Chico stört der Ring am Bein!

Diskutiere Chico stört der Ring am Bein! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo ihr Lieben, ich habe vor ein paar Tagen wiedermal meinen Kanarien lange zugeschaut und da fiel mir auf das mein sich ein paar Minuten...

  1. Amizzu

    Amizzu Guest

    Hallo ihr Lieben,

    ich habe vor ein paar Tagen wiedermal meinen Kanarien lange zugeschaut und da fiel mir auf das mein sich ein paar Minuten lang am Beinchen wo der Ring saß herum gezwickt hat. Da wollte ich schon den Ring abnehmen. Nun war ein paar Tage ruhe und Chico hat nix mehr an seinem Beinchen gemacht, doch heute morgen sah ich das er das Bein an dem der Ring sitz nicht mehr viel belastet. Ich denke es liegt an dem Ring. Ich möchte auch Schäden vermeiden und frage mich nun wie ich den Ring selber abbekommen könnte, denn meine hiesige Tierärztin ist bis 11.10.04 im Urlaub. Die Vertretungen kann ich alle nicht ausstehen, denn die haben keine Ahnung und wollen nur Geld für nix. Wie kann ich Chico also selber von diesem Ring befreien? Bevor sich da noch etwas entzündet oder so!

    Liebe Grüße Christin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nancy

    Nancy Samtpfotenpflegerin

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Mainz
    Hallo Amizzu,

    es gibt im gut sortierten Zoofachhandel sogenannte "Ringscheren".

    Schau mal hier: www.futtermittel-hungenberg.de

    Ich selbst besitze so eine Ringschere, habe damit aber unterschiedliche Erfahrungen gesammelt.

    Einmal hatte ich die Schere mit in die Zoohandlung genommen, beim Kauf einer Kanarienhenne.
    Die dortige Zoohändlerin hat mir den Wunsch, den Ring zu entfernen, anstandslos erfüllt.
    Die meisten Zoohändler weigern sich aber, entweder weil sie nicht möchten, dass der "Stempel" des Züchters entfernt wird, oder aus Angst, dem Vögelchen weh zu tun.

    Ich habe vor ein paar Wochen einen Kanari aus schlechter Haltung übernommen und hätte auch gerne den Ring entfernt, weil meine Birdies ansonsten alle unberingt sind.

    Gemeinsam mit meinem Lebenspartner haben wir versucht, ihn mit der Ringschere aufzuschneiden, die Schere ist leider an dem blauen Plastikring immer wieder abgerutscht.
    Deshalb haben wir das Unterfangen dann aufgegeben, aus Angst, dem Kleinen weh zu tun.

    So eine scharfe Ringschere und die zarten Beinchen eines Kanaris...das ist nicht ohne. :nene:

    In deinem persönlichen Fall würde ich dir empfehlen, den Ring fachkundig von einem vogelkundigen TA entfernen zu lassen, da der Ring ihn ja offensichtlich behindert und einengt.
    Da es ja dadurch zu gesundheitlichen Schäden, wie z.B. einer Entzündung führen kann, dürfte sich der TA nicht weigern, den Ring zu entfernen. ;)




    ______________
    Liebe Grüsse
    Nancy :)
     
  4. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Hallo Christin,

    ist der Ring noch beweglich am Bein oder sitzt er fest? Kannst Du irgendeine Rötung oder Schwellung oder sonstige Veränderung des Beines erkennen? Es kann schonmal vorkommen, dass sich Dreck unter dem Ring festsetzt. Es gibt aber andererseits auch Vögel, die gerne mal mit dem Ring spielen. Wenn er das Bein nicht mehr belastet, liegt das sicher nicht direkt am Ring, sondern hat andere Ursachen. Wenn Du es Dir zutraust, kannst Du ihn aber ruhig abnehmen. Sollte Chico wirklich eine Verletzung/Entzündung am Bein haben, ist es besser der Ring kommt runter bevor er sich festsetzt, dann ist die Entfernung nicht mehr so einfach.

    @Nancy, das waren dann wohl die hochgelobten tierschutzgerechten AZ-Ringe die Dein Vogel da trägt - Jahresfarbe blau, also ein Vogel aus 2003. Da hast Du mit der Ringschere keine Chance - ziemlich schwachsinnig ehrlich gesagt, denn was ist wenn der Ring tatsächlich einmal abgeschnitten werden muss...? Da müssen dann schon stärkere Werkzeuge her. Wenn es Dich interessiert, im AZ-Forum gab es da einige Diskussionen.


