Buddy's Gewicht!!!

Diskutiere Buddy's Gewicht!!! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich habe mal eine Frage. Buddy hat sich vor ein paar Tagen nicht wohl gefühlt, ging aber nur ein Tag. Am nächsten Tag war er wieder wie...

  1. Sarah

    Sarah Guest

    Hallo, ich habe mal eine Frage. Buddy hat sich vor ein paar Tagen nicht wohl gefühlt, ging aber nur ein Tag. Am nächsten Tag war er wieder wie immer. Im Kot hatte ich Körnchen gefunden. Nun wollte ich wissen ob 33 Gram für ein Hansi Bubi zu wenig ist. Ich habe ihn heute Nachmittag gewogen. Bin so ziemlich unsicher wegen Buddy's Gewicht. Mir ist auch aufgefallen das er ständig frisst, und auch des öfteren im Sand pickt. Wäre schön wenn mir einer einen Rat geben könnte. L.G. Sarah mit Britti und Buddy!!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Alba

    Alba Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juli 2003
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85356 Freising
    Ich war mit meinem kleinen Welli Tweety erst vor kurzem beim Tierarzt. Sie hat ihn gewogen - 31g. Die Ärztin meinte er sollte nicht unter 29 g wiegen.
    Wichtig wäre, da er sehr aktiv ist, daß man immer genügend Futter anbietet, da der Grundbedarf sehr hoch ist.
    Aber 31g sind völlig okay - sagt die Ärztin.:)
     
  4. #3 ute_die_gute, 18. Dezember 2003
    ute_die_gute

    ute_die_gute Guest

    31g (oder auch 33g) sind definitiv nicht in Ordnung, es sei denn Du hast einen "Winz"hahn.

    Sarah, hast Du die Frage auch in einem anderen Forum gestellt? Wenn ja, dann kennst Du meine Antwort ;) .
     
  5. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Es sollten schon so um 45 Gramm herum sein, meine ich. Ein Standard wiegt natürlich etwas mehr, ca. 10 bis 15 Gramm.
    Ich verschiebe den Thread mal ins Forum für Vogelkrankheiten.
     
  6. Alba

    Alba Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juli 2003
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85356 Freising
    Winz"hahn" für Tweety ist bestimmt passend.
    Ich dachte auch, als ich ihn das erste Mal sah, daß er sehr klein ist.
    Die Tierärztin bei der ich mit ihm war sollte sich aber mit Vögeln gut auskennen. Ich war im Institut für Geflügelkrankheiten in Oberschleißheim. Ich hoffe daher, daß sie da wissen wovon sie reden ;)

    Sarah ich hoffe, Du findest die richtige Antwort für Deinen Buddy!
     
  7. wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Sarah,

    zum Gewicht auf das Gramm genau etwas zu sagen ist schwierig, weil die Wellis ja so unterschiedlich groß sein können - ich habe auch eine ganz winzige und einen dicken Brummer, da liegen sicher gewichtsmäßig Welten dazwischen, trotzdem sind beide für ihre Größe normalgewichtig. Nimm den Vogel doch einfach mal in die Hand und streiche vorsichtig über sein Brustbein. Wenn es spitz hervorsteht und die Brust rechts und links davon eingefallen ist, ist er wohl zu dünn.

    Liebe Grüße,
    Petra
     
  8. #7 Alfred Klein, 19. Dezember 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Das ist ein Alarmzeichen.
    Das mit dem Abtasten ob das Brustbein hervorsteht ist ein guter Tip. Damit kann man am einfachsten feststellen ob ein Vogel untergewicht hat.
    Ansonsten können die Körner im Kot folgendens bedeuten: Megabakterien, Drüsenmagenerweiterung oder Bauchspeicheldrüsenerkrankung. Alle diese möglichen Ursachen können gefährlich sein. Wie sieht der Kot denn sonst aus? Ist er normal, dünn, verfärbt oder sonstwie verändert?
    Was auch noch möglich wäre ist ein Mangel an Darmbakterien. Dem könnte man mit Bird-bene-bac begegnen.
     
  9. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    bei Körnern im Kot bitte Kotprobe untersuchen lassen (spez. parasitologisch)
    und nach Möglichkeit (hast mit dem Institut ja gute Voraussetzungen) eine Röntgenkontrastaufnahme
    machen lassen.

    Ines
     
  10. Sarah

    Sarah Guest

    Hallo ihr lieben, war gestern mit Buddy bei einem Tierarzt. Er sagte Buddy hätte eine Kropfendzündung. ER bekommt jetzt bis Dienstag täglich Medi-Kompination aus drei Präparaten im Schnabel. Eins ist Antibiotika. Die anderen zwei weiß ich nicht. Nun ist folgendes Problem. Gestern Mittag wog Buddy 32 Gramm. Knappe sechs Stunden später waren es nur noch 31 Gramm. Als ich heute mit Buddy vom Tierarzt kam, habe ich ihn nocheinmal gewogen ist immer noch 31 Gramm. Er sitzt seit gestern nur noch auf der Stange und schläft. Im Kot waren heute Morgen, habe Küchenpapier unter Stelle wo Buddy saß gelegt, auch wieder reichlich Körner enthalten. Heute Nacht war er im Käfig ständig richtung Fressnjäpfchen unterwegs. Hirse habe ich aus Käfig genommen. Aufgeweichtes Futter mit Zwieback, und Eigelb vermischt angeboten. Aber wenn er richtung Töpfchen geht, und merkt das es nicht sein gewohntes Futter ist, lehnt er es ab. Ich habe Angst, das er jetzt gar nicht's mehr frisst. Was kann ich tun. Ich glaube eigentlich nicht das es eine Kropfendzündung sein soll, ich vermute leider den Sympthome nach auf GLS. Das würde die ständige Fresserei erklären.:( :( :( Darauf habe ich den Tierarzt aber auch angesprochen...
     
