Carlo und Lilly

Diskutiere Carlo und Lilly im Agapornidenfotos Forum im Bereich Agaporniden; Spaß am Spielplatz :D [IMG] Das hier gehört auch zu unserem Spielplatz. "Warte nur Carlo, ich komme auch gleich rein und ich schubse...

  1. padrone

    padrone Guest

    Spaß am Spielplatz :D

    [​IMG]



    Das hier gehört auch zu unserem Spielplatz.
    "Warte nur Carlo, ich komme auch gleich rein und ich schubse dich dann raus!" ;)

    [​IMG]




    "mir geht's gut!"

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. padrone

    padrone Guest

    Hallo ihr Aga-Freunde!

    Unser Herrchen möchte, dass wir uns mal mit unserem Kletterbaum zeigen. Und außermdem möchtet ihr wissen, wie wir das mit den Reisszwecken machen, deshalb zeigen wir es euch!

    Hier erstmal der Baum - leider ist das Bild ein wenig unscharf geworden. Aber man sieht links die Strickleiter am Haken, dann ein wenig weiter in der Mitte die Holzkügelchenschnur und dazwischen die Schredder-Wippe-Pappe.
    Etwas zur Mitte hin sind die ziemlich frei hängenden Äste und rechts am Hauptstamm das Stück Kork mit Reisszwecken.
    Weiter unten sind zwei Stückchen Klopapierrollen auf Ästen draufgesteckt - schließlich sollen wir uns nicht um diese Stücke streiten!

    [​IMG]



    Und dann haben wir noch eine Nahaufnahme von uns angehängt, wie wir genüßlich eine Reisszwecke durch den Schnabel ziehen. Das Plastik knabbern wir von den bunten Reisszwecken ab. Das können wir genauso gut, wie das Knacken von großen Körnern. Das Plastik fliegt dann runter, genauso machen wir's mit der Hülle von Sonnenblumen und so. :D
    Zum Glück trägt unser Herrchen Hausschuhe, sonst hätte er schon öfters geschrien, weil er in die Reisszwecken getreten ist, die wir herunterfallen lassen. Ich glaube er hat schon mal 5 Stück aus der Hausschuhsohle gezogen. :p
    Wir sind einfach gut mit den Teilen! Wir ziehen sie nicht nur aus dem Kork heraus, sondern drehen sie noch ein wenig mit der Zunge im Maul herum bis wir denken jetzt reicht's. Verletzt haben wir uns noch nie. Klar unser Herrchen hat uns anfangs so angeschaut, als wenn er einschreiten müsste weil wir diese Dinger so intensiv bearbeiten. Aber die Sorgen sind unbegründet - wir wissen, was wir da machen. Schnabel und Zunge sind schließlich die Präzisionswerkzeuge eines Agas.


    [​IMG]


    Wir haben sogar schon mal ein Video von uns aufgenommen, wie wir an diesem unserem Lieblingsspielplatz herumturnen und spielen. Aber irgendwie schafft es unser Herrchen nicht, das Video ins Internet hochzuladen. Er meint, er schafft es einfach nicht 180 Megabyte irgendwo zu deponieren. Der ist doch zu doof, oder?
    Dabei habe ich mir alle Mühe gegeben, so ziemlich alle Möglichkeiten, die ich hier am Kletterbaum habe in dem Video zu zeigen.


    Eurer Carlo
     
  4. #3 Michelle81, 13. März 2008
    Michelle81

    Michelle81 Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Februar 2008
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    71573 Allmersbach im Tal
    :zustimm:
    Das ist mal ne richtig tolle Sache!!!! Da kann man sich ja noch die ein oder andere Idee abgucken! :zwinker:
    Aber können die sich mit den Reiszwecken nicht weh tun? Dasist doch bestimmt ein wenig gefährlich, oder???8o
     
  5. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Michelle81
    ja, es ist sehr gefährlich und eine absolut KEINE gute Idee. Der Kletterbaum ist toll. Habe auch einen. Aber Reisszwecken und andere Metalle können und sind sehr giftig für die Agas.:+kotz:

    Auch kann mal ein Stückchen abbrechen und verschluckt werden8o
     
  6. #5 Vivi&Lucy, 15. März 2008
    Vivi&Lucy

    Vivi&Lucy Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. März 2007
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Carlo,

    ich möchte betonen, dass es mir fern liegt, mich mit erhobenem Zeigefinger :+klugsche in diesem Forum zu bewegen. Es liegt mir ebenfalls fern, Euch zu maßregeln - ich möchte nur einfach "kurz" 8) meine Meinung sagen und Euer Augenmerk auf etwas anderes lenken!

