Cem hat sich schon einige Federn rausgezogen (gerupft?)

Diskutiere Cem hat sich schon einige Federn rausgezogen (gerupft?) im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Seit drei Tagen liegen nun mehr schon fast 10 Federn auf dem Käfig Boden und alle von Cem (Cem ist der erste Graupapagei)... Heut hab ich gesehen...

  1. Moustee

    Moustee Graupapageien Daddy ;-)

    Dabei seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden-Würtemberg (Stuttgart)
    Seit drei Tagen liegen nun mehr schon fast 10 Federn auf dem Käfig Boden und alle von Cem (Cem ist der erste Graupapagei)...
    Heut hab ich gesehen wie er so ne große Feder im Schnabel hatte und diese dann fallen ließ!!?8o

    Fängt er jetzt an zu rupfen obwohl ich ihm ne Partnerin geholt habe??? Kann es sein das er irgendwie nen Pilz an den Federn hat weil er sich immer so ruckartig putz??? Die Federn auf der unterseite sind teilweise angebissen. (Mein Züchter kam zu mir nach hause und das begutachtet und er meinte das es nicht normal sei....Daraufhin hatte er den Verdach auf Pbdf (oder wie das heißt):s (federn und schanbel krankheit..)

    Ok daraufhin gleich ne untersuchung machen lassen die aber zum Glück negativ ausfiel....


    Oder liegt das daran das er vielleicht eifersüchtig auf die kleine (4 Moante alt) ist? Ok zugegeben ein bißchen mehr zeit verbringe ich schon mit der kleinen sie ist ja auch süß und lässt sich kraulen und kommt immer auf mich zugeflogen. Aber mit Cem geht das nicht! Er lässt sich auf keinen Fall anfassen und faucht nur wenn ich mit meiner Hand ihm zu nahe komme. Mit ihm kann ich nur reden und pfeifen - Er liebt es wenn ich ihm immer zurück pfeife ;-)

    Ich zeig euch mal die "Ausbeute von drei Tagen!!!
    0l
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Rosita H., 20. Juni 2003
    Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Moustee

    Also die Federn sehen für mich völlig normal aus und der Verlust der Federn ist mal mehr mal weniger auch meine verlieren zur Zeit
    ein paar größere Federn.

    Was die Eifersucht angeht das könnte natürlich auch ein Grund sein da wie Du schreibst Du dich ja mit dem kleinen Z.z. mehr beschäftigst als mit Cem das halte ich persönlich für nicht so toll
    den a: sollten die beiden Papas ja ein Paar oder zumindest Freunde werden und b: schürst Du so natürlich die Eifersucht bei Cem.

    Versuch doch mal bitte beide Vögel gleich zu behandeln und zieh dich auch mal von beiden ein wenig zurück damit die beiden auf sich angewiesen sind und es so zu einem Kontakt kommen kann.

    Falls Du ganz sicher gehen willst kannst Du auch ein paar ausgefallene Federn von Cem bei deinem TA auf Milben oder Parasitenbefall untersuchen lassen
     
  4. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Nicht immer wenn Graue Federn verlieren bedeutet das , das sie Rupfen!
    Es könnte auch sein das dein Grauer ein wenig Mausert, alle Grauen verlieren im laufe eines Jahres mal mwehr, mal weniger Federn die erneuert werden!
    Ich würde mal das ganze genauer beobachten ob du ihn wirklich dabei erwischen kannst wenn er sich die Federn ausreist oder auszupft, nur weil er eine im Schnabel hatte , kann man nicht daraus schließen das er Rupft!
    Wenn allerdings nach einigen Wochen kahle Stellen entstehen und die neuen Federn immer wieder ausgerissen oder abgebissen werden kannst du davon ausgehen das er rupft!
     
  5. C.Cora

    C.Cora Guest

    Hallo Moustee,

    hier fliegen derzeit auch die Federn tief und die Grauen sind im "Fellwechsel"!

    Ich würde mir derzeit keine Sorgen machen und bin sicher, dass Cem die Feder, die er im Schnabel hatte nicht selbst ausgerupft hat.

    Was mir allerdings auffällt, ist, dass auf Deinem Foto Stressstreifen in den Federn zu erkennen sind! Diese deuten meistens auf eine bestehende oder ausgestandene Störung hin, die noch in der Zeit der Aufzucht stammen kann und jetzt nicht mehr aktuell ist.

    Gibst Du außer Obst und Gemüse und dem normalen Papageienfutter noch was zusätzlich?
     
  6. Moustee

    Moustee Graupapageien Daddy ;-)

    Dabei seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden-Würtemberg (Stuttgart)
    Also die ersten zwei Moante bekam er leider nur normales Papafutter und jeden Tag firsches Obst/Gemüse.
    Ich hatte mir damals noch keine gedanken darüber gemacht. Ich dachte immer im Obst/Gemüse sei genügend Vitamine drin!?

    Seit mich auch mein Züchter auf die Ernährung angesprochen hat, hat er mir empfohlen zusätzlich zwei bis drei mal pro Woche ein Multivitaminpräparat über das Futter zu streuen (Natürlich feucht sonst nützt es ja nichts weil das Pulver ja sonst auf den Futternapfboden sickert...;-)

    Zusätzlich dazu kriegen sie 2-3 mal pro Woche Claciumpulver (u.v.m. drin) mit ins Futter. Aber das bekommt er - wie das Multivitaminpulver - erst seit 2 wochen.:~

    @Cora erlaube mir die Frage woran man den die Stressstreifen erkennt, wäre nicht schlecht wenn ich das auch mal checken würde ;-)


    Es liegen jetzt wieder einpaar Federn auf dem Boden - aber die sind nur solche mittelgroßen Federn....
    Als wir Cem vor ca. 2 1/2 Monaten zu uns holten hatte er auch bereits ein paar Federn verloren - das lag aber auch daran das er so vor schiss gegenüber uns immer runtergefallen (gesprungen) ist. Aber auch hierzu meinte der Züchter das dies nicht Noraml sei da die Federn eigentlich ganz Fest sitzen (vorallem die frischen meinte er - von denen er auch nicht wenige verloren hat)

    Und kahle stellen hat er am Körper bis jetzt auch nicht. Übrigens achte ich jetzt darauf beide gleich zu behandeln.


    Was ich auch noch komisch finde das Cem sehr heufig pfeift wenn ich gerade nicht in Sichtweite bin - sobald ich zurückkomme ist er wieder ruhiger?
     
  7. Goldi02

    Goldi02 Mitglied

    Dabei seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Federn rausgezogen

    Hallo Moustee ,

    habe gelesen du reichst das Multivitaminpräparat feucht auf das Futter, bitte tut das nicht denn....

    an den Schalen des Papa Futters sitzen auch einige Pilze die durch Feuchtigkeit richtig überhand bekommen können und wuchern.

    Habe es bei meinem ersten Graupapa auch falsch gemacht , denn es stand so auf der Packung , und da ich es nicht besser wuste habe ich das Futter etwas angefeuchtet aber nur gaaaanz enig um das das Pulver halt hat. Und danach bekam er ne Pilzinfektion und musste bhandelt werden, aber die TA hat ihn falsch behandelt und letzt endlich verstarb mir der kleine an angeblich nem Beinbruch.

    Er soll vor schwäche gestorben sein, ist alles verkehrt gelaufen, sie hat ihm nicht richtig geholfen obwohl sie Spezialistin ist für Papageien und Vögel.

    Naja denke das auch mein Futter anfeuchten wiklich etwas mit eingespielt hat, weiss du ich möchte nur nicht das dir das selbe passiert wie mir.

    Bin nun noch fix und fertig , obwohl das schon über 6 Monate her ist und ein neuer Graupapa wieder da ist, mit seiner Partnerin.

    Meine bekommen auch Mineralstoffpräparat auch als Pulver das gebe ich übers Futter und vermische das unter die Körner, da bleibt immer was an den Körner hängen glaub mir das !!!!!


    Gruss Goldi02 (Anja):0-
     
  8. #7 Rosita H., 22. Juni 2003
    Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Moustee

    Ich kann mich Goldi nur anschließen. Auch ich halte absulut nichts davon das Körnerfutter anzufeuchten gerade im Sommer kann es da ganz schnell zu Schimmel kommen.

    Meine bekommen nur künstliche Vitamine bei Stress oder nach
    Krankheiten oder beim Federwechsel ansonsten bekommen sie Obst und Gemüse und zweimal die Woche statt Wasser Multivitaminsaft oder Möhrensaft mit Honig zu trinken.

    Als Kalciumgabe bekommen sie einmal die Woche
    Frubiase Trinkampullen orange für Menschen ins Trinkwasser

    Mein TA hat mir damals abgeraten künstliche Vitamine ins Futter zu mischen da es dabei sehr schnell zu einer Überdosierung kommen kann und diese sehr schädlich für Tiere und Mensch ist

    Zur Gefiederpflege tue ich immer auf 1 liter Wasser einen Esslöffel Apfelessig und dusche meine Grauen damit ab
    Apfelessig enthällt viele Mineralien und wird von den Grauen bei der Gefiederpflege mit aufgenommen
     
  9. C.Cora

    C.Cora Guest

    Hallo Moustee,

    bitte nicht flüssige Sachen übers Körnerfutter machen, das fördert die Pilzbildung.

    Wenn Du ein Pulver nimmst und es über die Körner gibt wirdtrotzdem noch genug aufgenommen und Deine Geier fressen ja Obst und Gemüse, wo auch Vitamine und Mineralstoffe drin sind.

    Das Calcium würde ich nur alle 2 Wochen geben, das reicht normalerweise aus, es sei denn es liegen Knochenverletzungen oder Brüche vor. Calcium kann man auch leicht überdosieren und dann bewirkt es das Gegenteil von dem was es soll, es kann dann zu Knochenerweichungen kommen.

    Zu den Stressstreifen:

    Schau Dir mal auf Deinem Bild die rote Feder an:

    Dort sieht man ganz deutlich, dass ein heller Querstreifen verläuft, auch bei einigen von den grauen Federn sind hellere Querstreifen zu sehen.

    Das Pfeifen ist eine Art Rufen nach Dir. Wenn Du da bist hat sich das dann natürlich erledigt!;)
     
  10. Moses

    Moses Guest

    Hallo Cora,

    das mit diesen Stress-Streifen interessiert mich auch sehr!
    Ist das denn bewiesen dass man durch diese Streifen davon ausgehen kann, dass der Papagei eine Krankheit hat oder hatte??? Und um welche Krankheiten könnte es sich denn dabei handeln???

    @Moustee: mit dem Federn verlieren würde ich mir an deiner Stelle jetzt auch erstmal keine Gedanken machen! Wenn es allerdings zu viele werden, dann würde ich doch mal eine Untersuchung machen lassen!
    Vor einigen Monaten traf mich auch fast der Schlag als im Käfig gaaanz viele große Federn lagen, das ging einige Tage lang, ich machte mir auch erst große Sorgen, aber dann stellte sich heraus dass es die erste große Mauser war.....
     
  11. Moustee

    Moustee Graupapageien Daddy ;-)

    Dabei seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden-Würtemberg (Stuttgart)
    Vielen Dank

    Ok vielen dank nochmals, ich werde diese Ratschläge befolgen ich will ja schließlich nicht s falsch in Sachen Ernährung.

    Ja diesen Stressstreifen hab ich auf roten Feder jetzt auch gesehen ;-)

    Nur mein Bruder meinte heute zu mir das er gesehen hatte wie Cem eine Feder mit dem Fuss festgehalten hat und dann rausgezogen hat? Ist das auch NORMAL?

    Bekommen denn Graupapageien öfters die Mauser? Ich dachte nur einmal so im Alter von einem Jahr?
     
  12. #11 Rosita H., 23. Juni 2003
    Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Moustee

    Mauser kann man es eigentlich bei Papageien nicht bezeichnen
    da sie das ganze Jahr über immer mal wieder Federn verlieren
    da die alten Federn abgeworfen werden und dafür neue kommen

    Das ist mal mehr mal weniger der Fall.Das Cem sich seine Federn bewusst rauszieht könnte schon sein das wäre dann die Vorstufe zum Rupfen. Du solltest ihn mal gut beobachten und falls er wirklich zum Rupfen neigt solltest Du den Grund dafür heraus finden was aber sehr schwirig ist da es für das Rupfen tausend Gründe geben kann
     
  13. C.Cora

    C.Cora Guest

    Hallöchen,

    hinter den Stressstreifen können harmlosere Sachen stecken, wie z.B. die Umstellung auf Handaufzuchtfutter (während der Aufzucht), wodurch während der Umstellungphase der Stoffwechsel belastet wird.

    Aber auch andere Stoffwechselstörungen, Organstörungen von Leber, Niere usw., im Prinzip alle Ding mit denen ein Vogelkörper Stress haben kann.
     
  14. Moustee

    Moustee Graupapageien Daddy ;-)

    Dabei seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden-Würtemberg (Stuttgart)
    Is glaub alles wieder ok!?

    Also, seit nunmehr 2 Tagen liegen fast so gut wie keine Federn auf dem Boden. Also fängt er doch nicht an zu rupfen?!:D
    Bin auf jedenfall sehr SEHR erleichtert das es nicht so weitergegangen ist wie am Anfang. Der Käfigboden war ja total übersäht mit Cem's Federn.

    @all
    Und nochmals dankeschön für die tollen Ratschläge ;-)
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Buchi

    Buchi Graugeierfan seit 1971

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    86875 Waal
    Jetzt bin ich aber wirklich froh, daß Cem wohl nur ein paar Federn loswerden wollte !
    Ich habe schon mit Bangen auf die weitere Entwicklung gewartet. Wie läuft´s denn zwischen Cem und der Kleinen - alles im Lot, oder haben sie sich mal gestritten ?

    Ich wünsche jedenfalls alles Gute !
     
  17. Moustee

    Moustee Graupapageien Daddy ;-)

    Dabei seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden-Würtemberg (Stuttgart)
    Ja, Sie streiten sich öfters mal, wenns zum Beispiel um Obst oder Gemüse geht - da will jeder der erste sein. Nur das die kleine jedes mal den kürzeren zieht :-(
    Oder was mir auch noch aufgefallen ist, wenn die kleine "Nazli" (sprich: Nasli) unter Cem steht dann hackt er nach ihr? Hat das vielleicht was mit der Rangordnung oder so zu tun?
    Es ist auch so das Cem von der kleinen gekrault werden möchte, dann tut er sein Kopf runter und die kleine schaut ihn nur an. So auf die Art was macht der? Ich glaub manchmal checkt sie es einfach nicht?:~ :D
    Cem wird auf jeden Fall immer schnell eifersüchtig. Vorallem bei seinem Lieblingsspielzeug: Klopapierrolle - da versteht er keinen Spass!:~
     
Thema:

Cem hat sich schon einige Federn rausgezogen (gerupft?)

Die Seite wird geladen...

Cem hat sich schon einige Federn rausgezogen (gerupft?) - Ähnliche Themen

  1. mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und am schnabel

    mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und am schnabel: Hallo mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und in bereich schnabel was kann ich tun
  2. Wünsche allen hier eine schöne Vorweihnachtszeit

    Wünsche allen hier eine schöne Vorweihnachtszeit: Hallo!!! Ich wünsche allen hier im Forum eine sehr schöne Vorweihnachtszeit. Nun geht es zum Endspurt. Der eine oder andere weiß bestimmt noch...
  3. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  4. Henne nackig um Kloake und etwas am Hals

    Henne nackig um Kloake und etwas am Hals: Hallo zusammen. Nach langer Zeit hat einer meiner Kanarienvögel (beides Hennen) mal wieder ein Problem:traurig: Erst ist mir aufgefallen,das,wenn...
  5. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...