Coco ist da

Diskutiere Coco ist da im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Gestern habe ich mir einen jungen Nymphensittich zugelegt und hätte da eine Frage - ist es normal, daß er nach einem Tag in seinem Käfig wild...

  1. Andrea30

    Andrea30 Guest

    Gestern habe ich mir einen jungen Nymphensittich zugelegt und hätte da eine Frage - ist es normal, daß er nach einem Tag in seinem Käfig wild umherklettert und springt, aber trotzdem schon auf uns reagiert? Ist das nur die Anfangszeit und gibt sich das wieder? Ich hatte bis jetzt nur Wellensittiche, dies ist mein erster Nymphensittich.
    Bitte gebt mir doch Tipps, wie ich mich in diesem Fall verhalten soll.
    Danke im voraus.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kyra

    kyra Guest

    Hallo Andrea,

    meine Lucky ist in den ersten Tagen auch wild durch den Käfig gesprungen und vor allem wie verrückt über den Käfigboden gerast.
    Das hat bei ihr nach den ersten Freiflügen aufgehört. Sie kam aus einer Voliere und wahrscheinlich fehlte es ihr einfach an Bewegung - könnte das bei deinem Nymphen auch der Fall sein?

    Kyra
     
  4. Andrea30

    Andrea30 Guest

    Danke Kyra für Deine Antwort. Ja, mein Nymphensittich ist frisch aus einer Voliere in den Käfig gekommen, hat sich aber jetzt endlich ein wenig beruhigt. Er ist auch schon sehr neugierig, was um ihn herum vorgeht und kommt jetzt schon ans Gitter, wenn ich leise mit ihm spreche. Bin gespannt, wie lange es dauert, bis er auf den Finger geht.
     
  5. Carmen

    Carmen Guest

    Hallo Andrea ,
    wo ich damals mein Nympie gekauft hatte ,war sie auch so.Lief die ersten Tage nur auf dem Boden rum ,wie eine Irre.Und versuchte in den Käfig Ecken raus zu komen.Was nah klar nicht funktzionierte.Ich habe damals meine auch sehr früh raus gelassen ,ausem Käfig. Heute denke ich das war ein Fehler.Sie hat sich nie richtig am Käfig gewöhnt. Für sie ist er nur ein Futterplatz ,mehr nicht .Lasse ich sie mal einen Tag nicht raus ,dreht sie durch und läuft wieder aufem Boden rum und schreit wie verrückt. Hört aber sofort auf ,wenn sie draußen ist.Ich denke ,ich hätte sie länger die Anfangszeit drine lassen sollen ,vielleicht hätte sie sich besser an den Käfig gewöhnt. Heute ist es zu spät.Ist vielleicht auch bei jegen anders . Trotzdem viel Spaß noch Tschüß Carmen
     
  6. Higgi

    Higgi Guest

    Hallo Andrea,
    unser Nymph, Carlos war da wieder etwas anders. Die ersten beiden Tage war er ganz ruhig und saß nur auf seiner Stange. Ab dem dritten Tag entwickelte er sich zum Fußgänger. Hin und her im Käfig und dann kletterte er wieder hoch und runter und versuchte aus dem Käfig herauszukommen. Jede Ecke wurde genauestens untersucht, ob es da nicht eine Möglichkeit gab rauszukommen. Wir haben uns dann immer vor dem Käfig hingesetzt und uns mit ihm unterhalten oder etwas vorgeflötet. Ab dem vierten oder fünften Tag haben wir versucht ihn an unsere Hand zu gewöhnen. Zuerst mochte er sie gar nicht. Dann haben wir festgestellt, daß er ganz scharf auf grünen Salat war. Und ab da ging das dann rasend schnell. Innerhalb von weiteren drei Tagen ging er auf unsere Hand und fraß daraus. Zwei Tage später fraß er sogar aus den Fingern. Und dann konnten wir ihn schon bald darauf kraulen. Es gefiel ihm gleich sehr gut. :)
    Nach 14 Tagen hatte er dann seinen ersten Freiflug, der leider zuerst vor dem Fenster und dann auf dem Deckenfluter endete. Das Fenster war Gott sei dank nicht ganz so schlimm, auf dem Deckenfluter jedoch hat er sich gleich mehrere seiner Schwanzfedern angeschmort.
    Mein Tip: Vor dem ersten Freiflug Gardinen vor dem Fenster und keinen Deckenfluter anmachen, da er beim ersten Mal zum Licht fliegt.
     
  7. kyra

    kyra Guest

    Hallo Andrea,

    ist ja super, dass Coco sich schon für dich interessiert. Mit Hilfe von Leckerbissen wird er sicher auch bald auf den Finger kommen. Bei uns waren Salat und Kolbenhirse die "Bestechungsmittel" ;)
    Lucky hat auch immer nach einem Weg nach draussen gesucht und ihn leider am vierten Tag auch schon gefunden, als ich ihr frisches Wasser geben wollte. Das war etwas zu früh und es war sehr schwierig, sie wieder in den Käfig herein zu bekommen.
    Viel Spass mit Coco
    Kyra
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Coco ist da

Die Seite wird geladen...

Coco ist da - Ähnliche Themen

  1. Unser Glücksvogel Coco (Rotschwanzsittich)

    Unser Glücksvogel Coco (Rotschwanzsittich): [ATTACH] Hallo an alle, ich weiß nicht warum ich hier schreibe.. aber ich brauche einfach Hilfe! Ich bin total traurig, fassunglos , wütend und...
  2. Coco verstorben, Partnerin für Cannelle (Grünwangenrotschwanzsittiche)

    Coco verstorben, Partnerin für Cannelle (Grünwangenrotschwanzsittiche): Hallo im Forum, wir hatten uns schon lange nicht mehr gemeldet… (Coco und Cannelle hatte sich 2008 hier im Forum vorgestellt, doch ihre...
  3. coco ist sehr krank

    coco ist sehr krank: Würdet ihr bei Unsicherheit oder Angst das dem Tier was passiert eine Zweitmeinung holen. Coco der Graupapagei hat Pilzerkrankung. Ist es für ihn...
  4. CoCo, Hexe und die Federlose

    CoCo, Hexe und die Federlose: Hallo Ihr Lieben, Einige wissen sicher schon das seit einigen Wochen CoCo und Hexe eingezogen sind. Beide kannten sich vorher nicht. CoCo ist...
  5. Leipzig: Wellensittiche Coco(m) und Grumpy(m), ca. 2 Jahre, Blau und Grüngelb

    Leipzig: Wellensittiche Coco(m) und Grumpy(m), ca. 2 Jahre, Blau und Grüngelb: Hallo liebes Forum, Wir wollen zwei aktive Hähne in Leipzig abgeben. Coco ist blau und Grumpy grün/gelb. Sie sind jung, gesund, aktiv und...