Das erste Küken ist da!

Diskutiere Das erste Küken ist da! im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo! Heute nacht wurde ich durch ein seltsam zirpendes Geräusch geweckt. Da ich vor kurzem eine Vogelspinne nebst den dazugehörigen...

  1. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Heute nacht wurde ich durch ein seltsam zirpendes Geräusch geweckt. Da ich vor kurzem eine Vogelspinne nebst den dazugehörigen Futtertierenbekommen habe, dachte ich zuerst, die Schaben (Futtertiere) würden irgendwelche Geräusche machen, aber eigetnlich können sie das nicht. Mein Freund, der Krabbelviechern sehr suspekt gegenübersteht, hat sich mitten in der Nacht natürlich sehr erschrocken, und wir haben Licht gemacht und uns erstmal gewundert. Das Geräusch hat aber aufgehört.

    Gerade wieder eingeschlafen, geht das Gezirpe schon wieder los! ;) Irgendwan habenwir dann festgestellt, daß es aus dem Nistkasten kommen muß. Ich hatte mit dem ersten Küken frühestens morgen gerechnet und dachte dann also, es handle sich um ein "piepsendes Ei", das Küken macht sich also schon durch die Schale bemerkbar.

    Denkste. Heute morgen habe ich dann vorsichtig in den Kasten geguckt (und hätte beinahe die Mutter im Gesicht gehabt... :s ), und da saß so ein kleiner gelblicher Ball, der ein bißchen hin und her wippte. Mehr konnte ich wegen der tobenden Suki nicht sehen, ich habe dann auch sehr schnell die beiden wieder in Ruhe gelassen.

    Dann mußte ich zur Uni und bin erst gegen 20.00 Uhr wieder zuhause gewesen. Natürlich galt mein erster Blick dem Kasten, weil ich nicht wußte, ob diese piepsenden Laute Bettellaute oder Fütterlaute waren und ob das Küken überhaupt gefüttert worden war. Die Eltern haben zwar schon einmal Junge aufgezogen, aber darüber weiß ich nichts, und es hätte ja sein können, daß sie das unzuverlässig gemacht haben oder jetzt aus irgendwelchen Gründen vergessen haben, daß in so einen kleinen Schnabel Futter gehört...

    Der normale Futternapf war noch ziemlich gut gefüllt, es waren nur etwa die Hälfte der Körner gefressen. Das machte mich schon ein wenig mißtrauisch. An der Kolbenhirse wurde aber offenbar ein wenig herumgeknabbert, ebenso ein wenig vom Aufzuchtfutter. Mama Suki kletterte schon wie wild im Käfig herum, als ich nach Hause kam und wollte nichts wie raus. Seitdem hat sie eine halbe Möhre geschreddert, einen Napf Quelfutter vertilgt und sucht immer wieder die Küche ab, ob ich nicht vielleicht dort etwas leckeres liegenlassen habe, was ihr wohl schmecken könnte...

    Papa Jakob sitzt fest auf den Eiern und dem Küken. Ich konnte zuerst gar nicht sehen, ob es noch da war, ich hörte auch nichts und fing schon an, mir Sorgen zu machen... Nach einer Weile jedoch rückte Jakob beim sich-hin-und-herwiegen so weit zur Seite, daß ich das Küken wieder sehen konnte. Es lebt noch, also muß es wohl gefüttert worden sein. Kurze Zeit später konnte ich dann wieder in den Kasten gucken, als es diese piepsenden Geräusche machte, und da sowohl Jakob als auch das Küken Schnabelbewegungen machten (Jakob guckte mich natürlich wachsamst an und fütterte nicht weiter), nehme ich doch an, daß das Piepsen mit "Fütterung" gleichzusetzen ist.

    Das Küken wird ca. alle 30 - 45 Minuten gefüttert, wie mir scheint. Mama Suki macht hier alles unsicher und tobt sich aus, und Papa Jakob ist im Moment der liebe Familienvater. Aber sie haben schon in den letzten Tagen sehr spät getauscht, also nehme ich an, das wird heute ähnlich und Suki löst Jakob noch irgendwann ab...

    Und natürlich habe ich dem Kleinen einen provisorischen Namen verpaßt. Da wir schon italienische und griechische Zahlen hatten, werde ich mal auf Ungarisch durchnumerieren, das hat hier vermutlich noch keiner versucht ;) Der Kleine heißt also Egy [edj].

