Bunte Ostseewellen

Diskutiere Bunte Ostseewellen im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Jetzt habe ich einen "echten" Schwarm Hallo, nach einem dreiviertel Jahr Männerliebe und Fraueneinsamkeit (wer hatte hier noch kürzlich...

  1. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Jetzt habe ich einen "echten" Schwarm

    Hallo,
    nach einem dreiviertel Jahr Männerliebe und Fraueneinsamkeit (wer hatte hier noch kürzlich geschrieben, Wellihennen seien gemeinsam einsam???) geht es jetzt los:
    Zunächst mal hatte Fiete Interesse an Malia.
    Malia hat sich schön aufgeplustert um die Stirnfederchen rum - und auch sonst alles, was ging - aber Fiete war unschlüssig, denn Finn stand immer in Wurfweite und schaute mit Argusaugen auf die "Konkurrentin".
    Dann erwischte ich Keisha-May beim Gefüttertwerden von Fiete!:freude:

    Finn ist derweil immer wie eine kleine Fellkugel mit Lautsprecher rumgelaufen und war am Balzen - mit den gesamten Kopffedern bis runter zum Flügelansatz steil nach oben/ vorne gestellt und "wuiwuiwuuuiiii".:p

    Tja und heute erwischte ich dann Finn beim Füttern von Keisha-May!

    Er hatte ja auch lange genug Zeit, dass von Fiete zu lernen, der IHN immer gefüttert hat.
    Fiete zeigt derweil nicht nur ungebrochenes Interesse an Malia, sondern auch ein bisschen an Keisha-May.
    Die möchte jetzt wohl für das "Jahr Einsamkeit" entschädigt werden und so saß sie am Nachmittag neben Fiete und himmelte ihn richtig an (eine Mimik, die bei Keisha-May stark auffällt, weil sie meistens irritiert bis gestresst oder genervt schaut).

    Jetzt habe ich also einen "richtigen" Schwarm, keine 2 Pärchen und keine Männerliebe mit einsamen Hennen sondern einen Haufen Wellis, bei dem jeder mit jedem "verbandelt" ist - und die man dann nicht mehr trennen kann.:D
    __________________
    Finn in Aktion:
    Anbandeln mit Malia und Keisha-May füttern :~
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dermichi

    Dermichi Banned

    Dabei seit:
    12. Februar 2010
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Stephanie,
    da sich die Anzahl Deiner Vögel nicht verändert hat (4), hast Du jetzt genausowenig einen "Schwarm" wie vorher.
    Gruß
    Dermichi
     
  4. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Dermichi,
    wie nennst Du denn vier Wellensittiche, die keine richtigen Paare bilden, sondern "jeder mit jedem" flirten (und auch a bisserl mehr ;))?

    Schwarm bezeichnet im Post oben den Gegensatz zu "2 Paaren", also einer Viererkonstellation, in der sich vor allem immer 2 bestimmte Vögel miteinander befassen, und selten mit einem der anderen beiden. Oder, wie es vorher bei uns war, ein Paar (aus 2 Männchen) und 2 "Einzelvögel", die da nicht richtig rein kamen.
    Also wenig Zusammenhalt zwischen ALLEN Vögeln.
    Das ist jetzt (eher) gegeben, so dass eine richtige Gemeinschaft, nach meinem Verständnis eben ein "richtiger" (Mini-)Schwarm und kein Sammelsurium von verpartnerten und einzelnen Wellensittichen, entstanden ist.

    Vorher hätte ich auch Finn & Fiete***theoretisch*** auch mit 2 artfremden Vögeln halten können; da hätten sie nicht viel von gemerkt.
    Sogar teilweise 2 artfremden Vögeln, die verschiedenen ("friedlichen") Arten angehören, weil die Weibchen ja auch nichts miteinander machen, außer mal friedlich nebeneinander zu sitzen, in der Regel aber mit einigem Abstand und ohne Körperkontakt oder gemeinsamer Aktivität (außer Fliegen und fressen).
     
  5. Dermichi

    Dermichi Banned

    Dabei seit:
    12. Februar 2010
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Die nenne ich 4 Wellensittiche.
     
  6. #65 Alexandra86, 9. Februar 2012
    Alexandra86

    Alexandra86 Guest

    Stephanie, lass dir von so blöden Kommentaren nicht die Freude über die Ereignisse bei dir kaputt machen.

