Chicco frisst ihre Flugfedern ab

Diskutiere Chicco frisst ihre Flugfedern ab im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Ihr, wir haben zwei Kongo Graue, Rocky (Hahn) und Chicco (Henne), beide zwei Jahre alt, seit einem Jahr bei uns, kannten sich vorher...

  1. RoxChix

    RoxChix Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr,

    wir haben zwei Kongo Graue, Rocky (Hahn) und Chicco (Henne), beide zwei Jahre alt, seit einem Jahr bei uns, kannten sich vorher nicht, leben jetzt als Freiflieger in ihrem 13 qm Zimmer, welches mit vielen Ästen, Sitzstangen u.s.f. und viel Spielzeug ausgestattet ist. Die beiden vertragen sich so einigermaßen, Rocky ist recht dominant, übrigens auch meiner Freundin gegenüber, aber das ist ein anderes Thema, Chicco hat viel Respekt vor ihm, manchmal geht er auch auf sie los bzw. verfolgt sie, aber nie richtig böse, ist noch nie zu Verletzungen gekommen.
    Beide sind lt. Tierarzt nach ausführlichem Check gesund, haben genug Schlaf (11 Stunden dank Rolladen mit Zeitschaltuhr) und zu Fressen gibts täglich Harrison Pellets, frisches Obst oder Gemüse und Körnermischung.
    Beiden Vögeln gehts augenscheinlich gut, die beiden sind zwar tagsüber alleine (zu zweit), ab ca. 17.00 Uhr sind wir meistens zu Hause und haben sie dann meistens bei uns und spielen und kraulen, wenn´s gewünscht ist.
    Chicco knabbert sich seit einigen Monaten an den Flugfedern, zupft sich zunächst meist eine Seite eines Kiels kahl und rupft sich die so bearbeitete Feder in einem unbeobachteten Moment aus. Seit wenigen Tagen fehlen auf der einen Seite nun, bis auf eine, alle Flugfedern, sodass sie momentan gar nicht fliegen kann. Am anderen Flügel hat sie noch drei zerzauste Schwungfedern, das restliche Gefieder sieht unauffällig aus, keine kahlen Stellen oder so.

    Ich weiss, dass Federnzupfen ein sehr komplexes Thema ist, aber vielleicht hat von Euch schon mal jemand änhliche Probleme gehabt und kann uns einen Tipp geben, damit Chicco bald wieder fliegen kann.

    Danke schon mal

    Natalie und Markus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tierfreak, 23. Mai 2011
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Nadine und Markus,

    herzlich Willkommen hier im Forum :bier:.

    Das Federbeißen und Rupfen ist wirklich ein komplexes Thema, da recht viele Ursachen dafür in Betracht kommen können.

    Die Haltung ans sich hört sich nach deiner Beschreibung schon mal gut an :zustimm:.
    Wurde die henne denn schon mal von einem vogelkundigem Tierarzt durchgecheckt ?
    Es können halt auch gesundheiltliche Ursachen hinter dem Federbeißen stecken, daher wäre ein Arztbesuch sicher erst mal der erste sinnvolle Schritt, um dies schon mal ausschließen zu können.
    Es kann gerade z.B. bei Aspergillose oder Leberproblemen durch Stoffe, die über die Haut entgiftet werden, zu Juckreiz kommen, der widerum Federbeißen zur Folge haben kann.

    Wäre lieb, wenn ihr mal diese Checkliste durchgehen würdet.
    Vielleicht könnt ihr dort noch Punkte finden, die in eurem Fall in Betracht kommen könnten. Wir finden dann evtl. eher den Grund heraus und können euch dann auch gezielter beraten, falls der eine oder andere Punkt in Frage kommt :zwinker:.
     
Thema:

Chicco frisst ihre Flugfedern ab