Chinchilla-Witwer

Diskutiere Chinchilla-Witwer im Sonstige Nager Forum im Bereich Nager und Kaninchen; Hallo! Habe mal eine traurige Frage: Mein Chinchilla-Weibchen ist gestern verstorben. :( :( Sie war 13 Jahre bei mir. Nun sitzt ein...

  1. sanni

    sanni Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.10.2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Hallo!
    Habe mal eine traurige Frage: Mein Chinchilla-Weibchen ist gestern verstorben. :( :( Sie war 13 Jahre bei mir.
    Nun sitzt ein unkastriertes Männchen allein zu Haus...
    Was soll ich bloß machen?
    Alleine ist er so einsam...oder? Mit Männern wird er sich sicher nicht verstehen, er ist ja auch nicht mehr sooo jung. Deshalb geht ein Baby auch nicht, dann hab ich ja bei seinem Tod das Problem wieder...
    Und ein Weibchen würde er eventuell schwängern...muss ja auch nicht sein...
    Soll ich mich auf die Suche nach einem älteren Männchen machen, mit dem er sich versteht...? Aber hier gibt es kaum welche...:(
    Und was, wenn es doch Krach gibt? Er ist nicht besonders groß...hab Angst um ihn... Ist es das Risiko wert?
    Traurige Grüße Sanni :( :( :(
     
  2. #2 Stefan5780, 22.03.2007
    Stefan5780

    Stefan5780 Guest

    Auch wenn die Suche schwer wird, Du solltest ihm auf jeden Fall einen Partner suchen. Und wenn kein Weibchen mehr zu riechen ist, sollte es auch kein Problem mit einem anderen Männchen geben.

    Dies setzt voraus, dass Du den Käfig von all den Gerüchen Deines Weibchens "befreist".
     
  3. sanni

    sanni Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.10.2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Hmm...ich hoffe, das geht gut...:?
    Hab nämlich ganz böse Erinnerungen an meine letzte Vergesellschaftung, da gab's 'ne Menge Ärger und mehrfache Ausquartierungen...:(
    Der kleine ist ja eigentlich ganz friedlich.
    Aber ich möcht halt schon gern ein einigermaßen gleichaltriges Tier, sonst fang ich immer wieder mit sowas an...
    Das habe ich damals nicht bedacht, als ich ihn als Jungtier zu dem Weibchen gesetzt habe...:(

    Hab aber mal noch 'ne Frage: Ich hatte sie wie gesagt 13 Jahre, keine Ahnung, wie alt sie vorher war. Das ist doch relativ normal...oder...?
     
  4. #4 Stefan5780, 05.04.2007
    Stefan5780

    Stefan5780 Guest

    Das Höchstalter von Chinchillas schwankt in der Literatur von 17 bis 25 Jahren. Meine Erfahrung hat gezeigt, dass 17 Jahre schon eine Glanzleistung sind. Jeder Faktor der Lebensveränderung reduziert das Höchstalter. Allein schon der Punkt, dass wir Menschen Chinchillas in Käfigen halten (egal, wie groß) reduziert das Alter.

    Mit einem Tier das 13 + X Jahre alt ist, kannst Du zufrieden sein.
     
  5. sanni

    sanni Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.10.2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Danke, das beruhigt mich!
    Mein verbliebenes Männchen ist in letzter Zeit ganz schön zickig...hab das Gefühl, er stand arg unter ihrem Pantoffel und dreht grad total auf...(ich weiß, das ist sehr vermenschlicht...)
    Aber ich bin froh, dass er nicht trübe in der Ecke hockt. Ein Partner ist nämlich derzeit noch nicht in greifbare Nähe gerückt...
     
  6. sanni

    sanni Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.10.2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Hab da eine Idee, für den Fall, dass ich kein älteres Tier als Partner finde...weiß aber nicht, ob das geht und müsste auch erst noch umbauen, denn für 3 ist derzeit nicht genug Platz...
    Könnte man eigentlich 2 Jungtiere zu dem Männchen dazu setzen? Dann wäre keiner allein, wenn er mal stirbt...
     
