Chance auf Verpartnerung?

Diskutiere Chance auf Verpartnerung? im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hi, ich hab gestern das Forum gefunden und würde mal gerne eine Einschätzung von euch zu meinem "hoffnungslosen Fall" hören. Ich (22) hab...

  1. StephanB

    StephanB Mitglied

    Dabei seit:
    27. Februar 2005
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Hi,

    ich hab gestern das Forum gefunden und würde mal gerne eine Einschätzung von euch zu meinem "hoffnungslosen Fall" hören.

    Ich (22) hab seit 13 Jahren eine Blaustirnamazone, die damals als Wildfang ungefähr ein Jahr alt gewesen sein soll, und momentan noch zwei Wellensittiche. Der ursprüngliche Plan damals war, erst mal sie ein bisschen zu zähmen, und dann einen Partner dazu zu kaufen. Den Plan hat sie uns dann leider ein bisschen zunichte gemacht. Sie ist wie gesagt ein Wildfang und war dementsprechend auch extrem scheu und hat noch Jahre extreme Panik vor Händen. Insofern war dann auch über Jahre hinweg nichts mit zahm, und irgendwann hat meine Mutter dann angesichts des immer noch Nicht-Zahm-Seins und des Drecks und der Zerstörung die sie angerichtet hat (von angenagten Kabeln über Bücher, Türen und (natürlich die alten wertvolleren) Schränken den Plan des Partners etwas, sagen wir mal als nur bedingt erstrebenswert angesehen ;)

    Jedenfalls hat sie dann nach, ich denke mal vier Jahren, in denen sie sich langsam an uns gewöhnt hat relativ spontan mich als Partner ausgewählt, und seitdem ist sie absolut auf mich fixiert. Ich kann mit ihr praktisch alles machen, und meine Mutter ist mehr oder weniger geduldet, und auch ansonsten ist sie extrem eifersüchtig, sobald mir jemand auch nur zu nahe kommt. Jedenfalls richten wir uns nun schon irgendwie bestmöglich aufeinander ein. Sie akzeptiert, dass sie im Käfig sein muss wenn niemand da ist und schläft somit tagsüber, und erwartet dann eben morgens und nachmittags/abends die entsprechenden Freiheiten, die ich ihr auch weitestmöglich und öfters mal auch zu weitreichend :s gebe. Früher hab ich sie auch mal so mit raus auf die Terrasse genommen, bis sie dann irgendwann mal der automatische Rolladen erschreckt, und weg war sie ... abends, aber zum Glück im Sommer, allein in der Großstadt. Zum Glück hat sie dann aber nach 3 Tagen doch noch zurückgefunden und saß dann morgens kurz bevor wir zur Arbeit/Schule gegangen wären draussen auf dem Baum und hat gerufen. Wäre sie da nur 10 Minuten später gewesen ... :nene:

    Ein typischer Tag (wenn ich ausschlafen kann) sieht in etwa so aus: Sie schläft immer auf der Sittichvolliere. Als erstes wird von meiner Mutter etwas Frühstück geklaut, dann geht's hoch in den ersten Stock, natürlich auch begleitet von meiner Mutter, d.h. sie wartet dann oben an der Treppe bis sie nachkommt, und kommt ins Schlafzimmer und schläft dann auf mir weiter, meistens Bauch/Schulter, manchmal aber auch Stirn was dann immer ganz tolle Kratzer gibt. :zustimm: Wenn ich dann wach bin wird entweder erst mal was gefrühstückt, oder es geht direkt ins Bad, entweder einfach warten oder duschen (wenn sie inzwischen Wasser an sich ranlässt, dann eigentlich nur mit mir unter der Dusche). Und dann tagsüber entweder im Haus Unsinn machen oder schlafen, je nachdem ob wir da sind oder nicht. Und abends dann natürlich obligatorisch Abendessen und Fernsehen bis sie ins Bett will, wie sich das eben so für einen Vogel gehört. :S

