Clyde hat jetzt eine Dame im Haus

Diskutiere Clyde hat jetzt eine Dame im Haus im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo alle zusammen, seid gestern abend, bzw. heute nacht, leben bei uns wieder zwei Meyers. Wir haben in der Nähe von Braunschweig eine Henne...

  1. pike2407

    pike2407 Sandra

    Dabei seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    13591
    Hallo alle zusammen, seid gestern abend, bzw. heute nacht, leben bei uns wieder zwei Meyers. Wir haben in der Nähe von Braunschweig eine Henne gefunden. :freude: Sie ist von diesem Jahr und eine Handaufzucht. Clyde ist noch nicht wirklich begeistert, aber sehr interessiert. Im Moment habe ich beide nebeneinander in zwei Käfigen zu stehen und werde sie sich bei einem Freiflug heute oder morgen kennenlernen lassen.
    Ich brauche aber noch Tipps.
    Was kann alles passieren, was sollte nicht passieren? Wie verhalte ich mich, wenn der gemeinsame Freiflug in die Hose geht? Ein paar Tipps bekam ich vom Züchter, aber auch Eure Meinung ist mir wichtig. Ich möchte nicht das Eifersucht aufkommt. Wer kann mir mir Rat und Ideen zur Seite stehen?

    Gruß von Sandra aus Berlin:)


    PS.: Ich werde von der Henne eine DNA anfertigen lassen, und kann sie in dem Fall, dass es doch ein Hahn sein sollte, zurückgeben. Das ist vertraglich geregelt. Diesen Tipp haben wir von Frau Dr. Kling. Ob ich mich dann wieder von ihr (ihm) trennen kann? Ich werde die DNA schnell anfertigen lassen, der Züchter war sich allerdings seiner Sache sehr sicher, hoffen wir mal das Beste.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hallo Sandra!!

    Mensch, das ist ja toll, dass es so schnell geklappt hat!! Gratulation!! :bier:

    Das ist genau der richtige Weg :zustimm:

    Wenn Du beim Freiflug immer dabei bleibst, kannst Du ja im Falle, das sie sich angreifen, eingreifen! So eine Verpaarung ist schon spannend und kann unter Umständen schon etwas dauern, daher ist viel Geduld gefragt. Wenn sie sich aber erstmal akzeptiert haben, ist es eine Wonne, zu beobachten, wie sich langsam eine Papageienliebe entwickelt!!

    Wenn Du also merkst, dass sich die beiden annähern, kannst Du sie auch schonmal stundenweise zusammen in einem Käfig/ Voliere sitzen lassen. Achte nur darauf, dass sie beide einen Futternapf haben, damit Futterneid nicht einen Strich durch die Rechnung machen kann :zwinker: Gut ist auch, wenn Du genügend Zweige zum Knabbern in die Voli reinhängst, sodass sie im Spiel bzw. beim Knabbern etwas von der Situation abgelenkt sind, dass sie nun zu zweit sind oder der Erstvogel nicht so sehr auf die Idee kommt, sein Revier verteidigen zu müssen.

    Setze sie für immer aber erst zusammen, wenn Du Dir richtig sicher bist, dass man sie zu zweit auch mal alleine lassen kann. UND anfängliche Schnabelhiebe sind normal...man erschreckt sich als Mensch erstmal furchtbar, aber durch diese Schnabelhiebe bzw. Kabbeleien muss erstmal die Machtposition ausgetestet werden. Sie tun sich dabei auch nicht wirklich weh. Nur wenn Du merkst, dass einer merklich den Kürzeren zieht bzw. Verletzungen entstehen können, greife ein und trenne sie erstmal wieder, damit sich beide beruhigen können.

    Ich wünsche Dir ganz viel Glück bei der Verpaarung und dass die DNA-Analyse das gewünschte Ergebnis bringt!! :zustimm:
     
  4. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Sandra,

    das sind ja gute Nachrichten :prima:.
    Dann wollen wir mal Daumen drücken, dass es auch wirklich ein Mädel ist :zwinker:.

    Nina, hat Dir ja schon viele Tipps gegeben ;).
    Versuch nun auch möglichst gerecht zu sein und keinen der Beiden unbeabsichtigt zu bevorzugen.
    Ich würde Clyde aber als erstes begrüßen und dann sofort auch die Henne, So wird Clyde sich sicher nicht so leicht zurückgesetzt fühlen und mit Eifersucht reagieren.

