Carlo plötzlich Agressiv

Diskutiere Carlo plötzlich Agressiv im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Ihr Lieben! Ich bin im Moment absolut ratlos und weis nicht mehr weiter!! Ich brauche Eure Hilfe!!! :huh: :huh: Kurz noch mal zur...

  1. Bartholomew

    Bartholomew Guest

    Hallo Ihr Lieben!

    Ich bin im Moment absolut ratlos und weis nicht mehr weiter!! Ich brauche Eure Hilfe!!! :huh: :huh:
    Kurz noch mal zur Ausgangssituation...

    Coco, Timneh, weiblich, handzucht, fast 5 Jahre alt!
    Carlo, Kongo, Wildfang, geschätzte 4 Jahre alt! (Angabe vom Vorbesitzer)

    Die beiden Leben zusammen in einer Voliere und ihre Lieblingsbeschäftigung ist sich gegenseitig zu kraulen!

    Seit der letzten Woche ist Carlo mit gegenüber plötzlich sehr agressiv! Wenn ich Futter geben möchte greift er mich an. Wenn ich die Voliere auf oder zu machen möchte springt er nach vorn und will durch die Gitter durch beissen.
    Und jetzt ganz plötzlich..wenn er sich im Freiflug befindet, ich ihm den Rücken zukehre und zu nahe an der Voliere bin, fliegt er mir auf den Rücken oder in den Nacken und beisst zu....aber kräftig!

    Gestern fing er das gleiche mit meinem Verlobten an! Und.....gestern Abend ging mein Verlobter an der Voliere vorbei ...und völlig grundlos ohne ersichtlichen Grund beisst Coco! ihm im vorbeigehen in den Arm!

    Ich verstehe das nicht..10 Minuten vor dieser Attacke saßen BEIDE! Noch bei meinem Verlobtem auf dem Bei, haben sich erst mit Gurke und Kartoffel füttern lassen und haben dann auf seinem Bein geschlafen! (auf einem Bein sitzend und Schabel-knirschend)

    Carlo ist ja nie ganz zahm gewesen (klar, bei der Vorgeschichte)!
    Aber wenn wir auf der Couch sitzen kommen die Beiden an und setzen sich zu uns....Futter nehmen sie auch aus der Hand....und Spieleug liebend gerne!
    Aber wehe wir kommen der Voliere zu nahe......!!

    Oh man..ich habe auch schon überlegt, ob sich etwas geändert hat, ob ich etwas an der Voliere geändert habe..ob ich ihnen etwas weggenommen habe, was sie mochten..neee....ich habe nix geändert! Mein Verlobter auch nicht!

    Bisher war es auch so, wenn ich ins Bett gegangen bin und alles vorbereitet habe und "schlafenszeit" gesagt habe, dass die Beiden auch "nach hause" gegangen sind...sie haben sich dann auf ihre Schlafstange gesetzt und haben geschlafen...das machen sie auch nicht mehr..ne..die Beiden gehen nicht rein ..... erst so gegen 1 Uhr Nachts gehen Sie zum schlafen rein....oder schlafen ausserhalb der Voli!

    Oh man..ich brauch echt Eure Hilfe...es ist so enttäuschent....Carlo wurde von Tag zu Tag zahmer...denn Futter aus der Hand nimmt er noch nicht lange...und jetzt plötzlich das.... :heul: :heul: :heul:

    Vielen, vielen Dank schon einmal für Eure Hilfe!!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe ja keine Grauen sondern "nur" Nymphen , aber das Verhalten kenne ich von unserem superzutraulichen Hahn wenn er brutig ist , da fliegt unser kleines Kuschelmonster richtig fiese Angriffe auf uns.....und wenn diese Phase vorbei ist , wird er wieder friedlich wie vorher
    Könnte das der Grund sein?
     
  4. Bartholomew

    Bartholomew Guest

    hmm..ja, warum nicht..aber trotzdem kann das so nicht weiter gehen!
    Ich habe mittlerweile 3 tiefe blutige Bisse auf dem Rücken! Und einen im Nacken!
    Ich stelle mir gerade vor, wie er das bei Kindern oder Besuch macht..ne, das geht nicht!!
    Vor allem verstehe ich diesen starken Stimmungswandel nicht!
    Und auch nicht, dass Coco plötzlich mitzieht...*seufz*
     
  5. tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    ´Wenn du dir Vögel anschaffst sollte dir das von anfang an bewußt sein :(
    Mein Freddie (Rosella) greift während der Brutzeit auch an, auch mit VErletzungen. Aber dafür wollte ich ihn zahm und nu muss ich das in kauf nehmen :s

    Aber was willst du jetzt machen? Abgeben? Klingt ganz danach :heul:
     
  6. Debra

    Debra Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Juni 2004
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo

    Ich dachte spontan auch gleich, dass die beiden vielleicht in Brutstimmung sein könnten, auch vom Alter her. Wäre es vielleicht eine Lösung, sie brüten zu lassen (Nistkasten)?

