Clickertraining mit Sperlingspapageien

Diskutiere Clickertraining mit Sperlingspapageien im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; Am Wochenende werde ich mal versuchen, Fotos zu machen. Ueber Bilder wuerde ich mich freuen. Ich weiss naemlich gar nichts ueber...

  1. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    2.750
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada
    Ueber Bilder wuerde ich mich freuen. Ich weiss naemlich gar nichts ueber Sperlingspapageien.:o
    Eure Erfolge sind ja erstaunlich:zustimm: Bei uns dauert alles laenger. Aber das macht nichts:p

    liebe Gruesse,

    Sigrid
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Fabian23

    Fabian23 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    670
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich werde dich beim Wort nehmen! ;)



    @ Markus:
    Danke für die Antwort.
    Das es sich bei dem Klickertraining überwiegend um klassische Konditionierung handelt war mir klar. Eine vertrauensvolle "Grundbeziehung" zum Vogel kann diese ja nicht schaffen. Da viel von diesem Buch geschrieben wurde, war ich neugierig und habe es mir mal angeschafft.
    Zu meinem Ergebnis bin ich deshalb gekommen, da ich glaube, dass dieses "Clickertraining" für das Beschäftigen oder das Einüben von kleinen Kunststücken sicherlich brauchbar ist, für meine Situation aber (zurzeit) noch nicht das richtige ist. Eine Lösung der Probleme scheint wohl woanders zu suchen sein. Es wird zwar öfters behauptet, Sperlingspapageien seien wie Papageien nur im Miniformat, aber wer wirklich ehrlich ist und beispielsweise mal ein Pärchen Großpapageien mit einem Pärchen Sperlingspapageien im Hinblick auf ihr Sozialverhalten und ihre Wahrnehmung der Umwelt beziehungsweise ihre Reaktionen auf äußere Reize beobachtet, wird immense Unterschiede feststellen. Eigentlich nachvollziehbar, handelt es sich doch um sehr unterschiedliche Lebensweisen.

    Nochmal zum Clickern:
    Weiterhin sehe ich generell auch die Gefahr, durch schlechtes "Timing" die Sache zu verschlimmern. Deswegen sind auch Sendungen wie beispielsweise die "Hundenanny" und Co eher mit Vorsicht zu genießen, da unerfahrenere Hundelhalter, zwar mit guter Absicht, jedoch mit falscher Umsetzung diese Tipps nachahmen und die Situation der Tiere dadurch nur noch verschlimmern.
     
  4. nanuk

    nanuk Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke ich verstehe was du hier meinst, dennoch hat dies nichts mit einem "Klicker" zu tun. Es hat mehr damit zu tun das du gelernt hast deine Voegel "zu lesen" - Ihre Koerpersprache sowie deine Voegel gelernt haben deine Koerpersprache zu "lesen" Somit habt Ihr beide gelernt euer Verhalten dementsprechend anzupassen :trost:. Bedenke bitte auch in deinem Training das deine Voegel nicht nur lernen was der "Klicker" bedeutet, Deine Voegel lernen auch andere Koerpersignale von dir (wenn auch unbewusst von dir) zu "lesen", auch diese agieren als Konditionierte Sekundaere Verstaerker fuer deine Voegel! :freude:

    Nochmal ich bin NICHT gegen die verwendung eines "Klickers" nur wuerde ich schon begruessen das Halter wissen was ein "Klicker" ist und wie dieser erfolgreich angewANDT WERDEN KANN IN VERBINDUNG MIT ANDEREN METHODEN .
     
  5. Jessica

    Jessica Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    So hatte ich dich auch verstanden! Klar, nur Clickern reicht nicht, aber das Clickern selbst macht dem Halter das glaube ich recht schnell klar. Erfolge kommen nur, wenn man sich auch ansonsten vernünftig auf das Tier einlässt. Es ist einfach nur ein Ansatz, sich mehr mit unseren Vögeln zu beschäftigen und es macht die Hoffnung, bestimmte Situationen zu verbessern. Gerade bei so kleinen Vögeln ist ein Gefühl der Hilfslosigkeit da, weil es eben doch, wie auch Fabian sagte, ein großer Unterschied zu den "richtigen" Papageien besteht. Sperlis haben eben viel mehr Angst vor uns Riesen und weit weniger die Aussicht, sich ernsthaft gegen uns verteidigen zu können. Während so ein Grauer mit seinem Schnabel da schon weit mehr Argumente hat :+schimpf

    Ich habe mich im Studium mal mit dem Klassischen Konditionieren beschäftigt, ich muss sagen, dass ist schon als Hintergrund sehr hilfreich. Mal was vernünftiges gelernt an der Uni ;)

