Coco zurück vom ta

Diskutiere Coco zurück vom ta im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo an alle, Coco und ich sind zurück vom ta, das daumen und krallen drücken hat geholfen,Coco ist wohlbehalten wieder zu hause, er hat...

  1. COCO04

    COCO04 Coco,Lea und Joy

    Dabei seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Hallo an alle,

    Coco und ich sind zurück vom ta,
    das daumen und krallen drücken hat geholfen,Coco ist wohlbehalten wieder zu hause, er hat alles sehr gut überstanden, :beifall:

    zu den ergebnissen:
    Coco ist ein stolzer Hahn :freude:
    Milz leicht vergrößert
    luftsack auch etwas vergrößert
    leber, nieren alles in ordnung

    ja und die blutuntersuchungen, da muß ich jetzt erst abwarten, die befunde bekomme ich wenn ich glück habe noch dieses jahr oder eben anfang des nächsten jahres
    der ta meinte coco hat eine leichte entzündung, wo mit er kämft, im magen- darmbereich, aber genaues erst nach der blutuntersuchung,hoffentlich ist es nichts schlimmes

    coco sitzt jetzt noch von der narkose etwas geschwächt auf seinem käfig, aber es wird wieder
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Andrea,

    super, dass dein Coco das ganze und v.a. die Narkose so gut überstanden hat und dass das Ergebnis erst einmal gut aussieht! Und Glückwünsche zum Gockelchen!:D
    Für den Rest, die Blutuntersuchungsergebnisse und die Entzündung, drücken wir Krallen, Pfötchen und Daumen. :zwinker:
    Bei welchem TA seid ihr denn gewesen? Scheint ja ein vogelkompetenter TA gewesen zu sein...

    PS: Den Gähner und die Ruhe hat sich dein süßes Gockelchen heute aber wahrlich verdient.:zwinker:
     
  4. COCO04

    COCO04 Coco,Lea und Joy

    Dabei seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Hallo Sybille,

    wir waren bzw.Coco bei dr.janeczek,er ist sehr kompetent und behandelt auch nur vögel,aber als ich die rechnung bekam hab ich mich erstmal auf den hintern gesetzt,na ja was macht man nicht alles zum wohle des geliebten vogels (tier), lieber jetzt als wenn hinterher nichts mehr geht,da es hier in der umgebung keinen vogelkundigen ta gibt blieb mir halt nichts anderes übrig

    und vielen dank für das weiter drücken der daumen,krallen und pfoten
     
  5. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Andrea,

    ja, dieser TA soll wohl sehr kompetent in Bezug auf Vögel sein, was sich dann ja auch im Preis nieder schlägt. Aber egal, hauptsache man geht beruhigt und entspannt mit dem Vogel nach Hause und weiß, dass alles Nötige gemacht wurde.
    Mal eine Frage nebenbei: Soll Coco jetzt Pellets futtern, d.h. hat dir der TA von Körnerfutter abgeraten?:zwinker:

    Gibst doch Bescheid, wenn du die Ergebnisse weißt? Bis dahin bleiben alle am Drücken.:zwinker:
     
  6. COCO04

    COCO04 Coco,Lea und Joy

    Dabei seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Hallo Sybille,

    ja, Coco bekommt jetzt das Avifood Pellets Futter,habe jetzt erstmal das
    Úmstellungsfutter bekommen und das frißt er, als hätte er die letzten 4 wochen nichts von mir bekommen, hab aber auch schon negatives hier im Forum gelesen was Pelletsfutter allgemein angeht,
    frage an dich:was hälst du von diesem Futter(Avifood)?bitte eine ehrliche antwort,
    es ist zwar teuerer als das Körnerfutter,aber wenn die einseitige ernährung
    durch das Körnerfutter was wohl bestimmt der Fall ist , dadurch beseitig ist
    will ich gerne zum wohle von Coco lieber etwas mehr bezahlen,

    ich freue mich über eine Antwort
     
  7. mira123

    mira123 Mitglied

    Dabei seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    46348 Raesfeld
    Dr. J

    Hallo Coco4,

    wir haben gleiche Erfahrungen gemacht mit diesem Tierarzt!
    Sicher einer der kompetentesten Tierärzte in Sachen Papageien aber die Rechnung war unverschämt. Wir haben insgesamt 750 Euro bezahlt!
    Jetzt muß man fairerweise sagen daß er vor der Behandlung einen Kostenvoranschlag macht. Aber wer sagt schon nein wenn der TA sagt dass die Untersuchung sinnvoll ist?
    Die absolut gleiche Erfahrung mit dem Futter, das hat er uns als non plus ultra verkauft.
    Vielleicht solltest Du wissen dass seine Frau die Alleinvertretung für dieses Futter in Deutschland hat. Das Futter mag gut sein, der Preis ist unverschämt und aus unserer Sicht sind Papageien nun mal keine "Pelettfresser", Sie essen Körner und Obst usw. Wenn Du auf das Futter abfährst kannst Du gerne unsere angebrochene Packung (natürlich wie angeordnet im Kühlschrank aufbewahrt) haben, wir halten nix von dem Zeug. Wir hatte, genau wie Du 2 Sorten....
    Also ist schon heftig! Und.... wir haben festgestellt, das es zumindest in NRW in der Taubenklinik einen super Arzt gibt, der auch sehr kompetent ist.

    Viele Grüße
    Petra
     
  8. COCO04

    COCO04 Coco,Lea und Joy

    Dabei seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Hallo Petra,

    leider haben wir hier keinen Vogelkundigen Ta,:( ,aber ich habe jemanden kennengelernt der viele Papas und andere Vögel hat und zu dem kommt Dr.J
    zwei mal im Jahr und ich muß nur 10 Min. mit dem Auto fahren um dort hinzukommen, schon mal weniger stress für Coco:zwinker: ,
    das problem ist nur wenn Coco mal schnell einen Ta braucht dann kann ich nicht nach München fahren ,aber ich kann Dr.J immer telefonisch erreichen
    hast du für einen Vogel die 750 oder für zwei Vögel bezahlt?
    ich hab für Coco 660,-Euro bezahlt da waren die Anfahrtskosten und das Chipen mit drin
     
  9. mira123

    mira123 Mitglied

    Dabei seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    46348 Raesfeld
    750 Euro

    ....für einen Vogel.
    Hallo Coco4,
    wir haben auch endoskopieren lassen und Krallen schneiden, Nasenlöcher freimachen und und und...
    Aber ist doch ein Wort oder? Was macht man nicht alles für die Geier.

    Viele Grüße
    Petra
     
  10. #9 Gruenergrisu, 22. Dezember 2005
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Petra,
    ich glaube, ich sattele nochmal um.
    Krallenschneiden und Nase freimachen- meine leichteste Übung
    Über die Liquidation können wir reden. Ich brauche noch eine Kettensäge, ein Haus, ein Boot, ein Pferd...................................
    Nee im Ernst, bei 750 Euro ist die Schamgrenze meiner Ansicht nach überschritten.
    Grüße
     
  11. mira123

    mira123 Mitglied

    Dabei seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    46348 Raesfeld
    ...viel Geld

    Hi,
    ja, ich weiß!
    Aber wir hatten den Vogel von Freunden übernommen und wollten alles richtig machen. Ich habe auch laut gestöhnt als ich den Preis gehört habe, aber natürlich wirklich ausnahmslos alles machen lassen!
    Am besten fand ich dann, dass wir alle Blutproben noch selber verschicken durften, unter anderm nach England (Seuchen und so!)
    ....und wie bei allen seinen Kunden hat Dr. J uns dieses Peölletfutter empfohlen, unser Geier ist erst mal in Fressstreik getreten.
    Nachdem die Befunde alle da waren, gab es noch diverse Medikamente (Fettleber), die kosteten dann auch nochmal ...
    Was macht man nicht alles für die Geier!

    Viele Grüße
    Petra
     
  12. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Frag doch einer mal den Doc J., wie das sein kann, dass dieses Futter für alle Papageienarten (zumindest fast) das Beste sein soll. Wie das angeht, dass es gut für Graupapageien sein soll, genauso gut für Amazonen, und genauso gut für Aras...!??
    Und das, wo z.B. schon mal Grau mehr Fettgehalt benötigen als Amas, und Aras wahrscheinlich nochmal mehr als Graue?
    Würde mich interessieren, was er dazu meint ;)

    LG
    Alpha
     
  13. MELODIE

    MELODIE Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Alpha, es wird nicht für alle Papageienarten das gleiche Futter gegeben! Der Graupapagei wie du schon erwähtest, benötigt mehr Fett deshalb soll er auch ganzjährig nur das Zuchtfutter bekommen. Die Amazone wiederrum, die schnell zur Verfettung neigt bekommt das Erhaltungsfutter.( nur in der Mauser oder Zuchtphase bekommt sie das Zuchtfutter) Hinzu kommt das das Avifood grob einen größeren Anteil an Fett hat als das Avifood fine. Man sieht also, daß es von Avifood nicht nur " ein " Futter gibt.

    Liebe Grüße Melodie
     
  14. COCO04

    COCO04 Coco,Lea und Joy

    Dabei seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Hallo Petra,

    hast du deinen Vogel auch chipen lassen? für den Preis
    die Blutpoben mußte ich auch selber wegschicken

    ich hatte dir eine mail geschickt hast du die nicht bekommen?
     
  15. mira123

    mira123 Mitglied

    Dabei seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    46348 Raesfeld
    Mail

    Hallo Coco,
    die Mail habe ich leider nicht erhalten, vielleicht habe ich Sie auch überlesen und gelöscht weil ich soviel Spam bekomme. Schreibst Du eine PN?
    Viele Grüße
    Petra
     
  16. COCO04

    COCO04 Coco,Lea und Joy

    Dabei seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Hallo zusammen,

    habe heute den Bericht vom Ta bekommen 8o 8o 8o
    ich schreib mal kurz ab
    Die leicht erhöhten Werte von AG und GGT haben den klinischen Verdacht einer Leberfunktionsstörung bestädigt.
    Erhöhungen des muskelzellspezifischen Enzyms CK werden bei Schädigungen der quergestreiften Muskelatur oder auch des Herzmuskel beobachtet.
    Die leicht erhöhten Werte von Natrium und Kalium sind ein Indiz für nicht optimal funktionierende Nieren.
    ich kann leider den Ta nicht erreichen, da er im Urlaub ist, erst wieder am 9.1.06 schade.
    Coco bekommt jetzt erstmal Medikamente, mal sehen was wird

    hat jemand von Euch schon mal Erfahrungen mit diesen Krankheiten gemacht
    für Antworten wäre ich sehr dankbar
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. mira123

    mira123 Mitglied

    Dabei seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    46348 Raesfeld
    Medikamente

    ups, das ist ja eine Menge an Befund!
    Nun, was die Leberwerte angeht haben wir auch ein Medikament erhalten welches die Leberwerte normalisieren soll... Du wirst von Dr. J ein nettes Paketchen an Medikamenten erhalten und auch wieder eine nette Rechnung!
    Ich fand es ungleich schwierig die Medikamente zu verabreichen weil wir 2 Amas in einer großen Voliere halten. Da war nicht mal ein einfach so über das Futter geben.
    Mach´Dir nicht so viele Sorgen, sicherlich sind die Werte nur leicht erhöht und wenn Deine Ama ja sogar das "Diätfutter" frisst, kommt bestimmt alles bald schnell ins Lot!

    Viele Grüße
    Petra
     
  19. COCO04

    COCO04 Coco,Lea und Joy

    Dabei seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Hallo Petra,

    das Paket mit den Medikamenten habe ich schon bekommen und die Rechnung auch gleich:D
    ich habe dieses Thema auch im Krankheitsforum eingestellt
    welche Medikamente hast du bekommen?
    ich hoffe ja auch das sich die Werte bald normalisieren
     
Thema:

Coco zurück vom ta

Die Seite wird geladen...

Coco zurück vom ta - Ähnliche Themen

  1. Rosellas wollen nicht zurück in die Voliere

    Rosellas wollen nicht zurück in die Voliere: Hallo. Ich habe ein kleines Problem. Heute hatten meine Rosselas das erste mal Freiflug im Wohnzimmer. Wir haben es so gemacht wie der Händler es...
  2. Wie bekomme ich meine Sperlingspapageien wieder zurück in die Voliere nach dem Freiflug ?

    Wie bekomme ich meine Sperlingspapageien wieder zurück in die Voliere nach dem Freiflug ?: Habe seit drei Wochen die Sperlingspapageien übernommen sie sind ca. 5 Jahre Alt und wollen, wenn ich sie frei lasse, nicht zurück in die...
  3. Ekzem? Was kann's sein? TA?

    Ekzem? Was kann's sein? TA?: Vorgeschichte: Vor ca. drei Jahren flog mir ein Kanarienvogel (männl.) zu. Trotz Ring war kein Eigentümer auszumachen. Da keiner das Tier wollte,...
  4. Futtermenge und Zeiten - Vorschlag einer TA

    Futtermenge und Zeiten - Vorschlag einer TA: Hallo, ich bin neu hier und möchte Euch fragen, was ihr von dem Vorschlag einer (hoffentlich) vogekundigen TA haltet. Den Vorschlag machte sie...
  5. Unser Glücksvogel Coco (Rotschwanzsittich)

    Unser Glücksvogel Coco (Rotschwanzsittich): [ATTACH] Hallo an alle, ich weiß nicht warum ich hier schreibe.. aber ich brauche einfach Hilfe! Ich bin total traurig, fassunglos , wütend und...