Das Ergebnis ist da und großer Schreck, oh Gott bitte nicht

Diskutiere Das Ergebnis ist da und großer Schreck, oh Gott bitte nicht im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Ihr Lieben, ich hatte doch berichtet wie mein Rosenköpfchen Sunny plötzlich gestorben ist und ich sie ins veterinärmedizinische Institut...

  1. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo Ihr Lieben,
    ich hatte doch berichtet wie mein Rosenköpfchen Sunny plötzlich gestorben ist und ich sie ins veterinärmedizinische Institut gebracht habe zum Untersuchen.

    Gestern Abend kam ich nach Hause und mein Freund meinte es wären zwei Nachrichten auf dem AB.

    Die 1. war von dem Institut in Stuttgart und er wollte mir das Ergebnis mitteilen wegen meinem Rosenköpfchen 12.54 Uhr war das.

    Die 2. Nachricht war vom Veterinäramt in meiner Stadt und sie wollten mir das Ergebnis von der Untersuchung wegen meinem Rosenköpfchen mitteilen das war 15.43 Uhr.

    Sch... kam natürlich erst so gegen 19.20 Uhr von der Arbeit nach Hause konnte natürlich niemand mehr erreichen.

    Habe gleich so ein ungutes Gefühl gehabt.

    Heute morgen dann gleich um 07.00 Uhr angerufen und und dann kam die Hiobsbotschaft....

    Leute es ist schrecklich ich weiß nicht mehr weiter.

    Soweit war bei meiner Sunny alles in Ordnung, Ernährungszustand war o.K., sie hatte nur eine etwas vergrößerte Leber und letztendlich ist sie an Herz-Kreislaufversagen gestorben. Sie hatte nur noch Steine im Magen und im Kropf, sprich die letzten Stunden hatte sie nicht`s gefressen und getrunken gehabt, dadurch auch wahrscheinlich die Koordinationsstörungen. Mist sie saß doch die ganze Zeit immer am Futternapf und am Trinknapf ! Aber wie Alfred ja schon schrieb sind sie wahre Schauspieler und sie hat nur so getan wie wenn sie frißt.

    Aber das schlimmste kommt erst noch bei ihr sind Chlamydien festgestellt worden und zwar von der Familie die auch die Psittakose auslöst !!! 8o 8o

    Oh mein Gott woher ???

    Der TA hat gemeint die können als jahrelang stumm im Körper schlummern und dann plötzlich ausbrechen.

    Mein letzter Neuzugang war ja mein Pfirsichköpfchen im Juni letzten Jahres.

    Sie sagen jetzt nicht das es die Papageienkrankheit ist, den die Erreger sind nur so ähnlich, aber Kotproben muß ich auf jedenfall ins Institut nach Freiburg schicken und so lange besteht Verdacht.

    Auf meine Frage hin was ich bis dato tun soll, hat es nur geheißen auf noch mehr Hygiene achten.

    Was heißt das jetzt ?
    Täglich Bodenbelag auswechseln und reinigen und Desinfizieren ?

    Mit was kann und soll ich Desinfezieren ?

    Bringt das überhaupt jetzt schon was, wenn man noch nicht behandelt ?

    Wenn es nicht die Papageienkrankheit ist , woher können diese Chlamydien dann herkommen ?

    Ich persönlich glaube ja kaum das es diese Krankheit ist , aber man weiß ja nie. Auf jedenfall habe ich bei mir auch noch keine Symptome feststellen können, soll ich trotzdem mal sicherheitshalber zum Arzt oder abwarten bis das Ergebnis da ist ? Also im Juni ist meine Lunge geröngt worden und da war alles in Ordnung.

    Mein Freund hat auch keine Symptome, er hat auf jedenfall nicht`s gesagt und ich meine merken müßte man sowas doch auf alle Fälle oder ?

    Die anderen Vögel in meinem Bestand merke ich nicht`s wobei ich bei Sunny ja auch nicht`s gemerkt habe, also nur schwacher Trost.

    Nächste Frage die stelle ich dem Amt`s TA lieber nicht ich will mich nicht lächerlich machen.

    Wir wohnen in einer Gegend wo ziemlich viele Tauben sind und in den Rinnen ist auch ziemlich viel Taubendreck und Schmutz, Federn von den Tauben.

    Ich lüfte ja öfters im Vogelzimmer könnten diese Chlamydien auch daher kommen ??? Ich meine diese Dinger sind ja in der Luft ziemlich lange überlebensfähig und es könnte doch sein das die durch das geöffnete Fenster halt ihren Zugang auch ins Vogelzimmer finden ??? Ich meine bei Vögeln draußen weis man ja nie was sie haben !

    Ihr seht so was ist ja ein blöder Gedanke, ich spiele halt gerade alles durch um mich nicht verückt zu machen.

    Leute ich kann gar nicht sagen wenn es die Papageienkrankheit sein sollte, oh mein Gott :( :( :(

    Bitte wenn mir einer ein paar Fragen beantworten könnte und bitte Daumen drücken.


    Liebe Grüße

    Petra

    P.S. Bitte entschuldigt wenn es etwas durcheinander geschrieben ist, aber ich bin fix und fertig und mache mir schon die größten Gedanken.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Hey, so etwas würde mich (wie jeden anderen hier wohl auch) ebenfalls hart treffen. :trost:
    Chlamydien können auf verschiedene Wege in den Bestand kommen, nicht nur durch infizierte Vögel. Das Evt. Staub durch die Tauben in den Raum gelangt ist, kann durchaus sein. Oder man hängt frische Knabber- und Kletteräste in die Voliere, die mit dem Kot von Wildvögeln kontaminiert sind. Man kann nicht alle Eventualitäten ausschliessen.

    Hygiene ist jetzt sehr wichtig, zur Desinfektion könntest Du Vanodine V18 nehmen, nach Anleitung verdünnt und angewendet (kein heisses Wasser verwenden, höchstens handwarm!) ist das Zeug recht gut. Ob Essig gegen Chlamydien hilft, kann ich nicht sagen. Vanodine V18 gibt es z.B. in der Bird-Box.

    Warum keine Behandlung des Vogelbestandes empfohlen wurde, weiß ich nicht. Als der ATA meine Voliere wegen meiner ZG begutachtet hat, haben wir uns natürlich näher über diese Thematik unterhalten. Er empfahl für den Fall der Fälle eine Behandlung des Vogelbestandes mit Tetracyklin.

    Warten wir mal ab, was die Spezialisten hier Dir für Tipps geben können. Ich drücke Dir die Daumen, dass alles wieder gut wird. :zustimm:
     
  4. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo,
    danke für die Antwort mal.

    Der Amt`s TA hat gemeint man muß abwarten bis das Ergebnis da ist erst dann könnte man was unternehmen, jetzt auf Verdacht behandeln hält er nicht für sinnvoll.

    In der Zwischenzeit soll ich halt besonders Vorsicht walten lassen, keine fremden Leute ins Vogelzimmer etc. und wie gesagt mehr Hygiene.
    Und natürlich keine Neuzugänge (armer Teddy muß er noch länger alleine bleiben, na ja was soll`s kann man nicht`s dran ändern).
    Wie sieht das eigentlich mit dem Lüften aus ??? "dumm frag".

    Den wenn ich jetzt Lüfte können diese Chlamydien-Dinger ja wieder rauswandern und evt. andere Tiere anstecken `?? Wildvögel ?

    Liebe Grüße

    Petra

    und danke für`s Daumendrücken
     
  5. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Ach so, okay, wenn die Diagnose noch nicht genau feststeht, dann hat er Recht. Auf Verdacht zu behandeln ist nicht so klasse.

    Natürlich kannst und sollst Du weiterhin lüften. Vögel brauchen frische Luft, um sich wohl zu fühlen. Das dabei durch den Feder-/Kotstaub Erreger nach draussen gelnagen, ist kaum zu verhindern und meiner Meinung nach auch nicht so schlimm, denn sehr viele Wildvögel sind sowieso Chlamydienträger. Ich habe irgendwo mal gelesen, dass das z.B. auf rund 70% der Tauben zutreffen soll. Wenn ein Vogel Chlamydien hat, muss er nicht zwangsläufig auch erkranken.
     
  6. Elena

    Elena Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Februar 2005
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    schau mal bei meinem kürzlich veröffentlichten Beitrag "Fragen zu Ornithose".

    Ich habe das gleiche Problem bei meinen Kanarien, doch da hat man durch die Sektion nach 13 Tagen sicher gesagt, dass es Chlamydien sind.

    Zur Desinfektion nimm Lysoform D (aus der Apotheke). Die Tiere müssen jedoch in einen anderen Raum gebracht werden, das Zeug stinkt fürchterlich. Konzentration 5%, Einwirkzeit 6 Stunden, danach mit Wasser abwaschen. Was alles desinfiziert werden muss weiß ich auch nicht genau, ich habe die Voliere, alle Möbel und was so im Zimmer steht. Was mit teppich, Gardinen , Tapeten ist- ? Ich habe versucht, den Teppich so gut es geht abzuwischen.

    Das erste Mal habe ich zu beginn der Behandlung desinfiziert, nach einer Woche nochmal. Da ich nun leider im Urlaub bin, werde ich am Ende der Behandlung nochmal desinfizieren. Jetzt wechsele ich täglich 2x die Zeitungen am Boden aus udn wisch alle Stangen mit Wasser ab (ach ja, Naturstangen besser `raus und neue `reinhängen).

    Behandeln tun wir mit Baytril übers Futter - aber so richtig fit sind die nach der ersten Woche noch nicht alle - einige haben vorher geniest. Das war nun für ein paar Tage weg und fängt jetzt wieder an - Frust!!! Aber es müssen auf jeden Fall alle Vögel behandelt werden!!!

    Bei mir vermute ich aber Neuzugänge als Überträger der Chlamydien.

    Die Ansteckungsgefahr bei Menschen wurde von meinem Amts-TA ziemlich `runtergespielt, ebenso die "Haltbarkeit" der Chlamydien in der Wohnung. Mir scheint aber, dass der nicht so viel Ahnung hatte.

    Viele Grüße von der Leidensgenossin

    Elena
     
  7. #6 Alfred Klein, 12. August 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Petra

    Es gibt sehr viele Formen der Clamydien, daher erst mal abwarten welche es sind.
    Clamydien übertragen sich in diesem Fall meist horizontal, also durch Kot oder Staub. Dabei ist die Hauptgefahr getrockneter Kot welcher zu Staub zerfällt und eingeatmet wird. Daß die Tauben dabei eine Rolle spielen ist nicht auszuschließen. Es sollte aber genügen außen die Fensterbänke, Dachrinnen oder ähnliches was sich direkt vor dem Fenster befindet sauber zu halten.
    Eine Ansteckungsgefahr für euch ist nicht so groß, für den Fall einer Infektion äußert sich das in Grippesymptomen. Also gut zu erkennen und somit weniger gefährlich. Todesfälle können eigentlich nur noch bei unbehandelten Infektionen oder durch Immunschwäche (Aids) vorkommen. Von daher ist das halb so schlimm.
    Also keine Panik, das haben andere auch überstanden, warum ihr nicht?
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Das Ergebnis ist da und großer Schreck, oh Gott bitte nicht

Die Seite wird geladen...

Das Ergebnis ist da und großer Schreck, oh Gott bitte nicht - Ähnliche Themen

  1. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  2. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  3. Neuzugang bei unseren großen Gänsen

    Neuzugang bei unseren großen Gänsen: Hallo, wir haben seit dem Wochenende einen Neuzugang bei unseren großen Gänsen. Unsere Auguste ist bereits schon älter und hat sich ihre...
  4. Hilfe Bitte!

    Hilfe Bitte!: Hallo, Ich habe ein Problem, und zwar zwei Vögel sind bei mir seit 2..3 Monaten auf den Balkon.die haben auch schon Zwei mal Eier gelegt und...
  5. 16. Große Vogelschau im Gemeindesaal 15366 Hoppegarten, Lindenallee 14, am 28.10. und 29.10.2017

    16. Große Vogelschau im Gemeindesaal 15366 Hoppegarten, Lindenallee 14, am 28.10. und 29.10.2017: Die Interessengemeinschaft Vogelfreunde Märkisch Oderland der VZE e. V. führt in diesem Jahr ihre 16. Große Vogelschau im Gemeindesaal...