Darmausstülpung / Darmvorfall

Diskutiere Darmausstülpung / Darmvorfall im Aras Forum im Bereich Papageien; Liebe Papageienfreunde, bei unserer Henne beobachte ich seit längerer Zeit (mindestens 1 Jahr) temporär eine Darmausstülpung, wenn sie Kot lässt....

  1. #1 Maracana, 09.04.2018
    Maracana

    Maracana Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2010
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    44xxx Dortmund
    Liebe Papageienfreunde,
    bei unserer Henne beobachte ich seit längerer Zeit (mindestens 1 Jahr) temporär eine Darmausstülpung, wenn sie Kot lässt. Anschließend sieht alles wieder normal aus. Mir stellt sich die Frage, ob man hier etwas unternehmen muss. Die Henne ist ansonsten vollkommen unauffällig.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Darmausstülpung / Darmvorfall. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 09.04.2018
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25.01.2004
    Beiträge:
    12.694
    Zustimmungen:
    292
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    das sollte sich ein vogelkundiger Tierarzt ansehen, um zu sagen, ob da eine Behandlung erfolgen sollte.
     
  4. #3 Sammyspapa, 09.04.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    1.507
    Zustimmungen:
    471
    Ort:
    Idstein
    Sicherheitshalber mal klären lassen. Bei unseren zwei Weibern ist das seit bald 15 Jahren so. Mal mehr mal weniger. Seit den Legedarmentfernungen aber nicht mehr so arg. TA meinte es wäre nicht schlimm, solange es zurück ploppt, das brächte nunmal diese ganze Legenot-Odyssee mit sich.
    Von welchem ,,Grad" reden wir denn hier eigentlich? Stülpt es sich komplett aus, oder ist beim Haufen drücken nur kurz eine rosa Wulst zu sehen, die sie rausdrückt?
    Stöhnt sie sehr beim absetzen oder müht sich ersichtlich?
     
  5. #4 Maracana, 10.04.2018
    Maracana

    Maracana Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2010
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    44xxx Dortmund
    Hallo,
    vielen Dank für eure schnelle Antwort. Lediglich beim Drücken des Haufens ist kurz eine Ausstülpung zu sehen, die dann sofort wieder zurück geht. Es sind keinerlei Schmerzen oder Mühen erkennbar. Das ganze habe ich jetzt seit ca. 1-2 Jahren beobchten können, wobei es sich nicht grundlegend verändert hat. Ich denke, ich werde die Sache erst einmal im Hinterkopf behalten. Einem Vogel möchte ich erst eine OP zumuten, wenn er sich sichtlich unwohl fühlt oder Schmerzen hat.
     
  6. #5 charly18blue, 10.04.2018
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25.01.2004
    Beiträge:
    12.694
    Zustimmungen:
    292
    Ort:
    Hessen
    Ich glaube kaum, dass bei dem was Du schilderst ein Eingriff nötig ist. Das wäre nur der Fall wenn es einen Vorfall gibt, der vom TA reponiert werden muß, um dann mit einer Tabaksbeutelnaht für einige Tage gesichert wird.
     
  7. #6 Maracana, 09.05.2018
    Maracana

    Maracana Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2010
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    44xxx Dortmund
    Danke Susanne!!! Ich beobachte die Sache nach wie vor, sehe aber derzeit keinen Grund zum Eingreifen. Das einzige, was passieren könnte, wäre, wenn sich die Vögel verpaaren würden und Legenot eintreten würde.

    LG, Rolf
     
  8. #7 Maracana, 10.06.2018
    Maracana

    Maracana Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2010
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    44xxx Dortmund
    Liebe Mitglieder,
    ich möchte an dieser Stelle nochmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass bloßes Beobachten nichts bringt: Unsere Henne war bsi letzten Dienstag total fit - bis auf die Darmausstülpung (Kloakenvorfall), die aber nach jeder Verdauung sofort zurückging. Am Mittwochmorgen dann entdenkte ich, dass die Ausstülpung nicht zurückging. Trotz sofortiger Fahrt von Dortmund in die Tierklinik Essen und manueller Einstülpung durch die TA entdeckte ich bei Ankunft in Dortmund wieder die Ausstülpung. Unmittelbar darauf bin ich wieder nach Essen gefahren, wo man mir erklärte, dass ein Teil des Darms schon nicht mehr durchblutet sei. Fazit: Wir mussten die 7-jährige Henne einschläfern lassen. Aus heutiger Sicht würde ich den Vogel vorher operieren lassen, aber im nachhinein ist man immer schlauer.
    Das soll wirklich kein Vorwurf an diejenigen sein, die Abwarten favorisieren, sondern eine Warnung, dass eventuell auch sofortiges Handeln angeraten ist. Ich bin nach wie vor dankbar für jeden Tipp.
    Ein weiteres Problem ist leider, dass es in Dortmund keine wirklich vogelkundigen Tierärzte gibt. Was nützt mir eine Kleintierpraxis, wo Hamster und Reptilien verarztet werden.

    LG, Rolf
     
  9. #8 Boehmei, 10.06.2018
    Boehmei

    Boehmei Stammmitglied

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Hamm
    Hallo Rolf,
    Erstmal mein Beileid. :-( Die Pieper machen es einem leider wirklich nicht leicht, manches Unwohlsein und Probleme zu erkennen.
    Haben die in Essen das nicht direkt bei der ersten Behandlung gesehen, dass der Darm zT nicht mehr durchblutet wurde?

    Bezüglich Tierarzt: auf der Liste steht noch einer in Nordkirchen. Und auf der Liste hier ist sie zwar nicht aufgeführt, dafür aber in anderen Foren: in Hamm wäre auch eine Tierärztin die wirklich fit ist was Vögel angeht.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Maracana, 11.06.2018
    Maracana

    Maracana Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2010
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    44xxx Dortmund
    Hallo Boehmei,

    danke für deine Nachricht. Manchmal ist es wirklich schwierig zu erkennen, ob ein Tierarzt fähig ist oder nicht. Die Essener Taubenklinik ist ja spezialisiert auf Vögel. Aber leider ist dort nicht immer Sprechstunde, und ein Vogel sucht sich den Zeitpunkt seiner Wehwehchen nicht aus. In Hamm hatten wir bei Frau Gümmer auch gute Erfahrung gemacht. Aber man sollte doch annehmen, dass in einer Stadt mit fast 600.000 Einwohnern oder in einer Nachbarstadt wie Hagen, Witten oder Herdecke ein Vogelspezialist vorhanden ist.

    LG, Rolf
     
  12. #10 charly18blue, 11.06.2018
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25.01.2004
    Beiträge:
    12.694
    Zustimmungen:
    292
    Ort:
    Hessen
    Hallo Rolf,

    es tut mir sehr leid :trost: :trost:.

    Hat man den Grund für das Absterben des Darms herausgefunden?
     
Thema:

Darmausstülpung / Darmvorfall

Die Seite wird geladen...

Darmausstülpung / Darmvorfall - Ähnliche Themen

  1. Durchfall bei Kanarienhenne, Darmvorfall

    Durchfall bei Kanarienhenne, Darmvorfall: Hallo zusammen Habe gerade gesehen dass meine Kanarienhenne, die gerade stark mausert, Durchfall hat. Beim Tierarzt hab ich gerade schon...
  2. Darmvorfall

    Darmvorfall: Servus, nachdem jetzt fast 2 Wochen lang unser Kanarienweiblein wieder topfit war, kam heute wieder ein Tiefschlag. Früh saß sie im Käfig, mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden