Coco kommt nicht mehr auf die Stange

Diskutiere Coco kommt nicht mehr auf die Stange im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; So langsam fühl ich mich hier als Spammer im Forum, alle neuen Beträge von mir. Ich war nun über das Wochenende nicht da. Coco ist aber versorgt...

  1. #1 Wonderboy, 18. Juli 2008
    Wonderboy

    Wonderboy Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10... Berlin
    So langsam fühl ich mich hier als Spammer im Forum, alle neuen Beträge von mir.
    Ich war nun über das Wochenende nicht da. Coco ist aber versorgt worden.
    Ich habe also am Montag die alte Übungen probiert. Nichts. Er kommt nicht mal mehr auf den Stab aus meiner HAnd frisst er nur sehr sehr Vorsichtig. Er hat Angst vor mir. er haut vor dem Stab ab, vor dem Wochenende ist er ganz sicher drauf gestiegen. Nun Fliegt er los, weil er nich auf den Stab will und dann wieder gg die blöde Scheibe. ICh verzweifle hier fast. Kennt der mich plötzlich cniht mehr?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. JanD

    JanD Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1
    Jetzt bloß nicht das Tier bedrängen, wenn er Angst hat, lass ihn in Ruhe, nähere dich ihm in ganz kleinen Dosen und lass den Vogel bestimmen, was geht und was nicht... jede Umstellung ist für einen Grauen Stress, also auch wenn plötzlich jemand anders ihn versorgt... lass dem Tier Zeit, dann wird das schon wieder.
     
  4. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Wonderboy,
    zunächst einmal finde ich es überhaupt nicht schlimm, dass soviele Beiträge von Dir sind.
    Im Gegenteil, das heißt doch dass Du Dir wirklich Gedanken machst und Hilfe suchst. Das finde ich klasse!
    Ich kann mich dem was Jan schon geschrieben hat nur anschließen.
    Graue sollte man nur sehr sehr langsam umgewöhnen. Wenn schon allein der Käfig nur um 30 cm verschoben wird, so kann das bei einigen schon Panik auslösen.
    Versuch doch erstmal das Vertrauen zu gewinnen. Näher Dich nur vorsichtig dem Käfig, Du wirst selbst schon merken, wenn es ihm zu nah ist. Lass den Vogel auf DICH zu kommen und nicht umgekehrt.
    Das dauert (ich weiß) aber nur so bist Du auf dem richtigen Weg und klebe bitte was vor die Scheibe (und wenn es nur ein großer blauer Müllsack ist für die Zeit in der er Freiflug hat). Sonst verbindet er hinterher den Freiflug nur mit schmerzhaften Erinnerungen und das willst Du doch auch nicht, oder?
    Liebe Grüße
    Kati
     
  5. #4 Wonderboy, 18. Juli 2008
    Wonderboy

    Wonderboy Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10... Berlin
    danke euch beiden. ich werde dann wohl die rollläaden runterlassen, wenn ich probiere ihn auf den stock kommen zu lassen. es erschreckt mich halt nur wie schnell es geht, dass er nicht mehr auf den stock kommt. hatte mich o gefreud, dass es in den letzten 3 wochen gut bergauf ging mit dem kleinen, aber nun sind wir wieder am anfang.
     
  6. Cosima

    Cosima verstorben am 25.07.2011

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarbrücken
    Hallo!

    Das musst du unbedingt verhindern!
    Einmal kann schon zu viel sein, wenn er sich dabei das Genick bricht. :k
    Von einer Hirnschwellung, einer Hirnblutung oder einer Gehirnerschütterung will ich garnicht erst anfangen.

    Besorgte Grüße Cosima
     
  7. SyS

    SyS Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    Hallo,
    stimme Cosima vollkommen zu.
    Ich kann echt nicht verstehn, warum Du noch immer nichts vor das blöde Fenster gehängt hast, Dir wurden soviele gute Tipps im anderen Thread gegeben.
    Das ist doch wirklich nicht so schwer.....und wenn´s ein vergammeltes altes Bettlaken ist.
    Lass das doch mit dem Stock erstmal sein, ist doch alles Nebensache, der Vogel muss sich erstmal im Zimmer auskennen, wenn er fliegt.....und zwar wenn es hell ist.
    Ich könnte Dir nun hier eine mathematische Gleichung aufstellen, mit welcher Wucht ein Graupapagei im freien Flug gegen ein Hindernis von 0 prallt, dies würde jedoch dem Vogel leider auch nicht weiterhelfen.
    Mach was vor das Fenster, sonst garantiere ich Dir, dass der Graue nicht mehr lange lebt.


