Clickern ohne Belohnung???

Diskutiere Clickern ohne Belohnung??? im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Seit knapp zwei Wochen wohnt Stella, eine Ecuador-Amazone, bei uns. Sie ist eine Handaufzucht vom Juni und sitzt zur Zeit noch in...

  1. onossi

    onossi Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stadtbergen
    Hallo!
    Seit knapp zwei Wochen wohnt Stella, eine Ecuador-Amazone, bei uns. Sie ist eine Handaufzucht vom Juni und sitzt zur Zeit noch in Quarantäne im Esszimmer. Sobald klar ist, dass sie topfit ist, darf sie zu Romeo (unsere Nachzucht, Naturbrut) in die Voliere, die wir gerade für das Paar bauen. Hier gibts mehr Infos dazu:
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=178927

    Mit Romeo clickere ich seit etwa 3 Monaten. Nur kleine Sachen. Er kommt zu mir auf den Stock ("Romeo komm!") und lässt sich fast ohne Probleme in seinen Knast bugsieren.
    Stella steht eigentlich schon auf mich, sie hat aber ein gespaltenes Verhältnis zu Händen. Gerne würde sie mich im Gesicht anknabbern oder so, das lasse ich sie aber nicht. Ein riesiges Erfolgserlebnis habe ich seit Dienstag. Da hat sie zum ersten Mal in meinen Finger gekniffen. (Nicht böse gebissen, sondern Kontakt aufgenommen). Das macht sie nun fast jeden Tag, zur Zeit aber nicht mehr so sanft wie am Anfang.
    Ich würde nun gerne mit Ihr clickern, vor allem, um sie besser händeln zu können. Problem ist nur, dass sie ja nix aus der Hand nimmt. Keine Chance, egal wie lecker die Schleckerei in der Hand auch ist.
    Kann ich trotzdem versuchen ihr positives Verhalten (Kontaktaufnahme, anbaggern, Stöckchen berühren...) mit einem click zu "belohnen"? Und vielleicht nach einer "Trainingseinheit" Silberhirse in den Käfig hängen? Macht das Sinn? Sie mag auch gerne verbale Belohnung (übertriebenes vollquasseln ... ich glaub, ihr wisst schon was ich meine). Gilt das auch?
    Ich hoffe, diese Frage wurde noch nicht zu oft gestellt. Falls doch ... freu' ich mich über die Links.
    Ansonsten ... danke schon mal für Antworten,
    viele Grüße von
    Ute : )
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Ute,

    herzlich willkommen, bei uns Clickerern und sorry, wenn's heute extrem kurz wird, bin aber etwas im Zeitdruck.
    Clickern ganz ohne Belohnung - nein.
    Nur Verbale Belohnung - rate ich von ab.
    Aber Du hast die Möglichkeit die Schälchenmethode zu nutzen (da findest Du mit Hilfe der aufs Clickertraining eingeschränkten Suchfunktion und dem Begriff "Schälchenmethode" mit Sicherheit einige Beiträge).

    Ansonsten gibt es noch die Möglichkeit, das Oberleckerli mit Hilfe eines Löffels/Gabelstiel/Stöckchens, das mit ungesalzener Erdnußbutter als "Kleber" versehen ist, zu reichen. Da dann die Hand nicht direkt am Leckerli ist, ist die Chance, dass die Pieper das Leckerli so über die "verlägerte" Hand dann doch annehmen entsprechend groß.
     
  4. onossi

    onossi Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stadtbergen
    Hallo Saskia,
    danke für die Antwort. Ich bin mir sicher, dass das mit dem Schälchen funktioniert. Bin schon ganz gespant und würde am Liebsten gleich anfangen!

    Grüße von
    Ute : )
     