  11. 16557

    16557 Guest

    Hallo Sarah

    Ich selber bin nur med. Laie, aber
    im neuen WP Magazin steht ein Bericht über Megabakteriose bei Wellensittichen. Das Normalgewicht wird dort mit 40g angegeben. Als Anzeichen werden dort geringere Lebhaftigkeit, aufgeplustertes Gefieder und fortschreitende Abmagerung angegeben. Oft wirkt es jedoch, als ob der Vogel Heißhunger hätte, aber die Vögel würden nur wenige Körner entspelzen. Später kann es zum Erbrechen von Schleim und zu Körnern im Kot kommen.
    Am Ende wird die Kontaktadresse des Arztes, der den Artikel geschrieben hat, angegeben. Es ist Dr. Veit Koska ( Facharzt für Vögel u. Mikrobiologie) ,e-mail: vkostka@web.de.

    Viele liebe Grüße Elke
     
  12. #11 Alfred Klein, 21. Dezember 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Würde sagen tu sie wieder rein.
    Wenn er sonst nichts frißt ist Hirse immer noch besser als gar nichts. Zudem ist diese relativ leicht verdaulich und somit recht gut geeignet.
    Die Kropfentzündung kann durchaus mit einem Megabakterienbefall in Verbindung stehen, daher dann auch die unverdauten Körner im Kot. Das ist auf jeden Fall mehr als nur die Kropfentzündung, unverdautes Futter hat was mit dem Magen zu tun, nicht nur mit dem Kropf. Allerdings sollte eine Antibiotikabehandlung mit Baytril insgesamt wirksam sein.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Kann
    natürlich sein,daß die Megabakterien in Gefolge einer Kropfentzündung aufgetreten sind-
    man diskutiert ja, daß GLS nur bei geschwächten Tieren zusammen mit einer Primärerkrankung
    solche Auswirkungen hat. Sollte es so ein Pilz(GLS) sein, reicht ein Antibiotikum nur zur Beseitigung
    dieser Primärerkankung-gegen die Megas hilft Amphotericin. Ob diese Krankheit vorliegt oder nicht
    würde aber nur eine Röntgentrastaufnahme zeigen, da der Erreger nicht immer im Kot zu finden ist :(
    Wenn Dein Vogel so gerne Hirse frißt, könntest Du deren Verdaulichkeit durch 5-6 Stunden quellen lassen
    erhöhen. Wurde eigentlich ein Kropfabstrich gemacht zum Nachweis?


    Ines

    P.S.: Das mit dem Institut in der Nähe war ja alba (hatte ich falsch gelesen);aber in Essen soll's laut
    Liste doch 7 Vogelärzte geben...
     
  15. #13 ute_die_gute, 21. Dezember 2003
    ute_die_gute

    ute_die_gute Guest

    Aber leider keine guten 8( .


    Sarah, nach Leverkusen zu Doc Pieper sind es etwa 60km. Wenn Du mobil bist, kann ich Dir nur raten mit Buddy dahin zu fahren. Ich habe ja selber eine Henne mit Megabakteriose (GLS ist gottseidank noch nicht ausgebrochen), aber ich bin mir sicher das Minchen nur noch dank Dr. Pieper lebt. Die Kropfentzündung die sie hatte und in deren Verlauf die Megas diagnostiziert wurden, war sehr heftig und hätte sie vermutlich getötet ohne die parallele "Behandlung" der Megas (wobei man die Megas ja noch nicht beseitigen kann).
     
Thema:

Buddy's Gewicht!!!

Die Seite wird geladen...

Buddy's Gewicht!!! - Ähnliche Themen

  1. Gewicht und Ernährung

    Gewicht und Ernährung: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  2. Mach ich was falsch mit der Diät?

    Mach ich was falsch mit der Diät?: Hallo ich bin neu hier und habe ein dickes Problem nämlich meiner Ven. Amas sind zu dick. Als ich sie letztes Jahr hab untersuchen lassen stellte...
  3. Gewicht eines Harris Hawk

    Gewicht eines Harris Hawk: Hallo, wenn ich richtig gelesen habe, dann steigt das Gewicht eines Harris Hawks mit dem Alter. Wie kann der Falkner aber das richtige Gewicht...
  4. Richtiges Farbkanarien-Gewicht

    Richtiges Farbkanarien-Gewicht: Hallo, Ich konnte im Internet keine richtige Antwort darauf finden, was das Normal-Gewicht eines Farbkanarienvogels ist. Deswegen wollte ich...
  5. Niedriges Gewicht

    Niedriges Gewicht: Hallo, heute war die Abschlussuntersuchung mit Cindy und Bert. Beide sehen gut aus, haben festen Stuhlgang und sind fit. Sie sind...