    Gruss SyS
     
  8. #7 Wonderboy, 18. Juli 2008
    Wonderboy

    Wonderboy Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10... Berlin
    fenster sind abgeklebt mit postits, das hat nicht gereicht, also kommen die rolläden runter.
     
  9. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Sag mal Wonderboy,
    ist der Graue von Anfang an gegen die Scheiben geflogen?
    Wie läuft es überhaupt ab wenn er fliegt? Fliegt er sofort los wenn die Käfigtür auf ist? Oder kannst Du ihn auch woanders im Zimmer absetzen?
    Ich habe momentan eigentlich eher den Eindruck, dass er wohl völlig panisch ist bzw. vielleicht sogar schon eine leichte Gehirnerschütterung hat.
    Lass mal Ruhe walten, sei ganz vorsichtig und lass jetzt auch nicht immer die Rollos hoch und runter. Das stresst den kleinen Kerl viel mehr als Du denkst.
    Beschreib doch mal bitte den genauen Ablauf wenn er aus dem Käfig kommst.
    Hast Du das Gefühl, dass er dann völlig verunsichert ist?
    Gib bitte mal mehr Infos damit wir helfen können, aber experimentier mit dem kleinen Grauen momentan mal gar nicht rum. Gönn ihm Ruhe, ja? Bitte!
    LG
    Kati :trost:
     
  10. #9 Wonderboy, 18. Juli 2008
    Wonderboy

    Wonderboy Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10... Berlin
    also ich beschreib es dann mal:)

    1.tür auf
    2. Coco überlegt, ob er grade lust hat raus zugehen
    3. Er kommt dann nicht direkt raus, sondern lässt sich immer Zeit, mal 2 min, mal auch ne std
    4. er klettert auf die voliere
    So das war es auch schon.

    Um ihn auf den freiplatz zu bringen, konnte ich ihn auf den stab steigen lassen. auf dem freiplatz is er dann aber meist nicht sehr lange, lieber wieder schnell zurückfliegen zur voliere.

    gg das fenster liegt er eigentlich, in letzter zeit, weil er nicht mehr auf den stab steigen will. ich geh einfach davon aus, dass er aus angst abhauen will :(

    jeder andere platz wo ich ihn hab mal vom stab steigen lassen, möchte er gar nicht. au dem tisch, grade mal ein leckerli und dann schnell weg, kein interesse an mehr leckerli oder spielen.
    das selbe mit sofa, oder boden. mag er alles nicht. nur seine voliere. aber nun kommt er eh nciht mehr auf den stock und ich kann auch nciht weiterprobieren, ob er das haus weiter kennelernen will
     
  11. #10 rennschabe, 18. Juli 2008
    rennschabe

    rennschabe rennschabe

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    08223 Neustadt
    Hallo wonderboy,
    ich hab Deine Berichte von Anfang an verfolgt.
    Du hast schon soweit den richtigen Draht zum Tier möchtest auch alles richtig machen,ok!Aber laß dem Grauen einfach mal viel mehr Zeit und Ruhe,er ist ja erst seid 3 Wochen bei Dir,hat sein ehemaliges Heim nun nicht mehr.Es ist für das Tier ne gewaltige Änderung eingetreten und die muß er /sie erst mal verarbeiten und das braucht wirklich Zeit.Laß den Grauen einfach mal selbst auf Dich zukommen,es war ganz einfach zu viel für ihn bisher.
    Ich habe meinen neuen Grauen seid April und er kommt jetzt erst auf mich zu und läßt mich sogar an seinen Schnabel tubsen:freude:und das nur ganz kurz!
    Die Grauen sind sehr sensibel,bitte nicht überfordern,die Zeit arbeitet für Dich:zustimm:
    Was das Fenster angeht,Gardinen ran,den Rollladen würde ich offen lassen,wegen des Tageslichtes.
    Auf seine Voliere geht er wegen seines Schutzes,er ist also etwas überfordert.
    Laß es mal ruhig angehn:zwinker:
    Gruß Monika
     
  12. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo wonderboy,
    danke, dass Du uns mal den Ablauf beschrieben hast!
    Ich kann mich den Worten von Monika nur anschließen, lass dem Grauen Zeit!
    Die Voliere ist das einzige was er kennt und damit sein einziger Schutz.
    Du bist neu für ihn und er weiß nicht, ob er Dir vertrauen kann.
    Er muss sich erstmal die neue Umgebung in Ruhe ansehen und merken, dass z.B. das "Sofakissen" kein Feind ist. Das ist jetzt mal übertrieben dargestellt, aber so ist es wirklich.
    Ich habe schon von Grauen gehört, die sich gerupft haben, weil plötzlich ein neuer Fernseher oder eine Blume im Wohnzimmer stand.
    Er hat furchtbare Angst und empfindet alles als bedrohlich. In seiner Angst fliegt er dann panisch gegen das Fenster und verbindet Freiflug mit etwas negativem.
    Lass bitte weiterhin den Käfig aufstehen und ihn entscheiden wann er auf den Freisitz oder woandershin möchte. Das wird schon und wenn er dann noch einen Partner bekommt, dann fühlt er sich sowieso sicherer.
    Ich find es toll wie sehr Du dem kleinen Grauen helfen wirst und bin sicher, dass das mit der Zeit auch alles viel besser wird.
    Das Zauberwort bei der Haltung von Grauen heißt: ZEIT
    Manchmal braucht es Monate bis die Grauen eine Veränderung annehmen.
    Wie steht eigentlich der Käfig im Zimmer? Denk bitte daran, dass er an einer Seite an der Wand stehen sollte, damit er eine kleine Rückzugsmöglichkeit hat. Auch brauchen die Grauen 10 Stunde absolute Nachtruhe (ohne Licht oder Geräusche(kein TV oder Radio)) um richtig zur Ruhe zu kommen.
    Sprich möglichst leise mit ihm und beobachte wie nah Du an den Käfig rankommen kannst oder dass er versucht Dir aus dem Weg zu gehen.
    Diese Distanz solltest Du dann auch eine zeitlang einhalten, damit er langsam Vertrauen zu Dir fassen kann.
    ... und berichte einfach weiter
    toi toi toi
    Kati
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 rennschabe, 24. Juli 2008
    rennschabe

    rennschabe rennschabe

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    08223 Neustadt
    Hallo Wonderboy,
    ich seh grad,daß Du online bist, wie geht es mit Coco so?
    Ist es ein er oder sie?Alles soweit iO?
    Schreib mal.
    Gruß Monika
     
  15. #13 Wonderboy, 24. Juli 2008
    Wonderboy

    Wonderboy Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10... Berlin
    jo, vorgestern is er mal wieder auf die stange gekommen, aber er macht es nicht so schnell, wie vorher. Fliegt einmal wech und dann merkt er wohl: mist, der streckt mir immernoch die stange entgegen, dann geh ich mal drauf. Heute scheint mir der geier ertrem müde zu sein, der alte penner ;)
     
Thema:

Coco kommt nicht mehr auf die Stange

Die Seite wird geladen...

Coco kommt nicht mehr auf die Stange - Ähnliche Themen

  1. Taube will nicht mehr weg

    Taube will nicht mehr weg: Hallo meine Tochter hat vor etwa 4 Wochen eine Stadttaube mitgebracht, die hinter unseren Mülleimern draußen saß. Beim Tierarzt wurde ein...
  2. Eher mehr Männchen oder Weibchen?

    Eher mehr Männchen oder Weibchen?: Hallo zusammen und zwar möchte ich meinen Wellischwarm erweitern, habe mir eine 1,5m hohe , 1m breite und 2m lange Volliere(über 30qm Wellizimmer)...
  3. Zebras nehmen Küken nicht mehr an

    Zebras nehmen Küken nicht mehr an: hallo liebe Leute Ich bin ziemlich verzweifelt. Ich habe für meine zwei Zebra Pärchen eine größere voliere bauen lassen (150x70x150). Ein Pärchen...
  4. Nach dem Freiflug wollen die 2 wellis einfach nicht mehr in den Käfig

    Nach dem Freiflug wollen die 2 wellis einfach nicht mehr in den Käfig: Da ich der Meinung bin,dass man den wellis auch Freiflug geben sollte wenn sie noch nicht zahm sind.Ich meine sonst dürften andere wellis ihr...
  5. Pip ist jetzt allein.... (glücklicherweise nicht mehr)

    Pip ist jetzt allein.... (glücklicherweise nicht mehr): Hallo hierdrinnen. Ich habe seit etwa 4 Jahren 2 Rosenköpfchen, die ich unabhängig von einander adoptiert habe. Ich kenne weder das genaue Alter...