Chlamydophila-spp?

Diskutiere Chlamydophila-spp? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo alle zusammen,weiß von euch jemand was Chlamydophila-spp sind und wo die her kommen könnten? Danke schon mal.

  1. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen,weiß von euch jemand was Chlamydophila-spp sind und wo die her kommen könnten? Danke schon mal.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Levania

    Levania die mit den Wellis pfeift

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91052 Erlangen
  4. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Danke Levania,bei meinem toten Welli war die Chlamydien-spp schwach positiv,deshalb habe ich gefragt!
     
  5. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo Cedric,

    zeigen deine anderen Vögel auffällige Krankheitszeichen? Bist du irgendwie erkältet?

    Was sagt dein TA dazu?
     
  6. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nicole,ja wir,mein Sohn und ich hatten Lungenentzündung und da danach alle meine Wellis und 2 Rußköpfchen verstorben sind,nehme ich an daß wir die Vögel angesteckt haben,ich laß jetzt vom Rest einen Kloakenabstrich machen um zu sehen ob die auch was haben. Weißt du wo diese Bakterien herkommen???
     
  7. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Seit wann habt ihr die Vögel? Oder hattet ihr in letzter Zeit Neuzugänge?

    Chlamydophila sind Chlamydien...Chlamydia Psittaci ist der Erreger der die Papageienkrankheit verursacht. Diese Krankheit ist auf den Menschen übertragbar und läuft unterm Seuchenschutzgesetz...ist also Meldepflichtig.
    Ich denke eher, dass ihr euch bei den Vögeln angesteckt habt.

    Kann mir jemand erklären, wofür das ssp. steht? Hab dazu nichts im Netzgefunden.
     
  8. Levania

    Levania die mit den Wellis pfeift

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91052 Erlangen
    Das heißt spp :zwinker: Steht für Spec.
     
  9. #8 Werner Fauss, 2. Februar 2007
    Werner Fauss

    Werner Fauss Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    66887 Jettenbach
    Hallo
    ssp steht für sub spezies. Also verschiedene Unterarten.
     
  10. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Und damit ist noch nicht gesagt, dass es sich um Chl. Psittaci (Psittakoseerreger) handelt, es könnten auch Chlamydophila pneumoniae sein, die beim Menschen Lungenentzündung hervorrufen. http://de.wikipedia.org/wiki/Chlamydien
    Ob letztere dann beim Vogel vorkommen bzw. auf ihn übertragen werden können, weiß ich nicht.
    Ehe wir hier rumspekulieren, wäre es besser, den TA/Hausarzt genau zu fragen.
     
  11. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,ich frag schon seid Wochen woher die kommen könnten,so richtig weiß das keiner,auch mein Tier und Kinderarzt nicht,es sind ja nicht nur diese Chlamydien sondern auch Pasteurellen gefunden worden und die können auch Lungenentzündung auslösen! Hab heute einen Kloakenabstrich machen lassen,mal sehen was dabei rauskommt-vor dem Ausbruch der Krankheit habe ich einen Wellensittich übernommen-dessen Partner verstorben war!!!
     
  12. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Na, da würde ich aber doch in Richtung Psittakose denken... Sind die in dem Labor nicht in der Lage, die genaue Chlamydienart festzustellen, irgendwie verstehe ich das nicht. Die Erreger können auch angezüchtet werden, das Ergebnis dauert dann mindestens 14 Tage. Wenn Ihr Lungenentzündung hattet und es ist bekannt, dass Vögel gehalten werden, ist es doch sehr wichtig, dass genau getestet wird. Es ist ja nicht nur gefährlich für die Vögel sondern auch für Euch, denn man wird gegen den Psittakoseerreger nicht resistent, auch wenn Ihr es jetzt erstmal hoffentlich gut überwunden habt.
    Hoffentlich bekommst Du bald ein aussagekräftiges Ergebnis.
     
  13. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Das hoffe ich auch.
     
  14. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,angeblich hatten sie zu wenig "Material" um den genauen Typ festzustellen! Aber ich denke der Abstrich wird zeigen welcher es war-wenn die anderen auch positiv sind!
     
  15. Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.693
    Zustimmungen:
    44
    Ort:
    Bayern
    Hallo Andrea 62,

    Chlamydiennachweise sind gar nicht so einfach, weil es sich dabei nicht um "normale" Bakterien handelt. Ich selbst hatte auch schon mal massive Lungenprobleme mit einem positiven Chlamydientiter. Meine Hausärztin hatte diesen Test nur machen lassen, weil ich sie auf meine Vogelhaltung hingewiesen hatte und bei mir keines der normalen Antibiotika ansprach, die man üblicherweise bei vereiterten Bronchien verschrieben bekommt. Weitere Untersuchungen erübrigten sich aber dann, weil ich schon mehrfach mit ABs vorbehandelt war (da wächst dann meistens gar nichts mehr...).

    Bei Deinen Vögeln wurde ja schon eine Menge nachgewiesen (waren da nicht auch Würmer mit im Spiel?). Da braucht´s einen nicht zu wundern, dass es Dir die ganze Mannschaft "umhaut"... :( :hmmm:
    Falls es sich wirklich um Psittakose handeln sollte, wäre es dringend angebracht, Dich mal mit einem wirklich vogelkundigen TA in Verbindung zu setzen. Wenn Dein jetziger TA sich das noch nicht einmal erklären kann, ist er mit diesem Fall ein wenig überfordert - Psittakose ist auch für Euch recht gefährlich, deshalb solltest Ihr schnellstmöglich fachkundige Hilfe erhalten: von einem TA genauso wie von einem guten Humanmediziner...

    MfG,
    Steffi
     
  16. #15 Andrea 62, 3. Februar 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. Februar 2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Steffi,
    danke für die Erläuterungen :). Ich habe nochmal nachgeschaut, auf einem meiner Laborberichte für die Vögel steht auch, dass der Test (Schnelltest-"PCR") im Positivfall nicht die Differenzierung der Chlamydophila spp. ermöglicht. Man kann allerdings Rückschlüsse auf den genauen Erreger ziehen, wenn man das Wirtstier in die Betrachtung einbezieht. Ob Anzüchtungen dann genauer sind?
    Alles in allem wirklich garnicht so einfach.
     
  17. Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.693
    Zustimmungen:
    44
    Ort:
    Bayern
    Hallo Andrea,

    das Problem bei der Differenzierung sind die Anzüchtungen - die gelingen oft nicht, auch wenn der Patient (bzw. das Untersuchungsmaterial ;) ) hochpositiv auf den Schnelltest reagiert. Chlamydien lassen sich nicht einfach mal so anzüchten wie normale Bakterien...

    MfG,
    Steffi
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    ...hm, da bin ich nun wirklich mal gespannt, was bei der ganzen Geschichte hier rauskommt.
     
  20. lori4ever

    lori4ever Guest

    Sollte ein positiver Bescheid durch den Abstrich da sein, dann würde ich vorschlagen, dass man deine ganzen Bestand behandelt, selbst wenn diese räumlich getrennt sein sollten.

    Ggf. würde ich in jedem Fall eine Sammelkotprobe machen lassen, wenn der Abstrich bei diesem Vogel negativ sein sollte, denn einige Vögel können latente Träger sein; d. h. die Krankheit selbst weitergeben jedoch bricht diese bei diesen nicht aus!

    Durch die Gefährdung des Menschen bei der Angelegenheit ist jeder ausgegebene Euro für eine Untersuchung mehr wert, als wenn man Spätschäden davonträgt (im schlimmsten Falle kann Zonoose - bekanntlich - tödlich für einen Menschen sein).
     
Thema:

Chlamydophila-spp?

Die Seite wird geladen...

Chlamydophila-spp? - Ähnliche Themen

  1. Mycose mit Candida spp.

    Mycose mit Candida spp.: Hallo ihr Wellibesitzer! Als stiller Mitleser habe ich hier schon so manchen Tip bekommen. Nun möchte ich Euch gern nach Euren Erfahrungen zu...