Darf ich vorstellen

Diskutiere Darf ich vorstellen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; huhu fabian, sorry falls es schon gefragt wurde, aber ..... hast du alle alttiere weiterhin zusammen oder hast du die Elterntiere von dem anderen...

  1. #181 fabianzumxten, 15. November 2011
    fabianzumxten

    fabianzumxten Guest

    4 Beiträge weiter oben ;)

     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #182 fabianzumxten, 30. November 2011
    fabianzumxten

    fabianzumxten Guest

    Ausflug

    So Gestern in WOche 12 kam der erste aus dem Katsen raus :-)

    Bettina@ hattest Recht die kleinen wurden doch etwas gerupft, aber nicht schlimm. Denke das war die Henne.
    Die rupft sich nähmlich auch immer etwas am Hals.
    Ist aber wie gesagt nicht schlimm, keine nackte Stellen oder ähnliches.
    War ja die Erste Brut, mal schauen wie es nächstes Jahr bei der zweiten Brut sein wird.

    Bilder werden folgen..
     
  4. Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Fabian,

    So schnell geht es,nun fliegen sie schon aus:)
    Schön dass alles gut gegangen ist,und die paar Federn die wachsen ja wieder nach.
    Ich weiß nicht wie es bei den Graupapageien ist,aber einfach mal zur Warnung.
    Meine Edels,da ist es oft so dass das Weibchen kurz nach dem Ausfliegen wieder in Stimmung kommt.
    Sie beist die Jungen dann gern weg und sie dürfen dann auch zum schlafen nicht mehr in den Kasten rein.

    Vielleicht einfach ein Auge drauf haben,wie sie sich verhalten.
    Graue können sich aber ja auch ganz anders verhalten,da habe ich keine Erfahrung.

    Über Fotos freue ich mich schon,gestern hab ich mir noch gedacht:" muß mal Fabian fragen was die Kleinen machen ".

    Lg:0-
     
  5. #184 fabianzumxten, 30. November 2011
    fabianzumxten

    fabianzumxten Guest

    Hallo Bettina

    ja werde sicher in Blick drauf werfen, will ja nicht dass die Henne wieder nachlegt. Den das war ja bereits das zweite Gelege in diesem Jahr.
    Das erste gelege war noch mit ihrem Bruder den ich abgegeben habe, da unfruchtbar. Die jetzigen Jungen sind ja vom neuen Hahn.
    Daher muss ich jetzt gut beobachten und sobalt die 3 Jungvögel sich anständig auf der Stange halten können endferne ich den Kasten so dass sie in die verdiente Winterruhe gehen können.
    Tendiere auch zur Henne, den der Hahn hätte ich noch nie gesehen irgend eine Feder zu rupfen.

    Mal schauen wenn heute wieder einer draussen ist werde ich Bilder machen.

    Gruss
     
  6. #185 fabianzumxten, 2. Dezember 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Dezember 2011
    fabianzumxten

    fabianzumxten Guest

    Hallo zusammen

    heute ist der zweite aus dem Kasten gekommen.
    Was mir aber gar nicht gefällt ist dass die Henne die Jungen rupft.
    Sprich Brust, etwas am Rücken und Hals wird gerupft. *grrrr* bei uns würde man sagen Souhute ;)

    Jemand ein Tipp die Jungen sind nun in der 12-13 Woche. Könnte ich die Henne 2-3 WOchen separieren?
    Natürlich auch im Schuzhaus, hätte noch gutes Gitter Grobmaschig, so dass sie die Jungen wohl gleich füttern könnte aber nicht mehr so extrem rupft.
    Hab sie vorhin auf frischer Tad ertabt. DIe Jungen schreien dabei auch. Sprich es gefällt ihnen gar nicht.
    Der ganze Flaum lässt sie sein, einfach die neuen kleinen Feder rupft sie ihnen aus.... Souhute ;)

    Gebe ich evt noch zuviel Eifutter, sollte ich das nun reduzieren?
    Für jeden Tip bin ich dankbar..

    werde Morgen sicher noch einen Züchterkollegen anrufen.

    Ansonten geht es ihnen gut, Der Hahn versorgt die drei Prima, aber auch die Henne füttert sie eben noch.

    Ach, die Jungen komplett zu separieren kommt nicht in Frage...
     
  7. slymom

    slymom Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Herlichen Glückwunsch zum Nachwuchs

    Hallo Fabian,

    kann dir nicht helfen, keine Angst :zwinker:
    Dein Problem, hatte Gissy damals bei ihren auch http://www.vogelforen.de/showthread.php?185203-Sp%E4tes-Gl%FCck/page4
    Im Post 34 schrieb sie, dass sie getrennt hat.