    Für mich war das Clickertraining rückblickend der richtige Ansatz. Gestern hatten wir beim Freiflug so eine kleine Paniksituation, weil sie sich vor irgendwas erschreckt haben, was am Fenster vorbeiflog. Die Kleinen werden dann immer entweder zu "Blättern" und bewegen sich ewig nicht oder sie drehen am Rad und werden etwas orientierungslos. Und da hat sich einfach bewährt, dass ich sie nun (nach etwas gutem Zureden) auf meine Hand locken und so völlig stressfrei in ihre sichere Voli setzen konnte, wo sie sich auch gleich entspannten. So habe ich mir das vorgestellt :D Einfach weniger Stress für beide Seiten.

    LG Jessica
     
  6. Jessica

    Jessica Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Hier kommen die versprochenen Fotos!

    Zu sehen sind: Eddi und Maxi (blau) gemeinsam auf dem Arm beim Clickern, Louisa wie sie gerade eine Belohnung bekommt und Louisa mit Kurt (rechts im Bild) - Kurt hatte auf Fotosession beim Clickern keinen Bock :p)

    Sind sie nicht schnuckelig? :prima:

    LG Jessica
     

    Anhänge:

  7. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    2.750
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada
    Schoene Bilder, und die Voegel sind wirklich schnuckelig. Fotografieren beim Clickertraining ist gar nicht so einfach..man braucht dafuer eine dritte Hand:p
    Ich finde das letzte Bild auch toll, wo der eine so niedlich in die Kamera guckt.

    Toll, dass das Clickern in der Paniksituation schon geholfen hat.:prima:

    liebe Gruesse,
    Sigrid
     
  8. Jessica

    Jessica Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Ja, ist nicht so einfach, vor allem weil die Digicam so ein rotes Licht macht, wenn man scharfstellt, dass finden sie sehr suspekt. Der kleine auf dem vierten Bild, der so niedlich guckt, ist unser Kurt, der Chef im Schwarm - nur Flausen im Kopf :D und natürlich seine Louisa, die liebt er wirklich von Kopf- bis Schwanzfeder, seit er sie kennt ist sie seine persönliche Göttin :gott:

    Ach ja: Alles gute zum Geburtstag Sigrid!!! :+party:
     
  9. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    2.750
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada
    Danke fuer die Glueckwuensche:) Schon lustig, wenn in der ganzen Welt bekannt ist, dass ich hier Geburtstag habe:p

    Meine Voegel haben sich am Anfang auch vom roten Licht an der Digicam ablenken lassen. Vor allem bei Videos blinkt das immer weiter, da guckten sie dann ganz starr auf die Kamera. Ich habe dann das rote Licht mit einem Stueck Papier abgedeckt. Jetzt lassen sie sich davon nicht mehr stoeren.

    Deine Voegel sind wirklich niedlich.:zustimm: Wenn man immer bei den Wellis rumhaengt, lernt man natuerlich keine anderen Arten kennen:~

    liebe Gruesse,
    Sigrid
     
  10. Jessica

    Jessica Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    :D Nun habe ich ein kleines Problem :D

    Ist zwar ganz toll, dass Eddi innerhalb von Tagen genauso frech und zutraulich geworden ist, wie Maxi, und es ist super süß, dass die beiden jetzt immer zusammen trainieren wollen. Aaaber...: Maxi hatte gerade so gut ihre Eifersucht im Griff. Dadurch dass Eddi jetzt aber auch eifersüchtig wird, wenn ich mit den anderen zwei trainiere, nimmt sie wieder ihr altes Verhalten an.

    Sprich: Sobald ich versuche, mit Kurt und Louisa zu trainieren, werde ich von zwei Seiten angeflogen und bekrabbelt, teilweise sogar übel gezwickt. Die sind so frech, die klettern einfach auf die Hand, in der ich den Targetstick halte und arbeiten sich bis zur Spitze vor! Was soll ich dann machen, einfach nicht clicken? Gestern hatte ich Kurt auf die rechte Hand gelockt, da kam Maxi einfach auf meinen rechten Arm geflogen und Eddi auf meine linke Hand! Seltsamerweise hat Kurt sie nicht verjagt, obwohl er sonst bei uns der Obermacker ist. Er ließ sich kaum davon stören. Ich kam mir vor, wie die Taubenfrau bei Mary Poppins :o

    Aber mit Louisa kann ich gerade gar nicht mehr richtig trainieren, weil sie ständig gestört wird. Dabei machte sie gerade so gute Fortschritte...:nene:

    Wie macht du das Sigrid, wenn du mit mehreren trainierst?

