Bürzeldrüsenknabberei

Diskutiere Bürzeldrüsenknabberei im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Unser einziges warscheinlich festes Paar von unseren 8 Nymphen macht mir arge Sorgen . Henne Piwi ist häufig bei Hahn Shiva an de Bürzeldrüse,...

  1. #1 bendosi, 23. Januar 2003
    Zuletzt bearbeitet: 23. Januar 2003
    bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Unser einziges warscheinlich festes Paar von unseren 8 Nymphen macht mir arge Sorgen .
    Henne Piwi ist häufig bei Hahn Shiva an de Bürzeldrüse, oder zumindest in der Nähe, mit dem Schnabel an fummeln . Heute hab ich beim Füttern gesehn , daß er dort schon eine etwa 2 Cent grosse kahle Stelle hat.

    Muss ich die beiden trennen ?

    Nora und Shiva haben auch schon miteinander gekrault und gekuschelt .
    Aber Piwi ist dann immer gleich wieder bei ihm am Frack .
    Ihm ist das offentsichtlich lästig aber energisch wehren tut er sich auch nicht .
    Andereseits ein Paar auseinanderreissen ist ja nun auch nicht des Pudels Kern.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Regina1983, 24. Januar 2003
    Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Ich hab immer gedacht, Nymphis haben keine Bürzeldrüse, deswegen verteilen sie die kleinen weißen Federn um das Federkleid gegen Wasser usw. zu schützen. Hab ich glaub ich mal irgendwo gelesen. Wellis haben Bürzeldrüsen, deswegen stauben sie auch nicht so wie Nymphis.

    LG

    Regina
     
  4. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Bürzeldrüsenlos?

    Hm das habe ich nicht gewusst . Nichts desto trotz Knabbert sie etwa dort wo diese Drüse sonst sitzt . Vielleicht ein oder 2 cm höher auf dem unteren Rücken sozusagen .
     
  5. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo,

    doch, Nymphensittiche haben schon Bürzeldrüsen.

    Hier steht was dazu:

    http://www.mizarx.de/valltaeg.htm

    Unter "Sich putzen" wird es erläutert.

    Durch die Bürzeldrüse "cremen" sich die Nymphen das Gefieder ein, um es gegen äußere Einflüsse zu schützen.
    Was Du mit den kleinen Federn meinst, ist die Besonderheit, die die Nymphen gemeinsam mit den Kakadus haben. Sie haben feine Daunenfedern, die an der Spitze "zerfallen" und das Gefieder bestäuben. Deshalb haben Nymphen, ähnlich wie Kakadus so ein weiches Gefieder und stauben natürlich auch mehr als andere Heimvögel.

    @Bernd
    Ich weiß nicht genau, aber ich würde es vielleicht als Eifersuchtsverhalten interpretieren, das sie ihn deshalb an der Stelle rupft, weil sie hormontechnisch "in Wallung gerät" bei Shiwa und ihn aus Frust rupft.
    Normal hört es sich nicht an, hast Du schonmal im Krankheitsforum angefragt, das ist bestimmt ein artenübergreifendes Problem.:?
     
  6. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bernd,

    wir hatten hier ja schon öfter Fälle, wo ein Nymph z.B. den anderen am Kopf kraulte und dann plötzlich anfing ihm die Kopffedern zu rupfen……warum sie das machen, haben wir ja leider nie rausbekommen.
    So ähnlich klingt das für mich hier auch, nur das es eben an einer anderen Stelle passiert.

    Dieses gegenseitige Gefiederputzen/Kraulen ist ja ein Teil des Sozialverhaltens.

    Das dies dann plötzlich „ausartet“, scheint bei Nymphen öfter zu passieren.
    Manchmal haben wir vermutet, dass derjenige Vogel, der nun den anderen rupft, als Jungtier selber gerupft wurde, wo auch immer am Körper.
    Aber soweit ich weiß, war das ja bei deinen Vögel, vor allen Dinge bei Piwi, nicht der Fall.
    Welche Ursache sonst in Frage kommt, keine Ahnung :? – würde es auf jeden Fall als Fehlverhalten einstufen. Ob man ihr das „abgewöhnen“ kann, scheint mir fraglich. Auch eine Trennung wird wohl nur bewirken, dass bei ihm die Federn nachwachsen – aber es gibt keine Gewähr, dass sie nicht wieder anfängt damit.

    Hast du es denn deutlich beobachten können ? Rupft sie ihn nur oder frisst sie die Federchen auch ?
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 bendosi, 24. Januar 2003
    Zuletzt bearbeitet: 24. Januar 2003
    bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Rupfen?

    Ich würde das eigentlich garnicht als rupfen bezeichnen .
    Vielmehr kuschelt oder stösst sie mit dem Schnabel bei ihm an der Stelle ins Gefieder . Sieht so ähnlich aus, wie die Nymphen es beim Putzen machen, wenn sie sich Bürzelsekret zu Gefiederpflege holen. Nur , es ist ebend derart häufig das ihm dabei die Federn ausgehen . Er sieht derzeit auch sonst sehr mitgenommen aus.
    Ich habe Piwi heute abend ersteinmal aus der Gruppe rausgenommen.
    Wusste mir einfach keine andere Lösung .
    Erstaunlich war folgendes . Ich habe mir eine Piwitransportbox dazu in den Schutzraum gestellt . Das etwa 6 Minuten bevor das Licht sowieso automatisch aus geht . Wollte Piwi dann bei Nachtlicht greifen und falls sie zu unruhig ist in den Karton setzen .
    Ja und nun kommt es, erst flog Piwi und gleich danach Shiva auf das Brett über dem Karton . Dann wurde aufgeregt hin und hergerannt . Nach unten geäugt . Jedenfalls sind sie innerhalb der 6 Minuten nach unten zu dem Karton. Ja und dann ging das Licht aus und ich hab sie gegriffen und erst einmal in das ehemalige Vogelzimmer gebracht . Spektakel gab es nicht gleich erst als sie eine halbe Stunde allein im Käfig saß .


    Ja kann dieses stubsen nun vielleicht eine Tretaufforderung sein? Und er will nicht, da es keine Brutgelegenheit gibt? Dann wäre das ja leicht zu behandeln . Vieleicht hole ich dann Shiva auch rein und die beiden können ihrem Bedürfnis frönen.
    Ich hoffe Bell sagt auch noch was dazu:0- :?
     
  9. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    ach noch was

    Die Jugend oder Kükenzeit von Piwi ist leider unbekannt da sie aus der Handlung stammt in der Lanzi arbeitet .:?
     
Thema:

Bürzeldrüsenknabberei

Die Seite wird geladen...

Bürzeldrüsenknabberei - Ähnliche Themen

  1. Bürzeldrüsenknabberei

    Bürzeldrüsenknabberei: Unser einziges warscheinlich festes Paar von unseren 8 Nymphen macht mir arge Sorgen . Henne Piwi ist häufig bei Hahn Shiva an de Bürzeldrüse,...