    Wenn das, was bei dir gerade passiert deiner Definition von einem Schwarm entspricht ist das toll und dann ist es auch vollkommen egal ob es von der Anzahl her ein Schwarm ist oder nicht, es ist das tolle Ergebnis das zählt, egal ob du 4, 8 oder 20 Wellis hast :D

    Und da ist es doch vollkommen egal ob man es Schwarm, Rasselbande, Grüppchen oder wie auch immer nennt :~
     
  7. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Das denkst du! Hättest ja mal einen von denen trennen und in einen Käfig setzen können, dann hättest du gesehen, dass der keineswegs ignoriert wird, sondern verstärkte Rufkontakte stattfinden und die anderen drei vermutlich viel Zeit auf dem Käfig verbracht hätten.

    Ich habe bei deinen Beiträgen immer wieder den Eindruck, dass die Wellensittiche nach deinen Vorstellungen "ticken" sollen. Das, was du bemängelst, ist normales Wellensittichverhalten! Warum beobachtest du nicht einfach und nimmst das Verhalten deiner Wellensittiche so wie sie es zeigen als normal an? Ich begreife es nicht!

    In einem Schwarm ist es normal, dass die Männchen oftmals zusammensitzen und schwatzen und die Weibchen woanders mit etwas Abstand zusammensitzen. Das ist selbst dann so, wenn im Schwarm feste Paare vorhanden sind. Vier Vögel sind einfach vier Vögel, aber kein Schwarm. Da hat Dermichi absolut Recht. Schwarmverhalten kommt erst ab etwa 8 Vögeln auf.
     
  8. #67 Stephanie, 8. Mai 2012
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Schaaaade....

    Hallo,
    ich hatte vor einiger Zeit mal erwähnt, dass möglicherweise ein Platz für ein Wellensitichpärchen eines Bekannten um drei Ecken gesucht würde.
    Danach wurde diese Suche wieder zurückgezogen; er wolle die Vögel jetzt doch behalten.

    Nun traf ich ihn zufällig in der Stadt, als ich dort mit einer gemeinsamen Freundin unterwegs war - ihn selbst kannte ich persönlich nicht - und ich erkundigte mich bei der Gelegenheit, ob er die Vögel nun noch hätte oder abgegeben hätte.
    Sie waren abgegeben worden.

    Auf meine spontane Frage, ob in Freiflug (gemeint war, ob sie Freiflug im Zimmer bekämen) kam die Antwort, nee, die seien im Käfig.:traurig:

    Ist das nicht traurig?

    Da werden die Vögel schon abgegeben, weil man sie doch nicht mehr halten möchte und müssen dann weiterhin im Käfig leben (wobei ich keine Ahnung habe, wie groß der Käfig ist; bei ihm war er wohl nicht so groß gewesen....).

    Obwohl ich ja keine Verfechterin von vorgegebenen Maßen und allzu strengen Vorgaben, die schwer erfüllt werden können, bin, hatte ich angenommen und gehofft, dass man heute davon ausgeht, dass Wellensittiche Freiflug bekommen, genauso wie man davon ausgeht, dass Hunde Gassi geführt werden müssen und sich draußen austoben dürfen müssen.
    Offenbar ist "Wellensittich(haltung)" immer noch bei genügend Menschen mit "Käfighaltung (auf der Fensterbank) möglich" verknüpft.

    Schaaaaade.:traurig:

    Vielleicht sollte man erst mal dort ansetzen, bevor man allzu große Forderungen nach Voliere, Vogelzimmer, Schwarmhaltung, stellt, und klarstellen, dass die Basics bei möglichst allen Wellensittich-/ Vogelhaltern erfüllt sind als da wären Partner, wo nötig [Vogelart], genügend Bewegung und hin und wieder mal einen Tierarztbesuch, sowie eine angemessene Mindest-Käfig-Freisitzausstattung, also etwas zum Nagen und dann und wann frische Zweige.
     
  9. #68 Le Perruche, 9. Mai 2012
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Basic ist zunächst einmal der hinreichend große Käfig. Und wieso behauptest Du immer, dass das schwer zu erfüllen ist?
     
  10. #69 IvanTheTerrible, 9. Mai 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Ich würd mal sagen Steigerung folgendermaßen:
    Einzeltier, Paar, Gruppe, Schwarm. Schwarm wäre dann die größtmögliche Anzahl an Individuen.
    Bei 4 Menschen spricht man auch von einer Menschengruppe, nicht von einer Menschenmenge.
    Könnte man damit leben?
    Ivan
     
  11. #70 Stephanie, 9. Mai 2012
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Weil es, zumindest t für die größeren Vögel, im Handel wenige Käfige mit geforderten Maßen fertig zu kaufen gibt - die muss man suchen oder bestellen.
    Wellensittichkäfige mit einem oder 1,20 Meter Länge sind auch noch eher selten zu finden (Madeira Double fällt mir ein - den gibt es aber selten in Zoohandlungen angeboten.
    Und so kauft Käufer natürlich oft, was Handel vorrätig hat.
    Ist ja (mMn) auch nicht schlimm, wenn Käufer denn auch wüsste, dass man vom Käfig mal die Tür auf machen könnte und sollte.