    Viele Grüße
    Moni
     
  5. Nancy

    Nancy Samtpfotenpflegerin

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Mainz
    Hallo Moni,

    da ich kein Züchter bin, kenne ich mich mit den Ringen selbstverständlich nicht gut aus.
    Man kann ja nicht alles wissen, deshalb werden hier ja auch Fragen gestellt.

    Da ich ja festgestellt habe, dass der Ring nicht zu entfernen war, habe ich das Unterfangen schliesslich auch beendet.
    Deswegen mußt du mich ja nicht gleich als "schwachsinnig" hinstellen. :nene: :nene:
    Ich habe meinen Tieren noch niemals Schaden zugefügt und habe ansonsten ein gutes Händchen beim Einfangen etc.

    Meinen Kleinen stört der Ring ja glücklicher Weise nicht im geringsten.
    Es ist ja gut zu wissen, dass diese Ringe sehr tierschutzgerecht sind und somit keine Gefahr darstellen.

    Wieder etwas dazu gelernt. :idee:

    @ Amizzu: Meine Vorgehensweise ist also nicht nachahmenswert!!!

    Ob in deinem Fall der Ring die Ursache ist, wird ein TA aber sicher leicht feststellen können.



    ______________
    Liebe Grüsse
    Nancy :)
     
  6. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Quatsch, nicht Du bist schwachsinnig!

    Ich meinte doch den Ring!!! :trost: Sorry, falls das falsch rübergekommen ist! :traurig: :traurig: Die Sache ist die, dass die AZ explizit damit geworben hat, dieser Ring sei, im Gegensatz zu den Ringen die der DKB ausgibt, der einzig tierschutzgerechte. Der Witz dabei ist aber unter anderem, dass es fast unmöglich ist, ihn zu entfernen, jedenfalls mit einer handelsüblichen Ringschere. Das ist schwachsinnig, weil das ganz sicher nicht tierschutzgerecht ist - es kommt immer schon mal vor, dass sich der Ring aus irgendwelchen Gründen festsetzt, ich hatte vor zwei Jahren einen Yorkshire, dessen Ringbein entzündet und angeschwollen war, und der Ring musste unbedingt runter - was hätte ich machen sollen, wenn es ein "tierschutzgerechter" AZ-Ring gewesen wäre? Bein abschneiden? Das meinte ich. Dein Vorgehen war schon absolut okay, Du konntest ja nicht wissen, dass es sich um einen unkaputtbaren Ring gehandelt hat. Dann kann Christin ja gleich mal erzählen oder zeigen, was für einen Ring Chico trägt, damit wir ihr sagen können, ob es Sinn hat.

    Nochmal sorry!

    Liebe Grüße
    Moni
     
  7. Nancy

    Nancy Samtpfotenpflegerin

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Mainz
    Hallo Moni,

    nachdem ich deinen Text nochmals durchgelesen habe, bezieht sich das schwachsinnig wohl eher auf die Ringe als auf mich.

    Manchmal habe ich wohl eine lange Leitung. :idee:



    _____________
    Liebe Grüsse
    Nancy ;)
     
  8. Amizzu

    Amizzu Guest

    Hallo,

    und ein großes Dankeschön für eure Antworten. Ich werde wohl lieber zu meiner Tierärztin gehen. Besser ist das. Ich will den kleinen Mann ja auch nicht verletzen. :nene: Habe noch ein paar Fotos gefunden, wo man seine Ringe sehr gut sehen kann. Habe sie nur etwas aufgehellt, weil sie zu dunkel waren. Zu der Zeit hatte ich noch keine Birdlamp. Dick ist sein Bein nicht und der Ring ist auch nicht zu fest dran, aber viel Platz dazwischen ist auch nicht. Er rutscht gerade noch an Chicos Bein herum. Gerötet ist es auch nicht. Ich versuche in ca. 1 er Stunde ein Foto von dem Beinchen zu machen, denn die Fotos die ich in diesem Beitrag habe, sind schon 1 en Monat alt. Die Batterien für die Digikam müssen noch zuende laden. 8(

    Liebe Grüße Christin
     

    Anhänge:

  9. Richard

    Richard Guest

    Das ist doch ein offener Ring, wo ist da das Problem, den zu entfernen?
    Die Ringe kann man ganz einfach mit den Fingernägel aufmachen.


    Manchmal wundert man sich, wofür man überall einen Tierarzt braucht :o :( :s
     
  10. Amizzu

    Amizzu Guest

    Also RichardW entschuldige bitte mal! Wenn ich mir nicht zutraue den Ring zu entfernen, dann ist es doch wohl besser wenn das jemand macht der Ahnung davon hat. Oder? Dieser Ring ist so klein und leider traue ich mir nicht zu Vogel zu halten und gleichzeitig den Ring noch zu entfernen. Mein Freund kann mir nicht helfen, weil er Angst hat dem Vogel weh zu tun. Also bleibt mir keine andere Wahl. Zum anderen habe ich auch jetzt erst gesehen das es ein offener Ring ist und trotzdem traue ich es mir nicht zu.
     
  11. Richard

    Richard Guest

    Es ist wirklich total simpel!!!
    Der ist in weniger als einer Minute runter.
    Ansonsten sag, deinem Freund er soll festhalten, und du machst den Ring offen. Vorsichtig mit den Fingernägeln in die Ritze, und dann aufbiegen.
    ich habe das schon dutzende Male gemacht, und alle Vögel sind unversehrt
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Nancy

    Nancy Samtpfotenpflegerin

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Mainz
    Hallo Christin,

    Richard hat recht.

    Einen offenen Ring kann an und für sich wirklich jeder entfernen.
    Vielleicht kennst du ja in deinem Freundeskreis jemanden, der sich zutraut, den Vogel zu halten...natürlich behutsam, während du den Ring entfernst.

    Allerdings bleibt die Entscheidung selbstverständlich dir überlassen, ob du es selber machst, oder einen Fachmann ranläßt. :trost:



    _____________
    Liebe Grüsse
    Nancy ;)
     
  14. Amizzu

    Amizzu Guest

    Hallo,

    gute Nachricht! :) Ich habe es natürlich nicht unversucht gelassen den Ring an Chicos Beinchen zu entfernen. Mein Freund sollte ihn halten. Der war nicht begeistert und redete die ganze Zit nur: "Hilfe ich kann das nicht, sonst halte ich ihn vielleicht zu fest in meiner großen Hand?" Oh man, den Kerl erstmal überreden...... Dann hatte er Chico von mir in die Hand bekommen, denn es sollte ja auch alles ganz schnell gehen. War für mich aber nicht so leicht den Fingernagel in dir kleine Ritze zu bekommen, zumal ihn mein Freund aus lauter Angst nicht in seiner Hand fixieren konnte. Doch ich habe es trotzdem geschafft. Hatte mir vorgestellt sicherheitshalber alle drei Ringe abzunehmen, aber ich wollte den kleinen nicht noch länger stressen. Heute Machmittag zeig ich euch noch sein Beinchen ohne diesen Ring! Man ich bin ja richtig Stolz auf mich...... :freude:
     
Thema: Chico stört der Ring am Bein!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ring am bein stört den vogel

Die Seite wird geladen...

Chico stört der Ring am Bein! - Ähnliche Themen

  1. Suche ältere Bundesringe

    Suche ältere Bundesringe: HALLO Ich bin auf der Suche nach älteren Bundesringen und zwar 15er zweimal 2014 und einmal 2015 Weil 3 meiner Tiere nicht beringt sind und um den...
  2. Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen

    Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen: Hallo ihr lieben, ich brauche ganz dringend Rat. Wir haben 5 Kanarienvögel. Eins hat sich leider vorhin verletzt. Wir waren gerade dabei den...
  3. Nymphensittich Jack Bein gebrochen

    Nymphensittich Jack Bein gebrochen: Hallo,als ich Gestern mach hause kam schreitet mein Nymphensittich rum also ging ich zu ihm nach oben und musste erschreckend feststellen das er...
  4. Erfahrungen mit Elastic Ringen?

    Erfahrungen mit Elastic Ringen?: Hallo, da ich das Prinzip und die Art der Farbkombination super finde, wollte ich mal fragen ob jemand Praxiserfahrungen mit den Elastic Ringen...
  5. Mohrenkopf mit offenem Ring,Papiere verloren

    Mohrenkopf mit offenem Ring,Papiere verloren: Hilfe! Ich habe die Papiere für meinen 2002 erworbenen Mohrenkopfpapagei verloren. Er ist offen beringt und angeblich ein Wildfang. Habe ich eine...