    Unser Pärchen brütet zur Zeit auch das erste Mal (allerdings unbefruchtete Eier) und unser Männchen Leo wurde da auch plötzlich extrem aggressiv gegen uns. Jetzt aber sitzt er meistens vor dem Nistkasten und hält dort Wache. Und wir lassen die beiden einfach in Ruhe und kommen ihnen nicht zu nahe bis das Brutgeschäft abgeschlossen ist. Danach hoffen wir natürlich auch, dass sie wieder die alten, friedfertigen Geierchen sind.

    Liebe Grüsse
    DEBRA mit Laura & Leo
     
  7. #6 rotzkotz27, 1. Oktober 2004
    rotzkotz27

    rotzkotz27 Guest

    Ja das kenne ich zu gut,bei uns ist es eher die Amazone die zu solchen Attaken neigt und auf uns zu fliegt und beißt habe sogar schon ein Ohrpiercing von ihr bekomm.Meine zwei Timneh sind eher friedlich aber Eddi ist sehr gereitzt wenn ich seine Frau mehr beachte wie ihn,dachte eigentlich eher daran das er vielleicht seine Frau oder seine Volerie verteidigt kann das sein ?Auch ich mache mir gedanken um meine Kids und habe alles versucht aber es hilft nix,wie alt ist er eigentlich und wie lang habt ihr ihn schon vielleicht will er seinen Rang klar machen last euch bloß nichts gefallen das merkt er und ihm macht es richtig Spaß.Stelle mich dann immer mit hoch erhobenen Kopf hin und versuche sie auf den Boden zu zwingen dar ist sie dann klein mit Hut.Ich weiß nicht ob man dieses Verhalten ändern kann bei meiner Lana geht das nicht sie hat ihre Fasen wo sie schmußt durchs Gitter und im selben moment gehts wieder los.Grüße Melly :0-
     
  8. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Ich kann mich wohl aber nur den anderen anschließen, Graue egal on Thimneh oder Kongo, ob Mänchen oder Weibchen, ob Paar oder Einzelhaltung, reagieren teilweise sehr agressiv wenn sie in Brutstimmung kommen.

    Ich habe eine super zames Pärchen zuhause, mit denen kann ich alles machen, bis auf die Brutzeit, da muß ich so gut wie in Rüstung die Voliere betreten um sauber zu machen, den Rest des Jahees sind sie angenehme Mitbewohner,

    Auf der einen Seite muß ich denen auch wirklich zustimmen, wenn man Graue oder besser gesagt Großpapageien halten möchte, auch wenn sie noch so zahm sind, in der oder während der Geschlechtsreife zählt das nicht , auch nicht während der Brutstimmung und dann sieht man erst einmal das die Tiere nicht nur Sprechen können und sich kraulen lassen sondern durchaus auch Probleme verursachen können, die man vorher nicht eingeplant hat und dadurch viele immer wieder ihr Zuhause verlieren weil die Halter damit nicht klar kommen!
    Traurig aber war, Papageien sind nun mal keine Schmusetiere!
    Sie sind Laut, machen viel Dreck und können sehr Aggressiv werden.
     
  9. #8 Bartholomew, 3. Oktober 2004
    Bartholomew

    Bartholomew Guest

    Hallo!

    Dank für Eure Antworten!
    Ich denke auch, dass es daran lag! Carlo ist inzwischen wieder lammfromm ;))
    Zu den Fragen wie lange die Beiden schon bei mir sind und so weiter, kann ich nur auf meine Vorstellung hier im Forum verweisen!

    Was ich überhaupt nicht in Ordnung finde, ist dass in meine Postings etwas hinein interpretiert wurde, was ich niemals gesagt/geschrieben/machen würde!!

    Ich weis nicht, warum hier plötzlich so etwas aufkommt, dass ich sie abgeben würde! Das würde ich niemals tun! Bevor ich die Beiden übernommen habe, war mir durchaus bewusst, dass sie mal hacken würden, Krach und auch Dreck machen!

