Chippen von Graupis

Diskutiere Chippen von Graupis im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Meine beiden Graupis habe ich von Anbeginn an von ihren Ringen wegen möglicher Verletzungsgefahr befreien lassen. Nun möchte ich sie chippen...

  1. Tueddel

    Tueddel Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Meine beiden Graupis habe ich von Anbeginn an von ihren Ringen wegen möglicher Verletzungsgefahr befreien lassen.
    Nun möchte ich sie chippen lassen.

    Dazu teilte mir ein TA auf telefonische Anfrage mit, daß man den Graupis diese Chips unter Narkose in den Knochen einsetzt und nicht, wie bei Hund/Katze üblich, unter die Haut. 8o

    Ich bin ganz entsetzt! Ist dies wahr? Ich hatte es mir simpler vorgestellt.
    Denn dazu müsste ich extra in die Tierklinik nach Trier fahren. Wie ist die Chipperei bei euren Graupis abgelaufen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    nein, das ist nicht wahr. Der Chip wird unter Narkose in den Brustmuskel gesetzt.

    Ich kann dir für diesen Eingriff Dr. Manderscheid in Luxemburg empfehlen, für ihn eine Routine. Hier seine Internetadresse: dr-manderscheid.com, da findest du auch den Anfahrtsweg. Bei meinen Piepsern gab es noch nie Probleme und war eine Affäre von ein paar Minuten.
     
  4. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE

    Da hat er Dir aber mal richtigen Schnulli (Blödsinn) erzählt! :vogel:

    Alle unsere Geier sind aus genau den von Dir genannten Gründen
    gechipt und es ist ein völlig problemloser Vorgang bei dem der Chip
    unter leichter Gasnarkose mit einer Kanüle in den Brustmuskel ge-
    setzt wird.
    Nach dem Ende der Gasnarkose ist der Vogel fast sofort wieder
    wach (meist noch ein wenig taumelig) aber das ganze Prozedere
    haben bei uns alle wunderbar überstanden! Also, laß Dir keine
    Angst machen.
     
  5. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    das ist kein Blödsinn!

    Es gibt TA die setzen einen Chip in einen hohlen Knochen ein, da dies weniger Gefahr der Abstossung, des evtl. Wanderns bedeutet.

    Es gibt auch Vögel, die sich an der Stelle die Brust aufgebissen, wo der Chip sitzt.

    Das ist sicherlich nicht die Regel, kommt aber vor.
    Deshalb gibt es TA, welche die andere Methode anwenden.
     
  6. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Aha,

    wieder was dazu gelernt :).
    Ich hatte von dieser Methode noch nie gehört, wird auch bestimmt äußerst selten angewendet.

    Danke für die Info, Heike :trost:!
     
  7. #6 Woolymon, 1. Juli 2009
    Woolymon

    Woolymon Mitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2006
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    England

    So ein Bloedsinn..........

    Meine zwei Graupis sind beide Microchipped. Microchip wuerde von einem Tierzarzt der spezialisert fuer Papageien ist einfach per Spritze eingesetzt. Keine Narkose war hier erforderlich. Das ganze hat nicht einmal eine Minute gedauert. Narkose ist hier nicht speziell erforderlich. Narkosen sollten wenn es geht vermieden werden.

    Hoffe dies Hilft.

    Wooly
     
  8. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Meines Wissens ist es bei uns hier in Deutschland Vorschrift, den Chip unter Narkose einzusetzen.
     
  9. #8 carpsite, 1. Juli 2009
    carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Verletzung des Artenschutzgesetzes

    Hi,

    Das Entfernung von einem Ring,darf nur von einem TA erfolgen und das Tier muss sofort im Anschluss geschippt werden.So wird sicher gestellt,das es der selbe Vogel ist.

    Der Ta stellt dann die nötigen Papiere für die Behörde aus.

    So verlangt es das Artenschutz.

    Vogel kundige TÄ wissen das.


    Zu dem darf man nicht jeden chipp dafür benutzen,wobei
    bei meinem Vogel auch der von Tasso eingesetzt wurde.

    Meine Behörde wies mich darauf hin. Lies es aber durchgehen.



    Wer hat den die Ringe abgenommen?

    Dies bezweifel ich!

    Das Tier ist doch sehr schlecht zu fixieren wenn es nicht betäubt ist.
    Zu dem ist die Prozedur schon schmerzhaft.

    Welcher TA war es den?




    Gruß Alex
     
  10. Tueddel

    Tueddel Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Meine Vögel sind Geburten von 1994 und 1995. Die Ringe wurden ihnen seinerzeit vom TA abgenommen. Zum damaligen Zeitpunkt war mir noch gar nichts über die Chip-Methode bekannt, zumindest nicht für Vögel.

    Durch die Teilnahme hier am Forum und lesbaren ganzen Schrecklichkeiten, die manche "Menschen" mit Vögeln veranstalten, Wegflug usw., ist mir jedoch bewusst geworden, wie wichtig es ist, diese Vögel wieder identifizieren zu können.

    Um meinen Vögeln Schmerzen zu ersparen, habe ich schon keine Endoskopie vornehmen lassen, sondern das Geschlecht mittels Federentnahme feststellen lassen. Es käme für mich daher auch überhaupt nicht infrage, einen Chip in einen Knochen einsetzen zu lassen!!!!!!! :nonono:
    Das ist ja Horror pur!! :+shocked:

    Leichte Betäubung und am Brustmuskel ist noch ok. Ich werd mich mal bei weiteren TÄ umhören. Den Dr. Manderscheidt kenne ich zwar vom Hören-Sagen, ist mir aber zu weit, da ich kein Auto mehr zur Verfügung habe.

    Und wenns gar nicht anders geht, bleiben sie halt unmarkiert... Sie wissen, wie sie heissen,, und ich bring ihnen jetzt noch schnell bei, zu sagen, wo sie wohnen....;)

    Herzlichen Dank allen, die sich zu meiner Anfrage geäußert haben!! :)
     
  11. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Ina,

    ich weiß nicht, ob es für Vögel da eine besondere Bestimmung gibt, aber ich schaue mir oft die Zoo-Dokus an und da wurde bis jetzt noch nie ein Tier unter Narkose gechipt. Ich meine, auch schon gesehen zu haben, wie Flamingos oder anderes Geflügel ohne Narkose gechipt wurden.

    Hallo Tueddel,

    das wäre zwar für die Grauen die schmerzfreieste Option, aber in Deutschland besteht Kennzeichnungspflicht für Papageien. :zwinker:

    Hallo Heike,

    das kann ich mir durchaus vorstellen, habe das aber bis jetzt noch nicht gehört...
    Hast du dafür eventuell Belege/Beispiele?
    Ich denke auch, dass die Zeitspanne seit Verwendung der Chips bis jetzt noch zu kurz ist, um negative Folgen zumindest für den Vogel und andere extrem kleine Körper ausschließen zu können...
    Meine Hündin wurde auch gechipt, obwohl sie im Ohr tätowiert ist... Manch Ausland verlangt bei Einreise einen Chip. Allerdings hatte ich bei der Entscheidung zum Chippen ein eher schlechtes Gewissen, da man zu wenig Erfahrungswerte zu eventuellen negative Folgen hat...
     
  12. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hallo Sybille,

    hat ein bißchen gedauert, aber ich habe zumindest ein Fallbeispiel -sogar hier im Forum- gefunden.

    Brust aufgebissen wegen Chip.

    [​IMG]

    Warum, weshalb jetzt genau der Chip gestört hatte weiß ich nicht mehr 100%ig genau, aber ich meine der Chip war gewandert, ist mit dem Muskelfleisch verwachsen und es kam zu Problemen, die der Kakadu versucht hat "selbst zu beseitigen", in dem sie sich die Brust aufgebissen hat.

    Meines Wissens wurde der Chip dann entfernt.


    @Ina,

    ich denke die Methode mit dem Chip im Knochen ist aufwendiger und kann evtl. nicht von jedem TA durchgeführt werden.
     
  13. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Heike,

    danke für den Link! :zustimm:
    Habe mir das jetzt alles durchgelesen, aber nichts in Bezug auf das Rupfen/Selbstverstümmeln im Zusammenhang mit einem Chip lesen können. :?
     
  14. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Nee, das hatte nach gründlichem Lesen nix mit dem Chippen zu tun...
     
  15. Tintara

    Tintara Mitglied

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    da bei Vögeln das subkutane Setzen des Chips wie bei Säugetieren aus anatomischen Gründen nicht funktioniert, wurde eine Zeitlang das Setzen des Chips in einen der großen Röhrenknochen getestet. Inzwischen hat man sich aber darauf geeinigt, den Brustmuskel zu verwenden, ist für Vögel ab 80 gr. Gewicht machbar und wird bei richtigem Setzen ohne Probleme - und ohne Folgeschäden vertragen. Aus Gründen des Tierschutzes - und um korrekt und fehlerfrei arbeiten zu können - ist eine Kurznarkose (Inhalationsnarkose) selbstverständlich.
    Der Chip für Papageien muß vom BNA sein, vogelkundige Tierärzte (für die das Routine ist und in 5 min. erledigt) haben die vorrätig.
    LG
    Tintara
     
  16. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Hi Tintara,

    BNA Chips vorrätig???

    Ist mir neu.

    Ist aber vielleicht von TA zum TA verschieden.

    Meine muss diese erst bestellen.

