CLEO kriegt Verstärkung!!!

Diskutiere CLEO kriegt Verstärkung!!! im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Ob es nur an der Handaufzucht liegt? Ich weiß es nicht. Anton ist auch eine Handaufzucht .... Aber wehe Bibo ist im Weg oder an irgendwas dran...

  1. Anton

    Anton Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2006
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hemer - NRW
    Ob es nur an der Handaufzucht liegt? Ich weiß es nicht.

    Anton ist auch eine Handaufzucht .... Aber wehe Bibo ist im Weg oder an irgendwas dran (Spielzeug, wir, etc pp) was Anton haben möchte .... Dann wird sie aber mächtigst rabiat!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Guten Morgen,

    da kannst Du sicher Recht haben, denn die richtige Liebe muss ja noch wachsen...aber ich war schon ziemlich erleichtert, das CLEO so lieb reagiert hat auf den kleinen DAYO, denn mit unseren Wellensittichen (andere Rasse;) ) kann sie nämlich überhaupt nichts anfangen, ganz im Gegenteil, da will sie gleich zubeißen, wenn einer unserer Wellis auch nur einen Hauch zuviel in ihre Nähe kommt...da "nimmt" sie also nicht jeden...:zwinker: :D
     
  4. #23 muldentaladler, 26. März 2007
    muldentaladler

    muldentaladler Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Am Rande Leipzigs
    Na Wellensittich ist schon sehr extrem, ich meinte schon eher an "genetische Nachbarn" wie Goldbug-, Graukopfpapageien usw.

    Ist ja auch Wurscht, Hauptsache es klappt.

    Meine nichtverpaarten Kongos im geschlechtsreifen Alter leben auch friedlich zu dritt. Gegenseitiges Putzen aber nur bei den beiden Herren, wie ein schwules Paar. Bin mal gespannt, wie das weitergeh

    Gruß
    E.S.
     
  5. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Na, da wünsche ich Dir auch ganz viel Glück und vielleicht entwickelt sich ja da noch eine große Kongo-Liebe...:D :zustimm:
     
  6. Annemie

    Annemie Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. September 2006
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    50733 Köln
    Hallo!

    Wir haben eine Teilhandaufzucht und eine männliche Naturbrut und es hat zwar einige Wochen gedauert, bis er uns gegenüber zutraulicher war (14 Tage)aber ganz und gar schrecklich bzw. schreiend waren die Begegnungen nicht. Auch ihr gegenüber hat er sich sehr "papgeienhaft" benommen. Da war es und ist es bis heute noch eher sie, die über die Stränge schlägt und trotz der Handaufzucht wilder und stürmischer ist!

    Aber ist dann glaub ich auch eine Charaktersache jedes einzelnen Vogels!

    Liebe Grüße
     
  7. VogelFee

    VogelFee Guest

    Hallo ! huhu !
    ich bin sehr begeistert von den tollen Bildern!

    ist doch immer wieder schön solch Knuttelige Federträger zu zweit zu sehen.
    Ist doch besser als Fernsehen !


     
  8. #27 muldentaladler, 26. März 2007
    muldentaladler

    muldentaladler Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Am Rande Leipzigs
    Naja,

    dann ist ja Naturbrut auch ein weites Feld.

    Sicher ist es einfach, bei zahmen Elterntieren, die eine Nistkastenkontrolle zulassen und wo man die Kücken auch schon mal anfassen kann.
    Da ist kein großer Unterschied zur HA.

    Wenn aber die Eltern Wildfänge sind, die bei geringster Annäherung in den Nistkasten flüchten, sieht es anders aus.

    Ich habe solche Naturbruten, nachdem sie den Nistkasten verlassen haben und futterfest waren ,verkauft, die Leute hatten nur Probleme.

    Wer die Absicht hat zu züchten und keinen Kontakt mit den Vögeln wünscht und sie in Außenvolieren hält, für den ist das o.k.

    Für Wohnungshaltung ist das nur was für geduldige Spezialisten.

