Buckelndes Pferd

Diskutiere Buckelndes Pferd im Pferde Forum im Bereich Tierforen; Hallo, Seid 4 Monaten habe ich ein neues Pferd, ein Mix und ca. 150cm groß. Die ersten paar Wochen war er wunderbar zu reiten und auf einmal...

  1. #1 Rosellas, 16.03.2007
    Rosellas

    Rosellas Guest

    Hallo,
    Seid 4 Monaten habe ich ein neues Pferd, ein Mix und ca. 150cm groß.
    Die ersten paar Wochen war er wunderbar zu reiten und auf einmal fängt er an zu spinnen.
    Wir reiten nur Freizeitmäßig, d.h. nur Gelände. Wir haben weder Bahn noch Halle.
    Das Spinnen aüßert sich so, wenn er nicht laufen darf wir er möchte, fängt er an zu buckeln und gestern stieg er sogar auf.
    Und eigentlich möcht ich nicht Rodeoreiten.
    Wir haben schon verschieden Sättel (Englisch sowie auch Western) ausgetestet.
    Rückenprobleme sind es auch nicht.
    Vielleicht ist es sein Alter bzw. seine Jugend (7Jahre) und der Winter/Wetter?
    Kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich ihm das Buckeln abgewöhnen kann?
    Und ich wieder ein braves Freizeitpferd bekomme?
    Bin für jeden Tipp dankbar.

    Liebe Grüße
    Rosellas
     
  2. Ariel

    Ariel Guest

    Hallo Rosellas,

    sowas lässt sich aus der Ferne natürlich immer etwas schwer beurteilen.
    Und dahinterstecken kann jede Menge.

    Du sagst Rückenprobleme könnten es nicht sein - Wurde er tierärztlich untersucht ?
    Wurden dabei auch die Zähne kontrolliert ?

    Wie lange lief er mit dem Sattel, den du zu Zeiten aufgelegt hast als er noch ohne Probleme ging, zuvor ?
    Es kann durchaus vorkommen das der Sattel wg. Muskelaufbaus - oder auch abbaus nicht mehr so gut passt wie vorher !

    Ich muss zugeben das unsere Pferde im Stall z.Z. auch mit ihren Hormonen zu kämpfen haben und ganz gerne mal 'rumspinnen', heißt, abzischen oder auch mal buckeln. Es wird Frühling und da spielen die Gefühle schon mal etwas verrückt, aber in Steigen darf das nat. auf gar keinen Fall ausarten !

    Falls der Fall der Fälle schon eingetreten ist und dein Pferd unkontrolliert buckelt oder gar steigt, gibt es eigentlich nur eins:

    Treiben ! Und das mit allen Mitteln. Da kanns bei mir auch schonmal etwas unsanft zugehen. Denn steigen kann dein Pferd nur wenn´s steht, also sorge dafür das es läuft. Ein Buckeln in der Bewegung ist auch deutlich besser zu ertragen als wenn er den Kopf schön zwischen die Beine nimmt, buckel hoch und los geht´s....Grundsätzlich solltest du das von vornherein unterbinden. Wenn du also merkst das er sich z.B. anfängt einzurollen um anschließend stehen zu bleiben, fleißig vorwärts treiben. Oder abwendest, gebogen lässt sich´s auch gaaanz schlecht steigen bzw. buckeln.

    Das sind aber nat. alles nur Maßnahmen wenn´s schon zu spät ist.

    Könnte es viell. auch Überforderung sein ? Wie lange ist er denn unterm Sattel, wie wird er geritten ? Was machst du mit ihm ? etc. pp

    Schreib doch noch ein bischen, dann bekommt man viell. ein etwas besseres Bild der Situation.
     
  3. Mary

    Mary Guest

    Hallo Rosellas,
    stimme Ariel völlig zu.
    Auch bei uns gehts um diese Jahreszeit auch schon mal stürmischer zu.
    Was mir ansonsten noch spontan einfällt: habt ihr vielleicht das Futter in der Zwischenzeit umgestellt?
     