  5. panter2306

    panter2306 Guest

    Hallo,

    ich habe interessantes bei unseren Amazonen beobachten können, vor allem bei dem Hahn Rocky. Unser Rocky liebt das trainng auf mit kommandos. Abends zeigt er mir richtig aufdringlich das ich mit Ihm trainieren soll. Das wird gezeigt indem Er z. B. Licht anmacht und auf seine Belohnung wartet. Gibt es die nicht gleich fliegt Rocky zu mir auf die Schulter. Das Licht ist bei uns im Schrank als Unterbaulampe mit Bewegungssensor. So zeigt Rocky mir das Er trainieren möchte. Wenn ich dann anfange kann ich Ihn dahin fliegen lassen wo Er landen soll und wieder zu mir zurück. Im Januar bin ich 6-8 Wochen zuhause. Da werde ich dann mit Ihm Bausteine und andere Dinge üben. Da Rocky so gelerig ist sollte es kein Problem sein Ihm neue dinge beizubringen zumal ich seine Bezugsperson bin.
    Abends sind beide Amazonen schon so lieb, wenn ich sage Feierabend gehen beide ohne Probleme freiwillig in die Voliere. Unsere henne kann ich kaum trainieren. Zum einen ist Sie so Handzahm das ich da kaum training benötige und zum anderen ist der Hahn Rocky dann so eifersüchtig das Er die Henne sofort von mir vertreibt. Also richtig auf Sie rauffliegen und Agressiv vertreibt. Ich habe es mal so versucht und den Hahn in die Voliere eingesperrt und mit unserer henne Kiki trainiert. Aber mir ist dabei aufgefallen das Sie trotz des wenigen trainings alle Befehle kennt und ausführt. Scheint wohl alleine nur doch das zuschauen gelernt zu haben.
    Übrigrgens habe alle trainingsmaßnahmen ohne klicker hinbekommen. Es funktionierte nur mit LOB. Seid einiger Zeit benutze ich aber dennoch den Klicker, wobei ich Ihn eigentlich nicht bräuchte. Vereinfacht das lernen aber doch um einiges. Ich hoffe hiermit konnte ich etwas zu Training mit Papageien beitragen.
     
  6. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Andy,

    Du schreibst, dass Du ohne Clicker trainiert hast, nur mit Lob - dann ist es soleid es mir tut aber "nur" Training und kein Clickertraining. :+klugsche

    Es gibt eben Training und Clickertraining (wobei als akkustisches Signal je nach Tierart anstelle eines Clickers auch Pfeifen eingesetzt werden) und Clickertraining hat eben gewisse Trainingsregeln, anderes Training hat andere Trainingsregeln, ist aber kein Clickertraining.

    Es ist schön zu hören, dass es auch so gelehrige Vögel gibt, die ohne Clickertraining ettliches lernen, denn so kann man doch mal wieder sehen, wie gelehrig Vögel eigentlich doch sind.

    Allerdings war die Frage eben explizit ob Clickertraining nur mit verbaler Belohnung funktioniert und dazu kann ich leider nur sagen, dass es im Normalfall - auch wg. dem Futterneid - zumindest wenn zwei Pieper trainiert werden, nicht ausreicht. Bei Ute könnte es mit ihrer Stella noch solange ganz gut funktionieren, wie sie in Quarantäne ist, wenn sie aber mit Romeo zusammenzieht und wenn sie dann aber sieht, dass er nach dem Click was leckeres zu futtern bekommt, sie aber nicht, dann wird sie sich wahrscheinlich nicht mehr lange nur mit rein "verbaler" Belohnung begnügen.

    Ach Ute, noch was - bzgl. der Frage Silberhirse nach dem Training in den Käfig zu hängen - bringt bzgl. dem Trainingseffekt nicht wirklich was, weil da der zeitliche Zusammenhang zwischen Click & Leckerli fehlt.
     
  7. Tascha

    Tascha Tascha

    Dabei seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In der Nähe von Göttingen
    So, bevor ich nen neues Thema anfange stelle ich meine Frage mal hier in den Raum: Ich bin am überlegen mir einen größeren Vogel zuzulegen (ist bei Gouldamadinen nicht sehr schwer). Hatte an eine Amazone oder Graupapagei gedacht oder einen großen Sittich. So genau kann ich mich noch nicht festlegen. Jetzt ist die Frage: Gibt es Bücher, in denen steht, wie man sie trainieren kann? Die sind ja nun doch sehr viel intelligenter als meine Goulds und würden sich sicher zu tode langweilen, wenn ich die wie meine Kleinen nur in einer Voliere sitzen habe (was ich mit sowas großem eh nicht machen würde). Und kriegt man die auch "stubenrein"?
    Hatte bis jetzt nur Hunde und Pferde, die lassen sich relativ einfach dressieren. Wie ist das mit nem Vogel?
     
  8. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Tascha,

    zuerst ein ganz großes ABER zu Deiner Überlegung. Bitte, bitte, bitte nicht nur Einen! Papageienvögel sind sehr soziale Vögel, die allein gehalten stark zu Verhaltensstörungen neigen und diese Verhaltensstörungen können ganz schön heftig sein! Also sollte auch bei so großen Vögeln Paarhaltung das Minimum sein. Also lieber eine Weile länger sparen, sich eine Weile länger darauf freuen bis die Pieper dann auch einziehen können, aber bitte bitte keinen Einzelvogel und zwar egal ob Amazone, ...papagei oder ...sittich, sie gehören alle zu den Papageienvögeln, leben in Sozialverbänden und sind nicht revierbildend.

