clicker bei unseren grauen

Diskutiere clicker bei unseren grauen im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; hi zusammen, so........jetzt ist es soweit. ich habe gelesen und gelesen, einen kaffee nach dem anderen, haufenweise zigaretten(ich weiß....ich...

  1. Dicker

    Dicker Guest

    hi zusammen,

    so........jetzt ist es soweit. ich habe gelesen und gelesen, einen kaffee nach dem anderen, haufenweise zigaretten(ich weiß....ich weiß), haushalt und kids total vernachlässigt............aber die geier sind halt auch mal dran.

    eigentlich wollte ich ja mit gepetto anfangen zu trainieren. hab mich aber kurzehand anders entschieden. da gepetto bei mir ja ganz lieb ist und er ja auf meinen mann geclickert werden soll, soll jörg das halt auch besser selber machen. oder??

    ich werde mich niko voll und ganz hingeben. er ist ein ca. 10-12 jahre alter wf. wir haben ihn vor etwa 10 wochen von jemanden bekommen, der ihn über 8 ´jahre in seinem frisörgeschäft stehen hatt. er ist total ängstlich und lässt abslut keinen in seine nähe. bei frauen geht es noch(er fängt zumindest nicht an zu knurren wie ein pittbull). das problem bei ihm ist nur, es gibt sogut wie nix, was übermäßig gerne frisst.
    allerdings, wenn er gut drauf ist, nimmt er mal ´nen sbk aus meinen fingern. er ist auch schon mal auf meinen kopf gelandet(3x hintereinander) aber auch nur, weil hinter mir unser dicker(gepetto) gesessen hat. aber immerhin..........................

    also, werde gleich mal versuchen, in unserem kuhdorf einen anständigen clicker zu organisiere.(wird bestimmt spassig)

    hab heute morgen mal bei niko mit ´nem kugelschreiber ausprobiert, wie er reagiert. der einzige erfolg war, das meine beiden mädels, beide mit fieber zu hause*ugh*, gefragt haben, was ich da mache. hab ihnen gedroht:" seid still, sonst clicke ich euch und vorher gibt es auch keine medizin!"*hatspassmacht*

    bis denn
    bine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ann Castro, 14. Januar 2002
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hallo Bine!

    Erstmal ganz herzlich willkommen im Clickertrainingforum!

    Super Idee das mit dem Kuli (solange es bei Euch im Hause keinen nervösen Kuliknipser gibt, da damit die Signalwirkung des Kulis hoffnungslos verwässert werden würde).

    Auch eine gute Idee, dass zumindest am Anfang jeder von Euch sich einen Geier vorknöpft. Das macht es um einiges leichter. Auch sind die Beteiligten gut gewählt, da es ja zunächst mal primär um den Beziehungsaufbau geht. Dieser wird durch das Clickertraining, mal ganz abgesehen von der Trainingswirkung an sich, stark aufgebaut.

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  4. Dicker

    Dicker Guest

    aua!!!

    so, hab zwar keinen clicker bekommen, aber ich habe fleißig mit dem kugelschreiber weitergemacht. klappt auch in sofern ganz gut, das er die sbk aus der hand nimmt. click-sbk, gaaaanz kurze pause, click-sbk, usw.

    aber.............wißt ihr wofür man seinen rechten daumen alles gebrauchen tut??? jetzt weiß ich es, denn bei allem, wo ich ihn brauche durchzuckt mich ein stechender schmerz. beim letzten sbk war halt mein daumen dazwischen. jetzt ist da zwar kein loch drin, aber dafür ein dunkel-blau(fast lila) kleiner punkt. ich kann euch sagen, das tut sau-weh.

    aber ich habe ja mal hier irgendwo gelesen, das man sich das gegenüber dem geier auf keinen fall anmerken lassen soll. man, war ich tapfer. ich habe ganz langsam die sbk hingelegt, den kugelschreiber weggelegt, habe niko den rücken zugedreht und meine augen bis hin zum weißen verdreht vor schmerz.

    jetzt ist ersteinmal pause angesagt. (wundenlecken)
    aber ich gebe nicht auf, zumal ich denke, das niko das nicht extra gemacht hat, oder?!?!?!:k

    bis denn und lasst euch nicht beissen

    bine
     
  5. #4 Ann Castro, 14. Januar 2002
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Ughghg!!! Schon beim Lesen hat mein Daumen angefangen auch wehzutun! Das hast Du aber gut gemacht! c/t ;)

    Jedenfalls schien er ja keine Probleme zu haben Dir SBKs aus der hand zu nehmen. Wenn Du nicht ganz sicher bist, dass er nicht mit Absicht gebissen hat (und da habe ich ehrlich gesagt meine Zweifel - so feste, wie er zugebissen hat), dann würde ich ihm die SBK vorerst mit dem Löffel reichen. Bloss nicht die eigenen kleinen Alabasterfinger riskieren....;)

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  6. Dicker

    Dicker Guest

    stöhn

    hallo ann,

    jetzt habe ich ein paar tage versucht, unserem niko was zu verclickern, ob das mit erfolg war............keinen blassen schimmer!!

    bin ein wenig frustriert, obwohl ich mir bestimmt auch selber die schuld geben muß- vielleicht bin ich ja einfach zu ungeduldig. aber trotzdem*fleppezieh*

    hier ein bericht:

    ich habe niko versucht mir sbk zu clickern. er nimmt sie auch aus der hand, was in sofern kein riesen erfolg ist, da er das auch vorher schonmal gemacht hatte. ich clicke also und er bekommt sein sbk. das problem ist glaube ich nur, das er die sbk ja auch in seinem normalen futter hat. also, er bekommt sie auch ohne irgendeine leistung. aber andere leckereien packt er ums verrecken nicht an. wir haben hier alles ausprobiert. bin sogar soweit gegangen, das ich ihm, anstatt eines neugefüllten pottes futter, nur einen pott mit verschiedenen sachen (brekkies, kolbenhirse, äpfel, usw.) gegeben habe. der hat mich nur blöd angeguckt und fing ein tierisches theater an. er hat dann auf sein frühstück verzichtet. tat mir aber dann hinterher so leid:( , das ich ihm sein futter wiedergegeben habe.

    meine frage jetzt:

    WAS SOLL ICH TUN????

    seit 2 tagen will er absolut nicht mehr c/t. im gegenteil, wenn ich dahin gehe um mit ihm zu trainieren, fängt er das schreien an, und dann will ich ihn ja auch nicht noch für belohnen, oder?? also, drehe ich mich dann um und gehe.

    wie gesagt, das läuft jetzt seit 2 tagen so und ich bin echt richtig traurig:( :( :( , weil so dermaßen festhängen und so garnicht mehr weiterkommen.

    HILFE!!!!!!!!!!!!!!

    danke

    liebe grüße
    bine
     
  7. #6 Ann Castro, 22. Januar 2002
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hey, Bine!

    Ich verschieb das jetzt mal ins Clickerforum.

    Tja...Dumusst natürlich einen Leckerbissen finden, den er sonst nicht bekommt. Man kann die SBKs ja auch aussortieren ;)

    Ansonsten gibt es so unendlich viele möglcihkeiten, die im normalen Futter ncht drin sind:

    Pinienkerne
    Papayakeren
    Sesamsamen
    Leipnizkekse
    Erdnussbutter (#1 für Hector ;) )
    Chilis
    Ebereschenbeeren
    Mariendistel samen
    Holunderbeeren (diese letzten drei benutze ich im Moment morgens)
    Haferflöckchen
    Weitrauben
    Bananen
    usw. usf. (Natürlich alles in Ministückchen geschnitten)

    Es wird doch wohl irgendwas geben, was Dein kleiner Stinker mag, oder?? ;)

    Wenn er schreit ud Du gehst weg (und er will, dass Du weggehst), bestärkst Du u.U. das Schreien. Also Vorsicht ist geboten.

    Jetzt noch ein paar Kommentare zur Vorgehensweise (ugh, jeztzt fühl ich mich wieder wie die Oberlehrerin :~ ):

    Das sit zu dem zeitpunkt ja auch nciht sinn und Zweck der Sache. Du musst ja erstmal den Clciker konditionieren.

    Also, click/Leckerbissen (c/t), mehrfach wiederholen, usw. bis das richtig verknüpft ist.