    Ich bin schon sehr gespannt, ob noch weitere Küken schlüpfen. Vorgestern waren beide Eltern kurz draußen, da habe ich einen Blick auf die Eier werfen können. Sie sahen alle relativ dunkel aus, soweit ich das in dem Dämmerlicht erkennen konnte, also könnte es vielleicht schon morgen wieder so weit sein, daß es im Brutkasten zirpt ;)

    Fröhliche Grüße,
    Rebecca

    PS: Ach so, Bilder gibt es erstmal noch nicht, weil ich zur Zeit keine Digicam habe. Eventuell läßt sich da was am Wochenede machen, so lange müßt ihr halt ältere Bilder von anderen Leuten anschauen, denn zuerst sehen sie doch alle gleich aus ;)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Vom zweiten Küken ist bisher noch nichts in Sicht (das kommt bestimmt wieder in der Nacht ;) ). Beide Eltern sind nur noch gemeinsam im Kasten und kuscheln zusammen und über den Eiern und dem Küken. Ichh abe den Eindruck, daß Jakob besser als Suki füttert, aber wenn sie sowieso immer zu zweit beim Küken sind, dann macht das ja vielleicht nicht viel.

    Ich hätte aber mal eine Frage: soll ich die leeren Eierschalen eigentlich entfernen? Ich weiß nicht, ob sich das Kleine vielleicht daran verletzen könnte... andererseits weiß ich auch nicht, wie ich da reinkommen soll, weil die Eltern sehr scharf aufpassen. Und wie soll ich die Küken denn beringen? Kann ich einfach reingreifen und die Eltern "rausscheuchen"? Oder könnte das ein Problem geben, nehmen sie das Küken vielleicht dann nicht mehr an?

    Liebe Grüße, Rebecca
     
  4. Homer

    Homer Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Februar 2002
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    0
    Hi Rebecca,

    toll, dass bei dir das erste (vielleicht schon das zweite??) Küken geschlüpft ist.

    Eigentlich kannst du die Eierschale ruhig im Kasten lassen, meist wird sie von den Elterntieren beknabbert oder in eine Ecke des Brutkasten gegeben.
    Sind zufällig mal beide Vögel draußen kannst du sie natürlich auch entfernen, falls die Eierschale von den Nymphen nicht mehr beachtet wird.
    Wenn du die Jungen beringen willst, kannst du einfach an den Brutkasten kratzen bzw. klopfen, dann wird der Hahn oder die Henne bestimmt raus gehen.
    Vielleicht hast du auch ein bißchen Zeit und kannst warten bis mal beide draußen sind, oft ist das morgens nach der Fütterung der Fall.

    Also, noch alles Gute.
    Ciao, Homer:0-
     
  5. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Hallo Rebecca,

    Glückwunsch zum Nachwuchs :D

    Mit der Eierschale schließe ich mich Homer an.

    Na, da bin ich nun aber gespannt, wie viele Küken es werden.
    Du sagst, die Eltern haben schon mal zusammen gebrütete?
    Na, dann wird hier wohl Alles glatt gehen, zumindest hört sich das so bisher an ;)

    Auf ein munteres Verwandeln ....vom gelben Igel zum Super Nymphen :D
     
  6. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Küken Nr. 2

    Hallo!

    Offensichtlich habe ich Nachtnymphen ;)
    Irgendwann gestern sehr spät abends oder in der Nacht ist Küken Nr. 2, Kettö [Kettööö] geschlüpft. Obwohl nicht ganz zwei Tage Altersunterschied zwischen den beiden herrscht, sieht man schon deutlich, wer der ältere ist. Egy kann sich aufrecht halten und wackelt einigermaßen zielgerichtet mit dem Kopf, Kettö ist dagegen kleiner und wirkt schwach.

    Die Eltern kümmern sich immer noch rührend um die Kleinen (und wehe, das bleibt nicht so! 8o ). Jakob hat sich zum Quell- und Keimfutterfan entwickelt, obwohl er das Zeug vorher höchstens mit den Schwanzfedern angeguckt hat... heute morgen konnte es ihm gar nicht schnell genug gehen, bis die Schale im Käfig endlich abgestellt war ;)

    Da ich leider nicht an die Kleinen herankomme, kann ich immer nur ahnen, ob der Kropf gut gefüllt ist, ich denke aber schon. Sie werden auch recht regelmäßig gefüttert, wie es klingt, also hoffe ich, daß ich mir keine Sorgen machen muß. Gleich fahre ich in die Stadt und decke mich mit Filmen ein - das mit der Digicam am WE wird vermutlich nichts, aber ich möchte wenigstens festhalten, wie die Küken heranwachsen. Und dann kann ich euch, wenn auch mit Verspätung, auch mal zeigen, wie sie aussehen ;)

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  7. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Rebecca :0-

    Ich verfolge schon die ganze Zeit Dein Thema und fiebere mit wie es den Babys geht.

