clickerproblem welli frisst keine hirse aus der hand

Diskutiere clickerproblem welli frisst keine hirse aus der hand im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; hi Ich habe versucht meinem welli das clickern beizubringen aber sie frisst keine hirse aus der hand... und eig. auch überhaupt nicht wenn ich im...

  1. Sorna

    Sorna Mitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    47802 krefeld
    hi
    Ich habe versucht meinem welli das clickern beizubringen aber sie frisst keine hirse aus der hand... und eig. auch überhaupt nicht wenn ich im raum bin -.- klappt das klickern dann einfach nicht oder gibt es noch andere varianten?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Micky83, 8. Mai 2010
    Micky83

    Micky83 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Probier es erst mal mit der sogenannten Schälchenmethode.

    Du hängst einen kleinen Napf so in den Käfig,das du ihn von außen erreichst,dann nimmst du ein kleines Stück Hirse,clickst,wirfst es hinein und verlässt den Raum.Am Anfang kann es etwas dauern,bis der Vogel den Zusammenhang versteht.Nach und nach wird sie immer schneller verstehen,das der Click bedeutet,das es eine Belohnung gibt.
    Du musst vorallem Geduld haben.Wenn sie anfängt auch in deinem Beisein zu fressen,kannst du versuchen sie durchs Gitter,an einen Targetstick zu gewöhnen.Denk bitte daran,das Futter beim Clickern kein Lockmittel sein sollte,der Vogel sollte erst die gewünschte Handlung ausführen,dann wird geclickt und belohnt.:)
     
  4. Sorna

    Sorna Mitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    47802 krefeld
    ich habe jetzt mal bssl geübt wen ich hirse hinhalte schaut sie mich erst 5 min an und dann näherst die sih der hirse und knabbert bssl das geht jetzt schon schneller also so nach 2 min ^^ auf die hand kommt die noch nicht .. ich habbe bssl vogelfutter auf meine ahnd getan das hat sie auch gefressen und als sie wegflog kam sie immer wieder ^^ wir habn so ne treppe im käfig die ist imemr hoch und runter gelaufen konnte sich nicht entscheiden ob hirse aus der hand oder futter ausm napf ^^ geh gleic hnoch in tierladen und kauf den target
     
  5. Sorna

    Sorna Mitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    47802 krefeld
    sry wegen vertippen -.- :o
     
  6. #5 Stephanie, 8. Mai 2010
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.519
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Sorna,
    Clickertraining geht ein wenig anders.
    Da geht es darum, dass der Vogel selbst entscheidet, wann er was macht, aber hinterher für seinen Mut beolhnt wird.
    Es ist anfangs wichtig, dass er irgendwie belohnt werden kann (Schale oder KH hinhalten).
    Aber dann ist es auch wichtig, dass er selbst ausprobiert, was belohnt wird.

    Er muss und soll nicht mit dem Futter vor der Nase auf die Hand kommen.
    Grund:
    Er kommt dann NUR wegen des Futters und nur, wenn Futter da ist.

    Was ich machen würden:
    Konditionierung (Hirse hinhalten und clicken) und danach entweder Zufallsveralten cliken (wenn er mal sitzen bleibt oder zu Dir schaut oder zu Dir hingeht) oder gezielt Targetstick-Berühren, also TS hinhalten, clicken wenn er ruhig bleibt, wenn er sich später zum TS wendet, hin geht, ihn berührt.

    Mein Fiete hatte angfangs TS gelertn, sehr langsam.
    Dann hatte er aber Angst, wenn der TS in der einen Hand war und die andere zum Draufsteigen dazu kam.
    Er hat aber gesehen, dass Keisha-May für das auf die Hand Kommen und v. a. Sitzenbleiben üppuig belohnt wurde.
    Ich habe ihm dann, weil beide Hände nicht gingen, auch mal die Hirse hingehalten.
    Da hat er dann an meiner Hand geknabbert und einen Fuß kurz aufegesetzt, so das ich ihm sofort nach einem Click die Hirse gereicht habe.
    Das Ganze funktionierte dann auch mti Hand hinhalten ohne Hirse.
    Er ist dann, als Keisha-May auf der hand saß und "bleib" übte, ganz wild herum geflogen und auf dem noch in meiner Hand nach oben gestreckten TS gelandet, der aber wackelte.
    Ich habe ihm dann auf seinem Ast den Finger hingehalten, er kam an lief ein paar cm auf der Hand herum, click , ist abgestiegen und dann kam nat. die Hirse.