    Die meisten Käufer von Nachzuchten wollen aber den neu erworbenen Papagei auch anfassen und wünschen nicht, sofort gebissen zu werden.

    Das sind halt so meine Erfahrungen bei der Zucht von Papageien. Andere haben vielleicht andere. Ich beschliese auch hiermit meinen Kommentar, genug geschwätzt.

    Am Wochenende schlüpfen die ersten Nachzuchten 07, da habe ich andere Aufgaben.

    Grüße an alle

    E.S.
     
  9. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Das denk ich auch :zwinker:.
    Wenn futterfeste Naturbruten ganz jung zum neuen Besitzer kommen, gewöhnen sie sich meist recht gut ein und können auch zahm werden, dass durften wir gerade in letzter Zeit hier des öfteren lesen :zustimm: !

    Klar muss man auch ein wenig Mühe und Geduld investieren, keine Frage. Aber wer dazu bereit ist und durchhält, hat im Endeffekt ein gut sozialisierten und ebenfalls zahmen Vogel.

    Auch mein Mopahahn, der ein ehemaliger Wildfang war und den wir im Alter von 17 Jahren aufgenommen haben, wo er immer noch schreu war, hat seine Scheu bei uns noch abgelegt und nimmt Futter aus der Hand und läßt sich mit dem Stöckchen tragen.
    Dann dürften die Chancen bei einem NB-Jungvogel noch viel besser stehen ;) .

    Würde es keine Handaufzuchten geben, wie früher, würden die Leute mit einer ganz anderen Einstellung an die Sache rangehen und nicht mit den Handaufzuchten vergleichen und voreilig aufgeben.
    Früher waren es überwiegend Wildfänge und Naturbruten, die als Heimtiere gehalten wurden und auch die sind meist zahm geworden :zwinker:.

    Naja egal, jeder darf für sich entscheiden, ob er eine Handaufzucht oder eine Naturbrut nimmt :jaaa:.
    Man sollte auch niemanden vorverurteilen, nur weil er sich für eine Handaufzucht entschieden hat, das ist mir sehr wichtig, auch wenn ich selbst ein Befürworter der Naturbrut bin ;) .
    Es liegt auch immer mit an der Haltung, was später aus den kleinen Wichteln wird (Paarhaltung, ausreichend große Volieren, gute Ernährung usw :zwinker: .

    So, nun aber genug und ganz schnell wieder zurück zu Janinas süßen Zwei :D !

    Was machen denn die zwei Süßen, haben sie schon die Herrschaft bei Euch im Haus übernommen, lach :D ?!


    Schön, dass Deine Dreier-WG immer noch so friedlich zusammenlebt :zustimm: !
     
  10. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    ...da hast Du den Nagel sowas auf den Kopf getroffen :D

    Ich habe ja diese Woche Urlaub und hatte mir so schön vorgenommen, mal so'n richtig ausgiebigen Frühjahrsputz zu veranstalten!! Ratet mal, was habe ich bisher geschafft: Ja richtig...NICHTS, denn ich verbringe natürlich die ganze Zeit mit diesen zwei süßen grünen "Monstern"...:D Ist einfach zu süß, die beiden zu beobachten, aber ich muss echt aufpassen wie ein Luchs, dass CLEO nicht mal zu fest "zupackt", sie ist da echt ein wenig übermütig und auch draufgängerisch, da sie DAYO ständig versucht zu "besteigen"8o

    Na, da weiß ich ja schon, was passiert, wenn die beiden geschlechtsreif werden:p

    Ich merke aber auch bei CLEO, dass es ihr aber auch noch ein wenig komisch ist, dass da jetzt noch so ein kleiner Wicht ist. Sie lässt mich keine Sekunde aus den Augen, wenn ich mal ausnahmsweise mit DAYO kuschele...er ist noch total schmusebedürftig...krabbelt am liebsten in meine Halsbeuge und fühlt sich dann so richtig wohl! Ich mache es jetzt immer so, dass ich bei allen Aktionen zuerst CLEO nehme, kuschele, spiele o.ä. und dann erst DAYO dran kommt, da ich sonst echt befürchte, dass sie doch eifersüchtig werden könnte und es dann womöglich an DAYO auslässt!

    Gestern hatten wir eine Aufregung, das muss ich noch erzählen...Ich hatte DAYO gerade gefüttert (er kriegt noch zwei Brei-Mahlzeiten am Tag), habe danach seinen Schnabel inkl. Hautfalten gesäubert und dabei wollte ich seinen Kropf kontrollieren, ob genug drin ist usw. und dabei hatte ich über der Brust so eine runde Verhärtung gespürt (war nicht der Kropf, der ist ja weich)!8o :? Sofort habe ich mir CLEO geschnappt und gefühlt, ob sie soetwas auch hat, aber leider nicht und die große AUfregung in unserer Familie war riesengroß!! Normalerweise ist Frank dann immer so, wenn ich mir mal wieder Sorgen mache, dass er dann immer der ruhende Pol ist und mich dann immer wieder auf den Boden zurückholt...Aber diesmal leider nicht, er war auch total geschockt8o Ich habe dann sofort unserem Züchter auf AB gesprochen und dann kurzfristig entschieden, mal unseren TA (absolut vogelkundig!!) anzurufen, da war es schon 19.00 Uhr und mal nachzufragen, was das wohl sein könnte...Gott sei Dank hatte er noch einen gefiederten Patienten, sodass ich sofort noch vorbeikommen konnte und sofort ging es los...

    Tja lange Rede, kurzer Sinn: Unser kleiner DAYO ist kerngesund, es war die Halswirbelsäule, die wir gespürt hatten :D Bei den kleinen Babys ist sie noch etwas gekrümmter als bei älteren Vögeln. Gut, zu meiner "Entschuldigung" darf ich aber auch sagen, das sie bei DAYO etwas mehr gekrümmt ist als normal, sodass sie so zu spüren ist, ABER und das ist das Wichtigste, es ist nicht schlimm!!:freude:

    Unser Züchter war auch total erleichtert, wobei er diese Vermutung Frank auch schon gesagt hatte, als ich noch beim TA war. Denn er hat auch erstmal alle seine grünen Kongos abgetastet...:~ Oh Gott, was für eine Aufregung!! Aber er hat sie mir nicht übel genommen...er sagte nur, lieber einmal mehr kontrollieren, als einmal zuwenig...Aber nicht, dass Ihr euch jetzt alle eure Grünen, Grauen o. a. schnappt und den Fühltest macht...

    So, jetzt ist es doch ein richtiger Roman geworden, sorry, aber das war so bei uns los....

    Vielleicht schaffe ich es nachher noch, ein paar Fotos reinzustellen...

    ABer ihr müsst auch ehrlich sagen, wenn euch mein Geschreibsel zuviel wird, ja?
     
  11. Anton

    Anton Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2006
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hemer - NRW
    Also Nina ..... Mit Deinen Geschichten hier geht das ja nunmal gar nicht .... ;)
    Es sind viiiiiiiiieeeeeeeeel zu wenige .... Und vor allem viel zu wenig Fotos!!!! :+schimpf

    An Deiner Stelle wäre ich auch sofort zum TA gefahren, hast also ganz sicher nicht überreagiert :prima:
     
  12. #31 Goldbug-Vater, 28. März 2007
    Goldbug-Vater

    Goldbug-Vater Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juni 2006
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    4562 Biberist (Schweiz)
    Mal so neben bei eine Frage: Wie weiss man wie alt ein Wildfang wirklich ist?
    Oder war dies eine Schätzung oder einfach vom "Fangjahr" an gerechnet....

    Kann man das irgendwie rausfinden wie alt ein Wildfang wirklich ist? :?
     
  13. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Huhu Janina,

    schön, dass mit Dayo alles in Ordnung ist :zustimm:!
    Da hattet Ihr gestern ja einen aufregenden Tag :D.

    Hihi . Dann gibt es wohl später mal ganz viele kleine Grünlinge, lach :+knirsch:.

    Uns nerven mit solch schönen Berichten und Fotos ??? Das ist völlig unmöglich :D !
    Bitte unbedingt fleißig weiter berichten und noch gaaaaaaaaaaaaaaaaaanz viel Bilder rausrücken :jaaa: !

    Das ist bei Wildfängen in der Tat ne schwierige Sache.

    Bei unserem Robby weiß ich nur, dass er vor mittlerweile schon 18 Jahren gefangen wurde.Wie alte er wirklich ist, weiß wohl nur er selbst.
    Theoretisch könnte er auch schon 30 Jahre oder noch älter sein, da ich auch nicht weiß, wie seine Augen beim Verkauf ausgesehen haben, da er ja schon durch mehrere Hände gereicht wurde und ich so keinen Anhaltspunkt habe.

    Bei einem ganz jungen Wildfang, kann man ja anhand der Augen abschätzen, wie alt er in etwa ist, da die Iris bei jungen Mopas Anfangs noch dunkelgrau bis grau ist.Soland die Augen aber mit 1-2 Jahren ausgefärbt sind, kann man das Alter nicht mehr schätzen.
    Naja, zum Glück hat sich das Thema Wildfang ja nun erledigt :zustimm: und die herlichen Tiere dürfen in der freien Wildbahn bleiben und werden nicht mehr brutal aus der Natur geraubt :prima: .
     
  14. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Na, dann fange ich mal mit den Bildern an, das ich das auch schaffe!!! Hier nun weitere des kleinen "Grün-Duos"...

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    ...Fortsetzung folgt...
     
  15. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    ...noch mehr Bilder...

    :D ...weiter geht's:

    hier kann es jemand gar nicht abwarten...CLEO
    [​IMG]
    DAYOs ersten Flugversuche....
    [​IMG]

    So, jetzt war's das erstmal wieder...:D :D :D

    Übrigens, unser kleiner DAYO scheint ein richtig kleiner Schreihals zu sein :D
    Er bekommt ja noch zwei Brei-Mahlzeiten und bisher habe ich sie ihm immer gegeben. Und nun sperrt er ständig den kleinen Schnabel auf, macht das Flügelchen hoch, gibt ziemlich laute Bettellaute von sich, wenn ich ihn nehme...Ich hoffe nicht, dass er denkt, dass ich die Vogelmama bin und nun ständig Futternachschub kommt :D Das kenne ich von CLEO gar nicht, die ist richtig leise dagegen. Naja, er ist halt noch klein...und das wird sich sicher geben, wenn er komplett auf normales Futter umgestellt ist! Ich hoffe...
     
  16. Annemie

    Annemie Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. September 2006
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    50733 Köln
    Hallo Janina!

    Oh da hast du ja gestern echt ne Schreck-Geschichte hinter dir.....Ja, aber woher sollte man es denn auch wissen, wenn man noch nie zuvor mit kleinen Kongo-Babys zu tun hatte. :trost:
    Wäre sehr wahrscheinlich auch gleich zum Tierarzt, man will ja dann doch nur das Beste für die Süßen! :zwinker:

    Die Bilder sind ja echt auch superschön.......Macht echt Spaß sich die anzugucken und dabei auch Ähnlichkeiten festzustellen. Sehr toll!!!!!!!!!!!!
    :beifall:

    Ja, dann hoffe ich euer Dayo lebt sich noch richtig gut ein, sieht aber schon sehr danach aus!!!!!!!!!!!!

    Liebe Grüße, Corina
     
  17. Anton

    Anton Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2006
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hemer - NRW
    Klasse Fotos :beifall:

    Dayo sieht noch richtig nach Baby aus, zu süss!!
    Und wie die beiden schnäbeln ... Toll.

    Sag mal, wie lange bekommt er denn noch Brei??
     
  18. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Schön, dass euch meine Bilder gefallen.

    Wielange DAYO noch Brei kriegt? Ich hoffe nicht mehr zulange!! Er ist ein kleiner Fauler, der lieber den Brei nimmt, als selbst die vorgekeimten Sonnenblumenkerne zu entspelzen, wobei er das wunderbar kann!!