    Erst dann kannst Du mit dem eigentlichen Training anfangen.

    Es ist wirklich wichtig einen guten Motivator zu finden, sonst wird es am Anfang sehr schwierig,w enn nicht unmöglich.

    Später, wenn ihnen das Training Spass macht, ist es nciht mehr so wichtig.

    Hoffe dies hilft Dir erstmal weiter. Keine Angst, Du packst das schon. Der Anfang ist halt manchmal ein bischen schwer, bis man raushat was sie wirklich mögen.

    Ich verspreche Dir es wird zunehmends leichter werden!

    liebe Grüße,

    Ann.
     
  8. Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
    Hallo Bine,

    kannst du die SBK nicht aus dem Futter aussortieren? Und später Futter ohne SBK kaufen?

    Dafür dass, du trotzdem weiter probierst zu trainieren: c/t :D

    Nicht den Mut verlieren * dir auf den Rücken klopf* , das wird schon! Ann hat bestimmt auch noch ein Tipp für dich...

    Mit SBK hatte ich es auch versucht, es ist das erste, was aus dem Napf gefressen wird. Also habe ich aus dem Futter die paar Kerne aussortiert und dann schon geschälte SBK gekauft.
    Pustekuchen! Ist dann nicht gut genug! --> auf Hirse umgestiegen --> klappt! ;)
     
  9. Dicker

    Dicker Guest

    o.k., werde jetzt nochmal den versuch starten, herauszubekommen, wodrauf unser motzki so abfährt. wird bestimmt ´na ganz schöne puhlerei, aber ich machs gerne, wenn sich denn was finden lässt. wenn das alles nix nützt, dann klau ich ihm die sbk und dann wollen wir doch mal schau´n, wer am längeren hebel sitzt*grins*. noch bekommt er von mir das futter!

    wird bei dem sturkopp bestimmt ein paar tage dauern, aber ich gebe bescheid.

    lieben lieben dank für die aufmunterung. (ich denke, ich weiß jetzt wie ein geier sich fühlt, der angeclickert wird:D :D )

    danke

    bis denn
    bine
     
  10. #9 Ann Castro, 22. Januar 2002
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Klasse, dass Du nicht aufgibst (c/t ;) )

    Freu mich auf weitere Berichte von Dir.

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  11. Dicker

    Dicker Guest

    hi ann,

    auch wenn es bei mir und niko nicht so klappt, wie ich es gerne hätte, bei meinem mann und unserem dicken läuft es bestens.

    er darf ihn zwar immer noch nicht anfassen, oder köpfchen kraulen, aber gepetto sitzt bei ihm auf der schulter und gibt ihm sogar küsschen und knabbert ganz sanft an der lippe.:D :D

    ich muß aber auch meinen mann loben, er hat immer respekt vor gepettos schnabel géhabt. er ist gaaaanz mutig und lässt unseren dicken gewähren. c/t:D ( und er macht auch jetzt noch weiter, obwohl gepetto ihn just in dem moment, als ich "knabbert ganz sanft an seiner lippe" schrieb, super doll in die lippe gebissen hat. die lippe ist blutig) doppel c/t c/t

    ich hab mal ein foto angehangen.

    bis denn

    bind und ein gaaaanz tapferer geier*grins*
     

    Anhänge:

  12. Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
    AUA!
    Ausgerechnet die empfindliche Lippe...

    Bine, gib die Hoffnung nicht auf! Ich weiß nicht, ob du mein Training mit verfolgst, aber auch wir haben so unsere Probleme. Es gibt gute und schlechte Tage.
    Aller Anfang ist nun mal schwer!

    Ich bin mir sicher, irgendwann gibt es einen Durchbruch und dann wird es besser funktionieren.
     
