Charly ist da!!!

Diskutiere Charly ist da!!! im Aras Forum im Bereich Papageien; Hallo alle zusammen! Erst mal, vielen, vielen Dank an Doris, die mich gestern ein wenig aufgebaut hat und mir Zuversicht gegeben hat. Also,...

  1. #1 Sandra M., 1. Juni 2001
    Sandra M.

    Sandra M. Guest

    Hallo alle zusammen!

    Erst mal, vielen, vielen Dank an Doris, die mich gestern ein wenig aufgebaut hat und mir Zuversicht gegeben hat.

    Also, seit Mittwoch abend ist der Neue da und heißt Charly. :) So klasse und wünschenswert wie bei Doris ist bei uns leider nicht gelaufen. :( Aber erst mal der Reihe nach.

    Mittwoch nachmittag haben wir Charly bei einem Züchter geholt. Leider hat er sich dort beim Einfangversucht am Füßchen etwas verletzt, so daß er jetzt ein wenig humpelt. Ich hoffe, daß es besser wird, ansonsten muß ich Dienstag mit ihm dann zu TA. Die Autofahrt hat er gut überstanden und war auch sehr neugierig auf sein neues Zuhause.
    Dann sah Tommy ihn und das Geschrei ging los. Tommy ging direkt zur Transportbox und wollte Charly in die Füße beißen. Danach brauchten wir viel Zeit um Charly aus dieser Box herauszulocken. Danach setzten wir beide in die Voliere damit sie sich mal beschnuppern konnten. Charly versuchte und versucht noch immer sie Tommy zu nähern. Keine Chance!!! Tommmy wird direkt stinkesauer und attakiert ihn. Zur Zeit bleibt jeder fest auf seinem Platz (der andere könnte ihn ja wegnehmen):D . Gott sei Dank darf Charly fressen und trinken, aber erst wenn Tommy fertig ist.
    Charly ist ein total Lieber! Er wird gerne am Köpfchen gekrault und das vom ersten Tag an. Ich hoffe, daß Tommy sich bald beruhigt hat, denn ein Hackluder war sie auch, wie sie damals bei uns einzog und ich denke, daß sie sich erst mal an den Neuen gewöhnen muß.

    Ich hoffe, daß es jetzt am Wochenende etwas besser wird und zur Zeit fühle ich mich etwas durcheinander :?
    Einerseits total happy, daß wir jetzt einen zweiten haben und dann natürlich auch etwas enttäuscht, daß der Start nicht so optimal gelaufen ist (vielleciht wird der Flug und die Landung besser :D )

    Ach ja, mein Mann sagte noch, daß Verhalten von Tommy ist "typisch Frau": Zänkisch, Dickköpfig, Stur und weiß gar nicht, wenn ein Mann ihr was Gutes tun möchte (darauf kam er, als Charly wieder versuchte sich Tommy zu nähern).
    5 Minuten später wurde er von Tommy gezwickt, das hat er jetzt davon. :D.

    So und jetzt drückt mir bitte die Daumen, daß alles noch klappt und vielleicht doch noch ein Päärchen aus den beiden wird.

    Bis dann und viele Grüße aus Würselen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 1. Juni 2001
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Sandra
    Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut.
    Übrigens hab ich auch so eine K(r)ampfhenne zuhause. Das dauert auch noch lange, bis meine beiden sich nicht mehr bekriegen. Schlimm dabei ist, daß beides Hennen sind. Kraulen werden die sich wohl nie. Allerdings hoffe ich darauf, daß sie sich irgendwann respektieren. Momentan ist es immer noch sehr schwierig, näher als ein Meter kann ich sie nicht aneinander heran lassen.
    Bei Dir ist es im Gegensatz zu meinen doch schon recht gut gelaufen. Das wird werden, Du weißt doch, Geduld und wieder Geduld.
    Viel Erfolg weiterhin mit den Beiden.
     