    Ich denke, ich werde in den nächsten Tagen eine Mahlzeit weglassen und dann muss er selbst fressen! Das Problem ist, dass er zu "seinen" Fütterzeiten ein Heidentheater veranstaltet :+schimpf , also sobald er mich auch nur von weitem sieht, ohne Ende bettelt und den Schnabel aufreißt...von wegen Janina = Essen.

    Ich denke, wenn wir diese "Brei-Zeit" rumhaben, kehrt auch etwas mehr Ruhe ein. Also wenn jemand einen guten Tipp hat, wie man am besten schnell komplett umstellt auf Körnerfutter. Ich bin da sehr dankbar! Obst nimmt er schon sehr gerne! Gemüse müssen wir noch ausprobieren.
     
  19. Anton

    Anton Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2006
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hemer - NRW
    Nimm es mir nicht übel, aber warum hat Dir Dein Züchter den Zwerg schon mitgegeben wenn er noch den Babybrei bekommt?? Ist das üblich?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Nein, das ist schon i. O. CLEO hatte damals auch noch zu Anfang zwei Brei-Mahlzeiten bekommen, aber sie war eben weniger faul und hat von selbst den Brei schnell verschmäht. DAYO ist eben ein wenig fauler, kann ja auch schon Körner entspelzen. Also ich sehe von daher kein Problem, da ich von meiner Züchter-Tätigkeit auch schon kleine Wellis füttern musste. Ich mache mir auch deswegen keine Sorgen, weil DAYO schon ein beachtliches Gewicht auf dei Waage bringt = 280 g mit 12 Wochen! Ich wiege ihn fast täglich. CLEO hat mit einem halben Jahr gerade mal 265 g. Das alles weiß mein Züchter und von daher habe ich den kleinen DAYO auch schon bekommen, das hätte er bei 100%igen Laien auch nicht gemacht.

    Also ich habe jetzt auch nicht nach Tipps gefragt, weil ich hilflos bin, nicht das deswegen hier eine große Diskussion startet, es ist alles in Ordnung, nur bin ich natürlich für jeden Tipp dankbar!!
     
  22. VogelFee

    VogelFee Guest

    Sonnenschein

    Huhu,

    also das ist ja ein niedlicher Mausipupsi ! da könnte ich mich glatt auch für einen grünen Kongo begeistern ! SSSSSSSSSSSÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜßßßßßßßßß!:p :p :p

    ich bekomme bei meiner Möre auch immer Muttergefühle, wenn die dann so bettelt und piept. Besonders wenn sie schläft finde dich sie ganz süß.

    das ist ja ein Sonnenschein!;)
     
Thema:

CLEO kriegt Verstärkung!!!

Die Seite wird geladen...

CLEO kriegt Verstärkung!!! - Ähnliche Themen

  1. Verstärkung im Team!

    Verstärkung im Team!: Hallo Vogelfreunde, heute pünktlich zum Heiligen Abend haben wir in unserem Vogelteam Verstärkung bekommen. :zwinker: Es handelt sich um 3...
  2. Wellidame Cleo - Flügelamputation

    Wellidame Cleo - Flügelamputation: ---------- Hallo Heike, toll, dass es bei deinem Grauen so gut geklappt hat. Bei meiner Kleinen müsste wohl der komplette Flügel direkt am...
  3. Möchte meine Cleo vorstellen

    Möchte meine Cleo vorstellen: Hallo zusammen, nach vielen Gesprächen mit unzähligen Züchtern ist nun die kleine Cleo (5 Monate) bei uns eingezogen. Es läuft alles besser...
  4. "Verstärkung" im Schwarm

    "Verstärkung" im Schwarm: Heute habe ich meinen Nymphenschwarm mit "frischem Blut" verstärkt. Ein neuer geperlter Hahn ist eingezogen: [IMG] Auf dem Foto im...
  5. Cleo und Charly

    Cleo und Charly: hallo leute und ein schönnen sonntag wie ihr wist versuche ich ja einen partner für meinen kleinen zu finden aber irgendwie habe ich mir das...