    Das World Wide Web ist ein Dorf; man muß immer wieder bedenken: jeden meiner öffentlichen Beiträge kann im Prinzip die ganzen Welt lesen 8o - und das ist schon eine ganze Menge!! Ich bin mir sicher, wir sind uns einig, dass es Rosenköpfchen und viele andere Vögel gibt, die nicht ein solch behütetes Leben führen, wie offensichtlich bei Euch. Und mir geht es um genau diese Tiere, deren Halter eben nicht eine gewisse Sorgfaltspflicht einhalten.

    Ich möchte jetzt nicht spekulieren, dass eine Reißzwecke giftig ist, das weiß ich einfach nicht - zur Herstellung sagt Wikipedia:

    Zitat: Reißzwecken werden hergestellt, indem ein Stück festen Drahtes durch ein Loch im gestanzten Blechkopf durchgezogen wird, und dann das hervorstehende Ende plattgedrückt wird. Dabei "verschmelzen" Kopf und Draht. Die Spitze entsteht durch schräges Abschneiden des Drahtes. Danach wird durch Elektrolyse eine Rostschutz-Legierung mit Messing auf die Reißzwecke aufgebracht. Die Plastikkäppchen für den Kopf werden mit Hilfe eines Zylinders aus Plastikfolie ausgestanzt und durch einen zweiten Zylinder innerhalb des ersten ausgewölbt.

    Man mag es meinem gering vorhandenen handwerklichen Geschick zuordnen oder einfach erkennen, dass die Herstellung von Reißzwecken eine Massenproduktion ist und manche Chargen einfach mangelhafte Exemplare enthalten können - mir ist schon oft, beim anpinnen der Kopf einer Reißzwecke abgebrochen.

    Ein Aga-Schnabel ist ein unglaubliches Werkzeug und ich würde meinen Rosenköpfchen ohne weiteres zutrauen, eine Reißzwecke in mindestens zwei Teile zu zerlegen. Was passieren kann, wenn ein Vogel einen spitzen Gegenstand schluckt, kann man übrigens hier lesen:

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=140488&highlight=krampen

    Ich bin die Letzte, die zur Panikmache neigt. Allerdings bin ich der Meinung, dass man beim Zeigen solcher Bilder darauf hinweisen sollte, dass dies ein gefährliches Spielzeug ist.

    Alles was ich damit sagen will, ist: ob ich nun ein Bild von einem Vogel und einer Katze zeige, weil es daheim super klappt - halt nur sonst nirgendwo - oder hier das Spielen mit Reißzwecken .... man hat eine gewisse Verpflichtung zu erwähnen, dass dies auch gefährlich sein kann.

    Tja, jetzt habe ich wohl doch den Klugscheißer-Smiley verdient ...... :+klugsche:+klugsche

    Ich habe diesen Beitrag doppelt gepostet - die Modis mögen mir dies verzeihen.
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Michelle81, 15. März 2008
    Michelle81

    Michelle81 Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Februar 2008
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    71573 Allmersbach im Tal
    Hallo,

    ok, der Baum ist Klasse, aber das mit den Reiszwecken nicht unbedingt ne gute Idee.... Hab ich verstanden!