    Ansonsten würde ich mich nun zurückziehen und eher nur beobachten, damit sich die beiden nun auf sich konzentrieren können und so aufeinander neugierig werden.

    Wenn sie sich beim Freiflug etwas angenähert haben, kannst Du sie, wie Nina ja auch schon schrieb, in ein Reich zusammensetzten.
    Ich würde dieses vorher am besten ganz neu umgestalten, damit keiner Heimvorteil hat :zwinker:.

    Dann wollen wir mal hoffen, dass sich die beiden sympatisch sind und sich schnell verlieben :D.
     
  5. pike2407

    pike2407 Sandra

    Dabei seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    13591
    Erster Freiflug heute?

    Hallo Ihr Lieben, erstmal Danke für die Tipps. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob wir heute schon den ersten gemeinsamen Freiflug wagen sollten, denn Clyde wird langsam ungeduldig. Er war sonst um die Zeit immer schon mehrere Stunden auf Erkundungstour...
    Aber die Kleine drin lassen, will ich nicht, falls er auf ihrem Käfig landet.:traurig:
    Also glaube ich werde ich mit der Stunde der Wahrheit bis morgen warten, bin ja ehrlich, hab ein bischen Bammel vor dem was mich wohl erwarten wird.
    :?
    Naja, ich halte Euch auf dem Laufenden und grüße Euch.:hmmm:

    Sandra und co.
     
  6. MaritaSch

    MaritaSch Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    wir sind auch auf der Suche

    Hallo Sandra,

    wie aufregend....

    Ich habe seit 8 Wochen einen männl. Mohrenkopfpapagei und bin auf der Suche nach einer Partnerin. Karl ist allerdings schon 28 Jahre alt und ich kenne seine Vorgeschichte nicht. Den kleinen schüchternen Kerl habe ich von einer Nachbarin übernommen, die ihn vor einigen Monaten aus der Zweiten Hand gekauft hat.

    Du hast ja schon sehr gute Tipps bekommen und ich bin auf deine weiteren Berichte sehr gespannt.
    Ich wünsche noch viel viel Glück

    Viele Grüße
    Marita
     
  7. pike2407

    pike2407 Sandra

    Dabei seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    13591
    Geschafft!!!

    Juhu, wir haben die Phase 1 des Kennenlernens gut überstanden.:+party:
    Sie haben zusammen auf einem Tisch Obst gefressen, sogar aus einer Kralle!
    Pepita fliegt ein wenig unsicher, weil sie sich ja noch nicht so gut im Raum auskennt. Aber nach gut 30 Minuten war meine Schulter dann schon der ideale Landeplatz. Clyde ging nach der Obsteinlage in die Voliere zurück und was soll ich sagen: :freude: Pepita hinterher. Sie spielte kurz mit Clydes Lieblingsspielzeug und anschließend ausdauernd mit seiner Glocke. Er hat ca. 20cm von ihr entfernt einfach weitergefressen. Als sie ihm zu neugierig wurde, sie wollte in seinen Futternapf gucken, hat er ihr kurz aber harmlos die Meinung gesagt. :+schimpf
    Anschließend saßen sie noch gut zehn Minuten auf dem Freisitz in ca. 25cm Entfernung und dann haben wir beide wieder in getrennte Käfige getan, zum schlafen. Mann bin ich erleichtert, dass sich beide nicht absolut unsymphatisch zu sein scheinen. Alles weitere in den nächsten Tagen, ich kann nur immer wieder beten, dass Pepita, eine Henne ist. DNA erfolgt am Montag, da ich den Abschiedsschmerz nicht noch einmal in ein bis zwei Jahren erfahren möchte. Hier an dieser Stelle möchte ich ganz kurz mal an Bonny erinnern. Er fehlt uns, aber hat es bestimmt gut erwischt. :zustimm:

    Eins noch: Pepita hat ja nun ihren Namen schon weg. Allerdings gefällt uns die Zusammensetzung von Clyde und Pepita nicht besonders gut. Kann ich einen Papapgei umnennen? Sie guckt schon, wenn man sie Pepita nennt. Aber wieder Bonny taufen? (Das wollen die Kinder) Wir sind noch unentschlossen. Wer hat in dieser Angelegenheit Erfahrung oder Ideen? Vielleicht was ähnliches wie Pepita, zweisilbig, zumindest auf A endend oder so? :+keinplan Vorschläge sind herzlich willkommen.
    Einen Gruß aus Berlin von uns allen, sendet Sandra :prima:
     
  8. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ui, das hört sich doch schon alles sehr gut an :zustimm::D!

    Bin mal gespannt, wie es weitergeht.

    Hm, wie wärs denn mit Bonita :~ ? Da ist ein bissel von beiden Namen drin :D.

    Hatte sie den Namen Pepita denn schon bevor sie zu Euch kam ?
    Falls Ihr sie selbst so genannt habt, dürfte eine Umbenennung auf Bonny eigentlich noch problemlos möglich sein, da sie sich in den paar Tagen sicher noch nicht total auf den Namen eingestellt hat ;).
     
  9. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Sandra,

    freut mich sehr, dass deine Clyde einen Partner bekommen hat und dass dieser hoffentlich auch gegengeschlechtlich ist. Meine Daumen sind gedrückt, denn ich fände es schade, wenn du ihn dann wieder zurückbringen würdest.

    Also Bonny würde ich Pepita nicht nennen, da ich finde, dass man einen Namen, den man schon einmal einem Tier gegeben hatte, nicht mehr angebracht ist. Íhr habt mit Bonny euere Erfahrungen gemacht und Erinnerungen in euerem Köpfen, dass ich finde, dass diese Erinnerungen wirklich nur der Bonny gehören sollten. Bonny war nunmal einzigartig. Deine Kinder kann ich verstehen, dennoch würde ich es nicht machen.

    Bonita finde ich übrigens auch einen schönen Namen.

    Hinsichtlich der Vergesellschaftung hast du ja schon gute Tipps bekommen und auch schon selbst richtig gut damit angefangen. Und wenn sie schon gemeinsam aus einer "Pfote" und aus einem Napf fressen, bist du eigentlich schon auf dem besten Weg. Aber bitte unbedingt noch weiter beobachten wie sie sich bei einem gemeinsamen Freiflug verhalten.

    Bei der Vergesellschaftung von Coco und Pauli, die sich wirklich von der ersten Sekunde ineinander verschossen hatten, haben wir eine Woche zugewartet und es verlief dann absolut klasse. Genau so eine Vergesellschaftung wünsche ich dir vom Herzen und natürlich all den anderen, die diesen Weg noch machen werden.
     
  10. pike2407

    pike2407 Sandra

    Dabei seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    13591
    Danke für Eure lieben Worte.
    Die Argumente mit Bonny haben mich überzeugt. Es ist nicht Bonny, denn Bonny hat ein neues Zuhause bekommen, und wir sollten nicht so tun, als wäre nichts passiert.
    BONITA gefällt mir auch sehr gut, hat was von beiden Namen. Aber vielleicht bleibt es auch bei Pepita, denn den Namen hat sie schon vorher gehabt. Morgen geht s zum DNA Test und ich hoffe und bete, dass es eine Henne ist. Weil jetzt schon kann ich mir ein Zurückbringen NICHT mehr vorstellen. :nene:
    Ende der nächsten Woche habe ich das Ergebnis. Erstmal genug für heute. Ich halte Euch auf dem Laufenden.
    Lieben Gruß von Sandra
     
  11. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Wenn die Kleine den Namen schon vorher hatte, würde ich es auch dabei belassen. Wobei ich den Namen auch total gut finde! Ist doch süß und passt doch auch zu Clyde! Für das DNA-Ergebnis drücke ich auch ganz dolle Däumchen...und wenn alle Stricke reißen, müssen noch zwei Herren ins Haus...;)...Na, warten wir es erstmal ab!!
     
  12. pike2407

    pike2407 Sandra

    Dabei seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    13591
    Gemeinsame Freiflüge

    Hallöchen!
    Bei uns gibt es nicht viel aber NEUES: Nachdem sich meine Beiden (Clyde und Pepita) außerhalb der Voliere ganz gut vertragen, sich allerdings nicht sonderlich füreinander interessieren, habe ich sie gestern mal für einige Minuten zusammen in den großen Käfig getan. Beide haben gleichzeitig gefressen. Leider hat Pepita ziemlich Respekt vor Clyde und dass nicht ganz ohne Grund. Er zeigt ihr schon immer mal zwischendurch, dass er der Hausherr ist, wenn sie ihm zu nahe kommt. :schimpf:
    Sie darf zwar immer auf meiner Schulter sitzen, dass macht ihm gar nichts aus, aber vorhin ist er zum Abend hin, immer näher an sie rangerückt und beide haben mit den Schnäbeln geknackt; (ca. 20cm Entfernung) aber plötzlich hat Clyde nach Pepita gehackt. Es ist nix passiert, aber ich fand es erschreckend, da ich keinen Grund erkennen konnte.
    Heute wurde der große Käfig groß reine gemacht und ein bischen verändert. Dann wurden beide gleichzeitig hineingesetzt. Das Fressen klappt, auch das Trinken, aber danach fing er wieder an, mit Pepita zu stänkern. :+klugsche
    Nun schlafen beide wieder getrennt.:(
    Ich bin wahrscheinlich viel zu ungeduldig. Aber es wäre zu schön, wenn sie sich annähern würden. :trost:
    So das wars für heute und ich hoffe, dass es bald geschafft ist.
    Lieben Gruß von Sandra

    PS: Über Tipps und Ratschläge bin ich immer noch sehr dankbar.
    Also immer her damit!!!
     
  13. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Sandra,

    wenn ich du wäre, würde ich den beiden erstmal ein wenig mehr Zeit lassen, sich näher kennenzulernen. Gemeinsamer Freiflug ist das eine, aber gemeinsam in einer Voliere zu sitzen, etwas ganz anderes.

    Dass sie wenige Minuten gemeinsam in einer Voliere verbringen können, ist schon einmal ein guter Ansatz, aber auch dies sollte eigentlich von alleine geschehen und nicht unter Zwang. Sprich einer geht rein und der andere geht aus eigenem Wille hinein.

    In jedem Falle würde ich sie noch in getrennten Käfigen halten und weiterhin bei Freiflügen beobachten. Ganz wichtig ist auch, dass du nun Pepita nicht mehr Aufmerksamkeiten gibst als dem Clyde. Ansonsten kann es ganz schnell passieren, dass Eifersüchteleien entstehen.

    Als ich Coco mit Pauli vergesellschaftet habe, musste immer erst Pauli in den Käfig gehen und direkt im Anschluss dann Coco. Also immer erst der Neuzugang. Auch jetzt, wo ich Kalle und Bibo noch habe, müssen die immer zuerst in die Voliere, dann Pauli und zuletzt Coco.

    Wenn ich morgens die Voliere aufmache, immer zuerst von Coco und Pauli und sofort danach Kalle und Bibo.
     
  14. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ich sehe das auch so und würde Dir auch raten, noch ein wenig mit dem Zusammensetzen abzuwarten :zwinker:.
     
  15. pike2407

    pike2407 Sandra

    Dabei seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    13591
    Ich bin ungeduldig

    Danke für Eure Antworten, bestimmt habt Ihr ja auch Recht. :schimpf:
    Aber ich bin so ungeduldig. Kann es kaum erwarten! :traurig:
    Aber ich werde mich zusammenreißen und Geduld aufbringen. Ich halte Euch auf dem Laufenden.
     
  16. pike2407

    pike2407 Sandra

    Dabei seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    13591
    Hier ein Foto von meinen Beiden

    Ich probiere mal ein Foto von meinen beiden Meyers einzustellen. Clyde ist der mit dem gelben Kopf und Pepita sitzt hinter ihm. Beide auf einer Kralle und knacken. Und das nur mit einem Abstand von 20cm.
    Pepita fliegt immer noch weg, wenn Clyde sich ihr nähern und kuscheln möchte. Andererseits wenn sie bei ihm landen will, zickt er sie auch schon mal an. Mal sehen, wie das hier bei uns weiter geht. Ich kann nur hoffen, dass sich die Beiden noch lieben lernen...
     

    Anhänge:

  17. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Och wie süß :cheesy:, das ist wirklich ein schönes Bild.

    20 cm Abstand hört sich doch schon ganz gut an :prima:.
     
  18. pike2407

    pike2407 Sandra

    Dabei seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    13591
    Clyde hat KEINE Dame im Haus

    Hallo, es ist zum heulen. :?
    Pepita ist laut DNA keine Henne sondern ein Hahn. Ich bin völlig verzweifelt. Wieder zwei Hähne im Haus. Der Züchter war sich soooo sicher.
    Und ER ist so super süß.
    Ich weiß nicht was jetzt zu tun ist.

    Pepita und Clyde (leider 2.0) :(
     
  19. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Sandra,

    man sagt, dass zwei Hähne sich vertragen können und sich da auch eine große Liebe entwickeln kann, ob das nun bei jeder Papageienart der Fall ist, weiß ich leider nicht.

    Ich kenne solche Beispiele nur bei Graupapageien und bei Aras. Einer meiner TA hält auch zwei Hähne und bei denen ist es die absolute Liebe und der TA sagte mir auch, dass er diese niemals wieder trennen würde, auch wenn sie nicht gegengeschlechtlich sind.

