Coco übt fürs Auswandern mit dem Pack-o-bird, ein Riesenspass!

Diskutiere Coco übt fürs Auswandern mit dem Pack-o-bird, ein Riesenspass! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Wir haben uns für den pack-o-bird Rucksack von Celltei entschieden und nach nur 1 Woche hat unsere Coco das Teil für ungefährlich und nicht bissig...

  1. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Wir haben uns für den pack-o-bird Rucksack von Celltei entschieden und nach nur 1 Woche hat unsere Coco das Teil für ungefährlich und nicht bissig angenommen. Wir ziehen ja im November auf die Kanaren und suchten nach einer bequemen Möglichkeit unsere Graue stressfrei zu transportieren.
    Wir haben bei ebay einen Kinderbuggy für wenig Geld gesteigert und den Rucksack darauf befestigt. So haben wir die Hände frei für unser Gepäck. :idee: Cocco sitzt zeitweise mit uns auf der Terrasse oder wird durch den Garten gefahren und genießt es sichtlich. Sie kann nach 3 Seiten schauen und wir loben sie und haben immer wieder gesagt "das ist Cocos Auto, Cocco hat ein Auto. Nach einigen Tagen hat sie uns mit dem Spruch überrascht "Cocco hat Auto, Cocco sein Auto ..... Wir waren total froh. Das Teil parkt jetzt neben ihrer Voliere im Wohnzimmer und alle paar tage geht sie freiwillig von der Hand in ihren Transporter. :zustimm: ohne Angst und mit Mut und Vertrauen.

    Wenn das Wetter ein wenig wärmer wird gehen wir auf Waldspaziergang oder am Rhein entlang wenn nicht so viele Leute unterwegs sind in der Woche. Wir sind ganz stolz auf unsere Graue das sie so großes Vertrauen in uns hat und wir sie überzeugen konnten in dem teil Platz zu nehmen. :beifall:
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 watzmann279, 26. Mai 2013
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    Hallo Rita
    da hattet Ihr ja wieder eine super Idee
    auf das muß man erst mal kommen
    könnt ihr Coco denn dann in den Passagierraum mitnehmen

    Ingrid
     
  4. Terry57

    Terry57 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Volketswil - CH
    Einfach super Eure Idee. :freude:
     
  5. #4 CocoRico, 26. Mai 2013
    CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    meines Wissens nach, kannst du diesen Rucksack aber nicht dafür verwenden, Cocco damit im Flugzeug zu transportieren. Dafür gibt es spezielle flugtaugliche Transportkorbe mit Sitzstange. Habe selbst so ein Teil als Transportmittel daheim stehen. Eben ähnlich einer Katzentransportkiste.
     
  6. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Ich denke im Flieger muss sie in eine andere Box. Wir werden in den nächsten Tagen zum Flughafen fahren zum Air Berlin Schalter und fragen nach. Coco und Rucksack wiegen gerade 3 KG zusammen. Wir geben Cocos normalen Transporter als Sondergepäck auf. Da kann sie dann die 1-2 Tage drin schlafen bis ihre große Voliere gebracht wird. Die nehmen wir auch immer für Kurzurlaub zum Übernachten für 1 Nacht mit. Sie fährt sehr gerne Auto.

    Super finde ich das sie uns so vertraut und es ihr keinen Stress macht. Nächste Woche bekomme ich die beiden Graupapageien von Freunden für 1 Woche nebst Dackel. Die anderen Grauen werde ich aber im Vogelzimmer im Souterrain einquartieren. Ich freue mich schon sehr auf die Bande! Ich hatte vor einigen Monaten mal 3 Graue in Pflege für 3 Wochen und das war auch eine schöne Zeit.
     

    Anhänge:

  7. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Kanada, Québec
    Monika hat recht...
    diese transporter gibt es schon seit langem. Sie werden auch als rucksack fur papas verkauft in den usa.

    ich drucke aber nur die daumen das der vogel nie das netz durchknabbert und in der natur verschwindet...deswegen wurde ich so einem ding nie trauen.