    Für mich war es nur absolut unverständlich, warum Carlo plötzlich losfliegt und einem in den Rücken hackt! Die Papageien die meine Eltern damals hatten, die Papageien meiner Bekannten und auch die Papageien, die ich vor den Beiden hatte (waren leider sehr krank und sind gestorben ..Zuchtfehler) haben dieses Verhalten nicht gezeigt!

    Ich wollte doch nur Eure Hilfe haben...und verstehe nicht warum hier dann so etwas überhaupt geschrieben wird! Denn abgeben ist für mich absolut indiskutabel!

    Ich denke mal, dass doch jeder verstehen kann, dass man absolut enttäuscht ist, wenn man plötzlich "attackiert" wird und dabei noch heftig verletzt! Oder?
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo

    Du brauchst dich wirklich nicht angegriffen fühlen, dies hat bestimmt keiner beabsichtigt ;) .

    Nur, wenn du schreibst:

    Da könnte man vermuten, du würdest sie abgeben wenn das nicht aufhört. Deswegen schrieb Sandra ja auch:

    Die liebste Handaufzucht kann sich nach der Geschlechtsreife um 180 ° drehen.

    Also nichts für ungut ;)
     
  12. Lexi

    Lexi Guest

    Ich bin mit lUkas und loki auch dirch so eine Phase gegangen. Ich habe aber eher den Eindruck gehabt, dass sie einfach mal austesten wollten, was sie sich so alles erlauben dürfen. Da wurde penetrant die Tapete gefressen (obwohl beide wissen, dass das verboten ist...)Die Volli war ist ganz persönlicher eigener Bereich in den ich nicht gehen durfte. Auf der volli hatte meine Hand dann schon gar nichts zu suchen. DAnn gabs Attacken im Wohnzimmer auf die Köpfe. AUf der Schulter durfte man die beiden gar nicht mehr sitzen lassen, weil einfach zu viel Ohr und Haar und Hals dran glauben musste.
    Ich kann dir sagen: ich war schon einige Male kurz davor die beiden einfach an die Wand zu knallen. Das hat wirklich Nerven gekostet 0l . Aber wir haben versucht, immer konsequent zu reagieren, uns nicht einschüchtern zu lassen. Haben verjagt, gebrüllt und immer wenn sie lieb waren die Gelegenheit genutz um viiiiel zu klickern und zu loben. So haben wir langsam wieder alles im Griff. :~ Obs an unsren REaktionen lag, oder daran, dass die Phase einfach vorbei ist, kann ich nicht sagen. Jedenfalls ist auch zwischen den beiden wieder mehr Ruhe und Frieden :trost:
    Halte einfach durch! :0-
     
Thema:

Carlo plötzlich Agressiv

Die Seite wird geladen...

Carlo plötzlich Agressiv - Ähnliche Themen

  1. Agressive Blaustirnamazone

    Agressive Blaustirnamazone: Ich wende mich an euch, weil ich dringend ehrlichen Rat brauche! Mein Chicco ist eine männliche 3 1/2 jährige Blaustirnamazone, handaufgezogen....
  2. Zebrafinken Nachwuchs plötzlich gestorben

    Zebrafinken Nachwuchs plötzlich gestorben: Hallo ihr Lieben, mein ZF-Pärchen hat zum ersten Mal gebrütet -und gleich erfolgreich. Das Vogelkind ist vor ca. 15 Tagen geschlüpft und seit dem...
  3. Agressives Verhalten unter weiblichen Enten

    Agressives Verhalten unter weiblichen Enten: Hallo vielleicht hat ja irgendwer eine Idee zur Problemlösung Folgendes Problem Wir haben seit ca. 6 Jahren (von Küken an) zwei weibliche Enten....
  4. Tauben paaren sich plötzlich nicht mehr

    Tauben paaren sich plötzlich nicht mehr: Hallo, Meine Tauben paaren sich seit ein paar Monaten immer seltener u jetzt garnicht mehr. Folglich werden auch keine Eier mehr gelegt (oder...
  5. Kanarienhenne plötzlich alleine mit ihren jungen!!!

    Kanarienhenne plötzlich alleine mit ihren jungen!!!: Hallo ihr Lieben, Ich habe ein ganz schreckliches Problem. Meine Henne ist seit heute alleine mit ihren zwei jungen. Die kleinen sind vor paar...