Dann stellen wir hier mal unsere vor:

Diskutiere Dann stellen wir hier mal unsere vor: im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, darf ich vorstellen: Chiko, 3 Jahre alt [IMG] Coco auch 3 Jahre alt, leidet leider unter einem Herzfehler und wurde zugleich mit...

  1. ramtam

    ramtam Guest

    Hallo,

    darf ich vorstellen:

    Chiko, 3 Jahre alt
    [​IMG]

    Coco auch 3 Jahre alt, leidet leider unter einem Herzfehler und wurde zugleich mit unserem Chiko gekauft
    [​IMG]

    Und unsere älteste, Mausi, 6 Jahre alt, die den Kopfsalat zum baden und fressen abgöttich liebt
    [​IMG]

    Und zum Schluss alle drei zusammen
    [​IMG]

    Und in fast zwei Wochen kommt noch ein weiterer Nymphensittich hinzu, den ich euch dann gerne vorstellen werde. Der neue Nymphensittich ist handzahm und soll unserem schon vorhandenen Nymphensittich als Spielkamerad dienen und ihm etwas die Scheu von uns nehmen. Zur Zeit ist er noch bei seinen Vogeleltern, da er noch nicht Futterfest ist.

    Haben endlich einen Züchter gefunden, der die Vögel im sozialen Umfeld ihrer Artgenossen solange aufwachsen lässt bis sie Futterfest und trotzdem handzahm sind. Das hätten wir nie für möglich gehalten wie die Jungvögel aufwachsen und trotzdem handzahm werden. Konnten uns mit eigenen Augen davon überzeugen.

    Wir wünschen allen noch eine schöne Woche!

    Gruss
    ramtam
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo, drei wirklich wunderschöne Vögel hast Du da, klasse das der Nymphie auch einen Partner bekommen soll, kennst Du sein Geschlecht ? Tippe auf Henne! Am besten ist es wenn man ein gegengeschlechtliches Paar hält, so kommt es am seltensten zu Problemen. Weiß der Züchter die Geschlechter seiner Küken ?
    Ansonsten würd ich Dir raten einen erwachsenen gegengeschlechtlichen Vogel dazu zu holen, so klappt eine Vergesellschaftung bzw. Verpaarung am besten. Und es gibt nix schöneres als ein harmonierendes Pärchen !
     
  4. ramtam

    ramtam Guest

    Hallo Delphie,

    schön, dass Sie dir gefallen. In so einem jungen Alter kann man leider ja nicht immer genau bestimmen, was für ein Geschlecht, so ein Vogel wird. Auch wenn man es manchmal nach den Farben seiner Eltern sehen kann. Demnach müsste es dann eine Henne sein. Dann hätten wir zwei Hennen. Aber nichts destotrotz wird es bei zwei Nymphies nicht bleiben. Dem Züchter sagen wir, dass wir das nächste mal einen jungen haben wollen, der seinem Vater nahe kommt. Dann sehen wir mal weiter, wie sich das ganze entwickelt und holen dann den ein oder anderen noch dazu.

    Heute Abend gehen wir unseren zukünftigen Neuling beim Züchter wieder besuchen. Der Züchter ist klasse, einer wo man immer hin gehen kann. Die Jungvöel sind alle total handzahm, obwohl sie ansonsten von ihren Eltern grossgezogen werden und in der Voliere mit ihnen umherfliegen. Der Transport ist übrigens auch ganz einfach, brauchen keinen Käfig oder Transportbox. Er kommt einfach weil er so zahm ist unters T-Shirt und wird so transportiert. Aber keine Angst, es ist nur eine kurze Autofahrt!

    Näheres weden wir gerne berichten!

    Gruss
    ramtam
     
  5. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Na wenns noch mehr gibt und die Geschlechter nachher ausgeglichen sind, ist es natürlich noch besser :zustimm:
    Bin gespannt auf weitere Berichte und Vorstellung des Neuen Familienzuwachses ! :)
     
  6. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ist das wirklich nach Vererbungslehre bestimmt, oder nur nach dem Aussehen der Eltern?

    8o
    Bitte auf keinen Fall so machen! Ein Vogel gehört für den Transport in einen kleinen Käfig oder eine Box. Einmal den Vogel loslassen und schon ist er entflogen. Auch bei kurzer Autofahrt ist es eine Zumutung das Tier die gesamte Zeit "unterm T-Shirt" oder in der Hand zu halten.
    Ich hoffe doch die Tiere sind mindestens 10 Wochen alt, wenn der Züchter sie abgibt?

    Wenn sowieso noch weitere Nyphen dazu kommen, warum holt ihr dann nicht gleich einen erwachsenen Partner für eure Henne? Sie kann mit dem Jungspund nix anfangen und ist quasi für ein Jahr weiterhin einsam. Woran macht ihr denn fest, dass Chiko eine Henne ist?
     
  7. #6 Tina Einbrodt, 23. August 2006
    Tina Einbrodt

    Tina Einbrodt Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45731 Waltrop
    also das wäre mir auch zu riskant, ehrlich ein Vogel ist doch kein Kuscheltier. Ich habe meine Yu-Gi und meinen Momo auch von Küken an gekannt und hatte sie damals regelmäßig besucht. Aber das muß nicht heißen, das sie in einer fremden Umgebung gleich zahm bleiben. Das geht ruck zuck und sie sind weg. Hab es selbst so erlebt. Ausserdem sollte die zahmheit nicht das ausschlaggebende Punkt sein sich für den einen oder anderen Vogel zu entscheiden. Zahm werden gerade Nymphen sowiso, bei vernünftigem Tagsablauf und Ritualen und viel Beschäftigung. Schau mal in "Zahm im Schwarm", da findest du sehr viele Beispiele dafür
     
  8. ramtam

    ramtam Guest

    Hallo,

    allen Gegner destotrotz probieren wir es so aus. Wir haben schon so alles mitgemacht, warum nicht neue Wege gehen? In einer Transportbox rutschen sie hin und her und in einem Käfig können sie sich leicht verletzen, also warum nicht einmal so ausprobieren? Das ein Vogel kein Kuscheltier ist, ist sowieso klar und wenn es uns nur um zahmheit gehen würde, dann hätten wir schon so manchen Vogel längst wieder abgeben müssen. Für uns ist das wohlergehen der Tiere jawohl sehr wichtig.

    Und @ jayleane:

    Du willst doch nicht wirklich sagen, dass unser Chiko mit einem Jungspunt nichts anfangen kann. Wer würde uns denn Garantie auch geben, dass sie sich vertragen etc..., wenn wir einen älteren holen würden? Und, ja, vielleicht habe ich mich mit der Geschlechtsbestimmung ein wenig falsch ausgedrückt, richtig sehen kann man es mit dem Geschlecht in den frühen Wochen sowieso nicht, aber manchmal zumindest kann man ja davon ausgehen.

    Und nein, sie sind keine 10 Wochen, sondern 3 Wochen alt, beim abgeben!

    Schock lass nach, da braucht keiner Angst haben, sie werden erst abgegeben wenn sie Futterfest und selbständig genug sind!

    So, jetzt wünschen wir allen noch eine erholsame Nacht und einen ruhigen Ausklang der Woche!

    Gruss
    ramtam
     
  9. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Kein Nymphensittich ist mit 3 Wochen futterfest, geschweige denn selbstständig. Soviel zum Thema verantwortungsvoller Züchter. :(

    Bitte überleg dir diese Anschaffung nochmal. Ein 3 Wochen altes Küken kann in unerfahrenen Händen ganz schnell sterben. Du müsstest es zufüttern, denn mit 3 Wochen gehören Nymphensittiche noch in den Nistkasten zu ihren Eltern. Mit so einem Baby, dass den Eltern weggenommen wird fordert man leider auch ernsthafte Verhaltensstörungen heraus. Denn so einen süßen Knuddelvogel trägt man natürlich gern den ganzen Tag auf der Schulter und kuschelt mit ihm. Die Probleme fangen dann meist mit der Geschlechtsreife an, wenn der Vogel zum unerträglichen Schreier wird, schlimmstensfalls zum Rupfer. Eine Verpaarung kann sich schwieriger gestalten, weil das Tier sich an den Menschen bindet. Im Prinzip forderst du die Handaufzucht heraus, sie wird sich nicht vermeiden lassen. Im Sinne der Vögel willst du das doch bestimmt nicht.

    Und JA ich will dir sagen, dass deine Henne nichts mit ihm anfangen kann. Das ist ein Baby. Um es mal menschlich zu vergleichen: Du setzt einer erwachsenen Frau einen Teenager (vorerst sogar ein Baby) vor. Deine Henne braucht einen gleichwertigen Sexualpartner, keinen Spielgefährten.

    Eine Garantie kann dir niemand geben dass es mit einem älteren Tier klappt. Aber ich kann dir garantieren, dass es mit einem Küken in den nächsten 12 Monaten nicht klappt. Wenn sich dann auch noch eine Henne herausstellt...

    Warum denkst du, dass ein Vogel sich im Käfig verletzt? Wenn der Käfig klein ist, wird das nicht passieren. Ist das Tier sehr scheu muss es eben in eine Box. Das hin und her rutschen kannst du mit einem Küchentuch ganz leicht verhindern.

    So, das war ein langer Text, aber ich kann dir versichern, dass ich dich nicht angreifen will. Mir geht es einzig um die kleinen Küken, und ich hoffe du denkst über meine Worte nach.
     
  10. #9 Tina Einbrodt, 24. August 2006
    Tina Einbrodt

    Tina Einbrodt Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45731 Waltrop
    Jana, laß Dich nicht provozieren, das kann entweder nur ein Fake sein oder da will jemand mal wieder einen Streit hier im Forum provozieren,denn so dumm kann kein erwachsener Mensch sein, oder????? :k :? :k :?
    Selbst wenns keine 3 Wochen sein sollte. Er will angeblich das Küken ja schon in 2 Wochen holen...:k :k ohne Worte
     
  11. ramtam

    ramtam Guest

    :traurig: Hallo,

    Ich habe doch extra, "Schock lass nach, da braucht keiner Angst haben, sie werden erst abgegeben wenn sie Futterfest und selbständig genug sind!", geschrieben um den vorher geschriebenen Absatz zu entschärfen bzw. auszuknocken. Aber wenn die meisten hier einen Tunnelblick haben, kann ich nichts dafür, darum bitte vorher genau lesen, nachdenken und dann antworten!
    So, zur beruhigung und richtigstellung, für die die es immer noch nicht kapiert haben sei jetzt erwähnt dass der so genannte "Jungspunt" nicht mit 3 Wochen!! abgeholt wird!!!!
    Er ist jetzt ca. schon 7 bis 8 Wochen alt und fängt so langsam an, neben der Mahlzeit die er noch von seinen Eltern bekommt, feste Körner zu fressen!

    Zu dem ganzen sei auch erwähnt, dass wir es durchaus schon einmal probiert haben einen erwachsenen Partner, und das war ein Hahn, mit ihm zu vergesellschafen, was aber so richtig in die Hose ging. Und ja, wir sind uns sicher das wir eine Henne haben!

    Ich weiss, jetzt kommt der / die ein oder andere "Spezie" der / die mir sagen will, dass ich unsere Henne bei einem Züchter abgeben soll damit er sich dort seinen Partner aussuchen kann etc.... Aber erstens kenn ich keinen Züchter, der so etwas macht und zweitens wäre es auch nur Stress für ihn, da er sich ausserhalb des Käfigs nicht in die Hand nehmen lässt und somit mit dem Köcher eingefangen werden müsste.
    Es gibt ja in jedem Thema sein Pro & Contra, aber das auf einen direkt so eingeschlagen wird wie hier, dass habe ich auch noch nicht erlebt und muss ehrlich gesagt nur den Kopf schütteln! Jeder kann, jeder weiss alles besser, aber das mehrere Wege nach Rom führen könnten, weiss wohl keiner bzw. wissen nur wenige! Hauptsache direkt drauf los gebrabbelt.

    Gruss
    ramtam
     
  12. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hhhhmmm, wolltest Du mit Deinen Post´s das nur aufzeigen, dass hier alles Besserwisser sind, die den Leuten alles vorschreiben wollen ??? :?

    Das klingt sehr provozierend , logisch dass so wie es geschrieben war einige falsch verstehen, oder meinst Du nicht ?
    So wie ich Deinen Thread gelesen habe glaube ich dass Du Deinen Weg gehen wirst, Du möchtest Dir auch garnichts sagen lassen. In einem Forum treffen halt immer viele Meinungen und Ansichten aufeinander, so ist es nunmal...

