Clicker-Training bei Federbeißen?

Diskutiere Clicker-Training bei Federbeißen? im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich habe gerade mit viel Interesse die Beiträge über das Clickertraining durchstudiert. Kannst Du Dir vorstellen, Lily, dass das Clickern den...

  1. Lea

    Lea Guest

    Ich habe gerade mit viel Interesse die Beiträge über das Clickertraining durchstudiert. Kannst Du Dir vorstellen, Lily, dass das Clickern den Vogel auch konditionieren könnte, sich das Federbeißen abzugewöhnen? Meine Edelpapageienhenne hat nämlich seit Beginn der Geschlechtsreife den Drang, sich die Deckfedern abzubeißen. Sie lässt sie dann wieder nachwachsen, und anschließend geht das Ganze von Vorne los. (Der Vogel ist superzahm, heißgeliebt, hat fast immer Freiflug, bestimmt keinen Stress, genügend Beschäftigung, keine Federmilben und wird vielseitig ernährt. Ich denke, das Federbeißen hängt wirklich mit dem Bruttrieb zusammen. Von ihrem letzten Partner wollte sie trotzdem auch nach einem Jahr noch nichts wissen, ich bekomme nächste Woche aber einen neuen Hahn.)
    Jetzt beginnen die Deckfedern gerade wieder nachzuwachsen...
    Hast Du, Lily oder jemand anderes Erfahrung mit diesem Clickertraining bei Federbeißen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ann Castro, 22. März 2002
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hallo Lea!

    Ob man einem Vogel das Federbeissen abgewöhnen kjann, hängt stark von der Ursache ab:

    Ist es gesundheitlich bedingt: nein
    Ist es Umweltbedingt: zu trockene Luft, keine Duschen: nein
    ist es Verhaltensbedingt, z.B. Langweilt sich der Vogel, oder ist er sehr ängstlich: Ja

    Gehen wir mal davon aus, dass Dein Vogel an sich kerngesund ist (vom TA Blutbild machen lassen) und sich aus Beschäftigungstherapie and den Federn beisst. Dann kannst Du Sie über Clickern dazu bringen sich mit einem Spielzeug zu beschäftigen. Dann mit mehr und mehr Speilzeugen. Ich habe meien rupfenden Aradame z.B. so beigebracht, dass Holz zerkaut werden kann (und ach ja Brokolistengel auch), dass man zum besseren Bekauen die Dinge in den Krallen halten kann.

    Wenn sie eine Belohnung will, geht sie oft an irgendein Spielzeug und beisst ganz bewusst hinein, während sie mir "den Blick" (hey Alte, ich mach was richtig, gib mir schon ne Belohnung) zuwirft.

    Abgesehen davon ist das Training an sich ja auch eine sehr gute Beschäftigungstherapie, die auch das Vertrauen und Selbstbewusstsein stärkt.

    Hoofe dies beantwortet Deine Frage.

    Liebe grüße,

    Ann.
     
  4. Lea

    Lea Guest

    Clicker-Training bei Federbeißen

    Vielen Dank für Deine nette und ausführliche Antwort! Werde mal überlegen, wie ich es anfange! Meine Henne hat ja auch andere "Angebote" zum Nagen, die sie eifrig nutzt, so z.Bsp, eine große Korkrinde, die sie wie eine Wilde bearbeitet Ob ich sie "statt" der Federn ausschließlich an den Kork gewöhnen kann, wäre einen Versuch wert.
    Liebe Grüße
     
  5. #4 Ann Castro, 26. März 2002
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Versuchs mal mit fleddergegenständen, die Federn näher kommen, Kordeln zum Aufzuzeln, Stoffstreifen (schön schräg geschnitten, damit keine langen Fäden entstehen, in die sie sich verheddern kann), es gibt Hundeseile mit Knoten an jedem Ende wo das Seil nach dem Knoten aufgedröselt ist (k.A. wie man das nennt), Federmop, etc.

    Abgesehen vom Training, würde ich sie auch ordentlich nasssprühen jeden Tag und die Federchen mit Schwedenbitter, oder Essig (verdünnt) bestreichen, damit es schön eklig schmeckt.

    Du weisst auch, dass Du auf keinen Fall drauf reagieren darfst wenn sie rupft. sonst lernt sie wohlmöglich, dass Rupfen Aufmerksamkeit bringt, was gar nicht gut wäre.

    Ich weiss nicht,ob Dein Mädel einen Partner hat - aber bei Nikita wurde das Rupfen schlagartig besser, als ich Jack dazusetzte. das wäre sicherlich auch einen Versuch wert.

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  6. Lea

    Lea Guest

    Hallo Ann!
    Danke für Dein Hinweise! Es ist schon arg, wenn der geliebte Geier sich so verunstaltet und man dem einfach nur zusehen kann! Kordeln, Schnüre etc, zum Dröseln hat sie genügend - ich habe vieles ausprobiert, aber sie zeigt daran nur vorübergehend Interesse. Ausnahme ist die Korkrinde, die sie heftig bearbeitet. Ich habe es auch mit Bachblüten versucht und farbigem Licht. Helfen tut kurzfristig nur ein kleiner Sprühstoß mit der Wasserflasche. Dann lässt sie sofort ab, bloß bin ich ja nicht immer zugegen ... Oft beißt sie wochenlang nicht, und dann kommt ein regelrechter "Schub" und sie beißt sich "ein Pfund Federn" auf einmal ab. Deshalb glaube ich auch, dass dieses Verhalten hormonell bedingt ist und mit der Brutstimmung zusammenhängt. Eier hat sie noch nicht gelegt, sie ist jetzt 3 1/2 Jahre alt. Letztes Jahr, als sie erstmals mit dem Federbeißen begonnen hat, habe ich ihr einen Hahn besorgt, einen bildschönen und zahmen sechsjährigen Ehegemahl. Vor dem hatte sie aber Angst. Wenn er sich nur näherte, räumte sie ihren Platz. Kam er auf meine Schulter geflogen, zog sie sofort ab. Nach einem Jahr gequälten "Zusammenlebens" habe ich den Hahn im Februar nun schweren Herzens an einen guten Bekannten weitergegeben, wo er jetzt eine schöne Papageiendame beglücken darf. Seit Samstag habe ich einen sechs Wochen alten Edelpapageien-Hahn, den ich jetzt noch von Hand füttern muss. Ich hoffe, meine Henne wird sich dann besser an den Kleinen gewöhnen.
    Deinen Tip, die Federn mit verdünntem Essig zu bestreichen, werde ich jedenfalls ausprobieren! Was ist Schwedenbitter? Ich glaube, ein Tee, oder ...?
    Vielen Dank und Grüße!
     
