*Crowbuster*..... oder schieß schwarz!

Diskutiere *Crowbuster*..... oder schieß schwarz! im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Von Ausweichsgelegen hast du wohl noch nie was gehört?....oder Spätbrüter? Komisch.... der eine Hackt auf Urheberrechten rum, der nächste auf...

  1. Huberto

    Huberto Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Von Ausweichsgelegen hast du wohl noch nie was gehört?....oder Spätbrüter?

    Komisch.... der eine Hackt auf Urheberrechten rum, der nächste auf Schonzeiten?...

    Seid ihr alle für die Krähenjagd?

    Übrigens..., Wikipedia hilft.....
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Daniaminna

    Daniaminna Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Mai 2009
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wadersloh / WAF
    Hallo Ivan,

    nein, das stimmt nun nicht!....im Mai ...und da dann auch noch je nach Witterung, werden die Küken mal gerade zu Ästlingen..... und sie trennen sich erst im Spätsommer - Frühherbst von den Eltern, die sie lange führen.

    Glaub mir, wir bekommen sie jedes Jahr in die Stationen.

    Liebe Grüße
    Elke
     
  4. Pooper

    Pooper Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. November 2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    @ Ivan.....
    Brutzeit März - Juni, danach werden die Jungen noch von den Elterntieren weiter versorgt, auch wenn sie schon fliegen können. Außer Wiki gibt es noch andere, genauere Infoseiten.
    Gruß Pooper
     
  5. #64 Dohlenmutter, 16. November 2011
    Dohlenmutter

    Dohlenmutter Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2009
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Das glaubst du wohl selbst nicht, dass es in Deutschland Sondergenehmigungen zum Abschuß von Dohlen gibt ! Es gibt nur noch ca. 100.000 Brutpaare in Deutschland !!!!!!!!! Mal im Vergleich: NRW beherbert 750.000 Brutpaare Amseln,bundesweit sind es schätzungsweise 16 Millionen Brutpaare !
    Selbst wenn der Typ aus dem Wild und Hund-Forum nicht aus Deutschland kommt,und wirklich eine Sondergenehmigung hatte, warum schreibt er dann im Forum erst er hat 21 Krähen erlegt und nicht gleich 18 Krähen und 3 Dohlen ? Warum wurde das Foto gelöscht ? Warum kommt es zu einer Stellungsnahme ?
    Dohlen fliegen nun mal im Herbst und Winter mit Rabenkrähen umher, und klar zieht sie auch so ein Lockbild an ! Futter ist knapp und wo schon welche hocken, da muß es ja was zu futtern geben.
    Interesant ist dann auch sowas :
    http://www.hubertus-fieldsports.de/...ocker/Wechselkarte-Kraehe-und-Dohle::733.html

    Artenschutz betreibt man irgendwo im Urwald von Uganda , aber doch bitte nicht im heimischen Gefilden !
     
  6. Daniaminna

    Daniaminna Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Mai 2009
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wadersloh / WAF
    Hallo,

    nein, so wirklich glaube ich natürlich auch nicht an Sondergenehmigungen für den Abschuss von Dohlen!

    Aber es wurde nun einmal in diesem Forum behauptet....und wenn es diese nicht geben würde, gehe ich davon aus, dass es den dort vorhandenen Jägern aufgefallen wäre.....ist es aber wohl nicht und daraus schliesse ich ich dann als * Nichtkenner der Materie* dass es wohl in der Tat Sondergenemigungen geben könnte...... woraus sich für mich dann die Frage stellt....auf welcher Grundlage?

    Ich weiss, das liest sich jetzt bestimmt ein wenig verwirrend..... aber ich hoffe man versteht, was ich meine.

    Liebe Grüße
    Elke
     
  7. Huberto

    Huberto Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Auf dem besagten Bild "sind" Dohlen zu sehen und wurden auch geschossen.
    Die Dohle "darf" nicht bejagt werden, allerdings hat dieser "Jungjäger" zu spät erkannt, was er gemacht hat und redet sich mit "Sondergenehmigung" heraus. Die Admins des Forums haben dies erkannt und das Bild entfernt.
    Und die Identität dieses Jägers wird bereits ermittelt.
     
  8. FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    Danke für die Auskunft. Hätte mich auch sehr gewundert.
     
  9. #68 Dohlenmutter, 16. November 2011
    Dohlenmutter

    Dohlenmutter Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2009
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Mir ist es nicht bekannt , dass es solche Sondergenehmigung in Deutschland gibt, selbst wenn Dohlen angeblich nachgewiesene erhebliche Schäden in der Landwirtschaft verursachen, gibt es KEINE Sondergenehmigungen zum Abschuß.
    Vielleicht kommt der Typ aus den NL ! Das könnte ja die IP-Adresse klären, mal bei Betreibern des Wild und Hund-Forum nachfragen ;-)
     
  10. #69 Huberto, 16. November 2011
    Zuletzt bearbeitet: 16. November 2011
    Huberto

    Huberto Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Wer es nicht glaubt was mit der Krähenjagd in Deutschland so abgeht, der bemühe Tante Google und setze "Krähenjagd", FKJ, freundliches Lochbild, beflockte Krähe. usw. ein...

    und schon sind alle relevanten Jagdforen zu durchforsten.... viel Spaß und nehmt euch Zeit:zwinker:

    Übrigens denke ich es muß mal etwas klar gestellt werden....
    Krähenjagd "kann" in einzelnen Bundesländern notwendig sein, das ist Ansichtssache... hier geht es um die "Art" wie Krähen mit halbautomatischen Waffen und Pumpguns getötet werden. Hierzu werden auch Magazine umgebaut um mehr als die 3 erlaubten "Patronen" feuern zu können. Quelle: WuH-Forum
    Die Zweifler mögen doch selbst recherchieren:zwinker:

    Und noch eins: Auch wenn diese Petiton ein Schnellschuß war oder ist... hier geht es um Vögel die unsere Hilfe brauchen.
    Und wir wollen doch den "CrowBustern" keinen Triumpf gönnen? oder?
    also BITTE Unterzeichnen:http://www.openpetition.de/petition/online/rabenkraehenmassaker-das-ueberschlagen-und-klagen-der-getroffenen-tiere-erinnert-sie-an-gewaltver
     
  11. Huberto

    Huberto Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
  12. Daniaminna

    Daniaminna Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Mai 2009
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wadersloh / WAF
    Hallo Dohlenmutter,

    mir ist eine solche Genehmigung bislang auch noch nicht zu Ohren gekommen..... was aber nicht auch zwangsläufig heissen mag, dass es sie nicht geben kann ?..... ich weiss es nicht, deshalb hoffe ich ja hier Antworten zu bekommen.

    Evtl. gibt es ja hier jemanden, der darüber schlüssig Auskunft geben kann.

    Das es sich da um die NL gehandelt hat, glaube ich ebenfalls nicht.

    Liebe Grüße
    Elke
     
  13. #72 Dohlenmutter, 16. November 2011
    Dohlenmutter

    Dohlenmutter Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2009
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Anzeige gegen Unbekannt ? Ich glaube kaum, dass da ein Staatsanwalt ermittelt ! Das ist doch Pillepalle ! Wieviel Prozent der Richter, Staatsanwälte und Politiker sind selber aktive Jäger ? Wer mal mit einer Tute trötet und ein paar Gänse aufschreckt, damit Jäger nicht zum Abschuß kommen , wird in Deutschland eher verknackt, als ein Jäger, der geschützte Wildtiere eliminiert !
     
  14. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Plötzlich geht es gar nicht mehr um die widerrechtlich geschossenen Dohlen, sondern um Rabenvögel ganz allgemein und um diese dummerhaftige Petition, die schon zur Genüge diskutiert wurde. 0l
     
  15. gaby.h

    gaby.h Mitglied

    Dabei seit:
    13. Oktober 2007
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln
    Wenn ich eine Frage stellen darf?

    Ist es richtig das die Dohle nicht dem Jagdrecht untersteht sondern dem Naturschutzgesetz?

    LG Gaby
     
  16. Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Und solange dazu Unsinn verbreitet wird, z.B. daß schon im Jul alle Jungvögel selbständig seien, muß man den auch nicht stehen lassen.
    Da bist Du doch selbst das beste Beispiel, Ivan, daß Kenntnis der Brutzeiten nicht vor Fehleinschätzungen schützt. Selbst wenn ich strikt hiernach gehe:
    Bei Brut im Mai ist schon die Nestlingszeit bis Ende Juni, und selbständig sind da noch gar keine Jungvögel, schon gar nicht "lange" - eben d'rum bekommen wir die meisten jungen Nebelkrähen schon seit Jahren von Juni bis August, auch noch als späte Nestlinge, denn nachgelegt wird auch bei Totalverlusten kurz nach dem Ausfliegen. Unter Jägern ist dies aber weitgehend bekannt. Gebetsmühlenartige Wiederholungen mehrfach widerlegter Zusammenhänge ändern daran nichts. http://www.nabu.de/themen/jagd/jagdaufrabenvoegel/
    Siehe auch "Verlauf der Reproduktionsperiode der Rabenkrähe in SH": http://www.wildtiermanagement.com/f....de/PDF_Verlinkungen/Tagungsband_WTE_20_s.pdf
    "Das Ende der Reproduktionsperiode kann für den Zeitraum zwischen Ende Juni und Mitte Juli angenommen werden.." - wohlgemerkt regulär, ohne Nachgelege.
    Zur flächendeckenden Erfassung im Projekt WILD, das sich ja u.a. auf die Rabenkrähe erstreckt, müßten ja längst wie auch für die Strecken Daten vorliegen, die der Bürger auch erfahren kann.
    Bis heute "geht die Sonne auf" (oder "unter"), obwohl es die Erde ist, die sich dreht ...

