Camilla Krummschnabel ist gestorben

Diskutiere Camilla Krummschnabel ist gestorben im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Meine kleine Camilla ist gestorben, ich hatte sie noch in die Vogelklinik nach Gießen gebracht, aber da ist sie an einer Colibakterieninfektion...

  1. #1 Susanne Wrona, 8. Februar 2008
    Susanne Wrona

    Susanne Wrona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    2.079
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    35041 Marburg
    Meine kleine Camilla ist gestorben, ich hatte sie noch in die Vogelklinik nach Gießen gebracht, aber da ist sie an einer Colibakterieninfektion gestorben. Leider hatte sie auch einen leicht erweiterten Drüsenmagen und hatte immer unverdaute Körner ausgeschieden, genau wie Floeckchen. Jetzt wird sie im nachhinein auf PDD untersucht, wenn sie das hat, ist Floeckchen auch infiziert und ich kann ihr keinen Partnervogel kaufen. Floeckchen fühlt sich aber ganz schön einsam jetzt. Die beiden waren ja unzertrennlich, und hatten den ganzen Tag miteinander geschmust. Jetzt warte ich ungeduldig auf das Ergebnis und hoffe das es was anderes ist. Damit Floeckchen wieder gesund wird und einen Partner bekommen kann.
    Viele traurige Grüße Susanne
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.247
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Susanne

    Deine traurige Nachricht von Camillas Tod habe ich ja bereits im Krankheitsforum mitgekriegt, und muss sagen, dass es mir sehr nahe ging :traurig:

    Für Camilla die jetzt im Regenbogenland ist (vielleicht sogar bei meiner Hildegard), habe ich ein Gedicht rausgesucht

    für Camilla....

    Es weht der Wind ein Blatt vom Baum,
    von vielen Blättern eines.
    Das eine Blatt, man merkt es kaum,
    denn eines ist ja keines.

    Doch dieses eine Blatt allein,
    war Teil von unsrem Leben.
    Drum wird uns dieses Blatt allein,
    für immer, immer fehlen.

    Weint nicht an meinem Grab um mich;
    Ich bin nicht dort. Ich schlafe nicht.
    Ich bin die Winde, die da wehn,
    Kristallglitzer auf dem Schnee.

    Ich bin die Sonne auf Ährengold.
    Ich bin der Regen, herbstlich hold...
    Steht nicht am Grab, die Augen rot,
    ich bin nicht dort. Ich bin nicht tot.


    Liebe Susanne, fühle dich nochmal lieb von mir gedrückt, und in deiner Trauer verstanden :trost:

    Für Flöckchen drücke ich ganz arg die Daumen, dass die Diagnose bald da ist, und vor allem, dass es kein PDD ist. Damit Flöckchen bald wieder Nymphi-Gesellschaft bekommen kann.

    Alles erdenklich Gute wünsche ich euch beiden :trost:
     

    Anhänge:

    • nr5.gif
      Dateigröße:
      5,2 KB
      Aufrufe:
      137
  4. #3 Beate Straub, 8. Februar 2008
    Beate Straub

    Beate Straub Guest

    Hallo Susanne
    auch mir tut es leid um Deine Camilla.:trost::trost:
    Für Dich wird sie ewig leben.
     
  5. #4 Susanne Wrona, 9. Februar 2008
    Susanne Wrona

    Susanne Wrona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    2.079
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    35041 Marburg
    Hallo,
    vielen Dank für Eure Antworten, besonders für das Gedicht, ich habe es mir kopiert.
    Viele Grüße
    Susanne
     
  6. Masterfloh

    Masterfloh Guest

    Wir wissen auch wie schlimm es ist einen sehr geliebten gefiederten Freund zu verlieren. Auch das Gedicht ist erstklassig und ich muß sagen daß alle unsere Freunde in unserem Herzen und im Kopf weiter leben und bei uns sind.
     
