Clickern bei einem Wildfang?

Diskutiere Clickern bei einem Wildfang? im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, eigentlich war ich auf der Suche nach einem Luftbefeuchter für meine Vögel, als ich auf dieses Forum getroffen bin. Demnach ist...

  1. #1 Vogelnarr1977, 24. Februar 2005
    Vogelnarr1977

    Vogelnarr1977 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    eigentlich war ich auf der Suche nach einem Luftbefeuchter für meine Vögel, als ich auf dieses Forum getroffen bin. Demnach ist es mein erster Post hier.
    (evtl. Fehler bitte ich zu entschuldigen)

    Hier meine Geschichte:

    Bereits vor 7 Jahren haben wir unseren ersten Vogel, ein Rosellamännchen, bei uns aufgenommen. Er wurde in einer Psychiatrie zur "Unterstützdenden Heilung der Patienten" in einem viel zu kleinen Käfig gehalten. Leider durfte er nie zum Freiflug raus, wodurch er auch das Fliegen verlernt hat. Da das Zimmer, in dem er stand, für Patienten benutzt werden musste, haben wir ihn kurzerhand aufgenommen. Es blieb natürlich nicht bei einem Vogel. Mittlerweile haben wir unseren Balkon zu einem herrlichen 24 m2 Wintergarten ausgebaut, in dem nun mittlerweile 17 Vögel fliegen (bzw. im Falle des Rosellas laufen).
    2 Rosellasittiche
    2 Pennantsittiche
    6 Wellensittiche
    4 Bourkesittiche
    2 Schwarzköpfchen
    1 Blaustirnamazone
    (Bilder unter www.vogelnarr.de.vu ich bin bemüht, die Seite zu aktualisieren)

    Nun zu meinem eigentlichen Problem.
    Da wir neben Vögeln noch einen Teich haben, kaufen wir unser Teichbedarf bei einem Händler. Er hatte schon seit 14 Jahren eine Blaustirnamazone in einem kleinen Käfig. (Kann leider nicht fliegen) Aus Mitleid haben wir uns dann entschlossen, sie mitzunehmen. Wie sich herausstellte: Wildfang. Gut dafür kann der Vogel ja nichts. Er hat es immerhin bei uns besser, als beim Händler.

    Da wir uns am Anfang nicht sicher waren, wie sich Maggi (Blaustirnamazone) gegenüber unseren anderen Vögeln verhalten wird, kam sie zuerst für 5 Wochen in Quarantäne ins Wohnzimmer (kleiner Käfig), um dann 3 Monate in eine 2m große Voliere zu kommen. (rechter Käfig auf der HP). Anfänglich war sie sehr ruhig. Seit Weihnachten ist sie draussen und hat Zugang zu allen Stellen innerhalb des Wintergartens. Alle anderen Vögel gehen ihr aus dem Weg, meistens zumindest, da sich unsere sehr neugierigen Wellensittiche auch schon mal an sie herantrauen.

    Obst und vor allem Hirse aller Art sowie Apfelkerne liebt sie über alles. Auch meine 4 Großen (Pennant- u. Rosella) kommen her und nehmen die Apfelkerne aus der Hand.
    Wenn ich ihr ohne Obst oder Kerne zu nahe komme, quittiert sie es mit heftigen Beissattacken. Sehr zum Leidwesen meines Fingers. Wassernapfwechsel in ihrer unmittelbaren Nähe ist auch nicht gestattet.

    Nun zu meiner eigentlichen Frage:

    Glaubt ihr, dass die Chancen auf einen heilen Finger mit einem clicker-Training besser stehen würden? Ist ein Training mit mehreren Vögeln (Rosella, Pennant und Amazone) gleichzeitig überhaupt möglich? Abtrennen kann ich sie nicht, da sie ja alle permanent rumfliegen.
    Wenn ja, wie stell ich es am sinnvollsten an?

    Bin jetzt schon auf eure Antworten gespannt.

    Euer
    Vogelnarr1977
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Eilika

    Eilika Guest

    Hallo und herzlich willkommen!
    ICh finde deinen Schwarm in Größe und Zusammensetzung ziemlich beeindruckend!

    Das Beissen kann mit Clickertaining "behandelt" werden. In erster Linie gilt: nicht beissen lassen. Offenbar nimmt die Ama dich als Feind wahr und verteidigt sich. Wir müssen ihr also klarmachen, dass du eigentlich ein netter Zeitgenosse bist ;) .
    Ich verweise dich jetzt (wie sämtliche Anfänger) zunächst zur aufmerksamen LEktüre unserer FAQ's, da steht die Theorie und die Praxis genu erklärt. Außerdem lege ich dir die Threads Beissen und Trainieren mit mehreren Vögeln ans Herz. Viel Spaß beim Stöbern und lass von euch hören,
     
  4. D@niel

    D@niel Guest

    Willkommen im Clickerforum! :0-

    Eilika hat ja schon alles gesagt. Zu den FAQs gelangst du hier (2 Seiten, auf ''Voherige'' klicken).
    Viel Erfolg! :D
     
  5. #4 Vogelnarr1977, 24. März 2005
    Vogelnarr1977

    Vogelnarr1977 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    vor ca 3 Wochen habe ich mir einen Clicker geholt. Früher gab es doch diese Frösche, mit der man immer die Eltern genervt haben. Durch Zufall hab ich einen bekommen :zwinker:

    Nun bin ich kräfig dabei, den Clicker zu Konditionieren. Da meine 2 Pennant- und beide Rosellasittiche wie auch meine Amazone alles für Apfelkerne tun, klappt das auch ganz gut (hoff ich).

    Gestern hab ich mit dem Targetstick bei meiner Amazone angefangen. Ich hab ihr den TS vor die Nase gehalten. Sie hat reingebissen und geclickt. Das hab ich gestern 5-6 mal gemacht. Leider gehn mir die Apfelkerne so schnell aus, da ich sie ja auf 5 Vögel aufteilen muss. Sonst frisst die Amazone eigentlich alles. Banane liebt sie.
    Ich glaube jedoch, dass sie nur aus Aggression in den TS reinbeisst und nicht, weil sie den TS mit ner Belohnung verbindet. Aber ich geb nicht auf. Vielleicht wird das ja doch noch was.

    Liebe Grüße
    Vogelnarr1977
     
  6. Eilika

    Eilika Guest

    Hallo und guten Morgen!
    Schön, dass du mit dem Konditionieren weiter kommst. Trotzdem muss ich an dieser Stelle ein :gefahr los werden, denn die Verwendung von Apfelkernen als Belohnung halte ich aufgrund des Blausäuregehaltes dieser Kerne und der damit verbunden Vergiftungsgefahr für bedenkenswert. Hab dir mal die Suchergebnisse zu diesem Thema verlinkt. Bin zwar nicht dazu gekommen, alles zu lesen, aber die Meinung tendieren eher zu Vermeidung von AK's. Also besser nach einem anderen Leckerlie suchen :sorry . (Damit habe ich das Einsatzvolumen beknackter Smileys für diesen Monat ausgereizt)
    Wenn du soetwas vermutest, müsstest du auch Anhaltspunkte in ihrem Verhalten dafür haben. Beschreib doch mal bitte etwas genauer!
    Bis bald,
     
  7. #6 Vogelnarr1977, 24. März 2005
    Vogelnarr1977

    Vogelnarr1977 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Eilika,
    jaja, Lehrer und Studenten haben Zeit :zustimm:
    Vielen Dank für den Link.
    Ich fütter am Tag ca 2 Äpfel. Da sind mal mehr oder weniger Apfelkerne drin. Die muss ich dann auf 5 Vögel aufteilen. Da bleiben meistens nur max. 2 Kerne pro Vogel. Aber ich glaub, dass ich diese nun vom Speiseplan streichen werde.
    Jetzt hilft nur noch Hirse. Gott sei Dank hab ich noch einige Kilo im Gefrierschrank.

    Meine Maggi (Amazone) ist gestern im kleinen Haus gesessen, als ich den Wassernapf auf der anderen Seite des Gitters gewechselt habe. Leider war ich etwas schnell und sie ist wieder ausgeflippt. Wenn das Gitter nicht gewesen wäre, hätte mein Finger mal wieder arg gelitten.
    Und als ich ihr den TS vor die Nase gehalten hab (ca 10 cm langer Stab) hat sie vermutlich nur meine Hand gesehen. Vor Hände hat sie immer Respekt. Sie war ja 14 Jahre lang im kleinen Käfig bei einem Zoohändler eingesperrt. Ich weiss vom Pfleger, dass er nie mit ihr klargekommen ist. Was er mit ihr genau gemacht hat, dass sie soooo auf Hände reagiert, kann ich nur vermuten. Sobald ich ihr was gebe (Banane, Apfel, Traube ..... ) ist sie super lieb und hat mich dabei noch nie verletzt. Komm ich ihr aber zu nahe, ohne was in der Hand zu halten, stellt sie den Schnabel auf und beisst.

    Vielleicht krieg ich sie doch noch dazu, meine Hand zu akzeptieren.

    Ach ja, was hältst du von Marakujakerne? Die liebt sie zur Zeit....

    Liebe Grüße
    Vogelnarr1977
     
  8. #7 Vogelnarr1977, 30. März 2005
    Vogelnarr1977

    Vogelnarr1977 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    in den letzten Tagen hatte ich Gelegenheit, ausgiebig zu clickern.
    Apfelkerne wurden vom Speiseplan gestrichen, somit musste ich auf etwas anderes umsteigen. Leider ist dies bei einer großen Amazone, die nicht fliegen kann und somit einen geringeren Grundumsatz hat, als ihre "fliegenden Kollegen" garnicht so einfach. Neben reichlich Obst gab es auch mal eine Walnuss.

    Deshalb auch gleich meine Frage. Was gebt ihr denn an Nüssen?
    Haselnüsse, Walnüsse und Erdnüsse in Maßen (alles ungesalzen und aus der Tüte) sind wohl OK.

    Bei guter Laune spaziert sie dann auch schon mal ein paar Schritte auf den TS zu, bis sie ihn kurz berührt und auf das Leckerli wartet. Es gibt aber auch Phasen, da will sie von nichts was wissen. Naja, ich geb die Hoffnung nicht auf.

    Liebe Grüße
    Vogelnarr1977
     
  9. #8 D@niel, 30. März 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. März 2005
    D@niel

    D@niel Guest

    Hi,

    sie will von dem TS nichts wissen? Hmm...beendest DU das Training denn oder sie? Am besten immer dann aufhören, wenn es am schönsten ist, so freuen sich die Geier auf's nächste Mal.
    Wg. der Belohnung, wenn dir die Belohnungen zu groß sind (also dass sie davon zu schnell verfettet), kannst du sie ja auch teilen. Ich meine, dass Eilika sogar Sonnenblumenkerne sechselt (gell, Eilika? :~). Merke: Eine Rosine pro Eisbär :D
     
  10. #9 Vogelnarr1977, 11. Juni 2005
    Vogelnarr1977

    Vogelnarr1977 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    Diplomarbeit ist fertig, neuen Job und auch ersten Zahltag erhalten (juhu) und den Umbau an der Voliere fast abgeschlossen. Die rechte Seite fehlt noch. (Ächts)
    www.vogelnarr.de.vu

    Nachdem Apfelkerne vom Speiseplan gestrichen worden sind, musste ich mir was neues einfallen lassen. Nun bekommt meine Amazone, die ich noch erziehen will, Erdnüsse und Walnüsse als Belohnung. Ültje sei Dank.

    Den Clicker hat sie kapiert und wir üben jeden Tag, auf Kommando SCHÖN zu pfeifen. Klappt wunderbar.
    Wie bekomm ich sie aber dazu, dass sie nicht mehr beisst?
    Wollte Ihr mal statt einer Nuss eine Physalis (liebt sie auch) geben, nachdem sie auf Kommando und Clicker gepfiffen hat. Sie hat aber eine Physalis erwartet und quitierte es mit einem Biss in den Finger (Mistviech sag ich da immer).
    Wer war schon in ner ähnlichen Situation?
    Dass ich sie jemals anfassen darf, muss ich mir glaub ich abschminken. Naja.

    Gruß
    André
     
  11. #10 Ann Castro, 11. Juni 2005
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Gib ihr die Leckerbissen per Löffel. Du solltest es niemals riskieren Dich beissen zu lassen, da Beissen ein selbstverstärkendes Verhalten ist.

    Wie weit bist Du mit dem TS mittlerweile gekommen?

    LG,

    Ann.
     
  12. #11 Vogelnarr1977, 19. Juni 2005
    Vogelnarr1977

    Vogelnarr1977 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Hi Ann,
    den TS akzeptiert sie mittlerweile. Sobald sie ihn sieht, kommt sie her. Aber auch wenn sie nur den roten Clicker erblickt, rennt sie sofort her und will was. Echt lustig. Abends wenn ich heim komm, ist der erste Gang zu meinen Vögeln. Dort nehm ich dann den Clicker in die Hand, zeig ihn Maggy und der "SCHÖNE PFiff" erfolgt. Wenn ich ihr ne Nuss gebe, beisst sie mich nie. Nur bei anderen Sachen ist sie doch sehr eigen.
    Weisst du den "NÄCHSTEN SCHRITT" ? Auf was bzw. was soll ich nun mit ihr trainieren?

