chronische Kropfentzündung

Diskutiere chronische Kropfentzündung im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo an alle... nach ewigem hin- und her inklusive tierarztwechsel hat sich nun herausgestellt, dass mein kleiner pechvogel-welli neo einen...

  1. franzi

    franzi Guest

    hallo an alle...

    nach ewigem hin- und her inklusive tierarztwechsel hat sich nun herausgestellt, dass mein kleiner pechvogel-welli neo einen (angeboren bzw anzüchteten?) vergrößerten kropf hat und so sehr anfällig auf solche krankheiten wie kropfentzündung ist.
    so würgt er schon seid langem herum, verhält sich aber ansonsten normal. mein tierarzt meinte, er hätte sich das würgen fast schon angewöhnt... und solange er nicht extrem viel spukt (was er kaum tut) könne man da nicht viel machen.

    kann ich ihm denn wirklich nicht durch anderes futter oder rotlicht usw helfen?? :(
    ich will ihm ja nicht jeden tag den kropf spülen oder ihm ständig medikamente geben (die haben übrigens nichts gebracht)

    bis dann, danke..
    franzi
     
  2. #2 Alfred Klein, 11.11.2004
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    14.834
    Zustimmungen:
    2.301
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Franzi

    Eine solche Kropferweiterung ist eine ziemlich schwerwiegende Sache.
    Was hier eventuell was bringen könnte wäre etwas Apfelessig ins Trinkwasser. Dadurch bildet sich im Kropf ein saures Millieu welches ein wenig hilft gegen Infektionen.
    Rotlicht bewirkt sicherlich nichts.
    An Futter würde ich sagen daß es leicht verwertbar sein sollte. Also nicht zu fette Körner, vieleicht mehr an Kolbenhirse füttern.
    Mehr wüßte ich jetzt auch nicht. Ich denke daß Neo wohl mit der Zeit mehr und größere Probleme bekommen wird da der Kropf durch die Erweiterung ja wohl nie richtig leer wird. Da sind die Schwierigkeiten schon vorprogrammiert.
     
  3. #3 Thomas B., 11.11.2004
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Franzi,
    Mit diesem Tip wäre ich sehr vorsichtig. Saures Milieu kann Infektionen sogar begünstigen. Der normale ph-Wert des Kropfes liegt bei 4,5 - 7.
    Manchmal bildet sich der "saure Kropf" auch von selbst durch verdorbenes Futter, wobei der Kropfinhalt fermentiert und übermäßige Lactatproduktion stattfindet. Dagegen empfiehlt die Schulmedizin Antacida (Säurebindende Medikamente).
    Ich würde erstmal versuchen, mit Bird Bene Bac (hohe Dosen, über 10 Tage) eine physiologische Kropfflora aufzubauen.
    Schlimmstenfalls kann man eine Kropfdilatation auch chirurgisch versorgen.
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  4. franzi

    franzi Guest

    hallo thomas und alfred!

    also die sache mit neo war schon sehr kompliziert. nachdem er wochenlang (seid sommer) ab und zu so komisch den schnabel immer wieder öffnete und auch zum schlafen am gitter hin, ging ich zum TA, der auf den ersten blick LUNGENENTZÜNDUNG festgestellt hat, ohne den vogel wirklich näher zu untersuchen und verordnete antibiotika.

    als es nach zwei wochen nicht besser wurde, ging ich zu einem anderen arzt, der den vogel gründlicher untersuchte und einen großen kropf feststellte. er gab auch 10 tage antibiotika.

    jetzt ist es immer noch nicht besser. kann das denn sein, dass es trotz medikamente nicht einmal besser geworden ist? es ist ja auch sicherlich nicht gesund, so lange antibiotika zu geben!?