    Wenn die Alten dann noch weiterfüttern, müsstest du nicht eingreifen.
     
  8. #187 fabianzumxten, 3. Dezember 2011
    fabianzumxten

    fabianzumxten Guest

    Bilder

    Also, warte vorerst mal mit trennen. Habe nun das Eifutter weggelasen.Jetzt gibt es halt das doppelte an Früchte und gemüse.

    Da sich die Jungen gegen das rupfen auch immer mehr wehren, denke und hoffe ich dass es die Henne bald lässt.
    Gebe ihr noch max. eine Woche, dan endscheide ich weiter.

    Hier mal drei Bilder. Bild 1 und 2 Vogel der als erster den Kasten verliess. Bild 3 2ter Vogel, 3ter ist noch im Kasten.
    Bin am studieren ob ich evt. die Kontrollklappe offen lassen soll?

    Ach Bild 3 sieht etwas komisch aus, keine Sorge der Vogel war nur gerade am Augen schliessen, deshalb macht er so ein schläfrigen Eindruck.
    Die sind sonst top fit. fliegen auch schon von Ast zu Ast. Probieren es zumindest :)
     

    Anhänge:

  9. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Fabian, die Kleinen sind ja doch ganz schon gerupft worden 8o.

    Ich würde nun ganz ganz viel Knabbermaterial in Form von frischen Zweigen, Pappe usw anbieten, in der Hoffnung dass die Henne eher darüber herfällt und die Küken in Ruhe lässt.
    Dann auch vielleicht mal schauen, ob du genug Calcium anbietest. Dazu würde ich derzeit täglich ein paar Walnüsse anbieten, die wichtige Aminosäuren enthalten. Vielleicht hat die Henne diesbezüglich Defizide und vergreift sich daher an den Küken. Es kann aber auch nur eine Unart sein, ist halt immer schwer zu sagen.

    Spätestens wenn die Küken selbstständig fressen, würde ich sie sofort separieren, damit die Federn wieder nachwachsen können und die Kleinen sich nicht selbst das Rupfen von der Henne abschauern und dem später evtl. selber verfallen.
     
  10. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ich nochmal,

    bei der nächsten Brut würde ich ein Stück Holz oder Zweige zum Benagen mit in den Nistkasten legen. Vielleicht knabbert die Henne dann eher daran und verschohnt die Küken :zwinker:.
     
  11. Hope

    Hope Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juni 2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Fabian, meine Henne wurde als Küken auch von den Eltern gerupft. Und heute nach all den Jahren ist es so, dass sie Ihren Partner solange regelrecht bedrängt, bis er Ihr den Nacken rupft. Da er ein Sanfter ist, putze er sie nur sachte. Aber das war Ihr nicht genug. Die macht so lange rum, bis er ihr Federchen zupft. Ich habe schon mit sehr vielen Sachverständigen gesprochen, auch mit Ärzten, und jeder sagte mir dass die durch das elterliche Rupfen so geprägt wurde, dass sie es vermutlich niemals ablegen wird. Der Nacken von Ihr sieht heute noch so aus wie bei Deinen Kleinen. Zum Glück rupften ihre Eltern ihr "nur" den Nacken. Der Züchter nahm sie dann raus. Und es ist bei ihr scheinbar so, dass der Nacken bei ihr nicht zuwachsen soll. Unter keinen Umständen. Kommt dann endlich ein Federchen, gehts los. Das muss ab. Und dafür muss der Hahn dann ran.

    Aber niedlich sind Deine. Richtige kleine Schönheiten :) Auch gerupft.
     
  12. #191 fabianzumxten, 3. Dezember 2011
    fabianzumxten

    fabianzumxten Guest

    Hope und Manuela

    ist mir doch alles bewusst. Habe ja noch ca. 3 Jahre Agas gezüchtet. Klar nicht ganz das gleiche dennoch.
    Bin nun die ganze Zeit am Beobachten, am liebsten würde ich die Henne für 1-2 Wochen ganz raus nehmen? Hätte im UG bereits eine 2m Voliere eingerichtet.
    Da will man so ne natürliche Brut wie möglich, dan rupft doch die olle Henne ihre Junge..
    Hoffe das macht sie nächstes Jahr nicht wieder..

    Manuele verfütter noch das Prestige Futter mit Aminos. Meine Frau wird mir aber noch Nüsse Heim bringen.
    SOll ich die Henne ganz raus ^nehmen? 1-2 Wochen.
    Das Schutzhaus umzubauen geht doch nicht so schnell, zumal die Jungen wohl nicht besonders positv regieren dürften.
    Will sie ja sanft zutraulich werden lassen.
     