    Ich habe eine bekannte dessen ara die ersten jahre seines lebens es genoss auf dem fahrad rumspaziert zu werden, sogar wenn viele leute um ihn herum waren ...eines tages hat er seine meinung geandert und wollte davon nix mehr wissen...ich glaube es kam mit der hormonreife...

    ehrlich gesagt, ist das irgendwie nicht eine weise die ich benutzen wurde...geauso wenig wie kinderwagen fur hunde..
    klein, benezt also ohne die sonnenstrahlen auf die federn zu bekommen....es konnte nur als eine gewisse distraktiontherapie dienen fur einige zeit.

    Hat der vogel einen partner?
     
  8. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Wir haben die Variante gekauft mit Edelstahlnetz für Graupapageien und Kakadus, die sind haltbar und man kann notfalls auch die Seiten noch verschließen.

    Coco bekommt auf Gran Canaria einen Partner, wir haben sie erst seit 2 Jahren und 2 Partner hat sie schon abgelehnt. Es wird nicht einfach aber wir bleiben dran! Sie wird 6 Jahre und soll auch 1 x brüten dürfen. Ich habe die Erlaubnis nach § 11 Tierschutzgesetz und eine Zuchterlaubnis. Ich betreibe seit fast 9 Jahren Tierschutz. Ich verhindere Vogelbabys aber meine Tierärzte in Waldbreitbach sind auch der Meinung, Coco sollte ein Mal Junge großziehen dürfen. Das wäre wundervoll, wenn sie denn einen Hahn annimmt. Aber sie soll ein glückliches Grauchen sein.

    Sie ist nicht ohne Aufsicht in ihrem Rucksack, ich habe da keine Bedenken wenn sie unter Beobachtung stundenweise drinnen ist. Abendliche Spaziergänge und mal mit in die Natur ist schön für sie, und ich würde niemals mit ihr in die Stadt gehen. Alles zu stressig und sie soll sich wohlfühlen. Und sie wird im Schatten unserer Terrasse sein tagsüber und nachts mit uns im Haus. Momentan hat sie zusätzlich eine Birdlampe. In Deutschland ist das Licht wirklich nicht so ideal und die zeit draussen ist begrenzt.
     
  9. #8 Fridolin12, 30. Mai 2013
    Fridolin12

    Fridolin12 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Mai 2009
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    "Ösiland"
    Hallo Andra,

    in allem stimme ich Dir zu, auch was "Einzeltier" angeht ....

    Früher mal hatte ich eine Ama, die auf meiner Schulter auch in der Stadt unterwegs war - Problem hatte ich nur ein einziges mal, als sie sie aus Schreck abstieß und wegflog ( war aber nicht in der Stadt, sondern auf einer Wiese / am Waldrand )

    alles Gute fürs Auswandern
     
  10. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Danke :zwinker: Mittlerweile sitzt Coco schon wie ein Profi in ihrem Rucksack. Sie pfeift und singt und ich stelle sie auf die Wiese oder die Terrasse. Wir haben ihr anfangs mit großem Getöse gesagt, "die Coco hat ein Auto, wie schöööööön" seit einigen Tagen erzählt sie "Coco hat Auto, Coco Papagei hast Auto! Wie schööööööön :gimmefive Sie hat begriffen, das dieses Teil ihr gehört.

    Es ist schon erstaunlich, in der gleichen Woche überraschte sie uns mit den Sätzen " mein Coco Mädchen, Braves Mädchen, Coco bist klein Mädchen.......

    Warum sie die einen Wörter lernt von sich aus und die anderen nicht ist interessant. Gestern habe ich einen Vogelnotfall versorgt. Eine junge Meise war aus dem Nest abgehauen und nass geworden. Leute brachten sie zu mir. Ich habe immer Pinkies und Drohnenbrut, Beeren und Grillen eingefroren und Aufzuchtnahrung vorrätig. Wir haben schon einige Vogelkinder großgezogen bis sie alleine fressen und sie dann in unsere Wildvogelstation in den Vogelkindergarten gebracht. Da lernen sie mit den anderen gesammelten Jungvögeln was sie für ein Vogelleben brauchen und werden dort in ländlicher Umgebung dann ausgewildert.