  13. Dicker

    Dicker Guest

    hi nathalie,

    nööö, so schnell gebe ich nicht auf.

    aber der olle sturlopp nimmt doch tatsächlich nur sbk. jetzt habe ich gestern abend gepuhlt und gepuhlt und gepuhlt und hatte gerade mal sein frühstück von sbk befreit. aber egal, es wir weiter gepuhlt.

    der krumme hund nimmt sie auch nur in der schale, soll heißen, mit kleinmachen iss nich!! also wird mit sbk in schale geclickert und bei tollen dingen gibts halt 2.

    ich hoffe, das ist o.k. so??!!!!!

    bis denn
    bine
     
  14. Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
    Das kommt mir verdammt bekannt vor!
    Bei meinen Agas habe ich festgestellt, dass aus der Leckerlischale, die SBK als erste verschwanden. Daraufhin habe ich die SBK aus ihrem Futter entfernt und ein Säckchen geschälte SBK gekauft (bin ja etwas faul *schäm*). Leider mochten die beiden diese überhaupt nicht, Pech gehabt!
     
  15. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Vollkommen in Ordnung so!

    Muss schon sagen, Dein Mann ist ganz schön hart im nehmen.

    Bitte nicht beissen lassen! Dieses Verhalten bestärkt sich selbst und könnte so immer schlimmer werden.

    Dir wünsche ich noch gaaanz viel Geduld. Nathalie hat schon recht, irgendwann klappts, ganz bestimmt!

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  16. Dicker

    Dicker Guest

    der geier kann nur ein männliches wesen sein!!

    hi,

    hier kommt jetzt ein etwas längerer bericht über meine arbeit mit niko:

    nachdem ich ja nun die sbk aussortiert habe, habe ich ja auch gleichzeitig genügend fürs training. also, frisch fromm fröhlich frei, ran an den brei!

    habe heute morgen niko erstmal die futterschale ohne sbk gegeben. ha, was für´n show!! der schaute gaaanz blöd darein und schmiss mir erstmal die hälfte um die ohren. doch dann siegte der hunger, und er gab sich mit dem zufrieden, was er hatte. ÄTSCH!!!

    nach seinem frühstück habe ich dann etwa eine halbe stunde gewartet und mit dem training angefangen. klappte auch ganz gut. nach ein paar mal c/t sah er sich nach dem click direkt nach dem sbk um. also, alles im grünen bereich. nach etwa 10 minuten kam dann erstmal pause.

    nach etwa einer stunde habe ich mich dann wieder vor den käfig gestellt und mit dem training angefangen. soweit auch alles im grünen bereich. er machte wieder mit und ich war glücklich.
    ich muß ja gestehen, das ich es dann auch schon mal gerne übertreibe.*schlechteangewohnheithab*
    ich streich mit meinem fingernagel vom zeigefinger schonmal, einfach so zwischendurch, als mein liebesbeweis an ihn, über die außenstange an seinem gitter. ich weiß, das das ein angeborener instinkt bei papas ist, denn selbst unsere handaufzuchten zeigen solch ein verhalten und unser dicker fängt dann auch immer an, mir was (verdautes) zu schenken, wenn wir uns gegenseitig diese liebeserklärungen machen.
    lange rede, noch längerer sinn:
    niko war schneller und kriegt sich meinen zeigefinger. tat aber gott sei dank nicht so weh und so brauchte ich mich auch nicht arg anstrengen, um ihn nix zu zeigen von wegen schmerzen und so.
    was dann kam, war allerdings der hammer in tüten:

    ann sagte ja, "nicht weg gehen, das könnte ja genau das sein, was er wollte" (so oder so ähnlich). also bin ich vor ihm stehen geblieben, aber ich wollte ihn auch nicht mit c/t belohnen. hab da gestanden und ihn angestarrt und umgekehrt. dann fing er an ganz leise zu knurren, genau so, wie er es immer macht, wenn er droht. er hörte überhaupt nicht mehr auf. aber ich blieb stehen. ich denke, das er sich tierisch aufgeregt hat, das ich nicht weggegangen bin. 5 minuten ging dieses spiel und er hat dann irgendwann aufgegeben. dann saß er ganz still da und glotzte mich an. ich hatte den clicker in der li hand und nach unten gehalten. als er sich dann wieder beruhigte, hob ich meine li hand, so das er den clicker wieder sehen konnte. man merkte sofort, das er weitermachen wollte. er starrte immer erst den clicker an und dann meine rechte hand (da wo immer sbk).
    dann haben wir in aller ruhe noch etwa 5 minuten weitergemacht, wobei er aber, da ja nachtragend, die ersten drei vier sbk einfach weggschmissen hatte. zum abschluß hab ich ihm dann noch gesagt, das wir feierabend machen, wann ich das will und nicht umgekehrt. zumindestens, wenn er auf diese art und weise mich verscheuchen will, hat er schlechte karten.

