Ca. Tausend Fragen zum Mohrenkopfpapageien?

Diskutiere Ca. Tausend Fragen zum Mohrenkopfpapageien? im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, ich habe mich noch nie damit bechäftigt, aber ich würde hier gern mal für einen Bekannten Nachfragen der kein Internet hat:...

  1. Massatus

    Massatus Guest

    Hallo zusammen,

    ich habe mich noch nie damit bechäftigt, aber ich würde hier gern mal für einen Bekannten Nachfragen der kein Internet hat:

    Was sind die optimalen Haltungsbedingungen für einen ca. 6 Jahre Alten Mohrenkopfpapageien? (Merkt man, dass ich aus der Terraristik komme? :D)

    Sprich, wie groß sollte der Käfig sein?

    Welches Futter, bitte detailliert?

    Irgendwelche Sonstige Supplimentierungen?

    Vergesellschaftung möglich? Wenn ja mit welchen Tieren?

    Beleuchtung, falls überhaupt notwendig?

    Wie alt werden die Tiere?

    Ich weiß, dass es etwas viel auf einmal ist, aber ich hoffe hier im Vogelforum auf fundiertes Wissen zu stoßen, aus dem ich lernen kann.

    Vielen Dank im Vorraus.

    Gruß, Massatus.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Schau mal hier im Lexikon vom Vogelnetzwerk nach, da steht schon viel drin.
    Etwas ausführlicher findes du Infos hier und hier
    Ich denke wenn du dich da durchgelesen hast, sind viele deiner Fragen beantwortet.
    Zur Käfiggröße empfehle ich aus meiner Sicht MINIMUM 1 auf 1 m Bodenfläche und 1-2m Höhe. Haltung sollte immer paarweise ( gegengeschlechtliches, blutsfremdes und artgleiches Paar) geschehen. Wegen dem UV Licht können Lampen mit entspr. Spektrum hilfreich sein.
     
  4. #3 Zauberschnecke, 29. April 2007
    Zauberschnecke

    Zauberschnecke Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35096 Weimar/Hessen
    Hallo Massatus,
    leider gibt es keine optimale Haltung für Papageien in Gefangenschaft.Wir sollten aber versuchen,den Bedürfnisse der Tiere so weit wie möglich nachzu kommen!
    Die zwei wichtigsten Punkte sind ein Partner und größtmögliche Freiheit!
    Als Partner kommt nur ein gegengeschlechtlicher anderer Mopa in Frage.Alles andere könnte schmerzhaft,oder schlimmstenfalls tödlich für den artfremden Vogel enden.Ich selbst besitze einen Mopa,der bei den Vorbesitzern seinem Wellensittich-Kollegen den Oberschnabel abgebissen hat!
    Auch gehören Papageien nicht in Käfige,es sei denn,diese sind ständig offen,damit sie sich frei im Zimmer oder Haus bewegen können.Ansonsten empfehle ich deinem Bekannten für ein Paar eine Voliere von mindestens 2m Breite und 1m Tiefe.Die Höhe reicht mit 1,20m aus,wenn du sie auf ein Sideboard oder ähnliches stellst,denn bei einer bodentiefen Voliere nutzen meine Mopas die unteren 80cm so gut wie nie.

    Alter ca 30-35 Jahre,mir ist aber einer bekannt,der 37 Jahre ist!

    Eine Bird-Lamp auf jeden Fall,wenn die Tiere nur im Haus gehalten werden und nie direkte Sonne(ohne Glas dazwischen) abbekommen.

    Futter 50% frisches Obst+Gemüse(täglich frisch),keine Avocado,Kohlsorten und rohe Kartoffeln!Er kann Körnerfutter für afrikanische Papageien(zB von Ricos Futterkiste) verfüttern und zweimal die Woche ein Vitamin/Mineralpräperat zugeben,oder Pellets anbieten,da entfällt das Zusatz-Präperat,ist schon alles drin.Bitte nur Futter ohne Erdnüsse kaufen,weil diese zu oft mit Schimmelpilzsporen belastet sind und diese wiederum den Papagei unheilbar krank machen können.Er kann aber die ungesalzenen,geschälten Erdnüsse von Ültje verfüttern-die sind nachweislich schimmelfrei!Und Papageien lieben Erdnüsse!Ansonsten braucht er noch regelmäßig frische Äste zum benagen zB Haselnuss,Weide,Birke,Obstbaum-aber alles ungespritzt!

    Ferner empfehle ich deinem Bekannten die einschlägige Fachliteratur bezüglich Mohrenkopfpapagei-bitte kein allgemeines Papageienbuch!Auch gibt es im Internet ein paar schöne Seiten über Mopas.

    Ich hoffe,daß dir das etwas weiterhilft.Und frag einfach weiter,wenn das nicht reicht!

    Gruß Martina
     
  5. Massatus

    Massatus Guest

    Hi Ihr,

    danke erstmal für die ganzen Tipps, also bräuchte man für ein Päärchen einen Käfig mit den Maßen 200 x 100 x 120 LxBxH korrekt?

    Und sonst eben diese Afrikaner Futter und viel Obst & Gemüse ja? Welches da zB? Habt ihr soetwas wie eine Grünfutter Liste, was er gerne isst, bzw. auch verträgt?

    Dann noch eine weitere Frage, mein Bekannter ist sich nicht sicher, welches Geschlecht das Tier hat, wie kann man das am Besten ausmachen?

    Achja was bei dem Tier auffällig ist, er reagiert stark auf Frauen, also er plustert sich auf und macht Fanfahren, wenn er eine Frau sieht, ebenso nimmt er seine Flügel hoch und steht dann da, wie ein "Herodes" ich nehme mal an, dass es sich dann um ein Männchen handelt?

    Gibt es ne' Chance das als Halter selbst "nachzuschauen" ?

    Danke nochmal,

    Gruß, Massa.
     
  6. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Schau dich mal auf der Futterseite hier um, dort findest du auch eine Obstliste.

    Um das Geschlecht zu bestimmen sollte eine DNA gemacht werden.


    1m auf 1 m Grundfälche..... meine leben in einer Voliere, die 2m hoch ist und entgegen meiner Vorschreiberin sind meine in der ganzen Voliere unterwegs. Spielzeug ist überall verteilt wie auch Seile, man rennt gerne auf dem Boden rum, balgt sich miteinander,........
    Minimum ist aus meiner Sicht 1mx1mx1m für ein Paar, mehr ist immer besser.
    Den ältesten Mohrenkopf den ich kenne ist 42 Jahre seit Berinung.
     
  7. Massatus

    Massatus Guest

    Hallo a.canus,

    vielen Dank hehe ... noch eine letzte Frage, woher bezieht man dann am Besten ein Weibchen, oder Männchen für das Neue Tier? Lieber von Privaten Züchtern oder aus irgendwelchen Großhandeln?

    Komme aus NRW aus dem PLZ Bereich 42, kennt Ihr da vllt. jemanden der ein etwa 5-6 Jahre altes Weibchen anzubieten hat?

    Gruß, Massa.
     
  8. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Weibchen sind nicht so häufig zu finden, da musst man die Augen offen halten um ein geschlechtsreifes Tier zu finden, einfach z.B. hier in den Anzeigen suchen oder sonst in den Anzeigenmärkten.....
     
  9. pinchen

    pinchen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Dezember 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hessen
    Hallo


    ich möchte dich nicht entmutigen aber eine henne zu finden ist wie ein 6 im lotto suche auch habe schon ohne übertreibung 50 züchter angerufen .
    ist es auch sicher ein hahn ist er dna getestet???wenn ich unbedingt machen lassen .

    lieben gruss
    pinchen
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Bernd und Geier, 29. April 2007
    Bernd und Geier

    Bernd und Geier Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    38554 Weyhausen
    Hallo massa,

    ich kann Dir auch nur raten lass erstmal eine DNA machen und dann fange an nach den richtigen Partnergeschlecht zu suchen, aber bitte auch dabei auf DNA geprüften Vogel achten. Es haben sich schon einige 100% Hennen als Hähne geoutet und Hähne haben Eier gelegt. Der Züchter behauptete weiterhin: "Nach dem Aussehen ist es ein Hahn."


    Gruß
     
  12. #10 Massatus, 6. Mai 2007
    Massatus

    Massatus Guest

    Mhm jo,

    danke für eure zahlreichen Tipps ... is aber dennoch schade dass scheinbar die Mohrenköpfchen Weibchen so schwer zu bekommen sind, hätte mir das einfacher vorgestellt naja was solls, müssen ja eh erstmal nen DNA Test machen :D.

    Gruß, Massa.
     
Thema:

Ca. Tausend Fragen zum Mohrenkopfpapageien?

Die Seite wird geladen...

Ca. Tausend Fragen zum Mohrenkopfpapageien? - Ähnliche Themen

  1. Mohrenkopfpapageien

    Mohrenkopfpapageien: Hallo ich bin John aus Neuwied. Habe eine Frage; Meine beiden Mohren streiten sich und die Kleine schreit wie am Spieß. Haben beide einen großen...
  2. 4jähriger männlicher Mohrenkopfpapagei sucht dringend ein neues Zuhause

    4jähriger männlicher Mohrenkopfpapagei sucht dringend ein neues Zuhause: Ein 4jähriger männlicher Mohrenkopfpapagei sucht dringend ein neues Zuhause. Die junge Halterin, die den Vogel jung gekauft hat, zog aus dem...
  3. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  4. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  5. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...