    Bücher? Ja, gibt es - entweder das von Ann Castro oder welche auf Englisch.
    Alternativ - erst die FAQs und dann das Clicker-Forum durchstöbern.

    Bzgl. Stubenrein - möglich ist es, ja, es gibt hier auch jemanden, der diesbezüglich sehr reinliche Pieper hat, die fliegen tatsächlich zum Käfig um zu machen. Ist aber vom Training her auch entsprechend aufwändig.

    Bzgl. Trainingsmöglichkeiten - da gibt's so viel, angefangen von alltäglichem Handling wie in die Voli gehen, ... über reine Beschäftigung mit hier und dahin laufen/fliegen, Gitterbällchen durch die Gegend tragen, Flügel heben, ... , bis hin zum Medical-Training bei dem in die Transportbox steigen, in ein Handtuch wickeln lassen (zum Besseren Handling beim TA) bis hin zum Schnabel/Krallen kürzen oder Flüssigkeit aus der Spritze/vom Löffel nehmen ist da dann alles dabei, was einem das Handling eines kranken Vogels erleichtert und ihm im Notfall dank entsprechender Routine die Angst und den Stress nimmt.
    Lies einfach mal ein wenig quer, dann siehst Du mit Sicherheit schon ein wenig, was geht und was man vielleicht lieber doch nicht mit den Piepern machen sollte.
     
  9. onossi

    onossi Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stadtbergen
    Hallo Ihr alle,
    danke für die Tips und Hinweise.
    Habe Stella heute, als ich von der Arbeit kam, sofort einen kleinen Edelstahlnapf in den Käfig gehängt und dann und wann nach einem Klick einen Granatapfelkern hinenfallen lassen. Die Fragenzeichen über ihrem Kopf waren nicht zu übersehen. Sie hat die Kerne aber, nach einiger Wartezeit, herausgenommen und war verwundert, dass sie nicht "von selbst nachwachsen". Die Verbindung "Klick, Plumps, lecker" hat sie, glaube ich, kapiert. Am Abend hat sie mich dann wieder sanft mit dem Schnabel angestupst. (Dabei schmelze ich förmlich dahin ; )). Vielleicht kann ich das morgen ja schon mit Klick und Granatapfel belohnen ...?

    Viele Grüße von
    Ute : )
     
  10. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Ute,

    ich würde, bevor ich das sanfte berühren Clicke doch lieber mit ein paar Grundübungen (zumindest TS einführen) beginnen, da sie dann definitiv kapiert hat "Ich hab was tolles gemacht und dafür wurde dann geklickt und ich hab mein Leckerli bekommen". Aber ich denke, wenn Du Dich beim Training schön auf Dein Gefühl verläßt, dass Du dann bei Deiner Stella schon das richtige Trainingstempo erwischst.
     
  11. Jessica

    Jessica Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte mit meinen kleinen Sperlingspapageien dasselbe Problem, hat mit Belohnungsnäpfen prima funktioniert! Inzwischen fressen alle aus der Hand. Ich kann dir auch nur raten, die Verknüpfung Clicken=Leckerli erstmal fest in ihrem Köpfchen zu verankern, bevor du irgendetwas anderes machst. Denn wenn sie das noch nicht ganz verinnerlicht hat, versteht sie auch nicht, was du eigentlich von ihr willst.

    Bei meinen habe ich beobachtet, dass sie ganz unterschiedlich lange gebraucht haben, diese Logik zu begreifen. Meine freche blaue Maxi hatte nach zwei Tagen den Dreh raus und kam kurz darauf schon auf die Hand geklettert. Mein dominanter Hahn Kurt dagegen ist bis heute noch skeptisch: Jedesmal begutachtet er zu Beginn einer Trainingseinheit den Targetstick erstmal eingehend von oben, von unten, von rechts und von links und schielt mich mit schiefgelegtem Köpfchen an, als erwarte er irgendeine Gaunerei von mir. :zwinker:
     
  12. onossi

    onossi Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stadtbergen
    Ein Erfolg!

    Hallo!
    Bin wieder dahingeschmolzen! Ich bringe Stella jetzt ja seit knapp drei Tagen bei, dass Klick ein Leckerli bedeutet. Und ob ihrs glaubt oder nicht (natürlich glaubt ihr es, nur ich kann es nicht fassen) nimmt sie mir jetzt nach dem Klick den Granatapfelkern AUS DER HAND!!!
    Ich glaub sie hat die Verbindung jetzt kapiert.

    @ Saskia
    Ich werd mich mal in die TS-Geschichte einlesen (bisher hab ich mich nicht richtig damit auseinandergesetzt) und dann damit loslegen.

