Cora und Charly sagen Hallo...

Diskutiere Cora und Charly sagen Hallo... im Edelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, wir sind die "Neuen"...:) Am Sonntag, den 21. Juli, also vor knapp 2 Wochen, machte ich mich auf den Weg und holte meine 2 neuen...

  1. #1 Papafreund, 1. August 2013
    Papafreund

    Papafreund Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Dezember 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Hallo, wir sind die "Neuen"...:)

    Am Sonntag, den 21. Juli, also vor knapp 2 Wochen, machte ich mich auf den Weg und holte meine 2 neuen Mitbewohner zu mir nach Hause.
    Au Mann, das war ein Chaos, sag ich Euch...

    hier meine Geschichte...

    Am Samstag vormittag hatte ich Wandfarbe, Abtönfarbe und diverse andere Dinge aus dem Baumarkt gekauft, um dann am Sonntag das geplante Vogelzimmer zu streichen, mit Abtönfarbe etwas farblich zu gestalten (paar Bäume, Pflanzen, Gräser und Himmel etc.) und das Klettergerüst für die beiden zu bauen.
    Da ich Samstag noch allerhand zu tun hatte, schaffte ich es nur Abends dann, die 2 Bäume, die als Ständer für das Klettergrüst dienen, in Gummieimer einzubetonieren, dass diese ordentlich stehen.
    Nun gut, es war ja bisher auch noch nichts in Aussicht, wann und wo ich dann ein Pärchen holen werde und daher eilte es ja auch nicht so.
    Sicher war nur, dass ich mir ein Pärchen Edelpapageien holen werde, dass die 2 möglichst schon vergesellschaftet sein und sich miteinander verstehen sollten, und daher schaute ich natürlich immer wieder in diverse Anzeigenmärkte.

    Am Sonntag Morgen bei meiner Tasse Kaffee schaute ich wieder in den Anzeigen nach und fand eine Anzeige, wo ein Pärchen Edelpapageien wegen geplanten Umzugs dringend abzugeben war.
    Die 2 wären schon vergesellschaftet und würden sich prächtig verstehen und wären sogar schon etwas zutraulich.

    Wow, das klingt ja gut, dachte ich und rief unter der angegebenen Nummer an.

    Die Besitzerin sagte mir, dass sie wohl mehrere Tiere und mehrere Papageien habe und da sie an die Küste ziehen und sich daher verkleinern müssen, dringendst die 2 abgeben müssen, da sie bereits auf "gepackten Koffern" sitzen.
    Sie sagte, die 2 wären ein super Pärchen, verstehen sich prächtig, sind 1 und 2 Jahre alt, blutsfremd und wohl auch schon etwas zahm.
    Als ich fragte, wann ich mir die 2 denn mal ansehen und evtl. abholen könne, sagte sie "am besten gestern" und nach dem weiteren Gesprächsverlauf fuhr ich dann mit meiner Freundin am selben Tag noch dort hin.

    Die 2 hatten in so einem Anbau einer Scheune einen kleinen Raum von ca. 1,50m x 2m mit einem kleinen Fensterchen wo kaum Licht herein kam.
    Darin befand sich ein aus Ästen und Bäumen gebautes Klettergerüst wo die 2 drauf saßen.
    Charly, der Hahn war gleich neugierig und kam ziemlich nahe an die Besitzerin, während die Henne (Cora) auf Abstand am höchsten Ast saß und das ganze beäugte.
    Laut Besitzerin beißt Charly gern in ihre Füße, also aufpassen, sagte sie und auch so sei Charly auf Frauen fixiert und würde auch sehr gern mal seinen Schnabel einsetzen.
    Zu Cora sagte sie nicht so viel. Sie sei noch scheu und bräuchte noch Zeit.
    Beide wären wohl HA, wobei sie Cora recht schnell entwöhnt hätten und sie daher nicht so auf den Menschen fixiert sei.
    Auch hätten sie in der letzten Zeit die 2 zu viel sich selbst überlassen und daher wären sie wohl etwas entfremdet und man müsste sich viel mit ihnen beschäftigen, damit sie wieder zutraulich werden.

    Nunja, ich beschloss mit meiner Freundin die 2 mitzunehmen, es wurde ein Kaufvertrag mit Ringnummern etc. gemacht und wir machten uns auf den Heimweg.