    Coco hat sofort reagiert und ganz die Henne gezeigt. Sie hat das Kleine Federknäuel
    entzückt angefiept und mit "Oh, klein, klein, kleiner Piep" beschrieben, Sie imitiert ohnehin manche Wildvögel wie Amsel, Elster, und Meisen ganz gut, auch den Hahn in der Nachbarschaft , nur viel zu laut. Nach welchen Kriterien sie aber aussucht, was sie nachspricht bleibt uns aber unklar. Als wir mit der kleinen Meise beschäftigt waren und sie nicht so sehr Beachtung fand bekamen die fremden Leute zu hören "Coco ist Papagei, Coco ist eine Papagei" die Aufmerksamkeit bzw. das Erstaunen von fremden Menschen genießt sie förmlich, sie ist clever und lenkt mit genau den richtigen Worten die Aufmerksamkeit auf sich.

    Ich wünschte, wir hätten sie schon so stressfrei wie möglich auf der Insel, aber es dauert noch 6 Monate. Bis dahin muss noch einiges erledigt werden auch für Coco; TA, Bescheinigungen und was da alles gefordert wird. Wir freuen uns schon sehr auf diesen neuen Lebensabschnitt. Da wir dann beide Rente bekommen und unser Lebensunterhalt gesichert ist, können wir uns Coco und Partner widmen und auch den Los Palmitos Park erkunden. Wer weiss, Tierschutz wird auch auf der Insel gebraucht und wir werden uns sehr gerne mit einbringen.
     

    Anhänge:

  11. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Kanada, Québec
    das ist kaugummi fur kakadus und graue wenn sie wollen.
     
  12. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    der Käfig, den ich auf den Bildern gesehen habe, dürfte doch lässig durch die Balkontüre passen? Warum zwängt ihr dann Coco in den Rucksack rein, wo sie ohnehin kaum was von der echten Sonne abbekommt?

    Mal davon abgesehen, entspricht dieser Käfig nicht einmal den Mindestmaßen und ich hoffe an euerem zukünftigen Zuhause wird dann eine Voliere sein, wo tatsächlich zwei Graue reinpassen. Auch das sollte man beachten, wenn man schon für den Tierschutz tätig ist.

    Graupapageien zu vergesellschaften benötigt manchmal mehr als ein paar Wochen. Wielange habt ihr den damaligen beiden denn überhaupt eine Chance dazu gegeben?
     
  13. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    :nene: Nun, das will ich nicht hoffen, da stand extra in der Beschreibung, das sie das nicht kaputt bekommen......
    Wie auch immer, sie ist, unter Aufsicht und wenn ich den Raum verlasse sitzt sie schon auf meiner Schulter. Ich passe auf sie auf wie auf meinen Augapfel.

    Hoffentlich kommt sie nicht auf die Idee das Teil zu zerlegen. Sie hat Holzspielzeug zum Knabbern drinnen und sie hat sich das Innenleben von dem Rucksack schon genauestens angesehen und mit dem Schnabel abgetastet. Bisher hatte sie das teil noch nicht zum Fressen gerne....
     
  14. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Den Anhang P1020488 (450x600).jpg betrachten Den Anhang P1020111 (600x450).jpg betrachten Den Anhang P1020093 (600x450).jpg betrachten Den Anhang P1000955 (225x300).jpg betrachten Den Anhang P1020058 (600x450).jpg betrachten Coco hat ihre Voliere im Wohnzimmer mit 105x105 x220 cm das ist sogar mehr als der Tierschutz vorschreibt :zwinker: ich kenne mich da etwas aus nach 8 1/2 Jahren eigenem Tierschutzverein.

    Ein noch größeres Gehege im Souterrain 2,50x2,20x 120 Tiefe mit Trennwand ist weit über Tierschutznorm. Keine Sorge, ich berate seit Jahren Besitzer von Großpapageien und helfe sogar Problempapageien und Schreiern. Coco hat für Terrassentage auch noch einen fahrbaren Käfig den sie auch nutzt.
    Ihre Voliere große Voliere geht nicht durch die Terrassentüre.

    Die Transportbox ist 50x50x50 gebaut worden und geht als Sondergepäck mit auf die Insel. Aber unsere anderen Volieren kommen erst nächstes Jahr im Container nach. Ja und aus diesem Grunde habe ich schon durch einen Mitarbeiter des Los Palmitos Parques
    eine ebenso große Voliere wie Cocos jetzige bekommen die abholbereit ist und am Ankunftstag für sie bereit steht :zustimm: es ist alles nur eine Sache der Organisation und ich bekomme sogar das Futter von Versele Lage durch den LP Parque besorgt, eine erstklassige Lösung meine ich.
    Das pack-o-bird ist für kurzfristige Unternehmungen gedacht; Spaziergänge und Arztbesuche, und was weiss ich. Cocos kleiner Transporter ist sehr schwer und der Rucksack ist halt praktisch.

    Ich glaube nicht, das es ihr an irgend etwas mangelt, weder an frischem Grün aus dem Garten, an Pflege oder Aufmerksamkeit oder an überhaupt irgendwas. Und bei der Verpaarung habe ich den fachlich besten Rat, ich verlasse mich auf den Rat und die ärztliche Behandlung der Loroparque Tierärzte in Waldbreitbach. Mit denen arbeite ich vertrauensvoll zusammen und berate hin und wieder deren Papageienbesitzer, die sich noch nicht so sicher in der Papageienhaltung fühlen.

    So wie es aussieht mache ich alles richtig, sonst würde sich Coco anders verhalten, sie lernt spielerisch und hat absolutes Vertrauen. Sie kommt aus dem Tierschutz und ist nun 2 Jahre bei uns. Sie ist fröhlich und verspielt und neugierig. Wir haben in nur 2 Jahren ihr Vertrauen gewonnen, also ich finde das unglaublich schön. Ganz ohne Klickern, sondern nur durch sanfte Erziehung und Konsequenz. Das sie in diesen kleinen Rucksack reingeht ohne sich zu fürchten, das finde ich unglaublich, es zeigt ihr Vertrauen in uns.
     

    Anhänge:

  15. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    ok, das ist jetzt eine andere Voliere, die man zu sehen bekommt und für einen Grauen tatsächlich ok, wenn Freiflug geboten wird. Und davon gehe ich bei dir aus, da ja hier auch einige Bilder eingestellt sind, die im Wohnraum sind.

    Ansonsten solltest du dich wirklich mit dem Flughafen in Verbindung setzen, damit du eben rechtzeitig weißt, was du noch alles für die Einreise deiner Coco beachten musst. Mit dem Rucksack wirst du nicht fliegen können, da Tiere prinzipiell im Gepäckraum verfrachtet werden und der Rucksack dafür nicht geeignet ist.

    Ein Partnervogel vor der Ausreise wäre für Coco auch nicht schlecht gewesen, da sie ja auch in Quarantäne muss und das eben nicht nur einen Tag. So hätte sie wenigstens einen vertrauten bei sich gehabt.
     
  16. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Es gibt keine Quarantäne! Das ist eine Fehlinformation, wir haben uns umfassend informiert.
     
  17. #16 Kirsten63, 30. Mai 2013
    Kirsten63

    Kirsten63 Daumendrücker für Lotte

    Dabei seit:
    7. Juli 2009
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45699 Herten
    Einspruch!
    Meine Schwester wohnt seit vielen Jahren in Spanien(Porto Cristo) und hat einen kleinen Hund. Wenn sie mit ihm zu Besuch nach Deutschland kommt, ist der Hund im Flugzeug, in einer Hundetasche auf ihrem Schoß. Immer, hin und zurück.
    Also werden prinzipiell nicht alle Tiere in den Gepäckraum verfrachtet:zwinker:
     
  18. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Ja haltet mir und Coco die Daumen, dass sie mit in den Passagierraum darf. Ich glaube es würden die schlimmsten Flugstunden für mich, wenn sie im Frachtraum sitzen müsste.
    Haltet mich nicht für ganz verrückt, aber Coco ist reines Glück! Sie hat unser Leben so total verändert, man kann es nur begreifen, wenn man selbst einem Graupapageien verfallen ist!:zwinker: und da bin ich ja hier richtig.

    Coco war ein Betriebsunfall :) ich betreibe seit vielen Jahren einen Tierschutzverein und bin für die Heim Vögel zuständig, jedenfalls in der Theorie, auch alle Wild- und Wasservögel finden mit schlafwandlerischer Sicherheit zu uns. Die bringe ich aber dann in unsere Wildvogelauffangstation wenn es ihnen besser geht. Da werden sie später wieder ausgewildert.