  13. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Fabian,

    ist echt schwierig, nun das richtige zu raten. Da die Kleinen gerade erst den Nistkasten verlassen haben, sind sie gewiss auch noch nicht völlig futterfest und müssen von den Alten noch verpflegt werden. Ob der Hahn allein ausreichend füttert ist zum einen so eine Sache und die Küken zur Not mit der Hand zufüttern ist sicher auch schlecht, da die Küken bisher ja kaum menschlichen Kontakt hatten und sich nun vom Alter her auch nicht mehr von jetzt auf gleich so leicht dafür händeln lassen werden.
    Ich bin daher gefühlsmäßig eher dafür, sie vorerst bei beiden Alten zu lassen und erst zu separieren, wenn die Kleinen alleine fressen.

    Hast du vielleicht einen Papageienkäfig mit weiterem Gitterabstand oder könntest einen organisieren ?

    Dann könnstest höchstens diesen vielleicht in das gemeinsame Reich stellen, die Henne versuchsweise mal dort hineinsetzen und beobachten, ob der Hahn die Kleinen genug füttert und die Henne die Küken evtl. sogar durch das Gitter mit versucht zu füttern. Echt blöde Situation....grübel. Vielleicht weiß ja noch jemand anderes Rat ;).
     
  14. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Rein gefühlsmäßig (bin ja kein Züchter) halte ich die Idee mit dem Käfig im Schutzhaus für die Beste.
    Die Henne würde zwar nicht sehr glücklich darüber sein, aber es wäre ja nur für eine kurze Zeit.

    @Fabian, hast Du eine Kamera installiert ?
    Es wäre ja wichtig, zu beobachten, ob der Hahn genügend füttert und ob die Henne durchs Gitter füttern würde.
    Auch wäre es gut, wenn Du wüßtest, ob die Jungtiere untereinander sich an die Federn gehen.
     
  15. Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Fabian,

    Ich muß bei meinen Edelpapageien immer nach dem Ausfliegen die Henne extra setzen.
    Nicht weil sie rupft..nein sie greift ihre Jungen auf einmal an und würde sie nur noch beisen.

    Bei mir funktioniert es gut, mein Hahn füttert sehr zuverlässig weiter.
    Schwierige Situation Dir den richtigen Rat zu geben.
    Die Idee die Henne extra zu setzen,aber so dass sie durch das Gitter noch füttern kann finde ich nicht schlecht, könnte funktionieren.
     
  16. #195 fabianzumxten, 4. Dezember 2011
    fabianzumxten

    fabianzumxten Guest

    Morgen,

    allso Baumnüsse werden sehr gemocht. ruck zuck sind alle gefressen, Danke für den Tip Manuela.
    Gestern habe ich die Henne nie gesehen die Jungen rupfen. Klar bin nicht jede Minute dabei.
    Aber ich denke da sie nun aus dem Kasten sind ist es für sie auch nicht mehr so einfach. Da sie nun fliehen und sich wehren können.-
    Wie gesagt schaue nun noch eine WOche zu.

    Denke auch dass wohl schon die Henne im Kasten gerupft wurde. Mangelerscheinung glaube ich eher weniger.
    Was ich mir noch vorstellen könnte, dasss eben das EIfutter den Bruttrieb wieder anheizte, so dass die Henne die Jungen einfach aus dem Kasten haben will.
    Aber wie Manuela schon schrieb, schwierig hier eine 100% Diagnose zu stellen.

    Bettinna, würde die Henne die Jungen beissen würde ich sie sofort verkaufen!
    ELtern die ihre Jungen Todbeissen, da kann was nicht stimmen. Und wäre ja gegen jede Natur.

    Mal schauen wie sie sich jetzt mit der Futterumstellung verhält.
    Wan haben Sven seine Kücken selbständig gefressen weiss das noch jemand?

    Ach ja LF habe ich etwas vernächlässigt. Jetzt hänge ich wieder ein feuchtes Tuch über den Radiator, so dass ich wieder auf 55 bis knapp 70 % Luftfeuchtigkeit komme.
    War ja jetzt über ein Monat nur trocken kaum feuchte in der Luft. Gott sei dank hat es Freitag angefangen zu regnen.

    Ach Manuela, soooo extrem schlimm finde ich es nicht. Habe schon Jungvögel gesehen die hatten nicht mal mehr den Flaum.
    Finde es mehr ärgerlich und nicht nachvollziehbar.
    Daumen drücken und hoffen das sie ihren Schnabel von den Jungen hält. Ansonsten wird sie nächste Woche separiert. Möchte die Jungen eigentlich schon noch bis zur 14 Woche beim Vater/Mutter lassen.

    so schönen Sonntag. werde weiter berichten

    ach Liane, Cam ist für nächstes Jahr geplant...
     
  17. Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Nein,Fabian,meine Henne würde ich nie verkaufen ( hab sie seit 17 Jahren ).
    Die ist einfach so wie sie ist,zieht super auf hat halt diese Macke dass sie nach dem ausfliegen keine Jungtiere mehr um sich duldet.
    Es ist ihr Kasten und ihr Revier ( meist ist sie gleich wieder in Brutstimmung und verjagt sie deshalb und beißt)
    Einmal hatte sie 4 Junge,da war sie wohl ausgelastet..das war das einzige mal dass sie nicht angegriffen hatte.
    Es hat sich bei uns gut eingespielt,sie kommt extra in der Zeit oder der Hahn mit den Jungtieren und dann klappt es sehr gut.

    Hoffe für Deine Jungtiere dass Deine Henne sie in Ruhe läßt und nicht mehr rupft.

    Lg Bettina
     
  18. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Schön, unter diesen Umständen würde ich auch erst mal weiter beobachten. Vielleicht erledigt sich die Sache ja wirklich nun von allein durch das Ausfliegen der Jungen, was ich dir wünsche :zwinker:.

    Da hast du recht, mit dem Flaum sehen sie trotzdem süß aus. Gibt wirklich schlimmeres, hauptsache sie sind gesund und munter. Die Federn werden ja sicher bald auch wieder nachwachsen ;).
     
  19. #198 fabianzumxten, 6. Dezember 2011
    fabianzumxten

    fabianzumxten Guest

    n'Abend

    hier mal zwei neue Bilder, vom ersten Ausflug in den Aussenteil.
    öffne den Aussenteil vorerst nur wenn jemand Zuhause ist. Falls sie nicht auf Anhieb wieder rein finden.
    Ist ja nun doch etwas kälter worden.

    Finde das Federkleid erholt sich schon langsam, auch sehe ich bereit neue Kiele spriesen ;)
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Fabian, echt hübsche und stattliche Grauchen :).
    Freut mich, dass nun schon ein paar Kiele sprießen :zustimm:.
    Konntest du die Henne denn nochmal beim Rupfen beobachten ?
     
  22. #200 fabianzumxten, 7. Dezember 2011
    fabianzumxten

    fabianzumxten Guest

    Morge Manuela

    ja sehen immer besser aus die kleinen.
    Beim rupfen nicht direkt. aber bei der Intensiven Gefiederpfelge.
    Sprich die gerade der jüngst noch im Kasten hält ihr immer zuerst den Hals hin bevor er futter bekommt.
    Denke und hoffe dass dies schnell beim ausfliegen vergessen wird.
    Der älteste lässt die Henne auf jeden Fall nicht mehr so schnell an sein Gefieder.
    Hoffe das hat sich noch nicht zufest eingeprägt.

    Gruss
     
Thema: Darf ich vorstellen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. volieren schutzhaus

Die Seite wird geladen...

Darf ich vorstellen - Ähnliche Themen

  1. Vorstellung von Snuggles und Jiggles

    Vorstellung von Snuggles und Jiggles: Hallo Ihr lieben, mit Freude habe ich festgestellt, daß es das Vogelforum noch gibt ;-) Ich war vor Jahren ein sehr aktiver Nutzer bei den...
  2. Vorstellung und suche nach Falknern im Raum Berlin/Brandenburg

    Vorstellung und suche nach Falknern im Raum Berlin/Brandenburg: Hallo zusammen, ich lese hier seit einigen Monaten mit und habe mich nun endlich registriert um auch mal ein Wort von mir geben zu können. Dieses...
  3. Neues Forenmitglied möchte sich vorstellen

    Neues Forenmitglied möchte sich vorstellen: Hallo liebe Foren Gemeinde ...bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen . Ich bin die Carola und bei mir gehören 3 Grauchen zur Familie. Hahn...
  4. Wann darf ich Freiflug bieten?

    Wann darf ich Freiflug bieten?: Hallo zusammen, Ich habe seit 4 Tagen 2 Rosenköpfchen. Darf ich den beiden heute Freiglug bieten? Ich bin heute den ganzen Tag zu Hause also...
  5. Darf man Papageien aus dem Tierheim teuer weiterverkaufen?

    Darf man Papageien aus dem Tierheim teuer weiterverkaufen?: Habe hier eine rechtliche Frage: Auf der Suche nach einem Partner für meinen Papagei stiess ich auf eine Anzeige im Internet, in der ein fast 20...