Chronisch verstopfte Nase - bin mit meinem Latein am Ende...

Diskutiere Chronisch verstopfte Nase - bin mit meinem Latein am Ende... im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Ihr Lieben! Seit ca. drei Monaten hat mein Welli-Hahn Freddy eine verstopfte Nase. Der Ablauf ist immer der gleiche, es bildet sich...

  1. wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Ihr Lieben!

    Seit ca. drei Monaten hat mein Welli-Hahn Freddy eine verstopfte Nase. Der Ablauf ist immer der gleiche, es bildet sich hartes Sekret in den Nasenlöchern, er knackt und fiept zunehmend beim Atmen, so alle 10 Tage gehen wir zum TA, der ihm dann die Krusten herauspult (ziemlich große Mengen) und die Nase mit Kochsalzlösung spült. Dann ist ein paar Tage Ruhe, er atmet auch frei und irgendwann geht das dann wieder allmählich los - wie gesagt, seit drei Monaten.
    Ansonsten verhält er sich normal, die Stimme ist nicht verändert, er frißt gut, ist munter, wird nur schnell müde, wenn die Nase wieder zugeht.
    Ein Kropfabstrich war bakteriologisch und mykologisch ohne Befund, ebenso ohne Befund war eine Probe der Nasenspülflüssigkeit. Milben hat er auch keine. Es läßt sich einfach keine Ursache finden und das ist zum Verrücktwerden...
    0l
    Hat jemand schon mal so einen Fall gehabt? Was kann ich noch tun? Homöopathisch haben wir auch schon einiges durch zur Stärkung des Immunsystems, hat ihn allerdings auch alles unbeeindruckt gelassen...
    Das Auspulen und Spülen ist jedesmal so ein Stress für das arme Kerlchen (und für mich), aber ich weiß wirklich keine Alternative.

    Ich hoffe, Ihr habt ein paar Tipps für mich...

    Danke schon mal und liebe Grüße,

    Petra:)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bell

    Bell Guest

    Hallo,

    wie alt ist Dein Welli ? Bekommt er genügend Vitamine ? Besonders Vitamin A ?

    Wie sieht es aus mit frischer Luft und Sonne ?

    liebe Grüße

    Bell
     
  4. wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Bell,

    Freddy ist etwa ein halbes Jahr alt, ich habe ihn in der Zoohandlung mitgenommen, weil er behindert war (verkrümmte Füßchen) und separat in einem kleinen Käfig saß. Hatte erst Verdacht auf Rachitis, hat sich aber laut TA nicht bestätigt, Füße sind wohl einfach so. Meine Süßen fressen alle sehr gerne und täglich Karotte, Apfel, Vogelmiere und Chicoree, außerdem gebe ich Korvimin - an den Vitaminen dürfte es eigentlich nicht liegen. Das Zimmer ist sehr hell, frische Luft bekommen sie auch - allerdings habe ich immer Angst, dass er sich beim Lüften noch zusätzlich erkältet...


    Liebe Grüße,
    Petra:)
     
  5. Karo

    Karo Guest

    Hallo!

    Das im Nasensekret nichts gefunden wurde, finde ich sehr verdächtig--- ich finde, das klingt fast wie eine Allergie!

    Versuche vielleicht einmal, einen Ionisator anzuschaffen - vielleicht mildern sich dann die Beschwerden etwas????


    GRüsse, K.
     
  6. wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    hallo Karo,

    gute Idee mit der Allergie - da bin ich überhaupt noch nicht drauf gekommen - das kann natürlich sein - hoffentlich ist er nicht gegen Federn allergisch... Da ich selber auch Allergien habe, wäre so ein Ionisator wahrscheinlich auch für mich ganz gut...

    Danke für den Tipp!

    Liebe Grüße,
    Petra:)
     
  7. Addi

    Addi Guest

    das klingt für mich nach

    falscher raumluft
     
  8. wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Lieber Roland,

    wie merke ich denn, was an der Luft nicht stimmen könnte? Die Luft wirkt für mich ganz normal, aber so ein Welli hat da wahrscheinlich deutlich empfindlichere Lungen. Ich heize zur Zeit noch, lüfte etwa 5 Mal am Tag (Stoßlüften) und habe Behälter mit Wasser auf der Heizung. Was im Moment allerdings verändert ist, ist, dass eine Seite meiner Wohnung komplett geschlossen bleiben muss (nicht die, wo die Vögel sind), weil gerade die Balkone abgerissen und neu gebaut werden, daher sind die Rolläden unten und ich darf im Moment auch die Fenster nicht aufmachen wegen Schutt und Schmutz - vielleicht hat das ja auch das Raumklima verändert. Was kann ich ändern? Sollte ich generell einen Luftbefeuchter oder Ionisator oder ein Kombigerät zu den Vögeln stellen? Habe auch überlegt, ob ich vielleicht zu kurz lüfte (immer so 10 min.), aber ich habe panische Angst, dass sich einer erkältet - habe gerade eine Henne mit Blut im Urin....seufz.
    Bin sehr dankbar, wenn Du noch Tipps hast, was ich optimieren sollte und wie ich kontrollieren kann, ob die Luft ok ist.

    Liebe Grüße,
    Petra:)
     
  9. Addi

    Addi Guest

    den wasserspender an heizung auf jeden fall

    mit essig anreichern, pilzgefahr, tiere haufiger duschen ,auch gezielt nase,

    ansonsten drüber nachdenken welxhe schadstoffe in der wohnung sind teppich etc , luftfeuchtigkeit messen ,

    Hast du haeufig trockene Nase?
     
  10. wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Roland,

    danke für die fixe Antwort! Ich werde gleich mal Essig in den Wasserspender tun! Ich habe dem Vogel das letzte Mal, als die Nase so zu war, einmal am Tag einen Tropfen physiologische Kochsalzlösung auf die Nasenlöcher gegeben, das werde ich dann wohl auch weiter tun, oder? Duschen mag er leider überhaupt nicht, er ist auch der einzige, der nicht badet - vielleicht hat das die Sache auch noch gefördert.
    Noch eine dumme Frage - sorry, habe mich damit bislang noch gar nicht beschäftigt - wie messe ich die Luftfeuchtigkeit und was wäre der richtige Wert für Wellis (ich habe auch noch zwei Singsittiche)?. Ich möchte jetzt aber alles richtig machen, damit Freddy hoffentlich bald wieder richtig fit ist .
    Ich glaube, meine Wohnung hat insgesamt eher trockene Luft - Wäsche ist meistens über Nacht getrocknet. Ich habe auch Probleme mit der Nase, bin aber starker Allergiker, daher habe ich da nicht ursächlich an die Luftfeuchtigkeit gedacht...
    In der ganzen Wohnung liegt übrigens Parkett, an Teppichen habe ich nur ein paar kleine Läufer, die ich in der Maschine waschen kann.

    Liebe Grüße,
    Petra
    :)
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Addi

    Addi Guest

    MIT

    EINEM HYDROMETER;GIBTS IM JEDEN BAU UND GARTENMARKT; ANSONSTEN VIEL PFLANZEN VERBESSERN RAUMKLIMA
     
  13. #11 Alfred Klein, 12. April 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Roland

    Muß heißen Hygrometer. ;)

    So ein Tippfehler kann einen im Baumarkt in Schwierigkeiten bringen. :D
    Die wissen meist nicht was das ist.
     
Thema: Chronisch verstopfte Nase - bin mit meinem Latein am Ende...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. chronisch verstopfte nase