    nach der ganzen schreiberei (sorry, aber das wollte ich euch erzählen) hab ich aber auch noch eine frage:

    ist es richtig, das er den clicker sehen kann? die sbk hab ich hinter meinem rücken auf einem stuhl stehen, so das er diese nicht sehen kann.

    so, jetzt erstmal genug für jetzt.

    bis denn
    bine
     
  17. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hallöchen!

    Das hast Du wirklich gut hinbekommen. Im großen und ganzen lässt es sich ja jetzt ganz gut an, so wie es scheint.

    Ein paar Verbesserungsvorschläge:

    1. Zwischen den Trainingsstunden sollten immer mindesten zwei Stunden verstreichen.

    2. Der Vogel bestimmt nicht wann aufgehört wird (Richtig! ;). Aber, Du musst unbedingt aufhören, solange der Vogel noch mit Begeisterung dabei ist. Nur so wird er immer gerne und freudig trainieren. Wenn das in Zwang ausartet, wird das Trainning ihm zum Ärgerniss, weil er sich dann nur daran erinnern wird,d ass er das letzte mal gar keien Lust hatte und gezwungen wurde.

    3. Auf einer ganz positiven Note aufhören. Also zum schluss ganz was leichtes machen, was er bestimmt packt.

    Gut auch, dass Du Dich nicht hast verscheuchen lassen, und richtig gut, dass Du ihn c/t hast, als er wieder lieb war.

    Noch besser wäre es, wenn Du es vermeiden würdest in eine solche Situation hineinzugeraten. Beobachte den Vogel ganz scharf, wenn Du Dich ihm näherst und höre auf, solange er noch keien Abwehranstalten macht. Das kann man auch mit c/t trainieren, im übrigen.

    Stell Dir vor 10 cm sind seine Komfortzone. Das c/t ein paar mal. Dann taste Dich auf 9cm vor wieder c/t ein paar mal. So kann man sich allmählich (das kann auch Tage und Wochen dauern! Also "Geduuuhuuuld") an den Vogel herantasten, weil er immer dann belohnt wird, wenn er sich Deiner Nähe nicht erwehrt.

    Meine Grauen habe ich damit so weit bekommen (von Angst vor Händen hab und nicht gestreichelt will werden), dass ich meine nase unter ihre Flügelchen zum schnuppern (sie riechen nämlich sooo gut ;) ) stecken kann. Und Lily weckt mich sogar Nachts wenn sie wach wird, damit ich sie wieder in den Schlaf kraulen kann (aaanstrengend! Aber was macht man nicht alles).

    Also, gut gemacht und weiter so!

    Wenn der Clciekr jetzt conditioniert ist (und so hört es sich ja an) kannst Du sofort mit Targetstick anfangen. Dann bleibt die Sache für Euch beide spannend.

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  18. Dicker

    Dicker Guest

    hi ann,

    danke für deine ausführliche antwort. aber es stellen sich noch einige probleme ein, was das annähern betrifft.

    er muckiert eigentlich immer, wenn man in seine nähe kommt. federn aufstellen, oder, leises knurren bis hin zum richtigen motzen. er knallt auch immer mit dem schnabel. das hört sich zwar an wie der clicker, soll es aber bestimmt nicht sein, da er das schon von anfang an gemacht hat. das ist seine art, zu drohen.

    das macht er auch während des trainings. so nach dem motto, mal sehen was sie macht wenn ich ihr drohe. ich reagiere erstmal gar nicht, und wenn er dann damit aufhört, wird weitergemacht.

    während des trainings stehe ich etwa 20 cm von ihm entfernt. näher ist einfach nicht drin, muß ja jetzt auch noch gar nicht.

    punkt 1) - alles klar!!

    punkt 2) - war auch so gemeint. nur wenn er mich verscheuchen will, dann lass ich das nicht zu. man kann ihm ziemlich genau anmerken, wann genug ist. er geht dann meistens weg auf die andere seite des käfigs. nur kann ich ihm vorher leider nicht anmerken, wann es soweit sein wird. dazu ist er viel zu spontan, was das abbrechen angeht.

