Chloramphenicol N

Diskutiere Chloramphenicol N im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Welche Erfahrung bezüglich der Verträglichkeit habt ihr mit dem Medikament bei eurem Vogel gemacht. So wie ich es nu verstandenhabe,starke...

  1. Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Hallo

    Welche Erfahrung bezüglich der Verträglichkeit habt ihr mit dem Medikament bei eurem Vogel gemacht.
    So wie ich es nu verstandenhabe,starke Nebenwirkungen haben. Habe den link Wikipedia u.a.und auch einen hier im Forum gelesen.
    Deswegen interessiert es mich wie ihr diese Medezin wirklich aus eigener Erfahrung bewertet.Mal abgesehen was meine Kanarien nu haben. Nur eben auf die Verträglichkeit bezogen.

    es grüßt Hilli
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Hilli, es ist sogar wichtig, was Deine Piper haben. velleicht ist das Medi ja totaler Overkill und die krankheit schonender behandelbar mit dem selben Enderfolg.

    Ich kenne das Medi nicht, aber wenn es wirklich so schwere NW hat, würde ich mir den Einsatz wirklich extrem gut überlegen. Sowas kann sehr schnell heftig ins Auge gehen mit dem niederschmetternden Resultat, Operation gelungen, Patient tot.
     
  4. ara_severa

    ara_severa Mitglied

    Dabei seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Angelika Wedel schreibt in ihren Buch "Ziervögel" zu den Nebnwirkungen von Chloramphenicol:
    "Nebenwirkungen: Erbrechen, Knochenmarksdepression, Anämie, Kleinvögel vertragen die intramuskuläre Injektion schlecht."

    Prof. Kaleta nennt in seinem Buch "Kompendium der Ziervögelkrankheiten" u.a. folgende Nebenwirkungen:
    Knochenmarksschädigungen, Hemmung der mitochondrialen Enzymsynthese in der Leber und der Proteinsynthese. In der Folge kommt es zu verzögerter Wundheilung und zur Immunsuppression. Bei oraler Applikation sind gastrointestinale Störungen möglich. Als weitere Nebenwirkungen können irreversible aplastische Anämien auftreten, die bereits durch bloßen Hautkontakt entstehen können.

    Ganz schön heftig!!!

    Persönliche Erfahrungen habe ich mit dem Medikament (zum Glück) nicht.

    LG
    ara_severa
     
  5. Kori

    Kori Mitglied

    Dabei seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    :) Hallo Hilli,

    Chloramphenicol ist ein Antibiotikum das sehr umstritten ist.
    Wenn Du genaueres darüber erfahren willst dann schau auf sie Seite des Bundesinstituts für Risikobewertung.

    http://www.bfr.bund.de

    vielleicht hilft Dir das weiter


    Gruß Kori
     
  6. Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Hallo

    Ich danke euch für eure Information.
    Gegeben habe ich es ihnen noch nicht.. obwohl ich dachte das es ok sei,da es auch für Tauben ist. Aber ich habe die Angewohnheit fast alles zu hinterfragen ... habe eben dann auch euch gefragt.
    Meine Kanarien sind erkrankt und wurden schon 3 mal mit verschiedenen ABs behandelt,auch mit Augensalbe und Tropfen....
    Die Erkrankung verläuft so...Schnupfen der nicht verschwindet,dann Augenentzündung oder nasse Augen,das verheilt wieder.Aber wohl nur scheinbar. Die an nassen Augen gelitten hatten starben Wochen später.Bevor sie starben drehten sie durch,wurden hilflos,trafen die Äste beim springen nicht richtig oder wurden agressiv. Ihr Verhalten veränderte sich merklich. Ca. 2 Tage späterwaren sie tot.Der Kot wurde auch einpaar Tage bevor sie starben weiß.
    Nu suche ich den Grund...
    Bakterienstamm anlegen sagte man wäre unnötig Geld ausgeben,bei einem anderen wurden Tests gemacht die der andere TA schon gemacht hatte,(obwohl ich es sagte).. und nu bekam ich dann dieses Medikament.
    Und bin wohl wieder so ratlos wie am Anfang.

    es grüßt Hilli
     
  7. Robbyamy

    Robbyamy Maggy

    Dabei seit:
    25. Oktober 2005
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Hilli,
    laß Dich mal drücken:trost:

    Mit dem Medikament habe ich keine Erfahrung. Ich würde aber die Vögel einpacken und zur Uni-Tierklinik, Vögel und Repilien, damit fahren. Dort sind sie auf dem letzten Stand und haben jede Menge Erfahrung.

    Ich drücke Dir die Daumen, dass den Vögeln schnell geholfen werden kann.
     