  7. Luzy 2

    Luzy 2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Oktober 2005
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63500
    Das Gedicht habe ich mir auch gleich kopiert.
    Hoffentlich war es nichts ansteckendes, so daß Floeckechen nicht lange alleine bleiben muß. Fühle dich von mir :trost::trost:

    Gruß Luzy
     
  8. #7 Susanne Wrona, 18. Februar 2008
    Susanne Wrona

    Susanne Wrona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    2.079
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    35041 Marburg
    Hallo,
    die Vogelklinik hat den Leichnam der armen Camilla histologisch und biologisch untersucht und die haben keine Ursache gefunden. PDD soll es nicht sein. Antibiotika und Antimykotikum hat Floeckchen bekommen und die Klinik hat mir grünes Licht gegeben für einen neuen Partnervogel. Da Floeckchen die ganze Zeit total rumgejammert hat und nicht mehr von meiner Seite weichen wollte und ich mich kaum noch getraut habe aus dem Haus zu gehen, hat Floeckchen schon wieder einen neuen Partnervogel, der aus 3 Jahren Einzelhaft schier ausgeflippt ist, angesichts einer so attraktiven Vogeldame. Ich hoffe nur das es nicht doch noch was ansteckendes ist. Mit den Viren ist es schwierig die zu erkennen. Ich bestelle jetzt so ganz teure Pellets aus kontrolliertem Anbau und Verdauungspulver aus Enzymen und hoffe das Floeckchen alles frißt und das sie wieder gesund wird. Der Fall ist nicht ganz hoffnungslos.
    Viele Grüße
    Susanne
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.247
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Susanne

    Deine kleine Camilla: ich gebs zu, dass ich manchmal an das arme Mäuschen denke. Sie war sehr tapfer. Möge Camilla in Frieden ruhen.

    Dass die Todesursache nicht gefunden worden ist, das ist natürlich nicht gerade sehr befriedigend. Stellt man sich doch anders vor, zumal es ja auch nicht einfach ist, sein geliebtes Vögelchen obduzieren zu lassen.

    Sehr gut finde ich, dass die Vogelklinik dir grünes Licht für einen Partner für Flöckchen gegeben hat. Und wie ich lese, hast du nicht gezögert, um deiner Flöckchen, und einem bisher einsamen Nymphen eine riesengrosse Freude zu bereiten :freude:

    Was nun die Pellets und das Verdauungspulver anbelangt, kann ich dir mangels Wissen nichts dazu schreiben. Allenfalls dass du evtl. über die Suchfunktion oben, evtl. weitere Infos finden kannst. Oder sogar im Unterforum für Ernährung mal nachfragen. Pellets haben meine Vögel noch nie bekommen, und ich habe wirklich null Ahnung davon.

    bekommt Flöckchen diese Medikamente noch immer ? Und vor allem, wogegen werden sie verabreicht, wenn keine Ursache gefunden worden ist ? Um Himmels willen möchte ich dir nicht rein reden. Kommt mir nur etwas seltsam vor, zumal Antibiotika ja auch eine grosse Belastung für die Tiere sind. Antimykotika vermutlich auch. Solche Behandlungen sind zuweilen notwendig, dann sollte man das auch machen... wenn sie notwendig sind. Ansonsten kann ich nur empfehlen, das eigene Immunsystem der Vögel zu stärken, und Stress fernhalten.
    Eure Voraussetzungen sind nicht nur „nicht hoffnungslos", sondern ich wage zu schreiben, geradezu optimal. Gibt es denn überhaupt eine bessere Medizin oder Therapie als die Liebe ? Machs deinen Nymphen schön gemütlich, mit Naturästen, und Schreddermaterial. In ein paar Wochen wirst du auch wieder Gänseblümchen und Löwenzahn sammeln können ;)

    Wenn du möchtest, dann berichte weiter.

    Ich wünsche euch alles Gute, und freue mich wie ein Schneekönig für dich und deine beiden Lieblinge :trost::freude:
     
  11. #9 Susanne Wrona, 19. Februar 2008
    Susanne Wrona

    Susanne Wrona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    2.079
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    35041 Marburg
    Hallo,
    Floeckchen hat das mit den unverdauten Körnern schon seit August 2006, leider schon sehr lange und Camilla hatte sich von Floeckchen angesteckt oder in der Literatur habe ich jetzt von Vitamin A Mangel gelesen. Im November hatte ich das Futter auf Gekeimtes umgestellt und da hatten sie wieder an Gewicht zugelegt, leider hatte sich Camilla die Coliinfektion geholt, die von der Marburger Tierärztin nicht erkannt worden war. Die Antibiotika und Antimykotika hatte Floeckchen nur in der Vogelklinik verabreicht bekommen. Vitamine bekommt Floeckchen schon seit November, vielleicht hat es sich etwas gebessert, schwer zu beurteilen. Als Floeckchen in die Klinik kam wog es 87 g als sie wieder raus kam 83 g, das war der Stress, hat auch die Ärztin gemeint. Sie hat mir aber geraten auf Pellets umzustellen, die könnte Floeckchen noch besser verdauen. Wenn Floeckchen die Pellets erst mal frißt kann es selbst mit erweitertem Drüsenmagen noch alt werden. Momentan sieht alles ganz gut aus. Floeckchen frißt wie ein Scheunendrescher und der Kot sieht zumindest zu 90% verdaut aus, ein paar halbverdaute Stücke sind noch zu sehen. Meine Haushaltswaage mit 25 g Abschnitten ist leider zu ungenau, aber es sollte mich wundern, wenn Floeckchen nicht wieder zugenommen hat. Ich will mir mal eine bessere Waage besorgen. Trotzdem will ich versuchen sie auf Pellets umzustellen, leider ist der Vogel sehr mäkelig mit dem Fressen. Haltet mir mal die Daumen das alles klappt und Floeckchen noch uralt wird, ich hänge total an dem Vogel.
    Viele Grüße Susanne
     
Thema: Camilla Krummschnabel ist gestorben
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. colifektion raben

Die Seite wird geladen...

Camilla Krummschnabel ist gestorben - Ähnliche Themen

  1. Zebrafinken Nachwuchs plötzlich gestorben

    Zebrafinken Nachwuchs plötzlich gestorben: Hallo ihr Lieben, mein ZF-Pärchen hat zum ersten Mal gebrütet -und gleich erfolgreich. Das Vogelkind ist vor ca. 15 Tagen geschlüpft und seit dem...
  2. Taube ist gestorben..

    Taube ist gestorben..: Hallo, ich bin Caro,22 & hab zwei Hunde & 2 Kinder & Katzen & Welli & Fische. Kommen aus Bawü. Dass ich gleich zur Sache komme Gestern hat mein...
  3. Meisenweibchen während Brut gestorben. Füttert das Männchen weiter bis die Küken flügge sind?

    Meisenweibchen während Brut gestorben. Füttert das Männchen weiter bis die Küken flügge sind?: Bei uns im Garten brütet ein Meisenpärchen. Die Küken sind geschlüpft. Vor knapp einer Woche wurde das Weibchen von einer Katze getötet. Das...
  4. Vermittelt-Sperlingspapagei: PBFD Männchen gestorben, Weibchen (PBFD Witwe) sucht neuen Partner

    Vermittelt-Sperlingspapagei: PBFD Männchen gestorben, Weibchen (PBFD Witwe) sucht neuen Partner: Meine Mutter (77 Jahre alt wohnhaft in der Eifel) hatte bis gestern 2 Sperlingspapageien, die beide 2006 geboren wurden und seitdem immer zusammen...
  5. 1 1/2 Jahre alter Weißkopfpapagei an Krebs gestorben

    1 1/2 Jahre alter Weißkopfpapagei an Krebs gestorben: Hallo zusammen, erst mal vielen Dank für die bisherigen Antworten auf meine zahlreichen Fragen – ihr habt mir sehr weiter geholfen. Leider gibt´s...