  4. Doris

    Doris Guest

    Hi Sandra,

    Alleine die Sache, das die beiden schon in einer Voliere sitzen können (ohne das Blut fließt) ist ja schonmal positiv. ;)
    Also ich glaube die Sache braucht einfach mehr Zeit, die ersten Reaktionen sagen meist kaum etwas aus. Jetzt versucht Tommy ja noch "sein" Revier zu verteidigen, erst wenn das etwas nachlässt wird er den "Neuen" wahrscheinlich etwas an sich ran lassen.

    Drücke dir alle Daumen (und meine Aras die Krallen :D) damit es gut läuft! Kannst uns ja ab und zu berichten, wie sich die beiden verhalten. :)
     
  5. #4 Sandra M., 6. Juni 2001
    Sandra M.

    Sandra M. Guest

    Ganz kleine Erfolge

    Hallo Doris, hallo Alfred!

    Geduld, davon hab' ich ganz viel. Es war nur am Anfang etwas enttäuschend, vor allem da wir ja nicht 2 Einzelvögel haben möchten, zudem Charly ein überaus lieber und angenehmer junger Mann ist.

    Sobald die zwei aus der Voliere raus sind, ist Tommys Agressivität nicht mehr so schlimm. Gestern hatte ich einen auf dem rechten Arm, den anderen auf dem linken. In der Mitte hielt ich eine Banane und beide aßen davon (ohne sich gleich an die Federn zu gehen). Nur sobald Tommy in der Voliere ist, hat er ab und zu einen Stich, schreit wie abgestochen und kein Weg ist ihr zu weit um Charly anzugreifen.

    Ich hoffe, Tommy wird bald merken, daß es zu zweit im Leben schöner ist. :D (Dann brauch' ich keine Ohrenstöpsel mehr)

    Liebe Grüßen
     
  6. #5 Alfred Klein, 6. Juni 2001
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Sandra
    Mal eine Frage. Habt Ihr Charlie in die Voliere von Tommy dazugetan?
    Falls ja, dürfte das ein Grund für die Agressionsphasen sein. Du weißt ja, Revierverhalten und Hühnerhofordnung.
    Wenn die Voliere komplett neu ausgestattet würde, könnte das eventuell helfen? Inklusive einer anderen Anordnung der Futter- und Wassernäpfe. Ist so eine Idee, schreib mal, was Du davon hälst.
     
  7. #6 Sandra M., 7. Juni 2001
    Sandra M.

    Sandra M. Guest

    Hallo Alfred,

    Ja, den Charly haben in die Voliere zu Tommy gesetzt. Ich weiß, daß es besser gewesen wäre, beide zusammen in die neue Voliere zu setzen, aber zuerst dachten wir, daß es mit dem zweiten länger dauern würde, da auch das Budget sehr kanpp war. Tommy wollten wir nicht länger zumuten in seinem winzigen Appartement länger zu wohnen, also durfte er in die Voliere.

    Deinen Vorschlag mit der Neueinrichtung finde ich gut, so was wollten wir auch machen (wenn mein Mann mal in die Gänge kommt). Angefangen haben wir auch schon. Ein Pflaumenbaum und ein Kirschbaum stehen jetzt drin, zusätzliche Sitzgelegenheiten sollen jetzt noch montiert werden und natürlich viel Spielzeug.

    Zumindest ist es ja schon ein Fortschritt, wenn in der Voliere auf der Fensterbank sitze und beide krabbeln auf mir rum und lassen sich von mir kraulen. (Und die zwei kleinen Ferkel wollen immer mit mir küssen, igitt) :D

    Werde wieder berichten, wenn's was neues gibt

    Ciao
     
  8. #7 Alfred Klein, 7. Juni 2001
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Sandra
    Die beiden wollen nicht mit Dir küssen.
    Die wollen aus dem Mund gefüttert werden.
    Das ist eine soziale Handlung, wie das Füttern untereinander und soll den Zusammenhalt stärken. Meine wollen das auch ab und an. Mach ich dann halt mit, was solls ;)
    Ist übrigens nicht eklig, da die Geier eine ganz trockene Zunge haben. Es macht ihnen viel Freude und verbindet sie stärker mit mir. Nur aufpassen muß ich, damit sie nicht zu grob werden, was die dann spielen nennen. Eine gute Methode, um die Geier zu zähmen. Nur halt mit der Zunge aufpassen, sonst könnte sie gelocht werden (eventuell dann auch abgeheftet) :D
     
  9. #8 Sandra M., 7. Juni 2001
    Sandra M.