  7. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Essig?

    Hallo Ann,

    ich muss mich jetzt mal hier mit einer Frage einklinken.
    Du schreibst, dass Essig gegen Federbeißen hilft.
    Mein Grauer wird jetzt 3 Jahre alt und hat ziemlich kahle Stellen am Bauch. Auch liegen am Boden immer mal halbentwickelte Federn noch in den Hülsen. Habe ihn noch nicht rupfen gesehen. Will nun mal die Kamera aufstellen, um zu sehen, ob er wirklich rupft oder ob das andere Ursachen hat.
    Was meinst du, würde es helfen, wenn ich ihn mit Essigwasser einsprühe???
    Wie stark muss ich das verdünnen???

    Bitte nicht böse sein, dass ich eueren interessanten Dialog mit meiner Frage unterbreche.


    Liebe Grüße
    Sybille K und die Geier
     
  8. #7 Ann Castro, 26. März 2002
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi!

    Fällt auch ihn den Bereich Belohnung durch Aufmerksamkeit, auch wenn es vielleicht unliebsamme Aufmerksamkeit ist. Lieber jeden Morgen gründlich durchduschen, bis sie pitschnass ist.

    Schwedenbitter ist - lach jetzt bitte nicht - ein Verdauungsmittel, hat Joe mir empfohlen (nicht, dass hier irgendjemand meint ich könnte das nötig haben :D).
    Da kann mit Clickertraining das Interesse vertiefen und verfestigen. Nikita kaut mittlerweile an diversen Sachen rum wenn ich überhaupt nicht da bin, und Anfang Februar, als ich mit ihr anfing "wusste" sie nicht wofür Holzklötzchen da sind.

    Ein Gedanke, der mir gerade kam: Wann war denn ihr letzter Rupf-Schub? Kann er mit der Einführung des neuen in Euren Haushalt zusammenhängen? Könnte sie sich berechtigt- oder unberechtigterweise vernachlässigt fühlen? Bei meinen Neuzugängen ist es so, dass ich immer die "Alten" zuerst begrüsse und auch immer zuerst "Allein- und Schmusezeit" mit ihnen habe. Die Neuen kennen es eh nicht anders und den "Alten" fällt das Umgewöhnen so erheblich leichter.

    Abgesehen davon, bei allem Optimismus, Federrupfen kann auch wie Nagelbeissen sein. Die Konditionen können toll sein, aber wenn sie mal gerupft hat, kann das in jeder Stresssituation wieder hervorbrechen.

    Warst Du beim TA, um zu checken, dass es nicht an irgendwas organischem - z.B. Leberproblem liegt?

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Ann Castro, 26. März 2002
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hallo Sybille!

    So ein Quatsch - wir sind doch nicht böse <lach>.

    Ich benutze eine Verschlusskappe Essigessenz auf eine Sprühflasche ganz heisses Wasser (aus dem Hahn). Es kühlt beim sprühen soweit ab, dass es für die Geirchen eine angenehme Temperatur hat. mit kaltem Wasser brauche ich gar nicht erst anzurücken....

    Apfelessig habe ich auch schon probiert - aber der schmekcte wohl zu gut.

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  11. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Ann,

    danke für deine schnelle Antwort.
    Na dann werde ich den Geier heute mal mit Essig duschen. Mal sehen, ob ihm die Federn noch munden.;) :D


    Liebe Grüße
    Sybille K und die Geier
     
Thema:

Clicker-Training bei Federbeißen?

Die Seite wird geladen...

Clicker-Training bei Federbeißen? - Ähnliche Themen

  1. Clicker training mit meinen Blaustirnamazonen

    Clicker training mit meinen Blaustirnamazonen: hallo, Ich mache das training jetzt seit ein paar tagen immer so für ca 10 min. Durch den käfig, da einer von meinen vögel aggresiv ist. Heute...
  2. Futterfixierte Sperlis

    Futterfixierte Sperlis: Hallo liebes Forum :) Dies ist mein erster Beitrag und ich weiß nicht wie hier alles funktioniert also verzeiht mir bitte kleine Fehler Also zum...
  3. training aber keine klicker

    training aber keine klicker: hier fur diejenigen die englisch lesen.. wohl der beste weg der zum verstandnis einer erziehung und dem training von papageien fuhrt... gratis...
  4. Clicker Training mit meinen zwei Bourkes

    Clicker Training mit meinen zwei Bourkes: Hallo, ich habe mir vor kurzem das Buch "Die Vogelschule - Clicker Training" zugelegt und auch schon begonnen meine zwei Hennen auf den Clicker...
  5. Clicker Training mit Rosella

    Clicker Training mit Rosella: Hallo ihr Lieben. Ich hab beschlossen mit meinem Rosellasittich das Clickertraining zu beginnen. Aber irgendwie versteht sie nicht richtig das...