    Dass Du Gesellschaft für den Nymphie dazuholst, find ich super....
    auch dass es noch mehr wie zwei werden sollen ist klasse...
    drücke die Daumen dass alles so klappt wie Du es Dir vorstellst
    und dass es harmonisch zwischen den Vögeln ablaufen wird.
     
  13. B-Angel

    B-Angel Vogelbekloppte

    Dabei seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    schön, daß es sich doch nicht um ein 3 Wochen alten Vogel handelt. Und der Züchter/-in verantwortungsvoll erst abgibt wenn sie futterfest und selbstständig sind.

    Aber vielleicht liegt es auch daran, daß es "falsch" verstanden wurde, da es in letzterer Zeit auch "Züchter" gab, die ihre Jungtiere mit noch nicht mal 6 Wochen abgeben, und dann nachher Probleme auftauchten, die man hätte vermeiden können. :(

    Ja, es ist auch ein Problem, einen Züchter zu finden, der das machen würde, zur Partnerwahl den Vogel dazulassen. Da wegen Krankheiten doch die Gefahr besteht seinen Bestand zu gefährden.

    Du hast geschrieben, daß schon mal ein Versuch gemacht wurde mit einem älteren Hahn. Was für Probleme gab es da, und wie lange war er bei dir? Manchaml dauert es halt seine Zeit. Das kann dir mit dem Jungvogel genauso passieren.

    Schön, daß du noch mehr von den Geierchen zu dir nehmen möchtest. In einem Schwarm fühlen sie sich noch wohler :dance:
     
  14. ramtam

    ramtam Guest

    Hallo Delphie,

    ich wollte auf keinen Fall hier alle als Besserwisser hinstellen oder irgend etwas aufzeigen. Ich denke nun mal, wenn man ein Tier hält oder damit anfangen möchte sich eins zu halten, dass man sich damit auch beschäftigt, also sich durch Bücher etc... sich schlau macht. Mit dem provozieren hast Du etwas recht, ich meine wer ist schon so verantwortunglos, dass man sich ein 3 Wochen altes Küken zulegt? Ich bin ja nicht von gestern und dachte wirklich, dass ich diesen Satz wieder entschärft habe bzw. mir keiner glaubt, dass ich so verantwortungslos bin.

    Für mein vorgehen bitte ich dann um Entschuldigung und Gnade!

    Das ich mir nichts sagen lassen möchte kann ich leider auch so nicht hinnehmen, wir haben schon wirklich einiges ausprobiert, daher versuchen wir jetzt diesen Weg zu gehen. Wir haben uns schon seit längerem durch dieses Forum gelesen und haben auch wirklich schon so den ein oder anderen wertvollen Tipp erfolgreich umsetzen können.
    Du sagst ja auch selber, dass in einem Forum viele Meinungen und Ansichten aufeinander treffen, was ich ja auch durchaus für gut halte. Nur dachte ich mir wirklich nichts bei diesem Satz mit dem 3 Wochen alten Küken, weil ich dachte, dass es soviel verantwortungslosigkeit nicht gibt. Das wohl der Tiere ist uns sehr wichtig. Sie haben bei uns alle Freiheit die sie brauchen, Abends gehen sie von alleine in ihren Käfig und morgens nach dem Aufstehen wird die Käfigtüre wieder geöffnet. Sie haben den ganzen Tag Freiflug und können machen was sie wollen. Die längste Zeit die sie in ihrem Käfig je verbracht haben, waren 4 Tage hintereinander als es dieses Jahr so heiss war und wir die Fenster öffnen mussten um ein wenig Frischluft zu bekommen. Wir haben einen Vogelbaum zusammen gezimmert den sie hin und wieder gerne zum spielen benutzen und den wir mit Leckerchen, wie Hirse, Äpfel, Karotten, Spielzeuge etc... bestücken um ihnen genügend Abwechslung und Beschäftigung zu bieten. Die Zahmheit steht bei uns nicht im Vordergrund. Es wäre zwar schön, wenn sie zahm sind, aber es ist für uns nicht das wichtigste.

    Ich hoffe, ich konnte nun einen kleinen Einblick geben und dass ihr in mir / uns kein "verantwortungsloses Ungeheuer" seht.

    Liebe Grüsse
    ramtam

    Im übrigen würde ich es mir wünschen, wenn ich mit allen so ruhig schreiben könnte, wie mit Delphie.
     
  15. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Na siehste, jetzt sind die Mißverständnisse aus dem Weg geräumt und jetzt lässt es sich doch auch bestimmt mit allen Anderen ruhig weiterschreiben. :zwinker:

    Das mit den drei Wochen ... es gibt wirklich Leute, die solch Junge Vögel zur Handaufzucht anbieten , damit die Vögel sehr zahm werden, weil es garnicht so selten ist, gehen bei solch einem Satz bei einigen Leuten die Alarmglocken los, was auch nicht immer so verkehrt ist, solche Vögel bekommen fast immer Verhaltensstörungen und sind ihr Leben lang fehlgeprägt und Probleme sind vorprogrammiert. Deshalb ist es wenn so ein Fall vorliegt notwendig, die Leute aufzuklären, der Ton, wie es in Deinem Fall war, muss ich sagen war echt etwas zu forsch, also Leute schaltet nen Gang zurück und fangt nochmal von Vorne an :zwinker:

    Allerdings zu Deinem Vorhaben den Vogel unter dem T-Shirt zu transportieren, möchte ich Dich bitten nochmal zu überdenken, ich transportiere meine Vögel am liebsten in einerTransportbox mit einem dicken Handtuch drinne.
     
  16. ramtam

    ramtam Guest

    Hallo B-Angel,

    es gibt viele Theorien, die damals hätten sein können. Wir haben damals einen etwa gleichaltrigen Hahn von einem Züchter geholt um ihn mit unserem Chiko zu verpaaren bzw. zu vergesellschaften. Die beiden haben sich entweder nur ignoriert oder nur angegriffen. Wir haben mehrere Tage die Käfige nebeneinander gestellt, damit sie sich aneinander gewöhnen konnten, die Wellensittiche von ihnen abgesondert etc... Alle guten Tipps und Ratschläge schlugen fehl. Darüber hinaus war der Hahn nur am schreien, so sehr, dass wir ihn auch noch unten im Hauseingang deutlich hörten (und wir wohnen im Dachgeschoss). Den Hahn hatten wir fast 4 Monate. Der Züchter hat ihn auch einfach so eingefangen, ohne uns zu fragen welchen wir denn gerne haben möchten und somit fangen jetzt natürlich die verschiedenen Theorien an.
    a.) Entweder er war ein Problemvogel, den der Züchter los werden wollte.

    b.) Er wurde von seiner Partnerin getrennt und wollte sich deshalb nicht eingewöhnen bzw. sich nicht mit unserem Chiko anfreunden.(worauf das schreien von ihm zurück zu führen wäre)

    c.) Sie waren sich beide nicht grün.

    Man weiss es halt nicht genau, vielleicht war es auch etwas anderes.
    Auf jeden Fall mussten wir ihn weg geben, da es sonst Mord und Totschlag gegeben hätte.

    Liebe Grüsse
    ramtam
     
  17. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    :zustimm: Na schlau gemacht habt ihr Euch aber .... :D

    oder d) es war auch eine Henne ????? :~
    Wie sah der Vogel denn aus ???



    Nunja ist ja auch eigentlich egal woran es lag, hoffe dass es jetzt besser klappt, bei der Vergesellschaftung, denn als Partner ist das Küken noch zu jung (wenn es denn ein Hahn ist) Daumen sind auf jeden Fall gedrückt :prima:

    Nur mal so aus Interesse, welchen Farbschlag hat denn das Küken ???
     
  18. ramtam

    ramtam Guest

    Hallo Delphie,

    danke für deine nette Unterstützung.:)

    Das mit dem Transport werde ich überdenken, kann es aber nicht versprechen. Der Züchter und seine Kunden haben damit jedenfalls die besten Erfahrungen gemacht. Beim Züchter haben wir dies auch schon ausprobiert und der Vogel war sehr ruhig, als er unter dem T-Shirt war. Einzige Ausnahme wäre, wenn die Autofahrt lange dauern würde, dann würde auch er einen kleinen Käfig bzw. Transportbox bevorzugen.

    Wir werden es auf jeden Fall mal sehen, wie wir es denn letztendlich machen werden.

    zu deiner Frage mit dem Farbschlag: Das Küken ist Naturfarben, grauer Kopf, hellgrauem Federkleid am Bauch, dunkle Flügel und Rücken und unter dem Flügel (glaube ich, so genau habe ich ihn noch nicht auseinander genommen ;-) ) leicht geperlt. Hat aber keine Anzeichen von z.B. Querbänderungen an der Schwanzunterseite etc... die vielleicht auf eine Henne schliessen lassen würde. Aber sicher kann man sich ja nie sein. Auf jeden Fall hoffen wir es mal, dass es ein Hahn ist.

    Vielen Dank auch, dass Du uns die Daumen drückst!

    Sobald wir ihn haben stellen wir ihn hier gerne vor.

    Liebe Grüsse
    ramtam
     
  19. #18 Tina Einbrodt, 24. August 2006
    Tina Einbrodt

    Tina Einbrodt Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45731 Waltrop
    Sorry, wenn ich Dich heute morgen für einen Fake hielt, aber leider ist es hier oft som das Leute sich unter anderem Namen eintragen um hier Stunk zu machen. Du hattest nur wenige Beiträge und dann gleich so eine Story...
    Die konnte man nur falsch verstehen, da mußt Du uns auch verstehen, denn wir haben hier diese Fälle schon gehabt, das Küken von Züchtern abgegeben wurden um weiter per Hand aufgezogen zu werden. In Deinem ersten Beitrag hatte sich das Wort Handzahm zig mal wiederholt sodaß man genau auf einen sollchen Fall schließen mußte. Okay ist nicht so, also Schwamm drüber...
    Wie Du beschrieben hast, bekommst Du da winwn wildfarbenen Nymphie. Da kann man auf alle Fälle nicht sagen was es ist. Erst in ca 3-4 Monaten könnte es anfangenzu balzen bzw sich im singen zu erproben.
    Den Transport lass Dir bitte wirklich noch mal durch den Kopf gehen. In einer Box, und ich meine nicht unbedingt so einen karton aus dem Zooladen, sonderen eine richtige Transportbox ist das kleine am sichersten aufgehoben. Auch in einem kleinen Käfig sitzen die Vögel oft gern beim Autofahren.
    Es ist echt zu gefährlich unterm Shirt. Stell Dir mal vor es kriegt Panik ...nicht auszudenken was dann passiert... Du weißt nie, wie die Nymphen ausserhalb ihrer gewohnten Umgebung reagieren
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    :D Hab noch ne Frage, sind die Eltern denn Beide Wildfarben ???
     
  22. ramtam

    ramtam Guest

    Hallo Delphie,

    also die Mutter ist Lutino und der Vater Wildfarben.

    Und @ Tina Einbrodt

    Sehen wir die Sache einfach als vergessen an und beginnen wieder von vorne.

    Und auch noch zu @ jayleane

    Würde mich freuen, auch dich wieder glücklich zu sehen und wenn auch wir von wieder vorne beginnen könnten.

    Liebe Grüsse
    ramtam
     
Thema:

Dann stellen wir hier mal unsere vor:

Die Seite wird geladen...

Dann stellen wir hier mal unsere vor: - Ähnliche Themen

  1. Wenn man mal nicht da ist..

    Wenn man mal nicht da ist..: Wir wollten dieses Jahr in den Urlaub fliegen. Jemand der sich um die beiden kümmert haben wir natürlich. Nun stellt sich meine Frage. Ich will...
  2. Mal wieder: Sumpf-oder Weidenmeise ?

    Mal wieder: Sumpf-oder Weidenmeise ?: Hallo Vogelfreunde, Könnt ihr mir sagen was das für eine Meise ist? Es handelt sich wahrscheinlich immer um den gleichen Vogel. Wie kann ich...
  3. Graupapagei hat kahle Stelle

    Graupapagei hat kahle Stelle: hallo. Mein Graupapagei hat eine Kahle Stelle unter dem Flügel und ist nachts manchmal unruhig und kratzt sich am Schnabel. Termin hab ich erst am...
  4. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...
  5. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...