    Aber was nun???
    Wohin mit den beiden???
    Das Vogelzimmer ist doch noch gar nicht fertig und eine Voliere habe ich nicht....

    Zuhause angekommen, versuchten wir auf die Schnelle über Anzeigenmärkte eine Voliere zu bekommen, wo die 2 erst einmal hinein können, damit wir dann am Montag schnell das Vogelzimmer herrichten können.
    Leider gabs entweder nix Gescheites, oder die Leute waren nicht zu erreichen oder gerade im Urlaub usw.

    Tja, dann müssen die zwei wohl gleich ins Vogelzimmer. Eine andere Möglichkeit gibts ja nicht.
    Wenigstens waren die 2 Bäume schon fertig und paar Stämme und Äste hatten wir ja auch schon da um das Klettergerüst zu bauen.
    Wir also auf die Schnelle das Klettergerüst gebaut und die 2 erstmal aus den Transportboxen gelassen.
    Dann frisches Obst und Gemüse, sowie Wasser gegeben und die 2 erst einmal in Ruhe gelassen.

    So schnell, wie das alles ging, war das doch gar nicht geplant...
    Wie mache ich nun das Vogelzimmer fertig, wenn die 2 da drin sind?
    Und was ist, wenn sie laut machen? - Es ist ein leeres Zimmer mit nur paar Bäumen und Ästen und es schallt wie verrückt.
    Wie kommen die 2 damit klar, wenn dann jeden Tag etwas verändert wird in dem Zimmer?
    Das Malern und Verschönern der Wände geht auch erst, wenn die 2 in eine Voliere kommen können aber selbst wenn ich eine habe, wie bekomme ich die da rein?
    Einfangen? Nee, da versau ichs mir bestimmt gleich mit den beiden...

    Alles so Fragen, die mir dann durch den Kopf geschossen sind und wo ich mir natürlich Sorgen machte und den Kopf zerbrach...

    Aber es blieb ruhig im Zimmer, kein Geschrei, kein Piep, kein Laut...

    Am nächsten Tag fuhr ich in den Baumarkt und holte 10 Säcke Spielsand, welche ich in dem Zimmer dann verteilte, holte einen alten Bauernschrank aus Echtholz, der auch Platz im Zimmer fand.
    Dadurch schallte es schonmal nicht mehr so sehr im Zimmer. Auch baute ich dann das Klettergerüst etwas größer, befestigte Seile und Spielzeug daran usw.
    Malermäßig konnte und kann ich bis jetzt noch nichts machen, da die 2 sich noch nicht anfassen lassen und ich sie daher nicht in die Voliere bekomme, um sie für 2-3 Tage aus dem Zimmer zu "verbannen". ;-)
    Um den Schall noch etwas mehr zu dämpfen, soll noch ein großer Schrank oder Anbauwand in das Zimmer, welcher dann auch gleichzeitig noch zum Klettern mit genutzt werden soll, sowie noch 1-2 Bäume mit Ästen und Seile zum klettern, schaukeln usw.
    Ich möchte aber nun nicht jeden Tag etwas verändern für die 2, sondern dann lieber alles in einem Aufwasch machen, damit sie sich nicht täglich wieder an Veränderungen gewöhnen müssen.

    nun aber zur aktuellen Situation und zu den Beiden

    Beide sahen recht unansehnlich aus, als wir sie holten, was aber laut Besitzer an der Mauser liegen sollte.
    Mittlerweile haben sie wieder ein schönes, ansehnliches Federkleid.

    Cora (die Henne) - geb. 12/2011
    Sie ist eher scheu, zieht sich zurück, immer auf Abstand.
    Wenn ich an sie ran gehe, klettert sie meist auf Abstand. Aber nicht immer...
    Sie hat auch schon 2 mal etwas aus meiner Hand gefressen, wobei sie da sehr vorsichtig und zaghaft ist.
    In den meisten Fällen kann ich ihr aber vor den Schnabel halten was ich will. Da dreht sie nur den Kopf weg.
    2 Stück Melone - eins für Charly, eins für Cora. Nein, sie will es nicht. Erstmal schauen was Charly macht.
    Wenn Charly es von mir frisst, so schaut sie zu und bisher 2 mal hat sie dann auch von mir aus der Hand gefressen.
    Aber nicht ihr Stück, sondern nur von dem, wo Charly bereits von gefressen hat. Das andere könnte ja vergiftet sein...lol

    Charly (der Hahn) - geb. 01/2012
    Er war von Anfang an neugierig und nahm Futter aus der Hand. Ihm kann man hin halten, was man will. Es wird gekostet :D
    Dabei ist er, im Gegensatz zu Cora, gar nicht zaghaft. Wenns schmeckt werden riesen Stücken abgebissen, der Schnabel fast schon wie ein Berserker in den Apfel oder die Melone gehackt.
    Ab und zu versucht man auch mal, aber vorsichtig, meinen Finger zu kosten wobei ich dann weg ziehe, weil ich nicht weiss, ob er mal gucken will ob mir das weh tut wenn er beist oder ob er einfach dadurch Nähe aufbauen will.
    Auch so ist er sehr neugierig und hatte sich schnell eingelebt. Mittlerweile macht er auch hin und wieder den Anschein, dass er mich "anfliegen" will, warum auch immer.
    Wenn er unten auf dem Boden ist, kann ich ihm auch einen Ast hin halten, wo er meist dann auch drauf steigt und kann ihn zum Klettergerüst tragen.

    Beide sind keineswegs laut. Also laut schon aber das Mitteilungsbedürftnis hält sich sehr in Grenzen.
    Nur ab und zu gibts mal ein Krächz zu hören. Wenn man nicht wüsste, das dort 2 Geier in dem Zimmer leben, könnte man sie glatt vergessen...

    So, nun aber genug geschrieben für das Erste...Es soll ja kein Buch werden...
    Ich hoffe, Euch hat mein erster Bericht gefallen und ich werde sicher weiter von den Beiden berichten.

    Wenn ihr Tips zum Umgang, Haltung usw. für mich habt, dann immer her damit...:zwinker:

    Den Anhang cora_charly.jpg betrachten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.192
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Papafreund

    herzlich willkommen bei den Vogelforen und ganz speziell bei den "Edlen".

    Hier gibt es viele Berichte mit guten Ratschlägen. Ackere einfach mal einiges durch.
    (Bei uns ist Nationalfeiertag, daher habe ich im Moment nicht so viel Zeit und einige Moderatoren sind im wohlverdienten Urlaub ;) )
     
  4. #3 ronaldkoerner1, 1. August 2013
    ronaldkoerner1

    ronaldkoerner1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    hey Cora und Charly :)

    ...genauso wird es mir wohl auch mal ergehn, wenn ich mich entschließe und die Voliere fertig hab
    LG Ronald
     
  5. #4 Tanygnathus, 1. August 2013
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Papafreund,

    Deine Cora und der Charly sind schöne Edels, dusche sie recht häufig, das ist gut für das Gefieder und macht ihnen Spaß.
    Was ich schon gemacht habe, wenn ich meine Vögel nicht mit Kescher einfangen möchte um sie nicht zu erschrecken:
    Ich warte ab bis sie tiefer sitzen ( Boden, Sofa ) und stelle schnell einen kleinen Transportkäfig über sie.
    Warte ab bis sie hochklettert und schon hab ich sie drin, relativ stressfrei.

    Lese auch mal oben in den festgepinnten Themen nach, wichtig ist auch das Thema Ernährung bei den Edelpapageien.
    Ich bin nur gerade schon am packen weil ich in Urlaub fahre, wollte aber doch noch wenigstens kurz was schreiben.
    Und über weitere Berichte freue ich mich schon:)
     
  6. #5 Papafreund, 1. August 2013
    Papafreund

    Papafreund Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Dezember 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Danke erstmal für Eure Grüße, Postings usw.:zwinker:

    Selbstverständlich habe ich mich schon lange vorher (natürlich nicht ausreichend, denn man kann ja nie genug über diese tollen Tiere wissen) hier im Forum und auf den verschiedensten Internetseiten belesen.