    Sandra M. Guest

    Zungenpiercing

    Hallo Alfred,

    jetzt weiß ich auch, warum so viele mit Zungenpiercing rumlaufen :D Mal im Ernst, war mir schon klar mit dem füttern, toll fand Tommy es eine Zeitlang so die Banane zu essen, aus der Hand kam gar nicht in Frage.

    Eklig ist es wirklich nicht, fühlt sich sogar manchmal richtig schön an, wenn Charly z.B. mit der Zunge meinen Hals abtastet. Und damit ich mich erst gar nicht daran gewöhne, wird anschließend das kleine feine Häärchen am Hals ausgerupft. :D

    So, jetzt mach ich Feierabend, werde mich in die Voliere setzen und versuchen die Zwei wieder etwas näher zu bringen.


    Bis bald
     
  10. #9 Sandra M., 12. Juni 2001
    Sandra M.

    Sandra M. Guest

    Es ist anstrengender als ich dachte!

    Tja, der Erfolgt liegt sehr nahe am Misserfolg. Zur Zeit werden unsere Nerven äußerst strapaziert. Charly, der ja die erste Woche sooooo lieb war, entwickelt sich so langsam zum Schreihals. Von morgens um 7.00 bis abends dieses Geschrei. :( Ich weiß nicht warum.
    Mein Mann meinte, Tommy hätte das am Anfang auch so gemacht.
    Unsere Geduld wird auf eine harte Probe gestellt. Freundschaft haben die zwei auch nicht geschlossen. Tommy macht den Annäherungsversuchen durch einen Schnabenkampf ein jähes Ende. Ich lege schon andauernd frische Äste von unserem Walnussbaum in die Voliere, damit sie sich ablenken können. Trotzdem, nach ein paar Minuten zanken sie sich um einen Ast, dann zanken sie sich um einen Sitzplatz.... es gibt immer Grund um sich aufzuplustern, zu schreien oder zu kämpfen.

    Gestern meinte dann Tommy, wenn der eine schreit, dann kann er das ja auch.
    Fazit: Der Fernseher blieb aus und wir lauschten der angenehmen Kommunikation :D

    Ich hoffe, der Zustand wird bald besser.
    Vielleicht weiß jemand Rat, warum Charly so schreit.
    Ach ja, eine Frage habe ich noch. Im Herbst sind ja die Walnüsse reif. Kann ich diese direkt füttern oder müssen diese noch in irgend einer Form behandelt werden, z.B. geröstet, da sie ja so für den Menschen nicht gerade gut schmecken. Oder!?

    Bis dahin und drückt mir die Daumen, daß alles noch klappt.
     
  11. #10 Alfred Klein, 12. Juni 2001
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Sandra
    Charly wird wohl Stress haben und deshalb schreien. Es ist für ihn momentan sehr schwer. Neue Umgebung und ein Ara, der nicht mit ihm spielen will. Daß Charly nun etwas einsam ist, verstehe ich schon. Ara´s sind nun mal sehr empfindlich und keine großen Helden.
    Könntest Du die beiden nicht für eine Zeitlang trennen, so daß sie neugierig aufeinander werden? Sichtkontakt ja, aber nicht zusammen in einer Voliere. Da könnte Charly seinen Streß abbauen und Tommy sich leichter an den Neuen gewöhnen.
    Walnüsse. Die kannst Du direkt, so wie sie sind, verfüttern. Ich öffne die Nüsse immer und schaue, ob sie in Ordnung sind. Es könnte mal eine schlechte dabei sein. Und das will ich meinen Geiern nicht antun, da auch bei Walnüssen eine Pilzgefahr existiert.
    Jedenfalls könnt Ihr Euch zur vorsicht mal Ohropax kaufen, falls das Geschrei länger anhält :D
     
  12. Doris

    Doris Guest

    Hi Sandra,

    *ganz gespannt sei*

    Wie sieht es mit den beiden mittlerweile aus?
    Berichte mal wieder,... :)
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Sandra M., 19. Juni 2001
    Sandra M.

    Sandra M. Guest

    Tommy ist ein Biest

    Hallo Doris,

    tja, leider nicht viel Gutes. Tommy hat mittlerweilen einige Kratzer im Gesicht. Ist aber nicht so schlimm. Vorgestern musste Sie in ihrem alten Käfig strafsitzen, da sie Charly nur attakierte. Seitdem läßt sie ihn in Ruhe bzw. sie würdigt ihn keines Blickes.
    Charly versucht weiterhin Kontakt mit ihr aufzunehmen, aber sie versucht ihn dann immer in den Flügel oder in den Fuß zu zwicken.

    Vor 3 Tagen hatte ich geglaubt, daß es jetzt gut wird. Abends spät wollte Tommy auf Charlys Stange. Ihn darf man aber abends nicht ansprechen geschweige denn versuchen auf seine Stange zu klettern.

    Zut Zeit schaffe ich jede Menge Gehölz an, in der Hoffnung, daß das gemeinsame Knabbern die Freundschaft fördert.
    Das Schreien von Charly hat sich etwas gelegt und ich hoffe, wenn wir die Aussenvoliere und den daran angrenzenden Kellerraum, der als großer Freiflugraum umgebaut wird, fertig haben, daß die zwei Geier ein ganz neues Terretorium zu erkunden haben und sich dann vielleicht etwas näher kommen.

    Deinen Tip, das ich mich etwas aus der intensiven Betreuung raustun soll, habe ich schon versucht, ist ab voll in diese Hose gegangen, da die zwei ab einer bestimmten Uhrzeit total rebellisch werden.

    Sonst gibt es leider nicht mehr zu berichten. Ach ja, unser ach so lieber Charly schaut sich so langam die Unarten von Tommy ab. Da sieht man doch wieder wie intelligent doch unsere Kleinen :D sind.

    Bis dahin und voller Geduld (die auf eine harte Probe gestellt wird)
     
  15. Doris

    Doris Guest

    Hi,

    Tut mir leid, dass es doch noch nicht so ganz klappt,...
    Aber nicht aufgeben, wahrscheinlich brauchen deine beiden eben noch eine Weile.

    Zum Holz: Das ist wirklich eine gute Idee, über den Weg haben meine Kakadus auch zusammengefunden. Zuerst war für beide das Spielzeug interessant, und oh wunder, auf einmal saßen sie nebeneinander auf dem Ast und zerkleinerten den Adventstrohkranz zu zweit. :D

    Wünsche dir weiterhin vieeel Glück!
     
Thema:

Charly ist da!!!

Die Seite wird geladen...

Charly ist da!!! - Ähnliche Themen

  1. Neuvorstellung - Charly -> zum ersten Mal in einem Forum

    Neuvorstellung - Charly -> zum ersten Mal in einem Forum: Hallo zusammen, wahrscheinlich verdrehen 90% der Leser hier gleich die Augen u denken "Oh Mann, wie sind die denn drauf":roll: Die, das sind...
  2. Cora und Charly

    Cora und Charly: So, lange Zeit vergangen, aber ich fühle mich gerade nach einem Update. Die Konstellation Cora/Charly erwies sich leider dann doch als schwierig....
  3. Charly stellt sich vor!

    Charly stellt sich vor!: [ATTACH] Am Samstag ist Charly nun bei uns eingezogen. Er ist ein ganz lieber und noch sehr scheu. Aber das ist ja normal! Er ist gleich am...
  4. Cora und Charly sagen Hallo...

    Cora und Charly sagen Hallo...: Hallo, wir sind die "Neuen"...:) Am Sonntag, den 21. Juli, also vor knapp 2 Wochen, machte ich mich auf den Weg und holte meine 2 neuen...
  5. Wie sollte Charly seinen Lebensabend verbringen ?

    Wie sollte Charly seinen Lebensabend verbringen ?: Guten Abend zusammen Die Zeit schreitet unaufhaltsam voran, vögel werden älter und sterben, so leider heute bei uns wieder passiert. Von...