    LG Jessica
     
  11. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    2.750
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada
    Es ist sinnvoll, den Voegeln als erstes "auf deinen Platz" beizubringen. Das heisst, einer bekommt auf seinem Platz Leckerli, waehrend du mit dem anderen trainierst.

    Ich habe ja nur zwei Wellis, und bei denen geht es gut, solange ich schnell genug bin. Also einem immer Kohi fuers Stillsetzen geben und dem anderen fuer bestimmte Trainingsschritte.

    Aber wenn ein Vogel vorher nie zu dir geflogen kam und jetzt auf einmal beim Training kommt, dann wuerde ich das erstmal belohnen, auch wenn er eigentlich "stoert". Meine Wellis sind eher scheu und wenn dann mal einer auf mir landet, dann wird gefeiert, auch wenn der Zeitpunkt falsch ist.

    lG
    Sigrid
     
  12. Jessica

    Jessica Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Ja eben, eigentlich ist es ja super, dass sie kommen. Ich probiere das mal mit dem Platz aus. Eddi und Maxi lieben gerade eine Strickleiter am Fenster, ich versuche mal, sie da zu "parken". Bloß: Bei vier Vögeln ist irgendwie immer einer der Meinung, dass er zu kurz kommt! Wie ein Sack Flöhe...:dance:

    LG Jessica
     
  13. #32 Papagei1978, 15. Januar 2009
    Papagei1978

    Papagei1978 Körnersklavin d. Grünen

    Dabei seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23701 OH
    Ich habe begonnen

    Hallo,
    Ich übe jetzt seit 3 Tagen mit meinen Kobolden.
    ich versuche sie momentan an den Clicker mit Belohnung als Sonnenblumenkernen zugewöhnen.
    Zum Anfang waren sie sehr ängstlich, dies hat sich mit der Zeit gelegt, wobei mein Sperlimann immernoch vorsichtig ist.
    Wenn beide aufmerksam sind, nehme ich 2 Sonnenblumenkerne zwischen die Finger und klicke und jeder der Beiden nimmt sich ein Körnchen. Kann ich das so weiter machen, oder lieber nacheinander jeden einzeln mit Korn und klicken.
    Meine Sperlidame kam sogar schon auf die Hand geflogen um sich das geliebte Korn abzuholen.
    Wann merke ich es ob sie den Clicker mit etwas leckerem in Verbindung setzten.


    Liebe Grüße

    Susan
     
  14. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    2.750
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada


    Das mertk man gar nicht. Man muss es nur oft genug machen und kann dann davon ausgehen, dass sie es gemerkt haben:) Die lassen sich das nicht anmerken.

    Die andere Frage, ob du zwei gleichzeitig belohnen sollst, kann vielleicht jemand anders beantworten.
    Das klappt ja schon wirklich gut bei euch:zustimm:

    liebe Gruesse,

    Sigrid
     
  15. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Susan,

    Wenn ich mir Deinen Text durchlese, würde ich behaupten, dass wenn sie zum Anfang sehr ängstlich waren, sich dies aber jetzt schon innerhalb von 3 gelegt hat und Deine Sperlidame sogar schon auf die Hand geflogen kam um sich das geliebte Korn abzuholen, sie schon kapiert hat, dass Click und Leckerli zusammengehören. Oder meinst Du, sie wäre ohne dass sie es kapiert hat angeflogen gekommen? Woher hätte sie sich denn sicher genug sein können, dass es wirklich ungefährlich auf Deiner Hand ist, wenn sie den Zusammenhang Click und Leckerli noch nicht kapiert hat? ;)

    Ich würde lieber jetzt schon auf nacheinander übergehen und den TS einführen, denn mit der Zeit kann es auch bei zweien beim "gleichzeitig" belohnen zu Streitereien führen und die sollte man nicht schon von vornherein fördern. Sonst kanns später hauptsächlich für Dich stressig werden, ihnen das wieder abzugewöhnen und das Training soll auch Dir Spaß machen. :zustimm:
     
  16. #35 Papagei1978, 15. Januar 2009
    Papagei1978

    Papagei1978 Körnersklavin d. Grünen

    Dabei seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23701 OH
    Hallo,
    vielen Dank für die schnellen Antworten!
    Also ich muß dazu sagen, meine Sperlidame kommt auf die Hand geflogen, wenn sie das Korn sieht.
    Sie beobachtet ganz genau ob man etwas leckeres in der Hand hat oder nicht, wenn nicht kommt sie kurz vorbei kontrolliert ob auch wirklich nichts da ist und haut schnell wieder ab.