    Ach ja, meine Mama war heute zum esten mal da um ihren neuen "Enkelvogel" kennen zu lernen. Und charmant wie Stella ist, hat sie auch meiner Mama nach dem Klick den Kern aus der Hand genommen. (Schwieriger war Mama klar zu machen, dass es ohne Klick nix gibt. Sie hat sich aber daran gehalten.)

    @ Jessica
    Ich könnte mich kringeln wenn ich mir vorstelle, was für "Gaunereien" Kurt von Dir erwartet. Gib doch mal ein Beispiel ... ; )).

    Viele Grüße von
    Ute : )
     
  13. Gabrielle

    Gabrielle Mitglied

    Dabei seit:
    29. Mai 2008
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Andy

    Ich denke, genau hier kommst du an die Grenze eines Trainings ohne sekundaeren Verstaerker (und ohne primaeren Verstaerker).

    Das verstehe ich nicht ganz: Wenn du ohne den Clicker zum Ziel kommst - warum benutzt du dann einen? Scheint mir umstaendlich...

    LG
    Gabrielle
     
  14. Gabrielle

    Gabrielle Mitglied

    Dabei seit:
    29. Mai 2008
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tascha

    Um da Saskia noch zu ergaenzen:
    Wo wohnst du denn? In der Schweiz muss du von Gesetzes wegen zwingend mindestens zwei Voegel der gleichen Art halten.

    LG
    Gabrielle
     
  15. onossi

    onossi Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stadtbergen
    Hallo!
    Romeo und Stella hatten nun fast drei Tage Zeit sich in der neuen Voli einzuleben. Da mich Stella fast ständig angräbt wenn sie mich sieht dachte ich mir, ich fang jetzt wieder mit dem Clickern an.
    Romeo hat sich erst etwas geziert und wollte garnicht zu mir kommen. Als er sich dann bequemte herzukommen ist er drei mal, wie fürher oft geübt, auf sein Stöckchen gekommen. :beifall: (Natürlich mit Klick und lecker)
    Stella hat es mittlerweile gut drauf, vorsichtig meinen Finger anzustupsen. Ein Kommando hab ich mir dazu noch nicht überlegt, ich werd aber noch läger mit ihr üben und vertiefen.
    Und jetzt kommts! Ich hab dann noch einen Targetstick gebastelt. Der ist scheinbar so attraktiv, dass Stella ihn sofort angestupst hat. Das haben wir mehrmals geübt.
    Romeo kam dann her und ist auch gleich in die Trainingseinheit eingestiegen. Stups, Klick, lecker.
    Und ich ... Stups, klick, lecker, :D:D:D.
    Die machen mich wirklich fröhlich, die zwei!

    Grüße von
    Ute : )
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Jessica

    Jessica Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ute,

    prima, dass du Fortschritte machst! Bei mir tut sich auch einiges, seit heute :dance: kommen alle meine Sperlis auf den Finger! Auch Kurt, er scheint mir endlich abzunehmen, dass die Sache keinen Haken hat :D Gestern hat er mich übers Ohr gehauen, indem er seinem Weibchen Louisa einfach die Belohnung weiterverfüttert hat, ohne dass sie dafür was tun musste, das kleine Schlitzohr. :+schimpf

    LG
     
  18. panter2306

    panter2306 Guest

    Clickern

    Hallo Gabrielle,

    den Clicker benutze ich nur zwischendurch um die Befehle die ich gebe zu verstärken. Ich merke es das es danach wieder ohne Clicker besser bei unserem Rocky funktioniert.
     
Thema: Clickern ohne Belohnung???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. verbale belohnung

Die Seite wird geladen...

Clickern ohne Belohnung??? - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  2. Clicker training mit meinen Blaustirnamazonen

    Clicker training mit meinen Blaustirnamazonen: hallo, Ich mache das training jetzt seit ein paar tagen immer so für ca 10 min. Durch den käfig, da einer von meinen vögel aggresiv ist. Heute...
  3. Glanzsittich Nachwuchs - wann festes Futter?

    Glanzsittich Nachwuchs - wann festes Futter?: Hallo, Seit meinem letzten Beitrag ist einiges passiert, unter anderem habe ich jetzt (eigentlich ungeplanten) Nachwuchs von meinen...
  4. Clicker Training mit meinen zwei Bourkes

    Clicker Training mit meinen zwei Bourkes: Hallo, ich habe mir vor kurzem das Buch "Die Vogelschule - Clicker Training" zugelegt und auch schon begonnen meine zwei Hennen auf den Clicker...
  5. Clicker Training mit Rosella

    Clicker Training mit Rosella: Hallo ihr Lieben. Ich hab beschlossen mit meinem Rosellasittich das Clickertraining zu beginnen. Aber irgendwie versteht sie nicht richtig das...