    Aber trotzdem prima, dass es bei euchso gut klappt!!! :zustimm:
     
  9. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Padrone,

    ich kann mich leider auch nur, wie schon im Beschäftigungsmöglichkeiten-Thread, wiederholen und finde die Idee mit den Reißzwecken keinewegs nachahmungswert, sondern sehr gefährlich und das in zweierlei Hinsicht. Nicht nur wegen der Verletzungsgefahr würde es mir jemals einfallen, Reißzwecken als Spielzeug anzubieten, auch das Risiko einer Metallvergiftung wäre mir viel zu hoch. :nene: Es gibt so ohnehin schon genügend Gefahrenquellen, die man vielleicht nicht unbedingt immer gleich wahrnimmt oder erkennt, aber die Vögel wissentlich einer Gefahr auszusetzen, finde ich ehrlich gesagt unverantwortlich. 8(
    Auch wenn Du schreibst, daß es super klappt und bisher nie etwas passiert ist, Du kannst es nicht einkalkulieren und einmal könnte das "bisher" zu spät sein. Die Vögel brauchen ein evtl. abgebrochenes Stück nur mal irgendwie falsch im Schnabel zu haben, wo sie es nicht mehr gut rausbekommen und es in Panik dann eben runterschlucken. :traurig: Ebenso die Plastik, was sie ja Deiner Beschreibung nach abknabbern, kann wegen des Herunterschluckens sehr gefährlich sein. Selbst in alten Aga-Büchern wurde das schon erkannt und vor Käfigen mit Plastikummantelung gewarnt.

    Auch die Gefahr einer Metallvergiftung ist leider im Umfeld unserer Vögel immer irgendwo gegeben und man sollte sie versuchen zu minimieren, wo es nur geht. Aber bitte nicht wissentlich noch an solch einem Teil
    lassen! Metallvergiftungen lassen sich nicht immer gleich erkennen, oft entsteht so etwas über eine lange Zeit, bis es dann eben leider zu spät ist, weil sich zu viel davon im Körper angesammelt hat.

    Wie Petra schon schrieb, wir wollen hier nicht den Besserwisser herauskehren :nene:, wir sind dafür in einem Forum, um uns gegenseitig zu helfen oder auf etwas aufmerksam zu machen......zum Wohle unserer Vögel, für die wir die Verantwortung tragen. Wir machen alle unsere Fehler, weil man vielleicht oft etwas nicht erkennt oder so sieht, aber es ist gut, wenn es dann andere sehen und darauf hinweisen. Ist es so nicht besser, als wenn wir evtl. bitter aus unseren Fehlern lernen müßten?

    Deshalb meine Bitte für die Vögelchen; bitte entsorge diese Reißzwecken als Spielzeug, es gibt so viele andere Möglichkeiten, die den Vögeln sicher genauso viel Freude bereiten und die man unbedenklich anbieten kann. Deine Beiden werden es Dir nicht übel nehmen, aber mit einer guten, hoffentlich dauerhaften Gesundheit danken. ;)
     
Thema:

Carlo und Lilly

Die Seite wird geladen...

Carlo und Lilly - Ähnliche Themen

  1. 10.DEU-BE-LUX Vogelausstellung in 54634 Bitburg 17./18.10.2015

    10.DEU-BE-LUX Vogelausstellung in 54634 Bitburg 17./18.10.2015: Der Eifeler Vogelfreunde e.V. Bitburg möchte nunmehr zum 10. Mal zu seiner Vogelausstellung im Dreiländereck DEUtschland-BElgien-LUXemburg am...
  2. (vermittelt) 45257 Essen Henne Lilly, ca. 1 1/2 Jahre, gelb

    (vermittelt) 45257 Essen Henne Lilly, ca. 1 1/2 Jahre, gelb: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung herangetragen: Wellensittichhenne Lilly, ca. 1 1/2 Jahr alt Lilly ist eine...
  3. (vermittelt) 53844 Troisdorf Wellensittichhenne Lilly, ca. 1 Jahr

    (vermittelt) 53844 Troisdorf Wellensittichhenne Lilly, ca. 1 Jahr: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung herangetragen: Wellensittichhenne Lilly, ca. 1 Jahr alt Lilly ist eine...
  4. Lilly und Carl die zweite

    Lilly und Carl die zweite: Moin! Ich hoffe das ist okay wenn ich ein neues Thema anlege, das alte Thema war mir ein bisschen zu PBFD lastig. Wer möchte kann gerne hier...
  5. Lilly und Carl ( hat PBFD )

    Lilly und Carl ( hat PBFD ): Hallöchen, wollte mal unseren Neuzugang vorstellen. Die kleine Lilly ist ca 3 Monate alt und seit ein paar Tagen bei uns. [ATTACH] Leider...