    Liebe Grüße
    André

    PS: Jetzt fehlt noch das Wellensittichhaus aus Edelstahl, dann stell ich neue Bilder rein.
     
  13. D@niel

    D@niel Guest

    Hi,

    wenn sie dem TS schon hinterherläuft, kannst du nun anfangen kleine Parcours zu trainieren (falls du das noch nicht gemacht hast) z.B. Stöcken rauf und runter laufen, kleine Strecken fliegen, über einen Stock hopsen...usw. Du könntest ja auch z.B. Flugübungen machen, von Schrank oder Käfig auf dich oder so. Der TS muss quasi blind sitzen. ;) Wie sieht's aus mit Kommandos?
     
  14. Monsun

    Monsun Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    2.073
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    und wie sieht'ts aus mit Maggy? :)

    Beisst sie immer noch? :+schimpf

    Habt ihr einen Parcours schon ausprobiert?????? :trippel:

    Bitte weiter berichten! 8o :D
     
  15. #14 Ann Castro, 7. August 2005
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hallo Andre,
    irgendwie habe ich üebrsehen,d ass ich Dir hier noch eine Antwort schuldig bin. Sorry!

    DemT s sollte sie blind überall hin folgen.

    Tut sie das mittlerweile?

    LG,

    Ann.
     
  16. #15 Jeanette M., 12. August 2005
    Jeanette M.

    Jeanette M. Guest

    Hallo Ann,

    sorry, dass ich mich soo lang nicht mehr gemeldet hab. Sind momentan im Stress.
    Wie du ja weisst, atmete unsere Maggy bereits vor 3 Monaten etwas "komisch". Daraufhin waren wir beim Tierarzt. Vitamin A Müangel war Diagnose. Darauf folgten 2 Aufbauspritzen.
    Wir waren nun vor 5 Wochen bei Dr. Britsch und Bürkle in Karlsruhe. Dort wurde Maggy von Dr. Britsch (kann ich jedem nur Empfehlen, beide waren im LoroParque, was wohl alles sagt) komplett auf den Kopf gestellt. Nun ja, Maggy ist ein er, Bakteriologische Untersuchung ohne Befund, Blut zeigte deutliche Entzündungswerte, worauf eine Bronchoskopie gemacht worden ist. Massive Schleimablagerung auf den Lungenbläschen, was auf mangelnde Bewegung und trockene Luft zurückzuführen ist. (Sie war bevor sie zu uns kam 14 Jahre lang in einem 50x50x80 cm Käfig eingesperrt.)

    Nun muss sie 2 x täglich inhalieren. Mittlerweile erduldet Sie es ganz gut. Sie merkt wohl, dass es ihr gut tut. Dabei haben wir das Clickertraining etwas vernachlässigt. Wir bleiben aber am Ball.

    Liebe Grüße
    André


    Sorry, hab mich fälschlicherweise mit dem Account meiner Schwester eingeloggt.
     
  17. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    HI Andre!

    Da scheint IHr und MAggy jetzt ja in guten Händen zu sein.

    Womit wird er denn jetzt inhaliert?

    LG,

    Ann.
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Vogelnarr1977, 13. August 2005
    Vogelnarr1977

    Vogelnarr1977 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ann,

    Maggy darf / muss jetzt täglich 2-3 mal für 20 min mit einem Konzentrat in Ringerlösung inhalieren. Hab mir extra dazu einen Inhalator gekauft. Konzentrat heisst F10. Dadurch wird der Schleim gelöst und wirkt entzündungshemmend. Erster Erfolg ist sichtbar. Nach jeder Sitzung trieft ihre Nase vor Schleim und sie / er niesst viel. Der Schleim kommt also nun aus der Lunge heraus. Ich geb so lang nicht auf, bis sie komplett wieder fit ist. Das Röntgenbild, das Dr. Britsch gemacht hat, sah verheerend aus. Naja, ich glaube, ich bin die 200 km (eine Strecke) nicht zum letzten Mal gefahren. Aber was tut man nicht einfach für die Tiere?

    Liebe Grüße
    André
     
  20. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi Andre!

    Was sind schon 200km verglichen mit den näcshten 30 JAhren,d ie Ihr vielleicht gemeinsam verbringen könnt.

    Gute Besserung an die Patientin und LG an DIch,

    Ann.
     
Thema: Clickern bei einem Wildfang?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. marakujakerne