    Was die Ernährung angeht...
    Von mir bekommen sie zur Zeit Papageienfutter mit getrockneten Früchten und Chilies drin und normales Papageienfutter, was ich hier bei uns in der Nähe in einer Futtermühle hole. Nicht grad so billig aber laut Verkäufer alles voll Bio und so...
    Des Weiteren gebe ich täglich Obst und Gemüse, wie Weintrauben, Stachelbeeren, Möhre, Apfel, Mango, Eisberg usw. Natürlich nicht alles auf einmal.
    Und aufgrund der Plagegeister (Essigfliegen) gibts Obst und Gemüse nur für kurze Zeit und Kommt dann weg. Meist gleich aus der Hand und den Rest dann für ca. 1-2 Std.
    Was dann ni gefuttert wurde kommt weg und raus aus dem Zimmer.

    Der Sand im Vogelzimmer...
    Tja, da hab ich auch vorher gelesen...Soll wohl unbedenklich sein...Naja, der ist ja gewaschen, da Kinder auch gern mal Sand in den Mund nehmen, also warum sollte er den Papageien schaden...
    Zum Säubern nehm ich eine Katzenschaufel und siebe alle 2 Tage den Sand um die Futterreste und andere Dinge, die da nicht hin gehören, zu entfernen.
    Natürlich nicht das ganze Zimmer, sondern da, wo es dreckig ist...
    Die Bäume, wo mal was drauf landet, werden mit heissem Wasser und einer Abwaschbürste gereinigt.
    Futterreste von Frischobst usw. werden natürlich täglich entfernt aufgrund der Plagegeister...lol

    Ja zu lesen gibt es reichlich und die Meinungen und Erfahrungen gehen teilweise auch sehr auseinander, wie ich feststellen musste.

    Für mich momentan die größte Frage ist...

    Soll ich Charly an mich ran lassen, wenn er versucht mir nahe zu kommen oder eher Abstand nehmen?
    Die Besitzerin sagte ja er würde gern mal seinen Schnabel verwenden und einen Biss will ich natürlich nur ungern riskieren.
    Ich weiss halt momentan nicht, ob er einfach Nähe sucht bzw. versucht Kontakt aufzubauen oder ob er gleich mal zeigen will, wer hier der Hahn im Korb ist...
     
  7. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.192
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Papafreund

    ich bin ja kein Freund von Papageien, die auf einem rumklettern, auf der Schulter sitzen etc. Ein Biss ins Gesicht kann sozusagen auch ins Auge gehen. Ich habe unsere Vögel an einen Transportstock gewöhnt. Ganz am Anfang kam Rita auch gleich den Arm hochgeklettert, auf die Schulter und schwupps hatte ich ein Piercing im Ohr. Nein danke. Die vielen Bissnarben an meinen Händen aus den ersten Jahren werden mich immer an sie erinnern. Unsere Tochter wurde mal von ihr in die Nase gebissen, muss ja auch nicht sein.
    Der Hahn war immer friedlich, nie ein Biss, allerdings auch Naturbrut.

    Kannst ja mal unsere Story lesen, lach :D
     
  8. #7 Papafreund, 1. August 2013
    Papafreund

    Papafreund Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Dezember 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Ähm ja...Da kann ich Dir in einer Art zustimmen...
    Wenn ich einen sprechenden Klettermaxe hätte haben wollen, so hätte ich sicher kein Pärchen geholt, sondern nur einen damit er sich nur auf mich fixiert...
    Nur das will ich ja nicht.

    Es geht mir ja nicht darum, dass die 2 an mir herumklettern oder ich sie voller Freude quer durch die Wohnung trage, wie einen Teddy streichele und so...Nein, es sollen schon Vögel bleiben...:zwinker:

    Mir gings nur darum einen Rat zu bekommen, was ich mit seinen "Annäherungsversuchen" machen soll. Ablehnen und ihm aus dem Weg gehen oder zulassen?
    Natürlich wäre es von Vorteil, wenn die 2 sich anfassen lassen würden, um sie z.B. in eine Transportbox zu packen, wenns mal zum TA geht oder in den Garten, wo sie eine große Voliere draussen an der frischen Luft erwartet.
     
  9. #8 Tanygnathus, 1. August 2013
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Ich würde ihn schon sich annähern lassen, aber auch Du kannst ihm ja Grenzen zeigen, also eben nicht auf die Schulter und in Gesichtsnähe lassen.
    Er kann mal auf die Hand gehen, Arm oder aufs Knie sitzen...einfach vorsichtig sein, man kann ihnen nie zu 100% vertrauen.

    Und nochmal zu Deinem Futter, wichtig ist, dass sie nicht zu fettreich ernährt werden also ein Futter nehmen mit wenig oder gar keinen Sonnenblumen.
    Und Nüsse sollten auch keine enthalten sein.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Papafreund, 4. August 2013
    Papafreund

    Papafreund Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Dezember 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Also bisher habe ich kein Papageienfutter gefunden wo keine Nüsse oder Sonnenblumenkerne drin sind. Das Spezial-Futter was ich aus dieser Futtermühle habe, enthält zwar nicht viel Sonnenblumenkerne aber es sind welche mit drin und die fressen die 2 meist als erstes raus.
    Auch sind dort Hasel- und Walnüsse drin, die wohl gewaschen sind oder so. Keine Schalen.
    Ein Papageienfutter ohne Sonnenblumen und Nüsse könnte ich wohl nur über Bestellung per Internet bekommen, oder?

    Charly hat nun auch schon seinen ersten Ausflug ins Wohnzimmer gemacht. Während er neugieriger Weise durch die Wohnstube tappste, blieb Cora rufender und krächzender Weise im Vogelzimmer.
    Auf einen klappernden Schlüsselbund geht Charly ja mal voll ab. :)
    Ein Schlüsselring mit paar Schlüsseln dran. Damit spielt er sehr gern, weils wohl so schön klappert und glitzert.
    Auch scheint er keinerlei Scheu zu haben, denn er stieg mir sogar schon einmal auf die Hand von ganz alleine.
    Als er später auf der Stuhllehne saß und ich ihm die Hand hin hielt um zu schauen ob er wieder drauf steigt, kniff er mir nur ein paar mal ganz sanft in die Hand aber machte sonst keine Anstalten.
    Mit dem tollen Schlüsselbund hab ich ihn dann wieder ins Vogelzimmer gelockt...

    Natürlich muss ich sehr aufpassen, wenn er mit im Wohnzimmer ist und lass ihn keine Sekunde aus den Augen.
    Denn Zimmerpflanzen, diverse Kabel und andere Dinge findet er natürlich auch interessant, wo er aber nix dran zu suchen hat.
     
  12. #10 Tanygnathus, 10. August 2013
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo,

    Du kannst zum Beispiel hier bestellen.
    Dort gibt es Futter ohne Sonnenblumen und ohne Nüsse ( Amazonenfutter ).
    Oder Edelpapageienfutter da sind einige wenige SB drin.

    Nüsse sind sehr Fetthaltig und sollten eher nur als Leckerei mal ab und zu ohne Schale gegeben werden.
    Problem ist sie suchen sich das Beste raus und der Rest wird nicht gefressen.
    Man kann natürlich auch die Futtermenge reduzieren, aber trotzdem ist dann Deine Mischung zu fettreich.

    Schlüsselringe lieben sie sehr, das kenne ich:D
    Pass aber auf dass sie nicht sich die Zunge in dem Ring einklemmen, das kann passieren.
     
Thema:

Cora und Charly sagen Hallo...

Die Seite wird geladen...

Cora und Charly sagen Hallo... - Ähnliche Themen

  1. Kann mir jemand sagen welcher Vogel das Ist?

    Kann mir jemand sagen welcher Vogel das Ist?: Ich habe leider keine besseren Fotos hinbekommen, sie sind immer weggelaufen...[ATTACH]
  2. hallo zusammen

    hallo zusammen: Ich wollte uns Mal kurz vorstellen, wir sind aus Friedrichshafen am schönen Bodensee und sind an einen sehr lieben Fratz (Nico)geraten, also...
  3. Hallo Vogelgemeinde!

    Hallo Vogelgemeinde!: Hab gerade euer Forum entdeckt :)! Ich habe auch gleich eine Frage an euch. Und zwar, habe ich im letzten Winter einige Schwalbennester bei uns in...
  4. ein Hallo von uns

    ein Hallo von uns: Hallo zusammen, ich stöbere schon ein paar Tage durch euer Forum. Nun möchte ich uns mal vorstellen. wir sind eine Familie mit 4 Kindern und ein...
  5. Hallo erstmal...

    Hallo erstmal...: Hallo zusammen, ich habe seit gut 1 Monat einen grauen Hahn. Er ist jetzt ca. 9 Monate alt und recht zahm. Bis jetzt läuft alles ganz gut....