    Ich hoffe ich mache die Übungen richtig, erst Körnchen und möglichst zeitgleich klicken, aber wahrscheinlich darf ihr vorher nicht das Körn zeigen,oder????? Sie muß von alleine kommen dann klicken und Korn, stimmt`s????

    Ich werde jetzt erstmal mit Madam weiter üben und wenn sie fertig ist kommt der gnädige Herr dran.

    Ich werde in den nächsten Tagen mit dem Starb anfangen, erstmal sollen sie Clicker mit Sonnblume vertiefen.

    Liebe Grüße
    Susan
     
  17. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    2.750
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada
    Sie sollen die Belohnung nicht vorher sehen. Also zuerst clicken und dann Leckerli geben.
    Das ist ja nur, damit sie lernt, dass auf den Click eine Belohnung folgt. Sie braucht auch nicht dafuer zu kommen:)

    lG
    Sigrid
     
  18. Jessica

    Jessica Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Ja, genau. So kannst du auch besser merken, ob sie den Zusammenhang geschnallt haben! Wenn sie das Korn schon sieht, ist ihr der Click wahrscheinlich pupsegal :D

    Bei meinen Pärchen mache ich es so, dass ich erst dem frecheren Partner das Korn gebe und Clicke (bzw. ihn in den TS beißen lasse usw.), dann dem schüchternen. Bei dir wäre dann wohl die kleine Henne zuerst dran :~ Zweimal Clicken und dann erst beiden geben würde ich nicht empfehlen. Sie müssen ja jeder für sich den Schluss ziehen, dass auf Click der Kern folgt. Aber mach es so, dass es nicht zu Mundraub kommt, deshalb füttere ich immer zuerst den Frechen :p

    Aber so wie es aussieht, scheinen deine Racker ja angebissen zu haben! Prima, weiter so! :zustimm:
     
  19. #38 Papagei1978, 18. Januar 2009
    Papagei1978

    Papagei1978 Körnersklavin d. Grünen

    Dabei seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23701 OH
    Ich bin stolz auf meine Kleine!!!!

    Hallo, Ihr Lieben,
    heute hatte ich den Durchbruch, meine Madam hat den TS akzeptiert und hat ihn berührt!!!:prima:
    Sogar in allen Himmelsrichtungen folgt sie ihm mit dem Kopf und beißt hinein!!!
    Sie saß sorgar auf Ihrem Freifugast und als sie den TS sah, kam sie sofort runter und kniff in den Stab. :freude:

    Ich bin echt begeistert, und das nach so kurzer Zeit.
    Meine Maus ist ne ganz helle.


    Liebe Grüße

    Susan
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    2.750
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada
    Stimmt:zustimm:
    Herzlichen Glueckwunsch:bier:

    liebe gruesse,
    Sigrid
     
  22. D@niel

    D@niel Guest

    Glückwunsch zum Trainingsbruch! :bier:
    Es ist toll, wenn es bei ihnen ''Klick'' macht, nicht wahr ?
     
Thema: Clickertraining mit Sperlingspapageien
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sperlingspapageien kopf drehen stress

    ,
  2. sperlingspapagei trainieren

    ,
  3. sperlingspapageien clickertraning

    ,
  4. sperlingspapageien auf Clicker konditionieren ,
  5. clickertraining sperlingspapageien videos,
  6. clickertraining sperlingspapageien,
  7. sperlingspapagei klickern,
  8. sperlingspapageien klicker,
  9. wie kann man mit neuen Sperlingspapageien trainieren
Die Seite wird geladen...

Clickertraining mit Sperlingspapageien - Ähnliche Themen

  1. Sperlingspapageien sitzen nur im Nistkasten

    Sperlingspapageien sitzen nur im Nistkasten: Hallo mein Sperlingspapageien Paar sitzt nur im Nistkasten und legen keie Eier, sie kommen nur einmal am Tag raus zum Essen, und das schon seid...
  2. Sperlingspapageien

    Sperlingspapageien: Hallo kennt jemand ein gutes Buch über Sperlingspapageien?Oder alternativen welches man lesen kann?LG
  3. Grünbürzel Sperlingspapageien

    Grünbürzel Sperlingspapageien: Dieses Jahr nach langer Zeit auch mal wieder Grünbürzel Sperlingspapageien gezüchtet.
  4. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...
  5. Sperlinge schnappen nach einander

    Sperlinge schnappen nach einander: Guten Tag, erstmal hallo an alle ich bin neu hier und habe seit 2 Monaten meine Sperlinges. Mir ist leider aufgefallen das sie sich öfters mal...