    punkt 3) - wir sind halt erst dabei, zu konditionieren. dh. er macht ja nx dolles, so das ich auf eine "kleinere stufe" zurückschrauben könnte. hast du eine idee??

    wie gesagt, er werht sich eigentlich während des ganzen trainings. egal wie weit weg ich bin.

    ich soll jetzt schon mit dem stick anfangen, obwohl noch verbohrt ist??*bibber* ich dachte, das geht laaaangsam vorwerts *schweißperlenaufstirndusehen?*
    und wie genau funzt das?

    liebe grüße
    bine
     
  19. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi!

    Ich hatte den Eindruck, dass er Dir aus der hand frisst und nur manchmal muckt. sorry, da habe ich was verwechselt.

    Aber überleg mal, wie Du Nähe definierst: Es müssen nicht 20 cm sein, es können auch zwei meter sein. Es gibt sicherlich irgendeinen Abstand bei dem er sich noch wohl fühlt.

    Jetzt würde es echt helfen sehen zu können, wie Du's machst. Eine noch detailliertere Beschreibung wäre hilfreich. Keien Angst es nervt überhaupt nicht, sondern macht das Erklären viel leichter.

    Also, zieh Dich wirklich auf den Komfortabstand zurück, dann c/t ein paar mal bei dem Abstand (ins Schälchen, falls er sich sonst bedrängt fühlen könnte) usw.
    Goldrichtig (c/t :) )

    zu Punkt 2)

    Schau mal auf die uhr. Du hattest 10 Min gemacht. geh mal auf fünf runter. Wenn das immer noch zu lang ist, weiter reduzieren. Clciekr konditionieren ist ja auch langweilig. Deswegen gerade jetzt lieber ganz kurz.

    Man bekommt auch mit der Zeit ein gefühl dafür,w enn die Reaktion ein wenig schleppender wird, Körpersprache und so. Du musst den Vogel halt supergenau beobachten. das ist man so extrem vom täglcihen umgang her nicht gewöhnt, aber das kommt mit der Zeit.

    zu 3)

    Wenne r sich schon nach den SBKs umdreht ist, der Clicker konditioniert, dann kannst Du mit dem eigentlichen training anfangen und nur zum Aufwärmen und Abschluss ein bisschen konditionieren machen.

    Ich gebe oft auch zur letzten Übung (meist ein Target stick, oder "high five" - also etwas was sie wirklich geren machen) einen jackpot (das können locker mal 5sbks sein).

    Das versteh ich nciht. Er muss doch zu Dir hin um sich die SBKs zu nehemn und gleichzeitig faucht er??? ODer läuft er soweit es geht vor Dir weg?

    Also. Geh auf Komfortabstand.click, gib ihm seinen Leckerbissen in die Schale und geh sofort wieder auf Komfortabstand zurück.

    Wenne rmit Deinem Mann besser klar kommt, dann kann auch er ihm die Belohnung geben, bis ihr soweit seid, dass er Dich ohne Abwehr näher an sich ran lässt. Das wäre vielleicht noch eine Alternative. So habe ich das mit meinen beim an andere Leute gewöhnen gemacht. Das hat ganz gut funktioniert.
    <lach> Das sit doch das harmloseste überhaupt. ER kommt nicht an Deine Finger, da der TS immer dazwischen ist und Du kannst es im Käfig trainineren. Also, hol mal tiiieeeef Luft entspann Dich und los gehts.