    Das Angebot in Zoohandlungen wird immer noch von vielen (potentiellen) Käufern als das Maß aller Dinge, sprich das gesamte mögliche Angebot betrachtet.
    Ich weiß das, weil ich oft in einer ZH Futter und Weidenspielzeug kaufe.
    Werden dort gerade viele große Käfige angeboten, werden die auch gekauft; sind gerade eher kleine (winzig kleine - 40 cm Länge etc.) Käfige im Angebot, nimmt man die mal für die kleinen vögel mit.
    Sicher nicht jeder, aber es kommt schon so oft vor, dass es auffällt.
    Vor einiger Zeit wollte dort jemand eine Leine kaufen, um sein Meerschweinchen draußen auszuführen... weil die angeboten wurde.
    Glücklicherweise hat die Verkäuferin ihm das ausgeredet.

    Man sieht - und hört - aber immer noch relativ häufig von den "Fensterbankhaltungen".
    Relativ gesehen zu den in Internet und TV eigentlich verfügbaren Infos, die zumindest ja besagen, dass Wellensittiche zu zweit gehalten werden und fliegen dürfen müssen.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #71 Le Perruche, 9. Mai 2012
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Stephanie,

    das war keine Antwort auf die Frage, finde ich.

    Du schreibst zuvor:

    Was ist an einer Madeira Double oder an einer Villa Casa 120 schwer zu erfüllen:
    Online einfach zu bestellen, bezahlbar, leicht zusammenzubauen und sollte eigentlich in fast jedes Zimmer passen. Zusätzlicher Vorteil ist, dass man kein weiteres Möbel benötigt, auf das man den Käfig stellen kann. Also wieder was gespart.

    Wellensittiche sind klein genug, dass sie darin sogar ein wenig fliegen können. Das ist eigentlich das Minimum, dass man Wellensittichen in der Wohnung anbieten sollte und in den meisten Fällen sicher auch anbieten kann. Das man mit diesen beiden Volieren nur Basic hat, ist klar. Volieren, die so groß sind, dass man auf Freiflug verzichten könnte, dürften nur die wenigsten in der Wohnung stellen können.

    Was kann das denn für Konsequenzen in der Praxis haben, wenn Du in Deinen Beiträgen nichts von zu strengen Vorgaben hältst?
    Ganz schnell ist man beim Kauf dann bei einem 60cm Käfig. Sind ja nur 20cm weniger als die Angaben, die man im I-Net gelesen hat. Was sind schon 20cm? Und ausserdem ist der gerade im Angebot.

    Schau doch mal hier im Forum bei Großsittichen oder Amazonen. Die Leben vielfach in "großzügigen" 2m Volieren. Für die Größe der Vögel absolut nicht angemessen. Je kleiner die Basis bei den kleinen Vögeln, umso kleiner im Verhältnis auch bei den Größeren.

    Stell Dir mal vor, wir setzen den Standard für Wellensittiche deutlich höher.

    Na ja, man kann ja mal ein wenig spinnen.
     
  14. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Papugi,
    ich meinte, es kommt nicht auf die exakte Zentimeterzahl an.
    Ein 195 cm langer Käfig ist nicht bedeutend kleiner als ein 105 cm langer Käfig.
    Ohnedies sollten die Tierlies ja tagsüber Freiflug haben...

    Anderes Thema:
    Manchmal gehen Wünsche auch erst sehr spät in Erfüllung.
    Ich habe nun ein echtes festes Paar: Keisha-May wurde von Finn umworben und nun sind die beiden richtig verliebt.:trost:
    Und das schon seit ein paar Wochen!:freude:

    Kann es eigentlich Probleme geben, wenn Futter zwischen 3 Vögeln übertragen wird: Fiete füttert Finn, Finn füttert etwas später Keisha-May?
    Ich weiß ja nicht, ob er da den gleichen Kram wieder hochwürgt...:~

    Interessanterweise scheinen beide ungefähr gleich viel/ oft zu füttern, also Fiete -> Finn und Finn -> Keisha-May, nicht zwingend direkt hintereinander, aber doch hin und wieder.

    Total süß ist auch, wenn Keisha-May dann mit erhobenen Flügeln um Finns Aufmerksamkeit buhlt, so nach dem Motto "lass doch DEN da, HIER bin ICH!":D

    Das Ganze hat natürlich noch den netten Nebeneffekt, dass Pummelchen-Finn wieder einen Grund hat, sich etwas mehr zu bewegen (und Futter abzugeben!).
     
Thema: Bunte Ostseewellen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. runde baumwollschaukel wellis bilder