  4. Akkas

    Akkas Stammmitglied

    Dabei seit:
    25.07.2004
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Kommt er jeden Tag auf die Weide und kann sich dort austoben? Falls nicht, hast Du schon die Lösung für Dein Problem. Selbst unsere ganz alten Pferde (also zwischen 25 und 33) flitzen bei dieser Witterung jeden Morgen buckelnd über die Wiesen. Dabei haben alle, alte und junge, Offenställe mit großen Paddocks.
    Wenn wir es aus Zeitgründen mal nicht schaffen, die Pferde vor dem Reiten auf die Koppel zu lassen, neigen sie auch dazu, Unfug zu veranstalten, der ansonsten unterbleibt. Gerade wenn die Sonne scheint und ein kräftiger Wind weht, und es vielleicht noch ein wenig kühl ist, sind sie besonders lustig.
    Offene Wiesen zum Galoppieren würde ich auch meiden, da sind lange Trabstrecken schon einfacher zu reiten. Bergauf galoppieren funktioniert auch ganz gut, da bleibt dem Tier nicht viel Zeit zum Rumhüpfen.
    Man muß aber dabei bedenken, daß Pferde Lauftiere sind und hierzulande meist völlig widernatürlich auf engstem Raum gehalten werden. Niemand würde sein Kaninchen in einem Schuhkarton halten, aber man stellt gedankenlos große Pferde in 9 qm Ställe und das nicht selten für 24 Stunden am Tag (und nennt das sinnigerweise auch "Boxen"="Kisten").
    Wenn ein junges Pferd den ganzen Tag lang in einer Box steht, muß es sich vor dem Reiten immer erst einmal frei bewegen und ausbuckeln können, dann kann es sich auch anschließend wunderbar beim Ausritt auf den Reiter konzentrieren.
    Falls Du Dein Pferd momentan nicht auf die Weide schicken darfst, da die Grasnarbe geschont werden soll, wäre zumindest ein eingezäunter Reitplatz zum Rennenlassen praktisch.
    Nur so als Beispiel:
    Dies ist eine "Standardbox" für ein Großpferd:
    [​IMG]
    Es kann sich darin gerade einmal wälzen, oder vielleicht noch ein wenig planlos im Kreis drehen. Ein Huhn in einer Legebatterie sieht fröhlicher aus als diese arme Tier.
    Sowas wie in diesem Bild wäre für den Tagesaufenthalt eines Pferdes besser geeignet. Das plus täglichen Weidegang, und Du erkennst Dein Pferd nicht wieder.:)
    [​IMG]
     
  5. #5 Pony Fan, 21.03.2007
    Pony Fan

    Pony Fan Guest

    Könnte es daran liegen,dass er sich langweilt?Dann denken Pferde sich gerne Unarten aus, so ein Pony haben wir auch am stall. Habt ihr denn gar keine möglichkeit irgentwo einen Platz oder ne Halle zu nutzen??
     
  6. #6 Fritzifrau, 22.03.2007
    Fritzifrau

    Fritzifrau Foren-Guru

    Dabei seit:
    14.09.2001
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dort wo es mir gefällt.
    Hallo Rosellas,

    meine Vorredner haben schon die wichtigsten Punkte genannt. :zustimm:

    Stimmt; im Frühjahr geht's wirklich oft mal wilder zu. Wenn Rücken und Zähne vom Tierarzt für in Ordnung befunden wurden, könntest Du es vielleicht versuchen, ihn vor dem Reiten ein wenig abzulongieren, vielleicht hilft das ein wenig. Eine Koppel oder so was werdet Ihr ja haben, oder? Und, wie schon erwähnt wurde; vorwärts reiten! Am besten im Trab, denn in der Gangart tun sie sich mit Buckeln am schwersten. Und eine Reduktion des Kraftfutters wäre auch mal zu probieren, vielleicht hat er beim Vorbesitzer weniger energiehaltiges Futter, oder mehr Arbeit gehabt als bei Dir. Und bis die Kondition zurückgeht, das kann schon ein wenig dauern; obwohl ich denke, dass dann die Unarten nicht erst nach 4 Monaten, sondern eher nach 3-4 Wochen begonnen hätten.

    Lass doch mal hören wie es Euch mittlerweile geht! :)
     
Thema: Buckelndes Pferd
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. buckelndes pferd korrigieren

    ,
  2. buckelndes pferd

    ,
  3. buckeln abgewöhnen

    ,
  4. muss man sich ein bockendes pferd antun,
  5. pferd buckeln abgewöhnen,
  6. Ein buckeldes Pferd reiten,
  7. buckelndes pferd mit reiter,
  8. bocken abgwöhnen
Die Seite wird geladen...

Buckelndes Pferd - Ähnliche Themen

  1. Aggressive Gänse im Pferdestall

    Aggressive Gänse im Pferdestall: Hallo alle zusammen, ich brauche mal euer Schwarmwissen. Es geht um zwei Gänse, die auf unserem Pferdehof wohnen. Eine zeitlang ging es alles...
  2. Erfahrungen mit Burgdorfer Pferdemarkt

    Erfahrungen mit Burgdorfer Pferdemarkt: Ich bin auf der Suche nach bestimmten Hühnerrassen bzw. Farbschlägen. Ich würde bisher im Umkreis von 100 Kilometern nicht fündig. Am 22.12. Gibt...
  3. Pferdegluck in Osterreich

    Pferdegluck in Osterreich: hatte ich nicht gedacht wie glucklich pferde im schnee sein konnen… Voilà Des Chevaux Bien Contents De Voir De La Neige !
  4. Exped. ins Tierreich - Wüstenpferde Namibias

    Exped. ins Tierreich - Wüstenpferde Namibias: Halllo, der Film lief bereits gestern auf NDR. Aber ich fand ihn sehr interessant, er handelt nicht nur von Pferden in der Wüste. Hier kleiner...
  5. Russlands Pferde 5 Teiler

    Russlands Pferde 5 Teiler: Klick
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden