Darmaustritt

Diskutiere Darmaustritt im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, habe folgendes Problem.Mein Kakadu hat die schlechte Angewohnheit ,immer wieder sein Geschäft zu machen :( . Dies tut er so oft,das...

  1. #1 mehlschnuff, 22. April 2003
    mehlschnuff

    mehlschnuff Guest

    Hallo,

    habe folgendes Problem.Mein Kakadu hat die schlechte Angewohnheit ,immer wieder sein Geschäft zu machen :( .

    Dies tut er so oft,das schon der Darm zum Teil austritt8o .

    Dieses Problem besteht trotz vieler Zuwendungen schon lange.

    Wer kann zu dieser Thematik Hinweise geben?
    MfG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Ringo

    Willkommen im VF . Ist Dein Kakadu eine Sie oder ein Er ? Wie alt ist der Vogel? Was frisst er/sie und was bietest Du an Futter an ?
    Viele Fragen , die durchaus dem Vogel weiterhelfen können .


    Was sagt denn der TA dazu ? So eine Erkrankung kann doch nur ein TA mit guten Vogelkenntnissen klären .Denke es handelt
    sich nicht um eine schlechte Angewohnheit . Da steckt was anderes dahinter .
     
  4. #3 mehlschnuff, 22. April 2003
    mehlschnuff

    mehlschnuff Guest

    Ging ja schnell mit einer Antwort.
    Es handelt sich um einen er.Eine schlechte Angewohnheit ist es meiner Meinung auf jeden Fall,weil er mit zwang macht um aus dem Bauer herauszukommen und wenn wir aus dem Haus gehen,sonst nicht.

    Mit TA haben wir bis jetzt keine guten Erfahrungen gemacht(in anderen Sachen),und deshalb möchte ich jetzt hier ein paar meinungen und Tips einholen bevor wir uns einen neuen TA suchen.

    Er bekommt viel Obst und Gemüse und auch Sonnenblumenkerne.
    MfG
     
  5. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Ringo

    Lt. Profil ist Dein Kakadu alleine . Wenn ihr nicht da seit , hat der Kakadu Langeweile. Kakadus sind sehr sensible Vögel . Auch wenn Du dem Vogel viel Abwechslung und Freiflug und Materialien zum Nagen und Spielen anbietest . Er ist unter Euch
    Menschen alleine.
    Habt ihr mal über einen Vogelpartner für euren Kakadu überlegt ?
     
  6. Hein

    Hein Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    1
    hallo mehlschnuff,

    so ganz blicke ich noch nicht durch. erstmal kann es durchaus normal sein, daß papageien alle halbe bis dreiviertel stunde kot absetzen. es kann auch sein, daß sich dabei die kloake einige milimeter ausstülpt. also bis dahin muß es noch nichts ungewöhnliches sein. wenn die ausstülpung nach kurzer zeit wieder zurückgeht, ist es unproblematisch.

    wenn dein kakadu im käfig keinen kot absetzen will (stichwort "stubenrein") oder kotplätze außerhalb des käfigs hat, kann es zum absetzen von massenkot kommen. das heißt, der vogel hält den kot solange zurück, bis er gelegenheit hat, zu seinem kotplatz zu kommen. auch das ist nichts, worum man sich sorgen machen müßte.

    wäre nett, wenn du zu den beiden ideen was schreiben könntest. wenn du allerdings den eindruck hast, daß es krankheitsbedingt sein könnte: ab zum tierarzt, ohne nlange zu fackeln.
     
  7. #6 Alfred Klein, 23. April 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hein, stimme Dir zu

    Denke auch daß der Kakadu seinen Käfig sauber halten will.
    Zudem hat er anscheinend durch die Einzelhaft Probleme psychischer Art.
    Wenn ich das richtig interpretiere dann setzt er Kot ab wenn die Menschen den Raum/ die Wohnung verlassen.
    Ich denke dieses Problem ließe sich durch eine Vergesellschaftung mit einem gleichartigen Artgenossen beheben.
    Er reagiert so wie er es in seiner Hilflosigkeit nur machen kann - wie soll er gegen die Einsamkeit sonst protestieren? Es sei denn, was nicht undenkbar ist, er wird zum Rupfer oder Selbstzerstörer.
     
  8. #7 mehlschnuff, 23. April 2003
    mehlschnuff

    mehlschnuff Guest

    Hallo,

    unser Ringo ist ein Rupfer,aber eine Partnerin hat er nicht akzeptiert(statt bei sich hat er bei ihr gerupft).

    Er ist sehr viel draußen,wir nehmen ihn mit spazieren,mit in den Garten oder wenn möglich sogar mit zu Bekannten.

    Er macht ja so oft damit er raus kommt aus seinen Käfig.

    Und das macht er bis zu vierzig mal hintereinander.

    Mittlerweile verliert er auch schon mal zwischendurch Kot,weil er es nicht mehr halten kann.
    MfG
     
  9. #8 Alfred Klein, 23. April 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Nach Deiner Antwort ist es also wirklich ein psychisches Problem.

    Zu dem Verpaarungsversuch muß ich Dir sagen daß dies eine schwierige Sache ist.
    Große Papageienvögel sind wählerisch, die haben ihren eigenen Charakter und akzeptieren bei weitem nicht jeden anderen Vogel.

    Jetzt habe ich weiter gelesen daß Du einen Käfig hast. Hier kommt es auf die Größe an. Eigentlich braucht so ein großer Kakadu schon seine eigene Voliere.
    Dann ist es eventuell nicht so sehr schlimm wenn er mal nicht raus kann. Mit Spielzeug zum zerstören kann man sie recht gut beschäftigen.

    Trotzdem ist das Problem klarerweise daß er allein ist.
    Hier muß irgendwie, frag mich nicht wie, Abhilfe geschaffen werden. Eventuell sogar einen anderen Vogel, es muß nicht unbedingt ein Kakadu sein, obwohl das die allerbeste Lösung wäre.
    Ich sehe hier wirklich nur die Möglichkeit durch eine Vergesellschaftung eine Abhilfe zu schaffen.
    Problem ist halt daß ein Kakadu kein domestiziertes Haustier ist sondern immer noch alle Instinkte eines Wildtieres hat.
    Diese sind das Leben im Schwarm mit Partner.
     
  10. #9 mehlschnuff, 23. April 2003
    mehlschnuff

    mehlschnuff Guest

    Es handelt sich bei ihm auf jedenfall um ein psychisches Problem.

    Wir haben ihn mit 5 Monaten bekommen,und er ist bis heute sehr Mensch bezogen,er hat besonders früher bei meinem Sohn im Bett geschlafen und man kann ihn bis heute fast überall mit hin nehmen.

    Bloß mit anderen Vögeln egal welcher Art konnte er nie was anfangen.

    Mit dem Rupfen begann er damals als mein Sohn viele Wochen im Krankenhaus lag,das konnte er sich leider bis heute auch nicht mehr abgewöhnen.
    MfG
     
  11. Hein

    Hein Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    1
    hallo mehlschnuff,

    wenn ringo den kot tatsächlich nicht mehr halten kann: ab zu einem kundigen tierarzt. vielleicht liegt ein physiches problem vor; das vom profi abklären zu lassen, kann nicht schaden.
    aber mit alfred tippe ich auch eher auf eine psychische ursache - vielleicht reine show, weil ringo damit aufmerksamkeit bekommt?
     
  12. #11 mehlschnuff, 23. April 2003
    mehlschnuff

    mehlschnuff Guest

    Man kann sich das kaum vorstellen,er drückt obwohl schon lange nichts mehr Darm ist.

    Aber ich habe ja hier eine Adresse von einem TA gefunden den werde ich aufsuchen.
    Erstmal schönen Dank.
    MfG
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Hein

    Hein Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    1
    hallo mehlschnuff,

    bitte nicht falsch verstehen: bevor ich bei ringo über psychische ursachen spekuliere, möchte ich gern physische ursachen ausgeschlossen haben. das schlimmste, was dir dabei passieren kann, ist, daß du etliche euros ausgibst, um zu hören, daß ringo kerngesund ist. aber das wäre es auf alle fälle wert.

    wie gesagt tippe ich langsam auch in die richtung von alfred, möchte aber auf jeden fall eine organische ursache ausschließen.

    frage: gibt es irgendwas besonderes, was entweder mit dem einhalten des kots oder mit dem sehr häufigen absetzen verbunden ist? irgendeine reaktion eurerseits (auf das kotabseetzen oder auf den "sauberen" käfig)? es muß doch einen grund haben, daß ringo sich so verhält - wenn wir organische ursachen mal beiseite lassen?
     
  15. #13 mehlschnuff, 26. April 2003
    mehlschnuff

    mehlschnuff Guest

    Hallo,

    früher haben wir immer gewartet das er sein Geschäft macht bevor er rauskam,das war die Jahre nie ein Problem,er macht sich auch heute noch immer bemerkbar wenn er muß.

    Sobald er im Käfig ist geht das Problem wieder los.

    Das er es auch macht wenn keiner da ist sieht man ja wenn man wieder nach Hause kommt.

    Leider ist bei dem ausgesuchten TA schon seit 2 Tagen dauerbesetzt,ich hoffe das es nächste Woche klappt,sonst muß ich mir einen anderen suchen.

    MfG
     
Thema: Darmaustritt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. darmaustritt