  8. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo Hilli,

    Ich würde dir auch raten die andere Klinik aufzusuchen. Den Symtomen nach könnte es durchaus Ornithose sein. Wenn das nicht richtig und schnell behandelt wird, kann das nach hinten losgehen, zumal die Krankheit auf Menschen übertragbar ist. Behandelt werden kann die Krankheit mit bestimmten Antibiotika, unter anderem Doxyicyclin oder alternativ mit Chloramphenicol.
    Es ist wichtig, dass bei einem Verdacht auch eine gesammelte Kotprobe auf Chlamydia Psittaci untersucht wird, oder besser noch ein frisch verendeter Vogel.
     
  9. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Ach ja, fast vergessen....in einem Verdachtsfall sind auch Karantänemaßnahmen vorzunehmen.

    Hier die Verordnungen, die im Verdachtsfall in Kraft treten.

    Und hier nochmal näheres zu der Krankheit.
     
  10. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Chloramphenicol ist ein Reserveantibiotikum mit sehr bedenklicher Nutzen/Risiko-Abwertung und überdies für die Behandlung der Psittacose nicht zugelassen. Eine Gabe von Chloramphenicol auf Verdacht scheidet aus. Das kommt nur in Betracht, wenn ein Antibiogramm/Resistenztest ergeben hat, daß es das einzige aktuell wirksame Antibiotikum ist. Die antibiotische Behandlung der Psittacose soll sowieso nur gezielt nach eindeutigem Nachweis der Chlamydien erfolgen, aber muß dann auf Anweisung und unter Kontrolle des Amtstierarztes erfolgen, da es eine meldepflichtige Zoonose ist.
    LG
    Thomas
     
  11. Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Hallo

    Also auf Chlamydia Psittaci wurden sie mindestens 5 mal untersucht. Also es wurden schon viele Kotproben von verschiedenen Ärzten gemacht.Sammelkotuntersuchungen auch.Ein toter Kanarie wurde auch untersucht und eben nur eine Entzündung im Kopf festgestellt.
    Der Schnupfen ist trocken,auch sonst sind sie nicht aufgeplustert oder wirken krank.Außer wenn das Auge nass ist,aber vom Verhalten sind sie da auch immer noch fit.Kein auffälliges Verhalten.
    Diese Erkrankung ist nu schon seit Monaten bei mir im Bestand und immer denke ich nu ists vorbei.

    Sie wurden mit Chlortretramycin,Erymethrin und Baytril bis jetzt behandelt.
    Augensalbe Gentamycin und Euphrasia.(weiß nicht obs richtig geschrieben ist)
    Ich gebe ihnen Propolis und Blütenpollen nach der Behandlung.
    Habe mir Bird Bene Bac nu besorgt. Das gab es nie nach einer AB Gabe....

    Ein TA. meinte das wenn sie Ornithose hätten,schon mehr gestorben wären.Und eben dann auch schneller.Ornithose wurde von allen 3en ausgeschlossen.
    Es wurde nur bei 2 TAs gesagt das es nichts bringen würde Bakterienstämme anzulegen ,weil sie ungenau sein können. Habs auch selber nu schon mehrfach gelesen.

    Mir ging es nu um das Medikament ,ob es nu verträglich ist oder nicht.
    Weil irgendwas geben nur weil wieder einer ratlos war ,will ich nicht.
    Dann gehe ich lieber noch zum nächsten TA.
    danke :)

    es grüßt Hilli
     
  12. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Hilli,
    Antibiotika ohne zwingende Indikation zu geben, ist immer schlecht, weil das Immunsystem dadurch immer weiter geschwächt als gestärkt wird. Die ständig rezidivierenden Probleme deuten auf eine tiefgreifende Verstimmung der Lebenskraft, und alles, was ich Dir über das von Dir bereits Getane hinaus empfehlen kann, ist: Auf Antibiotika völlig verzichten, soweit nicht zwingend indiziert, und die Lebenskraft mittel- und langfristig mit einer individuellen homöopathischen Konstitutionstherapie stärken. Wenn Du daran Interesse haben solltest, schick mir eine Mail.
    LG
    Thomas
     
  13. Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    das denke ich auch das es nicht gut ist ,ihnen schon wieder eins zu geben. Denke dass das auch dazu geführt hat das ich hier gefragt habe ,ob jemand dieses Medikament kennt.


    es grüßt Hilli
     
  14. dtcd

    dtcd Guest

    Och, Hilli !
    Das tut mir so leid, ich dachte es wäre vorüber.

    Helfen kann ich Dir als Laie nicht, aber irgendwie erinnert mich das an Staupe und andere Tierviren (Paramyxoviren ?). Dagegen spricht aber wohl der lange Verlauf.

    An Deiner Stelle würde ich die beste, für Dich erreichbare Vogelklinik anrufen und aufsuchen (für mich wäre das Gießen).