    Seit drei Jahren wird auch regelmäßig gebrütet :traurig: Nistplatz ist dann immer der Garderobenschrank im Flur, was dann auch dazu geführt hat, dass meine Mutter jetzt immer im Sturzflug angegriffen wird, wenn sie kommt oder geht und logischerweise auch ihre Jacke aufhängen will :freude: Aber spätestens seit der ganzen Brüterei ist mir doch sehr deutlich geworden, dass ich nie in der Lage sein werde den Partner zu ersetzen, egal wie sehr ich mich für den Vogel einschränke oder mir Mühe gebe. Aber alleine die biologischen Barrieren sind doch etwas ... unüberbrückbar. Zumal ich auch irgendwann mit dem Studium fertig bin, und dann wohl auch nicht mehr so sehr die Möglichkeit haben werde ihr die Zeit zu widmen, die sie braucht. Sie ist nicht unglücklich, ich würde sogar sagen sie ist sehr glücklich und weiß logischerweise ja auch nicht was ihr fehlt, nur würde ich ihr dann doch gerne ihr Glück mit einem Artgenossen ermöglichen (wobei ich wohl nicht so weit gehen kann, dass ich sie dafür auch weggebe). Nun haben wir vor Jahren schon mal versucht ihr die (zugegeben deutlich ältere) Amazone von Bekannten näher zu bringen. Keine längerfristigen Bemühungen, aber wir haben sie halt mal zu Besuch mitgenommen und sie hat ihn keines Blickes gewürdigt.

    Und irgendwo hab ich halt doch die Befürchtung, dass sie so "verdorben" ist, dass sie nie einen Artgenossen als Partner akzeptieren wird. Wie seht Ihr da die Chancen oder was wäre da eine gute Herangehensweise? Ich hab schon gelesen, dass hier einige erfolgreiche Kuppler vertreten sind, also vielleicht habt Ihr ja ein paar Tipps für mich.

    Viele Grüße,

    Stephan
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    herzlich willkommen hier im forum!

    ich finde es toll, daß du deiner ama nen partner geben willst und auch rechtzeitig an später denkst, wenn du die zeit nicht mehr so haben wirst.

    ob deine ama ein "hoffnungsloser" fall ist, kann keiner vorhersehen. ich kenne eine 35 jährige ama die nach der ganzen zeit des alleinlebens sofort nen partner angenommen hat, zunächst sogar nen artfremden, ich kenne aber auch eine 28 jährige die sich da beharrlich sträubt. wobei es bei dieser bestimmt auch möglich wäre, wenn die besitzerin außer sichtweite wäre.

    auf jeden fall wäre es sinnvoll, nicht gerade nen 2 jährigen hahn dazu zu nehmen, allerdings muß der partner auch nicht gleich alt sein, aber geschlechtsreif wäre schon sinnvoll.

    das oberste gebot bei der verpaarung ist geduld geduld geduld! solange kein blut fließt bei der verpaarung ist alles im grünen bereich. derzeit haben wir hier einige beispiele von spontan entbrannter liebe, aber es gibt sehr viele fälle bei denen es erst nach langer zeit geklappt hat.

    wenn ihr die geduld und die nerven (und nervenaufreibend wirds vermutlich für alle beteiligten) habt, kann da durchaus was draus werden, einen versuch ist es allemal wert.

    wichtig ist dann allerdings auch, daß du, als der partner der ama, dich ein wenig zurückziehst und sie somit zwingst den für sie unbequemeren weg zu gehen. auch wenns schwer fällt.

    ich hoffe du hälst uns weiter auf dem laufenden!

    wenn du fragen hast dann nur raus damit!
     
  4. StephanB

    StephanB Mitglied

    Dabei seit:
    27. Februar 2005
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Danke :)

    Na ja, so wie ich meine Polly einschätze gehe ich schon davon aus, dass es etwas problematischer würde. Ist jetzt auch nicht für die ganz nahe Zukunft geplant. Zum einen ist jetzt ja wieder Brutzeit, und das ist wohl eher ein schlechter Zeitpunkt um sie zu verkuppeln, wenn sie mich grad wieder fleissig anbalzt, und außerdem muss ich ja natürlich meine Mutter erst mal wieder davon überzeugen, dass ich Recht hab und das nötig ist.

    Aber wie würdest Du/würdet Ihr an die Sache rangehen? Ich kann mir schlecht vorstellen, dass es funktioniert ihr einfach auf gut Glück nen Hahn dazu zu kaufen ... und am Ende sitz ich dann vielleicht mit nem leeren Konto auf 5 Hähnen, die alle sooooo süß sind, dass ich sie gar nicht mehr hergeben will ;) Gibt's da vielleicht Händler/Züchter, die einem den Vogel dann auch erst mal auf Probe geben, so dass die Möglichkeit besteht das für zwei bis vier Wochen zu testen, oder alternativ auch dass ich sie mal für zwei Wochen da abgebe, wobei ich da dann wohl nicht dazu bereit wäre, sie abzugeben, falls sie sich in einen verguckt, den der Besitzer dann auch nicht abgeben will?
     
  5. SarahM.

    SarahM. Guest

    Hallo Stephan,

    erstmal ein herzliches Willkommen hier im Forum :0-

    Ich finde es toll das ihr euch einen Partner suchen wollt,denn wie doch schon sagtst ein Mensch kann nie ein artgerechter Partner für ein Tier sein. Aus eigener Erfahrung weiß ich das nicht alle eine Probezeit machen wollen jedoch habe ich schon von einigen gehört das sie es tun, bei uns war es zum Glück auch so. Versuche doch mal beim Tierflohmarkt oder dhd eine Suchanzeige zu starten dort werden immer wieder mal ältere Amazonen abgegeben. Es wird wohl auch nicht von heute auf morgen was werden aber gucken würde ich auf jeden Fall. Es kann auch sein das es nicht Liebe auf den ersten Blick sein wird, da wie du schon sagst sie dich als Partner ausgesucht hat. Jedoch dann müsstest du dich wie schon Kuni sagte etwas zurück ziehen. Wer weiß schon was passiert aber glaube mir es ist das schönste zwei glückliche Geier zu sehen. Bei uns war es die wohl etwas seltenere Liebe auf den ersten Blick aber solange sie sich nicht bis aufs Blut streiten, also ignorien ist es schon einmal ein Anfang! Ich würde es ausprobieren. Woher kommst du denn??
     
  6. #5 Gruenergrisu, 27. Februar 2005
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Stephan,
    ein ganz hübscher Schatz, der Dich zum Liebhaben auserkoren hat. Händler/ Züchter sind i.d.R. nicht bereit, eine Rückgabe zu vereinbaren oder den Vogel zur Verpaarung zu beherbergen, da das Risiko des Eintragens von Krankheiten zu groß ist. Privatpersonen sind schon eher mit einer Probezeit einverstanden. Dann gibt es noch Institutionen wie Auffangstationen oder spezielle Händler, die eher die Auswahl an geeigneten gegengeschlechtlichen Partnern haben. Würdest Du Dich auch von Polly trennen wollen? Züchter suchen gerne geschlechtsreife Blaustirnhennen, soweit ich weiß. Das würde aber eine Unterbrechung des Menschenkontakts, Aussenvoliere etc. bedeuten. Viele Aspekte, die bei einer Verpaarung berücksichtigt werden müssen. Die Aggressivität von Polly würde wohl kaum bei einer erfolgreichen Verpaarung sinken, sodass eine Haltung mit Menschenkontakt möglicherweise schwierig wird.
    Grüße
     
  7. Kuni

    Kuni Guest

    hallo stephan!

    ja, wenn sie eh gerade balzt ist das nicht der ideale zeitpunkt.

    von wo kommst du? ich kenne 2 züchter die bereit wären, oder zumindest schon waren, amas zur verpaarung aufzunehmen.

    es könnte sein, daß dir eine probezeit von 4 wochen nicht so sehr viel bringen würde, denn es könnte sein, daß du dich auf eine sehr viel längere zeit einstellen mußt.

    allerdings kann man nach 4 wochen normalerweise schon sagen, ob es völlig hoffnungslos ist oder nicht.

    die verpaarung selber würde ich an deiner stelle jetzt noch nicht angehen, aber auf die suche gehen, schon.
     
  8. StephanB

    StephanB Mitglied

    Dabei seit:
    27. Februar 2005
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Also eine Abgabe kommt für mich momentan nicht in Betracht. Dazu müsste ich dann den Vogel schon leiden sehen, und davon kann man nicht wirklich sprechen. Da hänge ich zu sehr an ihr, auch wenn das die ganze Aktion natürlich nicht grade erleichtert. Da es aber auch nicht eilt, sondern ich ja nur mal so langsam in die Richtung denken will, hoff ich mal dass das passt.

    Ich bin aus Frankfurt (Main), und die Probezeit wäre natürlich vor allem dazu gedacht, um eben von vorne herein aussichtslose Versuche rauszufiltern. Dass es insgesamt wohl länger dauert ist schon klar, nur wenn sich die beiden von Anfang an nur beißen würden braucht man sich da wohl weniger Hoffnung zu machen, als wenn sie sich zumindest mal akzeptieren.
     
  9. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    hmm frankfurt ... die beiden züchter die ich kenne, die amas zur verpaarung aufnehmen sind einerseits in der nähe von bielefeld und die andere an der ostsee... is n bißchen weit wech...

    allerdings hat die züchterin an der ostsee auch ne ferienwohnung zu vermieten, da könnte man dann ja das angenehme mit dem nützlichen verbinden ;) sag einfach bescheid, wenn du interssiert bist, dann würde ich den kontakt herstellen.
     
  10. StephanB

    StephanB Mitglied

    Dabei seit:
    27. Februar 2005
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Wenn es denn dann soweit ist, wird es sicher an der Entfernung nicht scheitern, immerhin geht's ja um mein Vögelchen. :auto: Da würd ich mich auch mitsamt Vogel in den Flieger setzen, wenn's denn was bringen würde. Aber momentan ist es ja noch ein reines Infos sammeln und Möglichkeiten ausloten. Aber das mit der Ferienwohnung ... ich denke ich werde auf dich zurückkommen, sollten sich keine näheren Kontakte mehr ergeben ;) Und Bielefeld kenn ich auch wen, wär also auch nicht so verkehrt.
     
  11. #10 thorstenwill, 28. Februar 2005
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    hallo stefan,

    zur verpartnerung kann ich dir nichts sagen, stehe auch noch am anfang bzw. habe meinen neo erst seit 6 monaten, aber eine partnerin soll er auch bekommen. ich wollte meinem neo einen abgabevogel dazu geben, bin mir aber nicht mehr sicher, event. wird es doch ein "neuer". das flugbild gefällt mir sehr gut. gestern habe ich auch fotografiert und gemert, dass es nicht einfach ist, aber es hat dann doch noch funktioniert.

    du kannst mit polly alles machen, was ist alles? mich interessiert wie zahm ist zahm.

    lg thorsten
     
  12. StephanB

    StephanB Mitglied

    Dabei seit:
    27. Februar 2005
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Na dann warte mal nicht zu lange, sonst geht's dir noch wie mir ;)

    Puh, was ist alles ... ich hab jetzt keine Liste mit Dingen die man einem Vogel antun kann aber ich denk mal du weißt auch was so ein Vogel alles nicht mag, Und letztendlich hat sie mir praktisch noch nie irgendwas übel genommen, abgesehen von vielleicht zwei Mal, wo sie dann mal ne halbe Stunde geschmollt hat, aber auch das wohl eher aus Protest. Aber spätestens pünktlich zum Abendessen ist damit dann wieder Schluss :bier:

    Im Prinzip sieht's so aus: Angst vor Menschen hat sie grundsätzlich erst mal mehr keine mehr, will sich aber normalerweise nicht anfassen lassen und ist auch nur bei mir wirklich zahm. Selbst meine Mutter darf sie nur launenabhängig auf den Arm nehmen ... oder natürlich wenn in der Hand dann irgendwas leckeres steckt, dass unbedingt gefressen gehört :D Das Haus ist ihr Revier und sie hat das sagen und verteidigt es und vor allem auch mich. Und was mich angeht, bin ich halt die große Ausnahme. Sie vertraut mir unbedingt, und ich darf halt alles, z.B. auch sie komplett in die Hand zu nehmen, wo sie sich sonst mit aller (Beiß-)Kraft wehrt. Eben absolut auf mich fixiert.
     
  13. #12 thorstenwill, 28. Februar 2005
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    hi stephan nicht stefan sorry,

    danke für deine antwort, ja mich hat interessiert, ob sich deine polly von dir in die hand nehmen lässt und das lässt sie, wie ich verstanden habe.

    lg thorsten
     
  14. StephanB

    StephanB Mitglied

    Dabei seit:
    27. Februar 2005
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Jup, in die Hand nehmen, in der Hand auf den Rücken legen, an einem Bein festhalten, unter den Pullover, etc.. Kann ich alles mit ihr machen.
     
  15. Kuni

    Kuni Guest

    hallo stephan!

    das alles könnte ich mit meinen auch machen ...wenn ich nix gegen heftige bisse hätte! ;) :D

    wenn du irgnedwann den kontakt zu den züchtern haben möchtest die ich genannt habe, dann melde dich einfach bei mir! der bei bielefeld ist aber auch noch 45 minuten von bielefeld weg!
     
  16. StephanB

    StephanB Mitglied

    Dabei seit:
    27. Februar 2005
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Weitere Züchter- und sonstige Empfehlungen auch im Bereich Rhein/Main sind natürlich gerne gesehen ;)

    Eine Frage ist mir jetzt aber noch gekommen ... auch wenn natürlich einiges dafür spricht keinen Jungvogel vom Züchter zu nehmen, stellt sich bei ner Abnahme von Privat natürlich auch immer die Frage nach Krankheiten, sprich Quarantäne/Untersuchungen. In der Zeit könnte ich die beiden dann natürlich nicht zusammen stellen, somit würde also wahrscheinlich eine ggf. vereinbarte Probezeit schon alleine für die Quarantäne drauf gehen und somit ihren Sinn komplett verfehlen, es sei denn ich scheuch dann die Vorbesitzer zum Arzt noch bevor der Vogel zu uns käme. Das wäre so ein Punkt, wo ein vernünftiger (und von euch empfohlener ;)) Züchter der sowieso seine Tiere alle untersucht deutliche Vorteile hätte ... Na mal sehen, vielleicht kommt der entscheidende Geistesblitz ja noch :0-
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. gisi

    gisi Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2000
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
    hallo stephan
    bin auch aus frankfurt und habe graue und amazonen. wen es nicht eilt kannst du uns, wens wieder wärmer ist, ja mal besuchen. die vögel sind dann wieder in ihren freivolieren im garten. meine gelbscheitel und blaustirn sind auch im alter von 26 jahren erst vergesellschaftet worden :freude:
    da hast du genausowenig garantie wie von privat. meine befürchtung ist eher: das ein privater vogelhalter mehr auf seinen vogel achtet.
     
  19. StephanB

    StephanB Mitglied

    Dabei seit:
    27. Februar 2005
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Klar, gerne. Infos aus erster Hand sind immer gut :bier:

    Heute durfte ich dafür mal wieder als Duschsitz herhalten ... mein Arm ist jetzt wieder richtig schön gemustert :schimpf:
     
Thema:

Chance auf Verpartnerung?

Die Seite wird geladen...

Chance auf Verpartnerung? - Ähnliche Themen

  1. Rupfen, keine Verpartnerung, auf Mensch fixiert

    Rupfen, keine Verpartnerung, auf Mensch fixiert: Hallo Zusammen, mal wieder bin ich auf der Suche, wie ich meinen Nymphensittichen helfen kann. Meine Henne lebte bei mir alleine, hat mich...
  2. Gibt es eine Chance für diese Gambelwachtel?

    Gibt es eine Chance für diese Gambelwachtel?: Hallo, Ich habe diese Jahr einige junge Gambel/Helmschopfwachteln, diese entwickeln sich fast alle super und sind momentan etwa 9 Wochen alt....
  3. Edelpapagei-Verpartnerung NRW

    Edelpapagei-Verpartnerung NRW: Hallo Ihr ! Hat jemand mit Verpartnerung im Raum NRW Erfahrungen gemacht? Oder kennt jemanden der was dazu schreiben kann? Grüße
  4. Verpartnerung nach 25Jahren in Einzelhaltung?

    Verpartnerung nach 25Jahren in Einzelhaltung?: Mich würde interessieren, wie ihr die Chancen einer Verpartnerung im folgenden Fall seht: Ich habe vor längerer Zeit eine Graupapageihenne...
  5. Verpartnerung und "Inselhaltung"

    Verpartnerung und "Inselhaltung": Hallo, seit dezember bin ich hier im forum, hab allerdings nur die beiträge gelesen, weil ich mich nicht getraut habe was reinzuschreiben wollte...