    P.S. Die Dohle unterliegt nicht dem Jagdrecht, sondern steht unter Naturschutz. Sondergenehmigungen einer Jagdbehörde zu dieser Art kann es schon aus diesem Grund nicht geben, weil die gar nicht zuständig wäre. Auch das weiß jeder Jäger ...
     
  17. #76 IvanTheTerrible, 17. November 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. November 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Muß, sie brüten schon Anfang April, sogar Ende März, bei 7,5 Wochen Brut-Nestlingsdauer fliegen sie dann Ende Mai Anfang Juni aus. Kann sein, das sie bei den "Krähenschützern" erst Ende Juli/August ausfliegen, sonst gibt es ja eine Kollision mit der Schonzeit.
    Na wat denn, 100000 Paare Krähen haben Ausgleichsgelege?
    Wie viele denn, so 2 -3?
    Auf den Rest will ich nicht weiter eingehen.
    Ivan
     
  18. Pooper

    Pooper Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. November 2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    @ Raven : NEIN, es geht nicht um die, wie du dich so gepflegt ausdrückst, DUMMHAFTIGE Petition sondern u.a. darum, dass es vermehrt zu Abschüssen von Dohlen, Amseln usw. kommt. Da stellen sich u.a. die Fragen, warum, wieso, weshalb.Lies doch einfach noch einmal
    POST 1, weil ich mit Sicherheit nicht alles aufgezählt habe.
    @ Ivan..... : :beifall: für den letzten Satz.
    Ansonsten kommt es zu keiner Kollision mit der Schonzeit, da es dafür die Sondergenehmigungen gibt. Siehe Tante Googel, Anruf bei einer Jagdbehörde ..... !!.
     
  19. descheni

    descheni Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Dezember 2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke, dass man auch einfach mal akzeptieren muss,
    dass sich die Natur nicht an Daten hält, die bei Wiki und Co. gelistet sind.

    In unserer Region ist die Hauptzeit der Nestlinge meist Ende Mai /Anfang Juni.
    Im August kann man junge Rabenkrähen beobachten, wie sie brüllend ihren Eltern hinterher rennen.
    Selbständig sind die Jungvögel dann noch lange nicht.
    Ähnlich verhält es sich hier auch bei den Dohlen und übrigens bei allen anderen Vogelarten auch.

    Warum ist es so negativ behaftet, wenn man auf Missstände bzgl. Rabenvögel hinweist?
    Und warum ist man plötzlich "Krähenschützer"?
    Eine Singvogelart wird auf eine Art und Weise bejagt,
    die ich als Vogelliebhaber so nicht akzeptieren kann.
    Ob nun Dohle, Grauschnäpper oder Star....

    Liebe Grüße
    Jennifer
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. tsa-tsa

    tsa-tsa Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    # 73 Wer bisher den Beweis nicht antreten konnte, etwas besser machen zu können, wird sich schwer damit tun, daß seine Äußerungen ernst genommen werden.

    # 78 Ich stimme Dir in vollem Umfang zu, es geht hier um die Form der Bejagung. Dabei ist es nicht vorrangig um welche Vogelart es sich handelt, das WIE ist entscheidend. Und sicher ist es für die Jägerschaft ein gefundenes Fressen, daß Rabenvögel da eher eine geringere Lobby haben. Dies sollte sich ändern. Hat sich diese Jagdform einmal etabliert ist es sicher auch möglich andere Vogelarten damit systematisch vom Himmel zu holen.

    Tsa-Tsa
     
  22. #80 IvanTheTerrible, 17. November 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Wieso sprichst du von Wiki bei meinen Angaben?
    Die beziehen sich auf eigene Beobachtungen, die sich allerdings mit den Literaturangaben decken.
    Ich habe sicher an die 5 Bücher in 2 Sprachen über europäische Vögel.
    Wenn du allerdings die Brutzeiten in Schweden und Finnland meinst, so sind die allerdings etwas später.
    Aber dort wurden ja wohl nicht die Schonzeiten für Rabenvögel verkürzt.
    Selbst die unter Schutz stehenden Dohlen, die 100 Meter von meinem Haus entfernt seit Jahren brüten, halten sich an die Literaturangaben, wird doch wohl kein Zufall sein?
    Meine erste junge Rabenkrähe hoppelte mir im Mai 1960 vor die Füße.
    Die kannte das Vogelforum und einige seiner Mitglieder aber noch nicht, sonst hätte sie sicher noch 2 Monate mit dem Ausfliegen gewartet.
    Ivan
     
Thema: *Crowbuster*..... oder schieß schwarz!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. crowbuster

    ,
  2. schwachstellen von nebelkrähen