  7. #7 Stefan5780, 23.04.2007
    Stefan5780

    Stefan5780 Guest

    Prinzipiell ist dies eine gute Lösung, wenn man ein Jungtier zu dem Älteren dazusetzen würde. Allerdings kann man gerade bei Chinchillas auch hierfür keine Garantie übernehmen.

    Du müsstest eine längere Vergesellschaftung einplanen und vor allem recht viel eigene Zeit, damit Du ggf. dazwischen gehen könntest.

    Hast Du Erfahrungen mit Vergesellschaftungen?
     
  8. sanni

    sanni Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.10.2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Hab ich, leider keine sehr guten...:traurig:
    Der Altersunterschied bei meinem Paar war ja nur entstanden, weil ich als "Ersatz" das viel jüngere Männchen, was nun alleine ist, dazugesetzt hatte...es gab anfangs richtig Ärger...:traurig:
    Aber irgendwann hat es geklappt, indem ich den Käfig mit Fellpflegespray für Kaninchen eingesprüht hab...auch die Tiere mussten etwas danach riechen.
    So haben sie sich auf neuem Terrain neu kennen- und liebengelernt! :trost:
    Dann waren die beiden ein Herz und eine Seele! :zwinker:

    Es gibt allerdings gute Nachrichten: Ich bekomme wahrscheinlich ein Abgabetier! Ist etwas jünger als meiner, aber nicht viel.
    Ich nehme es gleich mit Käfig, dann kann die Annäherung langsam stattfnden...:freude:
     
  9. #9 Stefan5780, 23.04.2007
    Stefan5780

    Stefan5780 Guest

    Da scheint ja doch noch alles gut auszugehen. Ich bin gespannt, was Du berichten wirst.
     
  10. sanni

    sanni Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.10.2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Ich bin auch schon ganz gespannt! *hibbel*
    Muss aber noch warten...
    Wenn es so weit ist, überlege ich, meinen mitzunehmen, um zur ersten Annäherung die Transport-Box-Methode anzuwenden...?
    Aber wenn es sehr heiß ist, will ich ihm keine 2 Fahrstrecken zumuten, also warten wir mal ab...
    *trotzdem schon ganz aufgeregt bin*
     
  11. Usagii

    Usagii Mitglied

    Dabei seit:
    16.08.2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Sanni achte bitte darauf das keiner der Chins in seinen alten gewohnten Käfig kommt sonst kriegst du probleme bei der Vergesellschaftung.
    Sorg dafür das der Käfig einen fremden geruch hat und räum ihn um so das der Chin es nicht als sein Revier wiedererkennt...
    viel Glück
     
  12. sanni

    sanni Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.10.2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
Thema:

Chinchilla-Witwer

Die Seite wird geladen...

Chinchilla-Witwer - Ähnliche Themen

  1. Neues Pärchen Laufis geholt, und verwitwete Laufente ist 'fast' nur am quaken

    Neues Pärchen Laufis geholt, und verwitwete Laufente ist 'fast' nur am quaken: Hallo zusammen. Unsere 2 Jahre alte Laufente ist leider, wissen nicht wo er hin ist, bzw. von wem er evtl. geholt wurde, seit 1 Woche verwitwet....
  2. Zebrafinken-Witwer

    Zebrafinken-Witwer: Hallo, mein kleiner Zebrafinken- Witwer würde gerne wieder in gute Haltung zu einer Zebrafinkengruppe umziehen, wo er sich mit seinen Artgenossen...
  3. Kann man Kanari-Witwer 2 Wochen ohne Partnerin lassen ??? Bitte um eure Meinungen !

    Kann man Kanari-Witwer 2 Wochen ohne Partnerin lassen ??? Bitte um eure Meinungen !: Hallo Ihr Lieben, ich brauche mal eure Meinung. Wir hatten - bis heute - 3 Vogelpaare. 2 Nymphis, 2 Wellis und 2 Kanaris. Leider ist unsere...
  4. Poldi ist jetzt Witwer und such Partnerin oder neues Zuhause!

    Poldi ist jetzt Witwer und such Partnerin oder neues Zuhause!: Hallo. Leider ist heute unsere Rosenköpfchen-Dame Rosi verstorben und Poldi ist nun Witwer und leidet sehr darunter. wir suchen eine neue...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden