Chucky und Lora im Freiflug

Diskutiere Chucky und Lora im Freiflug im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; hallo marita!! ich finde diesen vergleich zur erdnussgeschichte nicht so gut!! und wenn jemand soo blöd ist das von alina nachzumachen,ohne dies...

  1. laura

    laura Guest

    hallo marita!!
    ich finde diesen vergleich zur erdnussgeschichte nicht so gut!!
    und wenn jemand soo blöd ist das von alina nachzumachen,ohne dies zu trainieren(also sprich,ihn einfach fliegen zu lassen und mal schauen ob er zurückkehrt),dem gehört kein vogel in die hände!!wer weiss was er dann noch alles anstellt!!zum trocknen in die mikrowelle,oder mal schauen ob der tauchen kann!!versteh mich jetzt nicht wieder falsch!!aber ich finde dass dies schon jeder normale mensch weiss!!ich hatte nicht so viel vogelerfahrung,aber soviel wissen sogar schon meine kinder!!und die sind noch sehr klein!!aber was verseuchte erdnüsse angeht,das wusste ich zum beispiel nicht!!und da bin ich auch froh,dass ich dieses forum nutzen kann!! :trost:

    @alina!!freu mich auf weitere bilder und spannende berichte!! :beifall: :zustimm:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Laura-da widerspreche ich dir.Wenn man seine Papageien länger hat wächst das Vertrauen zusehens.Sie kommen auf Kommando,sind anhänglich,folgen in der ganzen Wohnung.Ich fühle mich sicher im Umgang mit ihnen,kenne jede Regung.
    Dann surfe ich im Internet und sehe-andere nehmen ihre Papageien mit raus-einfach so-ohne Sicherung.Nun ja,was in der Wohnung klappt scheint auch draußen zu klappen.Man kommt ins Grübeln-"wäre es nicht schön wenn der Geier mit mir im Garten wäre?"
    Was andere können kann ich doch sicher auch und vor allem da meine Vögel sooo zahm sind.Warum sollten sie wegfliegen?Sie lieben mich doch!
    Und schon startet man einen Versuch wenn die Sonne so schön lacht und alle im Garten sitzen.................
    Ich bin überzeugt das soetwas schneller passiert als du denkst.Ganz abgesehen davon ist Alina 16 Jahre alt.Meine Tochter hat auch eine viel mutigere(leichtsinnigere)Einstellung zu vielen Dingen.
    Ich finde es auch super wichtig das man genau erklärt das man mit den Vögeln üben muß bevor man dieses Wagnis eingeht.
    Wäre es nämlich natürlich das Papageien bei ihren Besitzern bleiben gäbe es keine entflogenen Tiere! :zwinker:
    Lieben Gruß,BEA
     
  4. laura

    laura Guest

    sorry,das habe ich nicht gewusst,dass sie soo jung ist!!
    aber um so mehr habe ich respekt vor ihrer einstellung und der ganzen sache!!
    ich will kein streit anfangen,aber das ist meine meinung!! :trost:
     
  5. #24 Monika.Hamburg, 2. Mai 2005
    Monika.Hamburg

    Monika.Hamburg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    2.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg-Harburg
    Hallo,

    ich finde es gut, dass hier jeder seine Meinung sagen kann und es meistens auch friedlich ausdiskutiert wird.

    Bei diesem Thema : Freiflug draussen , bin ich allerdings auch Beas Meinung, dass darauf hingewiesen werden sollte, dass das nicht jedermann praktizieren kann ohne ein bestimmtes Training. Es liest sich natürlich toll, wenn Alina ihre netten Berichte und Bilder zeigt, doch es ist auch sehr verführerisch das Gleiche auch mal auszuprobieren.

    Ich für meinen Teil ,könnte noch so viel Vertrauen zu meinen Beiden haben
    und würde ihnen aber diesen Freiflug verwähren !

    Da könnten Mausi und Nemo noch so viel betteln - da bleibe ich hart ! :D

    Ich möchte nie in die Situation kommen, dass einer meiner Beiden für Tage unterwegs ist, wäre die Hölle für mich und ist wie aus vielen Berichten auch vorgeht, die Hölle für Leute gewesen, die ihre Vögel nicht durch Freiflug sondern andere Umstände haben wegfliegen sehen !

    Deshalb ist es wichtig, dass unerfahrene/erfahrene Leute nochmals darauf aufmerksam gemacht werden sollten, denn wer würde nicht gerne seinem Grauen das Bieten, was Alina ihren Grauen bietet.

    Gruß
    Monika
     
  6. #25 Alina, 2. Mai 2005
    Zuletzt bearbeitet: 2. Mai 2005
    Alina

    Alina Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Osnabrück
    na das fängt ja schon wieder gut an, gleich bin ich wieder das pubertierende mädchen das keinerlei sinn für verantwortung hat und unbedingt ihren willen durchsetzten will :~

    also die diskussionen sind nun schon alt, aber wers sehen möchte kann sich ja mal diese threads durchlesen
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=56376
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=55839&page=1&pp=20
    und da http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=57958

    also ich werde dann später mal schreiben wie ich das ganze mit chucky angfefangen habe, nicht das wirklich noch einer auf blöde gedanken kommt, denn ganz soooo einfach ist das nicht!
     
  7. #26 tweety1212, 2. Mai 2005
    tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Danke ;) Ich denke das schützt einige Vögel vor dem Leichtsinn ihrer Federlosen.

    Meinst du da kommst du wieder hin? Ich nehme ganz stark an, dass viele mittlerweile deine Einstellung kennen und, auch wenn man es nicht immer nachvollziehen kann, dich trotzdem schätzen :zustimm:
     
  8. Karl

    Karl Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    21785 Neuhaus/ Oste
    Moin!
    Ich denke,daß Alina ihre Grauen auch nicht verlieren will.Wenn sie aber diese absolute (subjektive) Sicherheit hat,warum dann kein Freiflug? Auch für ein erfülltes Geierleben gilt für mich: Lebe jeden Tag als sei es Dein letzter!

    Gruß vom Karl
     
  9. #28 Stefan.S, 3. Mai 2005
    Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    § 41(2) BNatSchG, konkretisiert durch die jeweiligen Landesnaturschutzgesetze (in Brandenburg § 40(1) BbgNastSchG). Danach ist das Aussetzen von gebietsfremden Tieren nur mit Genehmigung der zuständigen Fachbehörde erlaubt (und die wird für Papageien niemals erteilt werden).

    Dass Freiflugversuche mit Papageien praktisch gleichbedeutend mit Aussetzen sind, ist nun wirklich hinreichend erwiesen (anders als z.B. bei Falknern, wo es sich z.T. um Grenzfälle handelt). Alina ist doch nicht die erste, die sowas versucht. Das haben über Jahrzehnte schon hunderte professioneller Halter und Züchter getan - mit immer dem gleichen Ergebnis: große Verluste.

    Wenn sie sowas tun möchte, soll sie sich also vorher die Genehmigung der zuständigen Artenschutzbehörde einholen. Und wenn ihr der Graue dabei entfliegt, muss sie das eben dieser Behörde melden. Und wenn sie das ohne Genehmigung tut und ihr das Tier dabei entfliegt, wird sie mit einem Haltungsverbot für Papageien rechnen müssen. Und das ist auch völlig in Ordnung so.

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  10. #29 Stefan.S, 3. Mai 2005
    Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Welchen 'Bedarf' alina hat, ist völlig uninteressant. Wenn sie nicht möchte, dass verantwortungsloses Verhalten verantwortungslos genannt wird, dann soll sie darüber eben nicht hier berichten - wo sie, wie jeder hier, nicht 'publizieren' kann, sondern Themen zur Diskussion stellt. Ist doch nicht so schwer. Und worüber 'man' sich zu freuen hat, sollte doch 'man' überlassen bleiben.

    Zum 'Gefühl': 'Tierfreunde', die nach 'Gefühl' handeln, sind mit die schlimmsten. 'Nach Gefühl' werden Dackel zu Tode gemästet, Papageien bis zum Nierenversagen vom Mittagstisch gefüttert und lebenslang allein gehalten, exotische Fische mit Megadosen Antibiotika abgefüllt, Wasserschildkröten in den Parkteich gesetzt, usw. 'Nach Gefühl' macht natürlich jeder immer das richtige. 'Gefühl' ist aber eine ausgesprochen schlechte Grundlage für jegliche Tierhaltung. Dazu gehören vielmehr Sachkunde und Kenntnis der Rechtslage. Die Leute, die 'nach ihrem Gefühl' handeln, sind genau diejenigen, die letztendlich für pauschale Haltungsverbote bestimmter exotischer Tierarten in Deutschland oder für die Forderung nach 'Tier-Führerscheinen' verantwortlich sind. Weil 'Gefühl' in 9 von 10 Fällen nur eine Umschreibung von Inkompetenz ist :-(

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  11. #30 Sascha G., 3. Mai 2005
    Sascha G.

    Sascha G. -oFFline-

    Dabei seit:
    27. Januar 2004
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Aber Freiflugversuche sind doch nicht gleichbedeutend mit Aussetzten :+keinplan :huh:

    Nach dem was Du hier schreibst dürften die Züchter die ihre Aras und Graue im Freiflug halten gar keine Tiere mehr halten, oder?
     
  12. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo Alina.

    Ich ziehe vor dir wieder den Hut. Ich glaube dass du dir diese Entscheidung nicht leicht gemacht hast. Auch diese Sache hier im Forum zu posten ist mutig von dir, du weißt ja wie das enden kann. Sicher gibt es viele die nicht wissen wieviel Arbeit dahinter steckt, dass du diesen Schritt mit deinem Vogel gehst.

    Für mich persönlich würde das nicht in Frage kommen auch wenn ich meine Geier so gerne mal im Grünen sehen würde. Am Wochenende waren wir an einem See und es war so wunderschön nur die Geier haben eben gefehlt. Aber sie sind ja nicht mal zu Hause zahm da bräuchte ich wohl auch nicht erwarten, dass sie nur eine Sekunde bei mir bleiben würden. Ganz abgesehen davon hätte ich auch Angst vor Raubvögeln und dergleichen.

    Letzte Woche hatte ich einen wirklichen Alptraum aus dem ich schweissgebadet erwachte. Gogo war mir wegen einer Dummheit einer Freundin, die ein Fenster bei mir geöffnet hatte, weggeflogen. Es ist ja nicht nur der pure Egoismus, weil man das Tiere gerne wieder haben möchte, sondern auch die Angst dass dem Tier etwas schlimmes passiert.
    Schrecklich, ich kann da gar nicht dran denken.

    Alina, du wirst deinen Weg gehen und dafür sorgen, dass es deinen Geiern gut geht, da bin ich mir sicher.

    Lg Heike
     
  13. Alina

    Alina Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Osnabrück
    also ich denke auch nicht das ich das mit aussetzten gleichsetzten kann, und sone genehmigung werde ich mir auch wohl nicht holen, das ist doch lächerlich! chucky kommt auf zuruf zurück, fast so gut wie mancher hund, das kann man doch nicht aussetzten nennen!

    aslo dann wil ich mal erzählen wie ich mit chucky angefangen habe, so viel gibt es eigentlich nicht zu sagen, wir haben halt jeden tag (naja fast jeden) geübt, geübt, geübt! seintdem ich chucky habe habe ich mit ihn clickern angefangen, zuerst natürlich mit dem TS dem sie immer hinterher laufen musste, so hab ich ihr dann beigebracht mich anzufliegen. irgendwann haben wir dann den TS weggelassen, und sie kam einfach so auf zuruf. als das dann ziemlich perfekt saß (und ich sag euch das kann sehr lange dauern vor allem sollte sie ja auch dann kommen wenn sie eigentlich gar keinen bock hat), habe ich dann angefangen mit der trillerpfeife, denn die ist um einiges besser zu hören auch fals der vogel mal weiter weg ist. so hab ich praktisch das "komm her" durch das pfeifen auf der trillerpfeife ersetzt! das klappt auch ganz gut, chucky hört echt super auf die pfeife. zwischendurch sind wir auch mal in eine große halle gegangen, in sone riesege autowerkstatt(mein onkel arbeitete dort), und haben da auch mal mit beiden, also auch mit lora, geübt!
    da ich chucky ja auch ein harness anziehen konnte, bin ich auch oft mit ihr raus und hab ihr so die umgebung gezeigt, denn die sollte ein vogel schon kennen!
    so ich denke das wars auch eigentlich schon, hört sich zwar ganz leicht an, aber es dauert sehr lange, mit chucky hab ich ja auch fast ein jahr lang trainiert, bis das perfekt sitzt!


    ach ja, heut waren wir nicht draußen, hat den ganzen tag geregnet :~
     
  14. #33 Monika.Hamburg, 3. Mai 2005
    Monika.Hamburg

    Monika.Hamburg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    2.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg-Harburg
    Hallo Alina,

    das war auch damit gemeint, dass es sehr, sehr viel Arbeit ist, einen Vogel zu trainieren und ihm das Beizubringen, was Du Deinen beigebracht hast.

    Nur wenn man Deinen Bericht so liest, denken vielleicht viele, mensch was Alina kann, kann ich doch auch mal mit meinen Grauen oder anderen Vögeln ausprobieren. Aus Nichtwissenheit und Unerfahrenheit und ohne eben diese Trainingserfahrungen , wäre es ein sehr gewagtes Vorhaben.

    Ich finde es sehr nett, dass Du hier noch einmal alles so ausführlich geschrieben und erklärt hast und vor allem, mit welcher Geduld und mit welchen Zeitaufwand Du Deine Vögel dazu gebracht hast, auf Dich zu hören !

    Gruß
    Monika
     
  15. #34 Stefan.S, 4. Mai 2005
    Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Welche Züchter in D kennst du, die Aras und Graue 'im Freiflug' halten?

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  16. #35 Stefan.S, 4. Mai 2005
    Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    > also ich denke auch nicht das ich das mit aussetzten gleichsetzten kann,

    Was du denkst, spielt dabei überhaupt keine Rolle. Ich kann hundertmal denken, dass ich mein Auto liebend gerne auf den Hof des Nachbarn stellen möchte. Da ist aber drauf geschissen - und im Gegensatz zum Aussetzen von exotischen Tieren käme beim heiligen Blechle auch niemand auf so dumme Ideen.

    > und sone genehmigung werde ich mir auch wohl nicht holen, das ist doch lächerlich!

    Es bleibt dir völlig unbenommen, Recht und Gesetz für 'lächerlich' zu halten und sie einfach zu ignorieren - sowas scheint heutzutage ja modern zu sein. Was ich nicht begreife oder was mich stört, gilt für mich einfach nicht. Mit der Geisteshaltung solltest du Parlamentarier werden.

    > chucky kommt auf zuruf zurück, fast so gut wie mancher hund, das kann man doch nicht aussetzten nennen!

    Hast du schon vergessen, was du selbst hier vor gerade mal 3 Tagen geschrieben hast?

    >> ich war mir zwar noch nicht sicher, aber heut morgen wusste ich das es klappt!

    So so - hat Chucky dir das in's Ohr geflüstert?

    >> , ich bin vorher noch drei runden mit chucky ums haus gelaufen, hab ihr währendessen die füße festgehalten damit sie noch nicht losfliegt!

    Da war es mit dem 'Wissen' ja offenbar nicht so weit her, wenn du den Grauen noch an den Füßen festhalten musstet, oder?

    >> ich muss ja erstmal dafür sorgen das sie auch bleibt

    Wieso musstest du dafür sorgen, wo du der doch so sicher warst, dass der Vogel keinesfalls wegfliegt?

    >> sie weiß wenigstens wo sie hingehört!

    Eine schöne Vermenschlichung. Aber leider völlig an der Realität vorbei :-( Gib' Chucky doch mal 3 Wochen zu mir in Urlaubspflege. Danach 'weiss' sie nämlich 100%ig, dass sie zu mir gehört...

    >> so ich denke das wars auch eigentlich schon, hört sich zwar ganz leicht an, aber es dauert sehr lange, mit chucky hab ich ja auch fast ein jahr lang trainiert, bis das perfekt sitzt!

    Fast ein Jahr lang? Aber hallo, alle Achtung für soviel Erfahrung! Es soll hier unter den Mitlesern tatsächlich Leute geben, die halten Graue seit 20, 30 oder 40 Jahren, und werden immer noch überrascht, wie unerwartet die Tiere in welchen Schrecksituationen reagieren.

    Und es soll in den vergangenen Jahrzehnten schon viele Forscher, Züchter und Halter von Papageien gegeben haben, die über ein Vielfaches deiner Erfahrung verfügten und solche Experimente gewagt haben, aber allesamt daran gescheitert sind. Dich muss natürlich nicht interessieren, was deutlich kompetentere Leute zu diesem Thema schon an Erfahrungen beigetragen haben. Ein lächerliches Jahr Übung mit Chucky ist ja mehr als genug, um sämtliche Fakten zu ignorieren und es besser zu wissen.

    Aber im Klartext bleibt es schlichtweg dabei: du redest auf einer sehr schmalen Basis von Wissen und Erfahrung Quark, und du gefährdest das Leben deiner Schützlinge. Und es interessiert dich jetzt wie bei deinem Aga-Freiflug-thread letzten Sommer nicht die Bohne, was mit den Tieren passiert. Wie schriebst du damals so schön:

    > KLAR IST ES EIN GROSSES RISIKO; ABER DAS IST ES MIR ALLEMAL WERT !

    Genau so ist es - leider... _Dir_ ist es das wert. _Du_ willst das. _Du_ hältst es für ungefährlich. _Du_ weisst Bescheid. Der praktische Aspekt, dass im Schadensfall nicht Du darunter zu leiden hast, sondern die Tiere, scheint dir sonstwo vorbei zu gehen. Und diese Haltung ist - was immer du da zu deiner Rechtfertigung anführen magst - nur eines: unglaublich egoistisch und verantwortungslos.

    Wenn es dir soviel um dich geht - dann lass dich frei fliegen, aber nicht irgendwelche Tiere, die mit deiner Ichbezogenheit nichts zu tun haben. Wenn du freifliegende Vögel willst, dann halte dir Tauben. Oder fahr in Urlaub nach Afrika und guck' dir Agas und Graue in freier Wildbahn an.

    Stefan
     
  17. laura

    laura Guest

    ooohhh,da wird einer böse :D
    im prinzip versteh ich schon deine bedenken,aber ich finde es trotzdem bewundernswert,was alina mit ihren vögeln für ein erfolg hat und wie ich das gelesen habe macht sie das ja mit den anderen schon seit jahren und es ist nichts passiert,ob das nur glück war oder gutes training vermag ich nicht zu sagen.aber sie ist nicht die einzigste die das so macht!!und für die vögel find ich`s schön,solange wie es gutgeht!! :bier:
     
  18. Alina

    Alina Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Osnabrück
    naja ich glaub ich lass es hier doch besser... aber ich hab mir schon gedacht das es wieder so endet!

    naja was solls, wer gerne wissen möchte wie es weiterhin läuft, und bilder sehen möchte soll sich dann bitte per pn bei mir melden ;)
     
  19. MB1

    MB1 Mitglied

    Dabei seit:
    2. Dezember 2004
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    an Spree und Elbe
    Hallo Stefan

    warum die Aufregung das sie Ihre Grauen frei fliegen lässt, es ist ihr Risiko und ich glaube sie wird wissen was sie macht. Ich würde mir das bei meinen auch nicht trauen, aber was dem Freiflug von alina betrifft finde ich es so noch besser als wie manche Halter und LEIDER AUCH ZOOLOGISCHE GÄRTEN die ihren Vögeln die Schwungfedern beschneiden damit sie jeder auch anfassen kann oder sie neben der Kasse im freien sehen kann.
    Sehr seltsam da hat sich noch keiner AUFGEREGT oder mal was geschrieben.
    Auch kein Stefan oder hab ich da was beim lesen übersehn.????????
    Und es gibt etliche auch hier Forum die auf ihren Homepage ihre Geier im Freien zeigen, damit meine ich ohne Gitter.
    Gruß Martin
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 Monika.Hamburg, 4. Mai 2005
    Monika.Hamburg

    Monika.Hamburg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    2.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg-Harburg
    Hallo Martin,

    ich kann Dir auch gleich mal meine Geier im Freien zeigen, müßte dann nur ganz schnell die Fenster blitzblank putzen und Nemo darf sich nicht schütteln. :D :zwinker: :)

    Alina hat doch auch angefangen, zu berichten wie lange sie mit dem Vogel trainiert hat usw. - also waren somit einige Zweifel ausgeräumt und wie Du auch geschrieben hast, mußt jeder Halter das für sich entscheiden !

    Gruß
    Monika
     
  22. MB1

    MB1 Mitglied

    Dabei seit:
    2. Dezember 2004
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    an Spree und Elbe
    Hallo Monika

    LIEBER SO EIN FREIFLUG ALS FEDERN ABSCHNEIDEN

    und damit ich meine auch ohne Gitter zeigen kann bitte ich dich mal freundlicherweise bei uns vorbei zu kommen und die Fenster schnell mal
    pu....

    Vielen Dank im voraus


    Gruß Martin
     
Thema:

Chucky und Lora im Freiflug

Die Seite wird geladen...

Chucky und Lora im Freiflug - Ähnliche Themen

  1. Freiflug Probleme

    Freiflug Probleme: Hallo Wir haben da so kleine Schwierigkeiten mit dem Freiflug. Wir bekommen die beiden einfach nicht zurück in den Käfig. Wenn wir sie den Tag...
  2. Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?

    Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?: Hallo, ich weiß Bescheid über Käfiggrößen, aber da meine zukünftigen Vögel ja den größten Teil ihres Tages im Freiflug verbringen sollen frage ich...
  3. Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is

    Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is: Hi :0- Ich bin Laura und brauche dringend eure Hilfe ich habe 2 pfirichköpfchen gehabt jetzt habe ich einen nistkasten geholt und es liegen drei...
  4. Nach dem Freiflug wollen die 2 wellis einfach nicht mehr in den Käfig

    Nach dem Freiflug wollen die 2 wellis einfach nicht mehr in den Käfig: Da ich der Meinung bin,dass man den wellis auch Freiflug geben sollte wenn sie noch nicht zahm sind.Ich meine sonst dürften andere wellis ihr...
  5. Was tun? Balztanz bei jedem Freiflug

    Was tun? Balztanz bei jedem Freiflug: Jedes mal wenn ich in den Raum komme hat Eule nur noch intresse für mich. Er würgt Futter hoch und versucht meine Hand zu füttern. Rennt übern...