Bürzeldrüsengeschwür

Diskutiere Bürzeldrüsengeschwür im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich brauche mal Rat. Meine Nachbarin hält 2 Wellensittiche unter, nach meiner Meinung, relativ schlechten Bedingungen. Kleiner,...

  1. #1 marika1966, 19. Juli 2008
    marika1966

    marika1966 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91217 Hersbruck
    Hallo,

    ich brauche mal Rat. Meine Nachbarin hält 2 Wellensittiche unter, nach meiner Meinung, relativ schlechten Bedingungen. Kleiner, verdreckter Käfig, wenig oder kein Freiflug. Allerdigs streitet sie das ab und behauptet die Vögel hätten dauernd Freiflug. Also hatte ich da rechtlich bisher keine Handhabe. Jetzt ist die Nachbarin in Urlaub gefahren und eine andere Nachbarin (die die Vögel versorgen sollte) gab mir Gelegenheit, die Vögel in Augenschein zu nehmen. Dabei fiel mir bei der Henne ein Riesenbürzeldrüsentumor auf. Ich habe dann die Vögel mit Zustimmung der urlaubsvertretenden Nachbarin zu mir genommen. Dabei fiel mir auf, das die Henne Cindy wahrscheinlich durch das Geschwür bedingt, schon eine ganz unnatürliche Körperhaltung hat. Sie frißt, wirkt aber sonst sehr phlegmatisch. Sie nimmt am Schwarmleben (mit den beiden Urlaubern waren im meinem Wohnzimmer 6 Wellies unterwegs) überhaupt nicht teil. Bobby der Hahn, saß schon nach 1-2 Tagen zwischen den anderen, aber Cindy saß immer separat und fast immer an der gleichen Stelle. Meine Nachbarin schickte dieser Person eine SMS in den Urlaub, wies auf das Geschwür hin und gab an, zum TA gehen zu wollen. Die Antwort lautete, wir sollen bloß nichts unternehmen, Cindy hätte das Geschwür schon seit über einem (!!) Jahr. Heute wird mit der Rückkehr dieser Person gerechnet, deswegen mußten gestern abend die armen Wellies wieder in den Käfig und zurück in die ebenfalls versiffte Wohnung. Jetzt meine Frage, wie gefährlich ist so ein Geschwür? Kann ich mit dem Amtstierarzt drohen, wenn Sie sich weigert Cindy einem TA vorzustellen?
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gisi

    gisi Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2000
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    beim betrachten der bilder habe ich tränen in den augen. da wird noch gefragt ob man zum tierarzt darf????
    der halterin gehört eine anzeige und zurück hätte sie sie von mir auch nicht bekommen. wie lange soll der kleine pipser noch leiden? zur not wäre der welli bei mir angeblich gestorben wenn man die auseinandersetzung scheut.
     
  4. #3 marika1966, 19. Juli 2008
    marika1966

    marika1966 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91217 Hersbruck
    Hallo gisi,
    genauso habe ich auch zuerst reagiert. Es gibt nur ein kleines Problem, die Vögel wurden nicht mir anvertraut. Und meine Nachbarn scheuen die Auseinandersetzung. Außerdem kann kein Mensch im Moment sagen wie akut die Situation tatsächlich ist. Der Vogel lebt damit seit über einem Jahr. Kann ich tatsächlich einfach in die Wohnung gehen und das Tier rausholen? Ohne Wissen der Besitzerin? Oder bekomme ich dann eine Anzeige?
     
  5. gisi

    gisi Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2000
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
    das kannst du natürlich nicht machen, das ist hausfriedensbruch und diebstahl.
    kannst du nicht , wenn die vögel abgeholt werden dabei sein? du kannst sie darauf aufmerksam machen das der vogel mit sicherheit schmerzen hat weil er den schwanz abknickt z.b. wenn alles freundliches reden nicht hilft mach sie darauf aufmerksam das es auch tierquälerei strafbar ist.
    vielleicht hat einer einen passenden gesetzestext zur hand.
     