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Dicker

    Dicker Guest

    du hast es nicht anders gewollt*grins*

    hi ann, sag mal, sagtest du nicht, das du noch arbeiten gehst?? wie machst du das. ich denke, ich kann dir an dieser stelle mal im namen aller clickerfanatiker danken, das du dir immer die zeit nimmst, so ausführlich und wirklich hilfreich zu antworten. toll, ein rieieieiesen jackpot für dich!! DANKE!!

    jetzt zum thema:

    eine ausführliche beschreibung, bitte:

    ich denke, ich fang mal damit an, das ich mal ganz genau nikos charakter beschreibe.
    er beobachtet während des tagesablaufes ganz genau die leute und unsere anderen tiere (katze und hund), um genau abschätzen zu können, wo sie sich gerade befinden. dh. vormittags, wenn die kids in der schule und mein mann auf der arbeit ist, ist er ruhiger, als den rest des tages. das soll aber nicht heißen, das er zum beispiel keine ruhe finden würde, sich zu putzen, fressen oder zu schlafen. er ist halt am zufriedesten, wenn er alles im blick hat. deshalb haben wir ihm ja auch schon gepettos platz angeboten. von dort kann er wirklich alles einsehen. sogar, wann jemand an der haustür steht.
    sobald sich dann einer hier bewegt, wird gespinst. gucken, wo geht der hin, der kommt doch nicht etwa in meine nähe, das muß ich unbedingt unterbinden.
    niko ist halt ein wildfang, um den sich nie einer richtig gekümmert hat. das lebt er voll aus.
    im großen und ganzen denke ich, ist niko einfach nur ein riesengroßer angeber. er versucht uns so zu lenken, wie er es gerne hätte. das funzt nur halt nicht. und das wiederum ärgert ihn unglaublich. man kann ihm das regelrecht ansehen.
    am ruhigsten verhält er sich, wenn ich in seine nähe komme. soll aber nicht heißen, das er dann nicht muckiert. nur halt leiser als bei meinem mann, und auch nicht so langanhaltend.
    wenn sich mein mann in seine nähe ( und damit meine ich den abstand von ungefähr 7-8 !metern! *kein scherz*) begibt, ist alles am ende. es wird gebrüllt, gefaucht, mit dem schnabel geknallt und das gefieder erreicht bald die zimmerdecke. es reicht dabei schon aus, wenn mein mann die haustür reinkommt. die ist etwa 6-7 m von niko entfernt. wenn jörg dann abends auf der couch liegt, darf er sich nicht bewegen, sonst wird direkt wieder gemotzt. also, das verhältnis zwischen niko und jörg ist eigentlich noch nicht mal der ansatz eines verhältnisses.

    wie gesagt, bei mir geht es. er motzt zwar, aber lange nicht so wie bei meinem mann.

    jetzt der versuch, das clickertraining genau zu beschreiben:

    also, ich stelle mich an die schmale seite des käfigs. das ist auch die seite, wo sich die futterpötte befinden. es klappt halt dort am besten, frag mich nicht, wieso. keine ahnung. an allen anderen seiten des käfigs, packt er nix an.
    ich gehe also dahin, und bleibe einen moment ruhig stehen. solange, bis er sich beruhigt hat. das dauert mal mehr mal weniger.
    ich nehem bei niko immer einen und den gleichen clicker. ein grüner frosch. ich zeige ihm den auch erst, wenn er ruhiger geworden ist. in der "leckerchenhand" habe ich ein paar sbk. in der li den frosch. ich clicker und hebe dann erst die hand mit dem leckerchen und gebe es ihm. dann die "leckerchenhand" wieder runter - warten, bis alles aufgemümmelt ist - c/t usw. ich versuche die dauer des trainings so zu halten, wie niko gut mitmacht. wie gesagt, lass ich aber nicht nach, wenn er grantig wird. da, denke ich, muß er dann durch. selbst, wenn ich eine halbe ewigkeit da dumm rumstehe ohne training, aber irgendwann beruhigt er sich wieder, und dann mach ich noch ein paar mal. einfach um ihm zu zeigen, das er mir nicht imponieren kann.

    dann habe, bisher, immer etwa eine stunde gewartet und habe dann wieder geclickert. ( ich rechne gerade im kopf, wieviele maschinen wäsche ich in der zeit waschen könnte. clickern macht aber wesentlich mehr spass:D )

    das werde ich aber auf min. 2 stunden erhöhen.