    Vorteil:
    er hat gerlernt, dass sich Experimentieren lohnt (an der Hand knabbern, einen Fuß heben, mit einem Fuß die Hand berühren, mit beiden...), er kann selbst entscheiden, und wird nicht gezwungen: Die Hirse kommt NACHDEM er sich getraut hat auf die Hand zu kommen, er muss sich nicht trauen, auf die Hand zu kommen, damit er an die Hirse dran kommt.
    Das erste belohnt den Mut, das zweite erfordert Überwindung der Angst, die dann aber immer noch da sein kann.
    Zimmer aufräumen und einen Kinobesuch bekommen motiviert einen mehr, als erst ins Kino zu dürfen, wenn das Zimmer aufgeräumt ist.

    Mit der "originalen" Clickermethode (keine Belohnung vorher zeigen) kann man den Vogel nach einiger Anfangsschwierigkeit dazu binge, viel mutiger und neugieriger zu werden und sich mehr zu (zu) trauen, der Vogel hat dann auch mehr Vertrauen, weil jeder SChritt zu Menschen hin (kommen, hinsehen, berühren, evtl. auch antworten, ruhig bleiben) belohnt wird.

    Wichtig sind wirklich sehr kleine Schritte.
    Oft denkt man als Anfänger, das und das schafft mein Vogel nicht.
    Dabei macht man zu große Schritte.
    will man den Vogel z. B. anfassen oder greifen, clickt man erst "Hand vor Vogel, ca. 20 cm", also weit weg, wenn er das toleriert und es für ihn ganz normal ist, kommt die Hand einen cm näher und man probiert mal, was er toleriert.
    So habe ich es geschafft, in einem Notfall, in dem der Vogel nicht in dei Transportbox wollte/ konnte, ihm als clickererfahrenden Vogel kurz mal das Gegriffenwerden beizubringen:
    Hand vor Vogel kannte er, Hand kam immer näher, legt sich um den Vogel ohne ihn zu berühren - alles wurde nat. belohnt und dann konnte ich ihn ohne dass er fliehen wollte greifen und in die Box setzen.

    Viel Erfolg noch Euch beiden!:beifall:
     
  7. Sorna

    Sorna Mitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    47802 krefeld
    achso geht das ich habe gestern ein video aus so einem forum gesehen wie clicken geht da war es so beschrieben : immer zuerst also vor dem trainieren hirse hinhalten und wenn der reinbeißt oder knabbert clicken und hirse wegnehmen wieder hirse hinhalten wenn er frisst clicken usw bis der vogel nicht mehr zögert in die hirse zu beißen dann den targetstick nehmen und vor die nase halten wenn er reinbeißt clicken hirse geben so ca 20 mal dann pause machen nach 1 std nochmal trainieren bis er dem targetstick hinterher leuft und dann wenn er reinbeißt klicken hirse geben ... so und wenn er dem targetstick hinterher läuft kann man ihrn überal hinführen ... zum arm usw
     
  8. #7 Lord_Wolf, 9. Mai 2010
    Lord_Wolf

    Lord_Wolf Katzenschmuser ^^

    Dabei seit:
    1. März 2010
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zuhause wo sonst?
    Wo bekommt man so einen TS her? ich habe noch nie gesehen das es in einem Zoofachhandel einen gibt oder ist der irgentwie beim Hundezubehör oder so?
     
  9. #8 Sorna, 9. Mai 2010
    Zuletzt bearbeitet: 9. Mai 2010
    Sorna

    Sorna Mitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    47802 krefeld
    war in 3 läden und habe bei ebay gesucht dort sind welche teuren :http://shop.ebay.de/?_from=R40&_trksid=p3907.m570.l1313&_nkw=targetstick&_sacat=See-All-Categories einfach ne holzkugel gekauft aufn holzstäbchen (schalschlikspieß) draufgeklebt und das benutz ich jetzt ^^ aber pass dabei auf dass kein kleber um die kugel ist nur im loch ^^ u. die variante ist viel günstiger als eins für 10 euro zu kaufen ^^
     
  10. #9 Saskia137, 10. Mai 2010
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Woher nen TS bekommen?

