sehe ich keine Bedenken dabei!


    Meine Agas sorgen eigentlich schon von alleine das die Buchenholzspäne nicht "austrocknen"! Sie haben eine große Terrakottaschale als Trink und Badegefäß und das wird ausgiebig genutzt.
     
  11. suti

    suti Guest

    @Aga: Danke für deine Antwort.

    Ich habe es jetzt auch als Einstreu mal ausprobiert und bin ganz begeistert! Es sieht auch noch richtig nach "Urwald" aus...:D
    Bisher konnte ich die nicht verwenden, weil wir so Haken am Käfig hatten, die wie ein Rechen wirkten und da gingen die nicht durch. :(
    Jetzt hat mein Mann die einfach weggefräst, weil die für uns eh unnütz waren (machen den Käfig eh nur sauber, wenn die Racker draußen sind!). Nun passen dann auch die Buchenspäne in die Wannen. Sieht gut aus, riecht gut und ist praktisch!:)
    Das mit dem Befeuchten werde ich dann vielleicht mal im Winter ausprobieren. Jetzt ist die Luftfeuchtigkeit ja hoch genug.
     
  12. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    Ich bin nicht so begeistert von dem Buchenholzgranulat. Ist zwar nett zum spielen für die rosellas, aber ich glaub Maisgranulat als einstreu mögen sie und ich auch lieber.... das holz saugt nicht so gut, von daher bissl blöd
     
  13. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Buchenholz

    Hallo

    @ Kessi - für die Rosellas gut möglich, aber bei meinen Kakadus sind die "Anforderungen" ;) etwas anders.

    @ all - habe die Späne von Zimmermann versucht, eigentlich gut, aber fast zu fein. Habe einen neue Stelle gefunden, wo ich die groben Buchenspäne (es gibt ja 3 Sorten, fein, mittel, grob) für 12,80 € / 25 kg Sack bekomme. Es gibt ja reichlich aus und die Kakadus lieben das wühlen in diesen Holzstückchen. :)

    Kleine Geschichte am Rande: GW-Kakadu Paco hatte neulich ein recht grosses breites und langes Holzstück wie eine Schaufel im Schnabel, damit rannte er auf dem Boden rum und schob die Späne rum, wie ein Schneepflug. :D
    Er hatte seinen Spass und ich die Freude beim zuschauen. :)
     
  14. Birgit L.

    Birgit L. Guest

    Re: Buchenholz

    Das passt doch, so kanst Du ihn im Winter als Winterdienst/Schneepflug einsetzen ... :D

    Das müßte ich meines Bande auch mal beibringen ...
     
  15. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Re: Re: Buchenholz

    Und wenn er weggfliegt ? Weisser Vogel in weisser Winterlandschaft :? Da schipp ich lieber selbst ;)
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Cora W.

    Cora W. Guest

    Hi Inge,

    hhmm, ich bin mir zwar nicht ganz sicher, aber ich denke, dass es einen wirtschaftlichen Grund hat, warum nur Buchenholzspäne im Handel zu finden sind. Erstens gehört die Buche zu den am meisten vorkommenden Laubbäumen in unserem Raum und zweitens werden Buchenholzspäne in der Lebensmittelindustrie dazu verwandt, um Wurst- und Fischwaren zu räuchern. Ich denke da schlägt man 2 Fliegen mit einer Klappe. Da die Buchenholzspäne unter bestimmten Voraussetzungen für die Lebensmittelindustrie getrocknet werden müssen und so, wenn alles richtig läuft, schimmelfrei sein sollten, eigenen sie sich natürlich hervorragend als Einstreu für Säuger und Vögel. Ich denke, wenn man Nadelbaumspäne unter diesen Voraussetzungen trocknen würde gäbe es ein Problem mit dem Harz, der sicher alles verkleben würde.

    Liebe Grüße
    Cora
     
  18. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Hallo Cora, ja so habe ich mir das eigentlich auch gedacht. Die Buchen-Späne sind ja im Zubehör für Gastronomie etc. erhältlich, als Räucherspäne, da meist preiswerter als bei Vogelzubehör. Der einzige Unterschied - die Aufschrift auf der Verpackung und meistens der Preis, als Einstreu gekennzeichnet teurer. :?

    Bei Einstreu Porilan verhält es sich nicht anders, gem. Ytong-Werk Messel (der Tip kam von Chris/Benny-Lucca) ist Bauaufschüttung für Estichleger/Bauwirtschaft dasselbe wie Porilan - ich hatte beides in Messel mitgenommen - es ist dasselbe.
    Unterschied: Verpackung und Preis.
    Unsere Wirtschaft weiss schon wie Geld gemacht wird, unter anderem mit den "verrückten Tierfreunden".
     
Thema: Buchholzspäne – auch anderes Holz möglich ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Buchholzspäne

Die Seite wird geladen...

Buchholzspäne – auch anderes Holz möglich ? - Ähnliche Themen

  1. Was wird von Henne alles als mögliche "Bruthöhle" angesehen?

    Was wird von Henne alles als mögliche "Bruthöhle" angesehen?: Hallo zusammen, nach dem Einholen von bestimmt 1000 vers. Meinungen steht unser Entschluss fest, wir bekommen in den nächsten 2,3 Wochen ein...
  2. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  3. Welches Material kann ich bei der Herstellung von Spielzeug nutzen?

    Welches Material kann ich bei der Herstellung von Spielzeug nutzen?: Allgemeine Frage, hier eine Beschreibung. Habe einen Haufen Altholz und will meinen kleinen daraus Spielzeug machen. Das Holz ist unbehandelt...
  4. Vergesellschaftung zweier Damen möglich?

    Vergesellschaftung zweier Damen möglich?: Kann die Vergesellschaftung zwei älterer Grauer Damen funktionieren? Natürlich nur nach langer und gründlicher Vorbereitung,...
  5. Versand von Gouldamadinen mit heatpack momentan möglich und wie funktioniert das mit heatpack

    Versand von Gouldamadinen mit heatpack momentan möglich und wie funktioniert das mit heatpack: Hallo liebe Vogelfreunde, hat von euch schon mal jemand Vögel mit heatpack versand? Und wie funktioniert das? Ich kann trotz längerm Googeln im...