    zum thema " wehren während des trainings" folgendes:

    ich habe bei niko die ganze zeit über das gefühl, das er es eigentlich gar nicht will, das ihm jemand so nahe kommt. aber die gier nach sbk ist einfach größer. und das macht sich halt in seiner ganzen körperhaltung und manchmal auch in seinen lautäußerungen bemerkbar. er bleibt auch auf der stange sitzen und geht nicht weg. manchmal tut er so, als ob er sich putzen oder strecken würde, dabei will er mir damit nur zeigen wie groß er ist, und seiner meinung nach solle ich mir doch mal genau überlegen, ob ich nicht vielleicht doch angst vor ihm habe. ( glaub mir, ich sage ihm jeden tag, das ich keine angst vor ihm habe, ich verrate aber nicht, das da sein schnabel nicht mit einbezogen ist.)

    ich muß ganz ehrlich gestehen, das ich der meinung bin, das wir vom stick noch ganz weit entfernt sind. ich weiß nicht recht...........
    manchmal denke ich, er macht nur mit wegen der leckeren sbk. ich weiß ja auch, das das am anfang ja auch sinn und zweck des trainings ist, ihn mit was besonderen zu locken. aber niko hab ich manchmal das gefühl, er kommt sich regelrecht vergewaltigt vor. und das will ich ja auch nicht.

    noch was:
    du schreibst, das der stick im käfig zum einsatz kommt. aber dort nimmt er noch nichtmal leckerchen an. sollte ich nicht erstmal versuchen, ihm die sbk auch im käfig zu verclickern??

    ich hoffe, du kannst mir meinen schreibschwall verzeihen, aber eigentlich........................du hast ja nach gefragt.

    nein, mal im ernst, ich hoffe, das hilft dir bei der beurteilung einigermaßen weiter.

    liebe grüße
    bine
     
  22. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi!

    Ja tatsächlcih muss ich auch arbeiten - aber auch mir macht CLickern mehr Spass <grins>.

    Morgen bin ich im übrigen auf geschäftsreise. Da werdet Ihr nichts von mir hören und ab Samstag bin ich eine Woche weg. Viieeel Zeit zum Übern <grins>

    Doch die Erklärung hilft. Dennoch noch mehr Fragen: Ist er denn während des Traiings nicht im Käfig? Du gibst ihm doch die Leckerchen an der schmalen Seite, oder hab ich es immer noch nciht kapiert?

    Wie schnell kommt er denn sich das Leckerli abholen,wenn Du es ihm hinhältst?

    Ich würde mal versuchen hinzugehen, direkt zu klicken und ihm den Leckerbissen hinzuhalten. Vielleicht stellt er sein getue dann eher ein. (frei nach dem Motto kommt man nicht durch die Vordertür rein, dann vielelicht durch die Hintertür. Schön flexibel bleiben. Nicht bei allen Tieren funktioniert das gleiche. man muss halt ein bisschen rumprobieren)

    Es hilft auch wenn er ein bischen hungrig ist. Also vor dem Frühstück. NAch möglcihkeit sollte nicht so viel Futter im Käfig stehen,d ass er sich pausenlos den Bauch vollschlagen kann. Somit hättest Du eien zweite gute Chance ihn vor dem Abendessen zu trainieren.

    Wo auch immer er sich befindet, wenn er die LEckerchen von Dir nimmt, dort kannst Du auch Targetstick üben, da er dabei ja immerhin 20cm weiter (nämlich die Länge des Stöckchens) von Dir entfernt ist.

    Als Wildfang hat er sicherlich jede Menge schlechte Erfahrung mit Menschen gemacht. Wenn DU frustirert wirst, dann schau doch einfach auf den Weg zurück, den Ihr schon vorwärts gekommen seit. Das ist dann wirklcih überraschend und motivierend.

    Zu diesem Zweck hilft es auch ein Trainingslogbuch zu führen. Man sieht wie die Dinge, die man als Selbstveständlich hinnimmt noch or wenigen Wochen Begeisterungsstürme ausgelöst haben.

    Mir hilft das jedenfalls ziemlich, wenn ich gerade mal den großen Frust habe.

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
Thema:

clicker bei unseren grauen

Die Seite wird geladen...

clicker bei unseren grauen - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...
  5. wir suchen einen aramann zu unserer gelbbrustarahenne 16 j

    wir suchen einen aramann zu unserer gelbbrustarahenne 16 j: wir möchten unsere aradame 16 j. nicht alleine halten und suchen nun den passenden arahahn . l.g. in 50189 elsdorf