    Hallo Ihr Beiden,

    als TS kann ein einfaches Schaschlikstäbchen oder auch ein chin. Essstäbchen herhalten.
    Wem das zu einfach ist (ich bin da bequem und benutze wirklich nur die einfachste Variante eines chin. Essstäbchens), der kann die Spitze auch einfärben (z.B. mit Rote-Beete-Saft oder Lebensmittelfarben) oder eine Kugel ans Ende Kleben.
     
  11. #10 Saskia137, 10. Mai 2010
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Sorna,

    beim Clickertraining ist es ganz wichtig, den Vogel nicht zu bedrängen, d.h. ihn nicht dazu zu zwingen, dass er sein Leckerli aus der Hand nimmt.

    Hirse hinhalten und warten ist zwar ne Möglichkeit, den Vogel zu locken, es ist aber kein Clickertraining!
    Clickertraining achtet nämlich darauf, dass der Vogel seinen Comfort-Abstand wahren kann und sich nie bedrängt fühlt!
    Deshalb auch die Schälchenmethode, wie Micky83 sie beschrieben hat:
    Schälchen montieren, Click, Hirse rein, Trainer geht auf Comfort-Abstand, d.h. wenn der Vogel sich wenn der Trainer im Raum befindet unwohl fühlt und nur sehr zögerlich frisst, geht der Trainer auch ganz aus dem Raum. Nach ner Weile kann man wieder schauen, ob das Schälchen leer ist, wenn es das ist, Click, Hirse rein und der Trainer verkrümelt sich wieder.
    Mit der Zeit wird der Vogel einerseits schneller den Hirseknubbel zu verspeisen, also nach dem Click schneller zur Hirse zu sprinten und andererseits wird der Trainer mit der Zeit nicht mehr ganz aus dem Zimmer gehen müssen.
    Dann sobald der Hirseknubbel wieder weg ist, wieder Click und Hirse rein und wieder auf Abstand gehen und zwar so weit, dass der Vogel beim an die Hirse gehen nicht zögert! Dies kann entweder erfolgen, indem man dem Vogel den Rücken zukehrt, weil er sich dann sicher und unbeobachtet fühlt oder eben indem man einige Schritte rückwärts geht und sich so auf Abstand begibt.
    Dieser Abstand oder das den Rücken zuwenden kann dann langsam reduziert werden. Langsam heißt in dem Fall, dass dies eventuell sogar nur zentimeterweise passieren kann!!! Und wenn man ein Zögern beim Vogel bemerkt, ist es sinnvoll nicht nur den einen Zentimeter, den man zu nah am Vogel war zurück zu gehen, sondern lieber noch 1-2 cm mehr, so dass der Vogel wieder das Gefühl der Sicherheit zurückgewinnt.
    So kann man sich dann langsam bis an den Käfig vorarbeiten.

    Und dann zeigt der Vogel einem schon selbst, ob man beginnen kann, ihm die Hirse durchs Gitter aus der Hand zu geben oder ob er lieber noch ne Weile das Schälchen bevorzugt und man stattdessen gleich mit dem TS anfangen sollte.

    Aus meiner Erfahrung kann ich Dir sagen, dass mein Welli, der zuerst beim Clickertraining dabei war, mir als ich an der Voli stehenbleiben durfte, zeigte, dass ich ihm doch bitte direkt durchs Gitter die KoHi hinhalten sollte, denn er saß dann plötzlich vorm Leckerli im Napf und sah mich an, wollte aber das Leckerli so nicht nehmen und als ich im dann KoHi durchs Gitter hingehalten habe, dann knabberte er sofort daran. Dies funktionierte aber eine ganze Weile lang nur durchs Gitter, auch als der TS eingeführt war und ich ihn außen an der Voli entlang klettern lassen konnte, für die Belohnung ist er rein in die Voli und hat die Hirse durchs Gitter aus der Hand in Empfang genommen. Erst ne ganze Weile später, als sein Vertrauen zu mir noch größer wurde, konnte ich ihm die KoHi auch außerhalb der Voli hinhalten und er futterte ohne Gitter zwischen sich und mir.

