Danke an Sonja und Christine

Diskutiere Danke an Sonja und Christine im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Sonja, Hallo Christine Vielen Dank für die Hilfe von Euch. Ja, das mit der Ferndiagnose ist so eine Sache. Hatte gehofft, daß jemand im...

  1. #1 Perlhuhn55, 4. August 2008
    Perlhuhn55

    Perlhuhn55 Guest

    Hallo Sonja, Hallo Christine
    Vielen Dank für die Hilfe von Euch. Ja, das mit der Ferndiagnose ist so eine Sache. Hatte gehofft, daß jemand im Forum gleich wüßte um was es sich handelt. Ich bin im Internet nicht fündig geworden. Den Tierarztbesuch will ich eigentlich so gut wie's geht vermeiden, da ich schon sehr schlechte Erfahrungen gemacht habe.Aber vielen Dank für die Tipps. Eigentlich geht es unserem Kleinen ganz gut. Er frißt genug und balzt. Seine Partnerin beglückt er auch des öfteren :D . Nur eben dieses häufige von der Stange fallen und diese "Flugfaulheit" macht uns Sorgen. Der Tierarzt in Bad Dürkheim ist schon ne Ecke weit entfernt. Wenn s aber schlimmer wird werden wir diese "Reise" unternehmen.
    Nochmal vieeeeelen Dank. Man wird sich bestimmt noch öfters im Forum begegnen.
    LG Irene
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Irene

    Nix zu danken. Dafür ist ein Forum doch da, um sich gegenseitig auszutauschen, zu helfen, Hilfe zu suchen, oder sich trösten zu lassen :trost:

    Hm, schlechte Erfahrungen mit Tierärzten habe ich ganz früher zwar auch schon gemacht, mit meinem jetzigen vogelkundigen Tierarzt in Tübingen bin ich allerdings sehr zufrieden.

    Wie weit Bad Dürkheim von dir entfernt ist, weiss ich zwar nicht. Aber ich weiss, dass etliche VogelhalterInnen hier aus dem Forum, ganz schön lange "Reisen" auf sich nehmen, um ihre Lieblinge Tierärzten vorzustellen, die nicht nur ins Blaue reindoktern, und schlimmstenfalls den Tieren schaden oder sie sogar umbringen (s. Bsp. Kanarienvögel oben).

    Insofern, wenn du nicht gerade einen rasanten oder abgehackten Fahrstil hast, keine laute Musik, keinen Durchzug und keinen Zigarettenqualm im Auto hast, macht das deinen Nymphen nicht allzu viel aus. Jedenfalls weniger, als wenn sie falsch behandelt würden.

    Ich weiss in der Tat nicht, ob ich diese Symptome bei deinem Nymphen verschleppen würde. Schau, ich war neulich als ich bemerkt habe, dass es meinem Nymphen nicht gut geht, am nächsten Tag beim Tierarzt. Die Tröpfchen haben so schnell geholfen, und vor allem konnte der TA auch mich beruhigen (lach), dass ich meine Entscheidung keinen Moment bereut habe ;)

    Aber du kannst natürlich mal versuchen, deinem Nymphen Vitamin-B-Komplex anzubieten. Schaden tut das bestimmt nicht. Das gibts z.B. von der Fa. Nekton in diversen I-Net-Shops. Ich kaufe mein Futter und sonstiges Zubehör hier. Im oberen Menü auf Shop klicken, dann im linken Menü auf Gesundheit, da kannst du die Vitamine, Mineralien u.a. raussuchen. Natürlich kannst du dort auch telefonisch bestellen, so mach ich das immer, weil die Leute supernett sind.

    Deinem Nymphen wünsche ich, dass es ihm bald wieder besser geht :trost:

    P.S: dieses Abstürzen vom Ast ist auch nicht ganz ungefährlich, nicht dass sich dein Kleiner nachher noch verletzt.
     
  4. kimika

    kimika Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Raum Ulm
    Das Abstürzen kann viele Ursachen haben. Das kann von einem einfachen Erschrecken kommen, aber auch von Leberproblemen (wie bei unserer Aki früher) oder auch von Epilepsie (hat Aki heute leider, da sie sich bei einem Absturz wg. ihres Leberproblems den Kopf angeschlagen hat)!

    Solche Abstürze sind echt gefährlich! Geh lieber möglichst bald zu einem guten Tierarzt! Wir müssen auch etwa 75min (einfach) fahren, aber es lohnt sich. Und den Vögeln macht die Fahrt weniger als man denkt!

    Grüße
    Kiki
     
  5. bneumann

    bneumann Mitglied

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mutterstadt
    Hi,

    das Problem mit den Tierärzten hatten wir auch, aber bei Dr. Schneegans in DÜW seid ihr wirklich gut aufgehoben.
     