    Also Coco gehörte einem total lieben alten Paar. Die hatten 44 Jahre einen Graupapageien (zuerst mit Partnerin) und als der starb haben sie es nicht ausgehalten ohne Graupapagei und Coco vom Züchter geholt. Die beiden rüstigen alten Herrschaften 80 u. 83. Jahre mittlerweile, sportlich und fit wurden durch das Schicksal heimgesucht und der Besitzer erblindete innerhalb von 2 Monaten komplett.

    Also erkundigten sie sich in der Tierklinik, bei den Tierheimen und vogelkundigen Tierärzten nach einer absolut guten Lösung für Coco. Einige Wochen oder Monate könne es schon dauern. Dort wurde im Kölner Raum immer wieder auf unsere positive Arbeit hingewiesen und so telefonierten wir eines Tages.

    Ich habe Coco erst nach einigen Wochen übernommen und hatte Bewerber für sie. Die machten auch zuerst einen guten Eindruck und wir fuhren fast 500 km um Coco mit Schutzvertrag und strengen Auflagen in ihr neues Zuhause zu bringen. Ich möchte die Geschichte hier nicht im Detail beschreiben und niemandem wehtun, Ergebnis: Coco ist wieder mit zurück gekommen weil ich dieses Zuhause und auch die Bewerber für nicht geeignet befunden habe. :nene:

    Also sind wir wieder nach Hause und dort beschloss mein Mann, Coco bleibt bei uns und bekommt bei uns einen Hahn hinzu vergesellschaftet! Das war völlig überraschend, ich war nur noch glücklich! Sie hatte in der einen Woche vor der Fahrt bei uns verbracht und natürlich hatten wir sie nicht geprägt oder an uns gewöhnen wollen. Sie hatte uns sicherlich schon erobert, wir wussten es nur noch nicht.

    Die alten Herrschaften waren überglücklich über unsere Nachricht, dass Coco bei uns bleiben würde. Schnell wurde der Volierenbauer beauftragt in unsere Essecke eine große Voliere zu bauen. Die Essecke musste weichen und sie war nicht die einzige Veränderung in unserer Wohnung. Coco hat uns verzaubert. Sie war 4 1/2 Jahre alt als sie bei uns einzog und beherrschte schon ca. 160 Wörter/Sätze und es kamen eine Menge hinzu. Ich hatte anfangs in meiner Begeisterung Freunden davon erzählt, die haben mich angesehen und gedacht, naja schwer verliebt und maßlos übertrieben......

    Nachdem sie Coco kennengelernt und erlebt hatten waren sie sprachlos und sich einig, dass sie so eine Erfahrung zuerst mal machen mussten um es zu glauben.

    Mein Mann hat 2 Krebserkrankungen in 18 Jahren überlebt, mich im Tierschutz Tag und Nacht unterstützt und unser Sonnenschein ist auch für ihn das reine Glück. Er denkt kaum noch nach über das was hinter ihm liegt. Mit Coco lachen wir schon zum Frühstück, sie ist, ach ich kann es kaum beschreiben, ihr versteht mich sicher was ich meine.

    Oft habe ich Angst ihr könne etwas geschehen, ich mag nicht daran denken! Wir sind bis auf 2 Wochen noch nie von ihr getrennt gewesen, machen kaum noch Urlaub, auch das kommt euch sicher bekannt vor?

    Dann kam von unserem Onkologen das O.K. das wir auf die Kanaren übersiedeln und wir haben für Coco schon alles dort vorbereitet. Ich hoffe inständig, dass wir sie mit in den Passagierraum nehmen dürfen -vielleicht kann ich ja im Frachtraum mitreisen wenn sie dort rein müsste-? Nee ohne Quatsch wir versuchen es, in den USA fliegen die Besitzer von Papageien mit ihren Vögeln zusammen im Passagierraum.

    Wir haben Vogelpaten für Coco und für die Zeit nach uns Vorsorge getroffen. Wir haben alles bereits jetzt geregelt. Sie soll es später mit Partner auch ohne uns gut haben, aber bis dahin soll noch viel Zeit vergehen und wir freuen uns auf ein leben mit ihr auf den Kanaren.

    Unsere Tochter hat als Journalistin andere Lebenspläne und Interessen, deshalb haben wir unsere Vorsorge für unser Papageienmädchen getroffen. Wir würden sie nicht für alles Geld dieser Welt hergeben. Sie ist unser pures Glück!
     

    Anhänge:

  19. Terry57

    Terry57 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Volketswil - CH
    Hallo Andra

    schön hast Du uns den Werdegang von Coco beschrieben. Ich finde es gut, dass Ihr Coco wieder nach Hause genommen habt, nachdem Euch die neuen Besitzer nicht überzeugt habt.
    Ja, ich denke schon, dass wir Grauenhalter Dich verstehen können. Auch kann ich mir vorstellen, dass Du die Reise auf die Kanaren bereits hinter Dir hättest und doch, Vorfreude ist die schönste Freude. Kannst Du vorgängig nicht abklären, ob Du sie in den Passagierraum nehmen darfst?
    Hier werden Krallen, Pfoten und Daumen gedrückt und wir hoffen, dass Du uns berichtest wie Coco sich im neuen Zuhause macht :jaaa:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    wir Papageienhalter verstehen dich absolut, dass du Coco nicht mehr her geben möchtest. Vor allem drücke ich dir alle Daumen, dass sie nicht in den Frachtraum muss, um mit auf die Kanaren zu fliegen. Mir würde es ebenfalls das Herz brechen zu wissen, dass er da irgendwo beim Gepäck steht.

    Daher mein Rat, ruf mein Flughafen oder deiner Fluggesellschaft an und erkundige dich rechtzeitig. Dass man seine Tiere nicht mehr in Quarantäne bringen muss, ist für mich absoluts Neuland gewesen.
     
  22. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,
    ob der vogel in den frachtraum kommt oder mit dem menschen reisen kann, kommt auf die fluggeselleschaft an. Immer weniger erlauben es.

    Im frachtraum werden die tiere gut behandelt und kommen, im gegenteil was die menschen denken, sehr gut damit aus.

    Wie viele halter kommen in schweiss und angst gebadet um ihren vogel zu holen der fitt und munter wie eine frische rose nach dem flug rauskommt.

    ihr konnt also beruhigt sein, die vogel reagieren nicht wie kinder...

    Wichtig ist, das kein fehler unterlauft, das der vogel in die gute maschine lommt, das er fur alle falle wasser und futter hat...auch fur eine kurze strecke da fehler in verfrachtung immer wieder unterlaufen.


    Ich hatte mal eine praktische frage, duscht der vogel oft? auf dem foto, wann hatte er vorher geduscht?

    Ein rupfen scheint namlich anzufangen...
     
Thema:

Coco übt fürs Auswandern mit dem Pack-o-bird, ein Riesenspass!

Die Seite wird geladen...

Coco übt fürs Auswandern mit dem Pack-o-bird, ein Riesenspass! - Ähnliche Themen

  1. Beleuchtung für Dummies

    Beleuchtung für Dummies: Seit dem ich auf das Forum gestoßen bin setze ich mich mit dem Thema der richtigen Beleuchtung auseinander. Mir wurden, für mein Vorhaben die...
  2. Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!

    Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!: Hallöchen an alle Bright Sun Fans, vor ein paar Tagen haben wir für unsere beiden Rostkappen die 70 Watt Vogelbirne von Lucky Reptile gekauft....
  3. Ein Kampf furs Leben

    Ein Kampf furs Leben: ein Elch kampft gegen einen Wolf in Ontario. Der erste hat bestimmt ein paar schmerzliche erinnerungen mitbekommen. [MEDIA] LG Celine
  4. Handbook of the Birds of the World

    Handbook of the Birds of the World: Hallo! Hat jemand einen Zugang zu "Handbook of the Birds of the World Alive" (HBW Alive) hbw.com ? Hätte gerne die Seite über Gallicolumba...
  5. haselnusse fur graupis

    haselnusse fur graupis: hallo bestimmt ein dumme frage ... habe aber noch nie haselnusse im wald gesammelt da die befor reife von eichhornchen gefressen werden... habe...