    Daher kann ich dir nur zuraten, es einfach mal ausprobieren bevor du einen abgeben tust. Die zwei scheinen sich ja soweit zu verstehen, von daher wäre es schön, wenn du den beiden eine Chance gibst.

    Und wie Manu schon schrieb, deine zwei sind wirklich goldig.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ach je, doch ein Hähnchen :o.

    Soviel mal wieder zu den Vermutungen eines Züchters 8).
    An dem Beispiel sieht man halt, wie wichtig doch die DNA-Tests vorm Kauf sind.
    Bei unserer Mopadame Petri war sich der Züchter damals auch sicher, dass es ein Hahn ist, daher auch der männliche Name und es war in Wirklichkeit doch ein Mädel. Nur war das damals nicht so tragisch, da wir bis dahin noch keinen Partner für sie hatten ;).

    Hm, was nun...gute Frage :~.

    Das Problemchen ist halt, dass man nicht wirklich vorhersagen kann, wie sich das Ganze auch auf Dauer mit den beiden entwickelt.

    Es kann gut sein, dass sie sich trotzdem anfreunden und auch dauerhaft friedlich miteinander leben.
    Es kann aber auch genauso gut passieren, dass sie sich zwar zunächst verstehen, aber später wenn Pepita geschlechtsreif wird, doch Zoff aufkommt.

    Ist wirklich ne Zwickmühle. Rein objektiv betrachtet, wäre ein Tausch gegen eine Henne wohl schon von Vorteil, da so bessere Chancen bestünden, das sie auch nach Eintreten der Geschlechtsreife noch friedlich miteinander bleiben.
    Ich kann mich aber auch in Deine Lage reinversetzen, man gewinnt so ein Wichtel ja auch schnell lieb :trost:.

    Hättest Du denn evtl. auch Platz für vier Goldbugs ?
    Dann würde ich es auch einfach drauf ankommen lassen und austesten, ob sie sich verstehen.
    Klappt es, würde ich sie zu zweit zusammenlassen und wenn es nicht funktioniert, könntest Du dann halt noch zwei Mädels dazunehmen.
     
  22. pike2407

    pike2407 Sandra

    Dabei seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    13591
    Hi Manuela, wir haben eine Rückgabe ja vertraglich geregelt, aber wie Du schon sagst, man gewinnt einen so süßen Fratz ja ganz schnell lieb.
    Leider habe ich keine Möglichkeit vier Goldbugs zu halten. Ansonsten hätte ich ja Bonny behalten. Ich muß erstmal einen klaren Kopf kriegen und hoffentlich eine Lösung finden. Im Moment bin ich nur am heulen.
     
Thema:

Clyde hat jetzt eine Dame im Haus

Die Seite wird geladen...

Clyde hat jetzt eine Dame im Haus - Ähnliche Themen

  1. kleiner zebri.schwarm sucht neues zu hause

    kleiner zebri.schwarm sucht neues zu hause: ..ein kleiner zebrafinken.schwarm von 7 kobolden sucht ein neues zu hause.. ..wer aus dem raum hamburg - bergedorf kann ihnen ein liebevolles zu...
  2. Vergesellschaftung zweier Damen möglich?

    Vergesellschaftung zweier Damen möglich?: Kann die Vergesellschaftung zwei älterer Grauer Damen funktionieren? Natürlich nur nach langer und gründlicher Vorbereitung,...
  3. Blaugenick Sperlingspapagei Dame in Berlin sucht neues zu Hause

    Blaugenick Sperlingspapagei Dame in Berlin sucht neues zu Hause: hallo zusammen, ich hoffe, ich habe hier etwas mehr Erfolg. Vor ein paar Wochen ist einer meiner beiden Sperlinge leider verstorben und nun suche...
  4. 10318 Berlin- Blaugenick Sperlingspapageienpaar sucht ein neues zu Hause.

    10318 Berlin- Blaugenick Sperlingspapageienpaar sucht ein neues zu Hause.: Hallo, ich suche für meine beiden Blaugenick Sperlingspapageien ein neues liebevolles zu Hause. Im Moment bin ich Student und plane bald...
  5. Welli-Dame brütig + jagt den süßen Piet

    Welli-Dame brütig + jagt den süßen Piet: Hallo, meine Wellensittiche Kyra und Piet haben es grad etwas turbulent. Kyra ist seit mind. 3 Wochen brütig und in der Mauser. Kyra ist mir...