    Das Chloramphenicol kenne ich als Mittel für versch. Tierarten. Bei uns einmal als Med. für Fische (vom untersuchenden Institut als einzig wirksames empfohlen) und mehrmals als Rezept von "Hilflosen".

    Mit gedrückten Daumen
    grüßt Dagmar.
     
  15. #14 doc-henning, 2. Dezember 2006
    doc-henning

    doc-henning Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Also bei Ornithose ist Chloramphenicol wirkungslos!
    Die Clamydien werden nur durch Gyrasehemmer, zB Baytril, oder Tetracycline, zB Doxycyclin oder Chlortetracyclin, erreicht.
    Lass in einer auf Vögel spezialisierten Einrichtung eine Sektion machen und dann gezielt nach dem Erreger suchen.
    Wenn der Kot sich stark weißlich verfärbt könnte auch die Niere betroffen sein.
    Es kann sich aber auch sekundär eine Kokzidiose draufgesetzt haben.
    Es gibt also viele Möglichkeiten.
    Gruß doc-henning
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Hallo

    Diese Mittel bekamen sie ,außer Doxycylin.

    es grüßt Hilli
     
  18. #16 Vogelklappe, 2. Dezember 2006
    Zuletzt bearbeitet: 2. Dezember 2006
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo Hilli,

    was heißt "drehten durch" - drehten sich die Vögel auch um sich selbst ? Haben sie in der Akutphase Durchfall ? Farbe ? Weißer Kot (Urin) kann auch einfach nur heißen, daß sie die Nahrungsaufnahme eingestellt haben - waren/sind sie abgemagert (spitzes Brustbein) ?

    Ein längerer Verlauf spricht nicht zwangsläufig gegen PMV, sondern ggf. für eine gute Konstitution. Wenn die Symptome länger als 4 Wochen im Bestand sind, kann man Blut abnehmen und auf Antikörper testen. Als Versuch würde ich Baypamun spritzen lassen, aber nur von einem Tierarzt, der sich damit auskennt.

    Bei einer Entzündung im Hirn brauchst Du natürlich ein Antibiotikum, das die Blut-Hirn-Schranke gut passiert, allerdings sollte sie dann auch bakteriell sein. Wir geben Chloramphenicol nur bei Drehertauben mit Salmonellenverdacht, weil Baytril da oft nicht mehr anschlägt, allerdings heißt es nicht viel, wenn Tauben das vertragen, denn die stecken fast alles weg. Für Kanarienvögel ist es sicher eine Keule, die ich nicht ohne Diagnose geben würde.
     
Thema: Chloramphenicol N
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. chloramphenicol für kanarienvögel

    ,
  2. chloramphenicol-n

    ,
  3. chloramphenicol n

    ,
  4. chloramphenicol n dosierung,
  5. chloramphenicol kaufen,
  6. wellensittich chloramphenicol,
  7. chloramphenicol wellensittich,
  8. chloramphenol für brieftauben,
  9. chloramphenicol und nutzen,
  10. chlortetracyclin kanarienvogel,
  11. chloramphenicol für kanarien,
  12. Chloromycetin papagei,
  13. chloromycetin fuer voegel,
  14. chloramphenicol fuer voegel,
  15. chloramphenicol für tauben
Die Seite wird geladen...

Chloramphenicol N - Ähnliche Themen

  1. 15.6.17 Donnerstag, 20:15 Uhr auf N-TV

    15.6.17 Donnerstag, 20:15 Uhr auf N-TV: Die Zaubertricks der Tiere - Begabte Genies (u. a. kommen hier lt. Vorabinfo Krähen vor) LG Evy
  2. Brauche Rat wegen Vogellampe/n

    Brauche Rat wegen Vogellampe/n: Hallo, nachdem mein Käfig Frisco 3 (Bild 3) kaputt ging, kaufte ich einen San Remo 3 von Montana. Dieser hat Außenfütterer, so dass ich ein...
  3. 4te Amazone/n aber welche ? Geschlecht Art ?? Verwirrung total ^^

    4te Amazone/n aber welche ? Geschlecht Art ?? Verwirrung total ^^: Hallo Ihr lieben Leut :) War glaub ich vor Jahren schon mal angemeldet aber das tut ja nichts zur Sache , zumindest neuangemeldet da mir der...
  4. Rabekrähe(n) vertreiben

    Rabekrähe(n) vertreiben: Hallo, ich habe folgendes Problem: Eine Rabenkrähe hat das Fische-fangen gelernt... Wir haben einen kleinen Gartenteich, etwa1,5-2m im...
  5. B e n i

    B e n i: der hat glaub ein fluegel gebrochen, bewegt nur einen, koennt der bruder von shaquline sein .. [ATTACH][ATTACH][ATTACH][ATTACH][ATTACH][ATTACH]