    Gruß Alex
     
  17. #16 Kentara, 1. Juli 2009
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juli 2009
    Kentara

    Kentara Banned

    Dabei seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mallorca
    Hallo,
    all meine Papageien, die ich damals von Mallorca hergebracht habe waren gechippt. Der Chip wurde immer ohne Narkose in den Brustmuskel gemacht. Dr. Crosta(ehemalig Loro Parque) kam zu mir nach Hause und das ging so schnell, Sekunden und war vergessen. Persönlich denke ich, das mit der Narkose kostet natürlich mehr! Die Narkose ist für den Vogel weitaus belastender als das einsetzen vom Chip. Und natürlich muß der Vogel fixiert werden, das muß er ja auch bei jeder anderen Behandlung. Ein Handtuch reicht. Eine zweite Person ist ja wohl aufzutreiben. Und natürlich gibt es einen Schmerz, deshalb aber das Leben eines Tieres auf's Spiel zu setzen nur wegen einer Narkose, nein. Beim einsetzen des Chips, was mit einer Spritze passiert, die so wie ein Schmetterling aussieht, geht der TA nur kurz ins Muskelfleisch und schon ist es passiert. Habe nicht mal ein quäck gehört. Beim Blut abnehmen müßte man das ja auch unter Narkose machen, das ist nämlich manchmal nicht so einfach und es muß u.U. mehrfach gestochen werden. Das Geschreie ist nicht zu ertragen. Bei Gaga, bei der ich auf Mallorca Blut habe abnehmen lassen, wegen PBDF usw, da mußte der TA das Blut aus dem der Flügelartherie nehmen.....Sie ist zweimal abgehauen, hat alles runtergeschmissen und geschrien wie am Spieß. "DA" wäre eine Narkose nicht so schlecht gewesen. Beim chippen lange vorher, hat sie gar nichts gesagt.
    Sind nur meine Erfahrungen....
    Zudem gibt es in Bernkastel und in Mayen zwei absolut vogelkundige Tierärztinnen
    lg
    Anita
     
  18. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Alex, unser Tierarzt in Luxemburg hat sie meines Wissens immer vorrätig :).

    Ich habe jetzt nochmal in meinen Papieren nachgeschaut. Da steht:

    Nach der Ringabnahme mit entsprechender Zange wurde dem Vogel unter Vollnarkose, so wie es das Tierschutzgesetz vorsieht, einen Chip in den Brustmuskel implantiert.

    Also, lt. Tierschutzgesetz sollte der Vogel eine Narkose erhalten.
     
  19. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Schon ein perverser TA wie ich finde(Wenn das war ist)

    Wurdest du schon mal in den Muskel geimpft.
    Wenn ja ,dann weisst du was es für das arme Tier bedeutet.

    Die Inhalations- Narkose birgt ein geringes risiko.

    Ich hab zumindest noch nie was davon gehört,das da einer bei gestorben ist.

    Warum den ehemalig?

    Weil schlecht?
    Man hört ja viele Geschichten aus Spanien,das der Chip auf einmal Ausgeschieden wird!

    Alex
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Dies hat schon seine richtichkeit,

    Dieser Arzt den du hast ,hat auch eben Artenschutz beachtet(Narkose,Ring ab,chip drin)

    Dafür ist er ja bekannt:D

    Gruß Alex
     
  22. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Doch hat es! Ich habe mit Jens mal darüber gesprochen.
    Ursache ist tatsächlich der Chip gewesen!
     
Thema: Chippen von Graupis
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Kakadu. chippen

Die Seite wird geladen...

Chippen von Graupis - Ähnliche Themen

  1. haselnusse fur graupis

    haselnusse fur graupis: hallo bestimmt ein dumme frage ... habe aber noch nie haselnusse im wald gesammelt da die befor reife von eichhornchen gefressen werden... habe...
  2. Graupis fresstalent

    Graupis fresstalent: Hallo, meine vogel haben ein wahres talent und eine unendlich geduld um das raus zu fressen was sie mogen... mehrmals in der woche stelle ich eine...
  3. Amazone chippen oder beringen? Bitte um Erfahrungen und Meinungen

    Amazone chippen oder beringen? Bitte um Erfahrungen und Meinungen: Hallo, ich schlage mich seit längerem mit einer Entscheidung herum: eine 40-jährige Amazone muss gekennzeichnet werden. Der Papagei war 40...
  4. Maine Coon und Graupis

    Maine Coon und Graupis: Hallo, hat hier zufällig jemand eine Maine Coon und Vögel? Geht das zusammen gut oder jagen die dann die Vögel. Wäre über Erfahrungsberichte...
  5. Austausch für und mit Graupis und ihren Besitzern in Kiel

    Austausch für und mit Graupis und ihren Besitzern in Kiel: Hallo, wir haben seit kurzem unsere Lily. Ich suche Leute hier im Raum Kiel, die auch Graupis halten für gegenseitigen Erfahrungsaustausch....