  6. Lucy Lu

    Lucy Lu Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    verschlafenes Städtchen
    Hallo Kiki:0-:0-!
    Also, ich muss Sonja da Recht geben:zustimm:. Ich würde das auch nicht auf sich beruhen lassen. Und bei Nymphen ist das eh so ne Sache. Wenn man merkt, dass da was nicht stimmt, dann ist echt manchmal (leider) schon zu spät, weil sie Ihre Krankheiten bis zum St.-Nimmerleinstag verbergen:+klugsche!
    Ich hab auch lange gebraucht, bis ich DEN richtigen TA gefunden habe. Und hätte ich den schon eher gefunden, würde mein Lucy (verstorben am 15.03.07) vielleicht heute noch leben:+schimpf!
    Wenn ich zum TA fahre, dann decke ich mein immer mit einem Handtuch ab und laß das Radio laufen bzw. quatsche sie zu. Fuzzel fährt ja gerne Auto, aber mit Maggie ist das so ne Sache. Naja....
    Auf jeden Fall wünsche ich dir und dem Kleinen alles Gute. Kannst ja mal berichten, fall Du doch noch zum TA fahren solltest.
    LG Christine
     
  7. #6 Perlhuhn55, 17. August 2008
    Perlhuhn55

    Perlhuhn55 Guest

    Gleichgewichtsstörungen beim Nymphi

    Hallo, wollte mal nach über einer Woche Krankenpflege einen Zwischenstandsbericht abgeben. Dank der lieben Hilfsbereitschaft hier im Forum, haben wir einen sehr guten Tierarzt in Bad Dürkheim gefunden. Dr. Schneeganns heißt er. Endlich ein Doktor mit Ahnung von Vogelheilkunde. Nachdem er sich von uns die Symtome hat erklären lassen, tippte er gleich auf eine Bleivergiftung. Was sich nach einer Röntgenaufnahme auch leider bestätigte. Einen Abstrich aus seinem Kropf untersuchte er gleich vor Ort und stellte Spiralbakterieren fest. Er meinte das sei sehr selten bei Ziervögel. Meistens sind Hühner davon betroffen. Keine Ahnung woher er die hat. Auch wie er das Schwermetall fressen konnte. Auf jeden Fall bekommt er jetzt Antibiotika und täglich einen Vitamincocktail ( B 12; Calcium und Kontrastmittel zum Ausschwemmen des Metalls ). Das müssen wir einen Monat durchziehen. Der arme Kleine ist nicht so begeistert, aber es geht ihm schon etwas besser. Er frisst gut, schläft aber sehr viel. Er stürzt immer wieder von der Stange. Da er aber jetzt in einem kleineren Käfig in "Quarantäne" sitzt, fällt er nicht mehr so tief. Wir hoffen, daß er es schafft. Tronka ist uns sehr ans Herz gewachsen. Nochmal Danke an Alle die so Anteil genommen haben an Tronka's Schicksal.
    Liebe Grüsse vom Perlhuhn55
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. kimika

    kimika Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Raum Ulm
    Bleivergiftung? Oje, der Arme! :trost: Ich drück Euch ganz fest die Daumen, dass alles bald wieder ok ist! Gut, dass Du mit ihm zu einem vogelkundigen Tierarzt bist! :beifall: Das hat ihm wohl das Leben gerettet!

    Halt uns bitte auf dem Laufenden, wie es ihm weiterhin geht.

    Ganz liebe Grüße und gute Besserung,

    Kiki
     
  10. Lucy Lu

    Lucy Lu Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    verschlafenes Städtchen
    Hallo Irene:0-:0-!

    Wie gut, dass Du doch noch zum TA gegangen bist:zustimm:! Gar nicht auszudenken, was sonst vielleicht passiert wäre:traurig:!

    Meine Beiden haben sich auch (da hatte ich noch lange Vorhänge) an der Borde zu schaffen gemacht. Bis ich geschnallt habe, dass da unten drinne Bleikügelchen sind! Gefährliche Sache!

    Dann viel Glück und halte uns auf dem Laufenden!

    LG und schönes WE
    Christine
     
Thema:

Danke an Sonja und Christine

Die Seite wird geladen...

Danke an Sonja und Christine - Ähnliche Themen

  1. Danke ihr Vögel!

    Danke ihr Vögel!: Hallo, wo ich gerade in unserem Gartenpavillon sitze möchte ich mich bei allen Gartenvögeln bedanken, die uns mit ihrem Gesang viel Freude gemacht...
  2. Welche Farbe ist das ? Danke

    Welche Farbe ist das ? Danke: Hallo Stieglitzfreude, Konnt ihr mir sage welche Farbe das Weibche hat, der Besitzer sagte Achat-Isabel. Ich bin mir sicher dass er falsch liegt....
  3. Bin neu hier und brauche Rat von Erfahrenene Besitzern ( Vielen Dank )

    Bin neu hier und brauche Rat von Erfahrenene Besitzern ( Vielen Dank ): Wie gesagt hab mich hier kurzfrisitg angemeldet weil ich einen Gedanken habe den ich mit eurer Hilfe aus dem Kopf bekommen möchte oder in die TAT...
  4. Trauerkloß dank PBFD

    Trauerkloß dank PBFD: Hallo, ich weiß ihr könnt es sicher nicht mehr hören, aber ich sprech es trotzdem noch mal an, weil mir das ständige Suchen und all die...
  5. Danke

    Danke: Hallo alle meine Lieben ich bin gut wieder in der Schweiz angekommen und meine Lieben haben Freude, vor allem meine Grauen. Irgendwie begreifen...