    Also Sorna, bitte hab eins, GEDULD!
    Und wenn Du Dir nicht sicher bist, was Clickern bedeuted und wie es funktioniert, dann lies Dir doch bitte mal die FAQs durch (sind im ersten Thread dieses Unterforums verlinkt).
    Und über die Suchfunktion bekommst Du noch einige Threads zum Thema Schälchenmethode.
     
  12. Sorna

    Sorna Mitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    47802 krefeld
    danke für die info ^^ hab jetzt mal das ganze wochenende mit ihr trainiert also immer mal 5-10 min dann ne pause von 1-2 std jetzt frisst sie die hirse schon wenn ich es ihr hinhalte und dass im gäfig und außerhalb.. soll ich so erst so weiter üben oder schon weiter gehen?
     
  13. #12 frau hempel, 29. Juni 2010
    frau hempel

    frau hempel Mitglied

    Dabei seit:
    27. Juni 2010
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
    hallo,
    ich hab mir den link für den ts angesehen.
    seid mir nicht böse, aber ich denke das ist wucher.
    liebe sorna, deine variante mit der holzkugel und dem schaschlikspieß ist mir da viel lieber.
    für das geld was ich da spare, kauf ich meinen beiden lieber irgendwas anderes.

    lisa
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Stephanie, 29. Juni 2010
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.519
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    TS-Kauf

    Hallo, an alle Neu-Clickerer:
    Man muss denifitiv KEINE 13 € 8o für einen Targetstick ausgeben!

    Ich würde immer eine Packung chinesischer Ess-Stäabchen aus Holz (unlackiert) empfehlen,
    weil der Vogel, wenn er da gern reinbeißt, Halt hat und die Sptze so dick ist, dass er sich, wenn er rabiat ist, nicht verletzten kann (was bei einem dünnen Schaschlickspieß und einem rabiaten Wellensittichweibchen schon vorkommen kann).


    So eine Packung Ess-Stäbchen kostet glaube ich zwischen 2 und 4€ und bietet gleichen einen Vorrat.

    Die Ebay- und alle anderen TS haben den Nachteil, dass man sie beim gleichen Verkäufer nachkaufen muss, um einen Vorrat anzulegen, damit der Vogel immer den gleichen Ts bekommt.

    Die verlinkten Sticks sind ja sogar noch teuerer als die TS-mit-Clicker für Hunde, die pro Stück 7 bis 8€ kosten, was sich beim Vorratskauf auf schlappe 70 bis 80 € summieren würde!
     
  16. #14 Saskia137, 30. Juni 2010
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Stephanie,

    also ich kenne den einen oder anderen chinesischen Schnell-Imbis, bei dem Du Dir auch Deine bestellten Speisen incl. "Besteck" - also Plastikbesteck oder in Papier verpackte Bambus-Essstäbchen - mitnehmen kannst. So besorge ich mir ab und an dann mal Ersatz für meinen TS, denn wenn ich daheim dann anstelle der verpackten Essstäbchen mein normales Besteck verwende, dann bekommen die Pieper die neuen chin. Essstäbchen als neue TS.
    Kostet dann je nach Imbis und bestelltem Essen auch um die 2-5 Euronen, aber dann bin ich selbst auch gleich mit satt. ;)
     
Thema:

clickerproblem welli frisst keine hirse aus der hand

Die Seite wird geladen...

clickerproblem welli frisst keine hirse aus der hand - Ähnliche Themen

  1. Kakadu frisst nicht selber

    Kakadu frisst nicht selber: Hallo an Alle, eine Freundin von mir hat leider Krebs und konnte daher ihren 17 Jahre alten männlichen Kakadu nicht behalten. Sie fragte mich...
  2. Welli Hahn (älter) für ca. 8jrg. Henne gesucht

    Welli Hahn (älter) für ca. 8jrg. Henne gesucht: Vogelart, Anzahl: Wellensittich, 1 Postleitzahl, Ort, Umkreis: 97723 Oberthulba Geschlecht: männlich / Hahn Alter: 4-5 oder älter Farbe: egal...
  3. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  4. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  5. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...