    er sagte ich müsse immer wieder mit einer entzündung rechnen...
    :( :nene:

    der arme *heul*

    thx für eure tips-
     
  5. franzi

    franzi Guest

    @alfred:

    was meinst du mit "fette" körner? meinst du das normale futter aus dem supermarkt zB? ich nehme nur frisch abgepacktes aus dem tierladen, aber da ist anscheinend das gleiche drin.

    ist denn kolbenhirse besser, weil es ohne diese überzugsschicht ist (damit die körner im futter glänzen?)

    oder vielleicht keimfutter?
    der arzt zumindest sagte, ich kann mit futter/obst/grünzeug relativ wenig helfen...

    thx,
    franzi
     
  6. #6 Thomas B., 12.11.2004
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Natürlich ist es nicht gesund, lange Antibiotika zu geben. Und wenn sie bisher nichts geholfen haben, dann werden sie auch nichts mehr helfen. Entweder Du hast resistente Keime, oder es sind gar keine Bakterien, sondern z.B. Candida.
    Wie immer in solchen Fällen rate ich zu einer homöopathischen Konstitutionsbehandlung.
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  7. franzi

    franzi Guest

    hallo thomas!

    kannst du mir sagen was Candida und homöopathischen Konstitutionsbehandlungen sind? :idee:
    danke...
     
  8. #8 Thomas B., 14.11.2004
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Liebe Franzi,
    Candida sind bestimmte Pilze, und zwar Hefen. Die sind eingentlich immer im Körper irgendwo zugange und haben auch nützliche Funktionen, aber wenn sie sich zu stark vermehren (z.B. nach Antibiotikabehandlungen) können sie den Körper krank machen. Sie sind eine häufige Ursache von Kropfentzündungen.
    Eine homöopathische Konstitutionsbehandlung ist nicht gegen einen bestimmten Erreger gerichtet, sondern generell auf die Stärkung der Lebens- und Abwehrkraft des Organismus. Das Ziel ist, daß der Körper sich wieder selbst helfen kann, deshalb spricht man auch von Regulationsmedizin. Das homöopathische Konstitutionsmittel wird für jeden Menschen/jedes Tier individuell nach seinen Beschwerden, aber auch seinen Éigenheiten und Charaktermerkmalen ermittelt.
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
Thema: chronische Kropfentzündung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. saurer kropf

    ,
  2. kropfdiatation

    ,
  3. huhn kropfentzündung

    ,
  4. kropfdilatation,
  5. tauben kropfentzündung,
  6. wellensittich kropfentzuendung chronisch,
  7. taube saurer kropf,
  8. wellensittich saurer kropf
Die Seite wird geladen...

chronische Kropfentzündung - Ähnliche Themen

  1. Propolis bei chronischer Augenentzündung Kanarienvogel

    Propolis bei chronischer Augenentzündung Kanarienvogel: Hallo, ich weiß, es gibt schon etliches zum Thema Propolis im Vogelforum. Aber die meisten Beiträge sind schon sehr alt und vielleicht gibt es ja...
  2. Chronische Nierenentzündung beim Huhn

    Chronische Nierenentzündung beim Huhn: Hallo, meine Henne hat eine chron. Nierenentzündung. Hat jemand damit Erfahrungen? Die Symptome sind schon länger. Was kann man tun?
  3. Chronische Erkältung?

    Chronische Erkältung?: Hi, ich war gestern mit meiner Henne beim TA und dieser hat eine chronische Erkältung bzw eine nicht ausgeheilte diagnostiziert. Die Henne...
  4. chronische Atemprobleme

    chronische Atemprobleme: Hallo, ich bin langsam ratlos was ich mit meinen wellensitiich machen soll. er erkrankte vor einigen wochen an grabmilben, da ich einen neuzugang...
  5. chronische Infektion bei Kanarienhenne?

    chronische Infektion bei Kanarienhenne?: Hallo, muß euch nochmal um Rat bitten. Habe in diesen Jahr wirklich viel schlimmes mit meinen Kanaries durch. Leider komme ich mit meiner Henna...