  6. #5 marika1966, 19. Juli 2008
    marika1966

    marika1966 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91217 Hersbruck
    Da wir heute mit der Rückkehr der Besitzerin rechnen, stehen die Vögel seit gestern abend in einem blitzsauberen, so angenehm wie möglich eingerichteten Käfig in einer total versifften Wohnung. Sobald die Dame zurückkommt, versucht meine Nachbarin es im Guten. Sollte das nicht klappen, bin ich gerade dabei soviel Munition wie möglich für eine Zwangsmaßnahme zu sammeln. Deswegen auch meine Anfrage hier. Ich möchte von Euch soviel Unterstützung wie möglich, da ich mit dieser Frau in einem Mietshaus weiter wohnen muss. Allerdings habe ich schon immer den Kontakt gemieden. Früher habe ich immer wieder versucht die Vögel da raus zu holen. Hatte aber keine Handhabe, da sie die Vögel füttert und nach eigener Aussage ständig fliegen läßt. Und als die beiden vor 2 Jahren mal eine Woche bei mir waren, ist mir auch keine direkte Vernachlässigung aufgefallen. Ich muss zugeben, dass ich dann auch wieder ein wenig davon abgekommen bin. Das ist jetzt anders.... Bei dieser Person, lasse ich die Tiere auf keinen Fall. Es kommt jetzt nur noch drauf an, wie ich sie raushole. Mit vernüftigen Argumenten auf ruhige Art,....oder anders...
     
  7. #6 marika1966, 20. Juli 2008
    marika1966

    marika1966 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91217 Hersbruck
    wie erkennt man Schmerzen bei einem Wellie?

    Heute morgen war ich wieder bei Cindy, da die Besitzerin immer noch nicht da ist (die bleiben so lange wie die Kohle reicht). Wenn es nach der gegangen wäre, würden die beiden Wellies schon seit 14 Tagen in einem Käfig sitzen, der zu diesem Zeitpunkt schon seit Wochen nicht mehr geputzt wurde. Gibt es irgendeinen untrügerischen Hinweis, dass ein Wellie Schmerzen hat? Ich habe den Eindruck, dass es Cindy in dem kleinen Käfig besser geht. Was natürlich Sinn macht. Sie muss sich weniger bewegen, es ist weniger Stress als bei mir im Vogelzimmer. Von daher wirkte sie heute etwas mobiler. Obwohl ich seit 4 Jahren Wellensittiche habe, ist mir noch nicht ganz klar, ob und wie man sicher Schmerzen erkennen kann? Wenn meine in der Mauser sind, hängen sie auch nur lustlos rum und pennen den ganzen Tag. Ein Schwarmleben in dem Sinn findet dann kaum noch statt. Aber nach 1-2 Wochen ist das dann vorbei. Wobei ich glaube, dass die dann nur schlapp sind, aber keine Schmerzen haben?
     
  8. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Marika,
    es ist leider so, dass Wellensittiche bzw. Vögel allgemein kaum Schmerzen zeigen (können). Man kann Unwohlsein (Aufplustern, Nichtstun, Keine Töne, evtl. mehr schlafen) i.d.R. nicht oder kaum von Schmerzen unterscheiden. Erst wenn es ganz, ganz, ganz schlimm ist, geben sie auch Schmerzlaute von sich. Dann ist es wirklich soweit, dass sie sich auch nicht mehr auf der Stange halten können. - Das hängt vermutlich damit zusammen, dass Kranke Vögel vom Schwarm ausgestossen werden, deshalb werden Krankheiten übrhaupt ganz gern verborgen.
    Hier noch ein Link, zum Tumor allgemein und hier konkret die Bürzeldrüse. Vielleicht ist es ja auch garkein Tumor?
    Liebe Grüsse,
    Sandra
     
  9. #8 marika1966, 26. Juli 2008
    marika1966

    marika1966 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91217 Hersbruck
    update

    hier ein kurzes update über die Situation:
    Als die Vogelhalterin am Mittwoch vom Urlaub zurückkam (ich war bis Donnerstagabend auf Dienstreise), wurde sie von meinen Nachbarn auf die Krankheit des Vogels angesprochen. Daraufhin verbat sich die Frau äußerst robust jede Einmischung, behauptete dass es dem Vogel wunderbar ging und sie nicht zum Tierarzt gehen wird. Die Geschwulst wäre eine Art Pickel oder Leberfleck und würde den Vogel in keinster Weise behindern. Meine Nachbarin bezeichnete die Reaktion von der Dame als außerordentlich bestimmt und unterschwellig aggressiv. Sie riet mir ab, selbst noch mal das Gespräch zu suchen, da es höchstwahrscheinlich zum Streit kommen würde. Die Person sieht die ganze Aktion als unerhörte Einmischung in ihre Privatangelegenheiten an. Ich habe jetzt gleich am Donnerstagabend eine Email mit Fotos an das Hersbrucker Tierheim gesandt, allerdings bisher ohne Reaktion. Ich weiß allerdings auch nicht, wie lange da normalerweise die Reaktionszeiten sind.
     
  10. #9 charly18blue, 26. Juli 2008
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.362
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo marika,

    das Tierheim wird Dir kaum helfen können. Du solltest Dich an den zuständigen Amtstierarzt wenden, wenn, kann nur er helfen. Er hat das Recht die Unterbringung und Haltung der Vögel zu überprüfen und in dem Fall auch noch den kranken Vogel zu begutachten. Du hast ja Bilder, die Du ihm vorlegen kannst.

    Liebe Grüße Susanne
     
  11. #10 marika1966, 27. Juli 2008
    marika1966

    marika1966 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91217 Hersbruck
    Da sehe ich schwarz. Ich habe beruflich oft mit Veterinären zu tun. Ich bin wissenschaftlicher Außendienst einer Firma die Veterinärdiagnostika vertreibt. Allerdings im Seuchenbereich wie BSE, Tollwut etc. Daher weiß ich aber, dass alles was mit Amt zu tun hat, chronisch unterbesetzt ist. Und man daher in den Ämtern nach Schweregrad gewichten muss. Und angesichts anderer weit gravierender Tierquälereien, wird da kein Veterinär wegen einer Henne mit Bürzeldrüsengeschwür tätig. Mit der Frau zu reden ist die reine Zeitverschwendung. Laut meiner Nachbarin, bekam die Vogelhalterin sofort schmale Augen als nur meine Name fiel. Das liegt daran, dass ich in meiner gesamten, sehr konservativen und teilweise einfach gestrickten Nachbarschaft, sowohl unfreiwillig als auch teilweise freiwillig der Outlaw bin. Alleinstehende Frau mittleren Alters, in einer großen Wohnung, mit Doktortitel und ständig im dicken Firmenwagen unterwegs. Da war der Ruf der arroganten Kuh die sich für was besseres hält, schon lange vor mir eingezogen. Ich sondere ich mich tatsächlich ab, da ich die ganze Woche Beratungsgespräche führe, Geräte vorführe etc. Da habe ich dann abends oder am Wochenende keine Lust, stundenlang über Roberto Blancos Blasentumor, die Balkongestaltung der neuen Mieter und die ständig wechselnden Frauenbesuche des feschen jungen Mannes im ersten Stock zu plauschen.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. marika1966

    marika1966 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91217 Hersbruck
    neuester Stand

    Hallo,

    wieder aller Erwartungen hat sich der Veterinär doch schnell eingeschaltet. Doch als sie zu der Dame kamen, waren die Vögel weg. Angeblich hat sie die Vögel "weggegeben". Was immer das auch heißen mag. Durch eine Nachbarin habe ich eine dubiose Sache erfahren. Die Besitzerin der Vögel fand eines Tages eine Postkarte in ihrem Briefkasten. Ich muss dazu sagen, dass ich zuerst unser Tierheim angeschrieben habe, aber von denen habe ich bis heute keine Antwort. Entweder haben die der Dame geschrieben oder der Veterinär hat was im Briefkasen hinterlassen, als er in der Wohnung bei den ersten Kontrollen niemand vorfand. Jedenfalls wurde die Person vorgewarnt und hat die Vögel "entfernt".
    Ich hätte den Vogel damals einfach zum Tierarzt bringen sollen. Gisi hatte von Anfang an recht... Durch mein Zögern ist mit den Vögeln wer weiß was passiert...
     
  14. Cat_85

    Cat_85 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Juni 2006
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Potsdam
    Wahrscheinlich hat sie sie fliegen lassen. Diese "Lösung" habe ich schon oft gehört und auch mitbekommen. Leider. :(
    Das ist natürlich extrem traurig. Die armen Wellis.
     
Thema: Bürzeldrüsengeschwür
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fettdrüse wellensittich

    ,
  2. vogel krankheiten. geschwüre

    ,
  3. bürzeldrüse