    Schade das es mit der Digicam am WE nichts wird. Aber Du lieferst ja Bilder nach.
     
  8. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Nachdem ich vorhin gründlich verschlafen und dann auch noch den nächsten Bus verpaßt habe und jetzt eh nicht mehr rechtzeitig zur wichtigen Vorlesung in der Uni sein kann, bin ich zwar wütend nach Hause gestapft, aber ein Blick in den Nistkasten hat mich dann wieder mit der Welt versöhnt: Küki Nr. 3, Három [Haaaarom], hat das Licht der Welt erblickt! Es sah sogar noch ein bißchen feucht aus, vielleicht ist es vor wenigen Stunden erst aus dem Ei gekrochen... und der Altersunterschied zwischen ihm und Egy ist natürlich gewaltig. Auch das Piepsen um Futter ist jetzt unterschiedlich stark. Ich mach mir allmählich Gedanken, ob ich überhaupt mal mehrere Stunden weg sein kann, ob ich denn mit der Futterproduktion bzw. dem Nachfüllen für die Eltern hinterherkomme... die kommen nur ganz kurz heraus (natürlich abwechselnd), schlagen sich den Kropf voll so viel es geht und verschwinden wieder im Kasten, wo dann gefüttert wird. Besonderer Renner ist Quellfutter, jedenfalls bei Jakob, doch ich komme kaum mit der Produktion hinterher. Dummerweise habe ich auch noch mein zweites gut geeignetes Gefäß dafür runtergeworfen... da ich heute aber ohnehin noch mal loswollte, werd ich mal sehen, was sich da machen läßt.

    Wünscht und Glück, daß alles weiterhin so gut läuft! :)

    Grüße, Rebecca
     
  9. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Na klar doch.......;)
    ***DRÜCK***DRÜCK***DRÜCK***DRÜCK***DRÜCK***DRÜCK***DRÜCK***DRÜCK***DRÜCK***
     
  10. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Danke fürs Drücken! ;)

    Eben waren Suki und Jakob beide für einen Moment aus dem Kasten. Ich hab zuerst einen Riesenschreck bekommen, weil vorher, auch während des Brütens, immer mindestens einer von ihnen drin war, und natürlich dachte ich zuerst an das Schlimmste, daß sie die Küken aufgeben.

    Nach dem ersten Schreck habe ich dann mal vorsichtig reingesehen. Die drei bisherigen Küken hatten die Hälse umeinandergewickelt, und in der Mitte lag das vierte Ei. Sah sehr niedlich aus! Dann habe ich mir vorsichtig die Küken angeschaut und festgestellt, daß alle Kröpfe ganz gut gefüllt waren - denke ich zumindest, ich weiß ja nicht so genau, wie groß die so werden... sah für mich aber recht ok aus. Und dann habe ich das vierte Ei angesehen, ob es vielleicht auch befruchtet ist, und es hat mich angepiepst! Das scheint also klar der Fall zu sein, und morgen oder übermorgen dürfte dann Nummer vier die Dunkelheit des Nistkastens erblicken! ;)

    Nachdem ich dann alles ordnungsgemäß wieder verstaut hatte, sind die Eltern sofort wieder in den Kasten gezogen und haben sich um die Kleinen gekümmert. Während der Aktion sind sie zwar aufgeregt hin- und hergetrippelt, haben aber keine ANstalten gemacht, den Kasten zu betreten...

    Inzwischen scheint sich die Elternrolle auch ein wenig verlagert zu haben. War zuvor Jakob der mustergültige Vater, war Suki heute die ganze Nacht und fast den ganzen tag im Kasten! Erst vorhin ist sie dann mal abgelöst worden. Jakob war zwar öfter bei ihr drin, aber vielleicht brauchte sie das auch noch nicht... ich hab mir schon Sorgen gemacht. Das kann doch nicht passieren, daß sie so fürsorglich ist, daß sie dabei sich selbst vergißt, oder? Wär nicht so gut...

    Naja, demnächst mehr ;)

    Übrigens habe ich gerade erfahren, daß mein Freund mich überraschen wollte und nun doch die Digicam am Wochenede mitbringen kann. Also gibt es vermutlich Freitag abend die ersten Bilder! :D

    Bis dann
    Rebecca
     
  11. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Heute ist Küki Nr. 4, Négy [Neeedj], geschlüpft. Und da mein Freund nun überraschend doch übers Wochenede eine Digicam organisieren konnte, hier nun die ersten Bilder von allen ;)

    Zuerst die Eltern:

    [​IMG]

    Papa Jakob...

    [​IMG]

    ... und beim Joghurtessen ;)

    [​IMG]

    Mama Suki...

    [​IMG]

    ... und bei einer ihrer Lieblingsbeschäftigungen, dem chatten ;)
     
  12. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Die sehr wachsame Suki über den Küken:

    [​IMG]

    Drei Küken und das letzte Ei:

    [​IMG]

    Alle vier (Suchbild! ;) )

    [​IMG]

    Kettö in meiner Hand:

    [​IMG]

    Ich hoffe, ich kann euch demnächst noch ein paar Bilder mehr zeigen ;)
     
  13. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Der kleine "Fussel" sieht aus, als würde er ein schöner Schecke mit hohem Gelbanteil werden, oder? Für einen Lutino erscheint er recht dunkel. Papa Jakob ist ein Kopfschecke, wenn ich mich nicht irre und die Mama, klar, eine Schecke.
    Schöne Bilder.
     
  14. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Hallo Rebecca,

    jau....die Kleinen sehen toll aus !

    Noch kann man nicht erkennen was aus den Kleinen wird,
    aber wenn erst das Häubchen da ist, dann kommt Licht ins Dunkel :D

    Bin mal gespannt ;)
     
  15. Homer

    Homer Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Februar 2002
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    0
    Hi Rebecca,

    genau wie Piwi schon sagte kann man bei den Farben nur raten, da man ja nicht weiß in welchen Farben die Elterntiere spalterbig sind.
    Wären beide Vögel reinerbig könntest du mit wildfarbigen Schecken und wildf. Kopffleckschecken rechnen, wären also genau so schön gefärbt wie beide Altvögel. Lutinofarbige würde ich eigentlich ausschließen. Auf dem Foto glaube ich nämlich zu erkennen, dass alle dunkle(schwarze) Augen haben. Wäre ein Lutino dabei, hätte er rote Augen.
    Aber wie gesagt, wir sind schon gespannt mit welchen Farben wir noch überrascht werden..;)

    Ciao, Homer:D
     
  16. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Freut mich, daß euch die Bilder gefallen ;)

    Ja, sie haben alle vier dunkle Augen, ich vermute, es werden irgendwelche Scheckenkombinationen herauskommen. Wildfarbig kann nicht kommen, oder? Papa ist Kopffleckschecke, also mindestens halbscheckig, und Mama ja sowieso, oder kann sie noch ein Wildfarbengen beisteuern, was dann mit Papas Häfte wildfarbige Küken ergibt? Na, egal, ist mir sowieso nicht wichtig, hauptsache die Kleinen werden hübsche große Nymphen! ;)

    Mama und Papa unternehmen jetzt immer öfter einen Auslfug und machen die Gegend unsicher, während die Küken allein sind. Heute war das auch nicht mehr sooo schlimm, ich habe die Kröpfe angeschaut und auch Négys Kropf war noch ein wenig gefüllt, als die Eltern dann wieder zum Füttern gegangen sind. Die anderen haben inzwischen Kröpfe, da verschwindet der Rest Vogel drunter :D

    Heute wurde ich auch zum ersten Mal leise angezischt, als ich den kleinen Négy aus dem Kasten geholt habe. Ich nehme an, Egy war nicht so recht einverstanden damit ;)

    Während die Eltern weg sind, bilden die Kleinen immer einen Federklumpen und kuscheln sich eng aneinander; ein wirklich süßes Bild. Ich kann sie so auf einem Klump kaum voneinander unterscheiden, aber einzeln sieht man doch recht gut, wer wer ist. Übrigens scheint Egy jetzt an den Flügelkanten kleine Kiele zu bekommen, der Rand war nicht mehr daunig verfusselt, sondern ein wenig gezackt. Der Rest besteht aber nach wie vor aus Fusseln ;)

    Bis dann
    Rebecca
     
  17. Homer

    Homer Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Februar 2002
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    0
    Hi Rebecca,

    nein, mit wildfarbigen Vögeln kannst du nicht rechnen, aber ich habe auch einige Kopffleckschecken die nur 1 oder 2 weiße Federn am Hinterkopf haben, also muß man schon genau hinsehen ob es sich um einen wildfarbigen Kopffleckschecken oder um einen "rein" Wildfarbigen handelt.
    Aber wie du schon sagtest, lassen wir uns alle noch überraschen...;)

    Ciao, Homer:D
     
  18. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Sorgen um Nègy

    Hallo!

    Bisher scheint eigentlich alles ganz gut zu laufen... den ältesten drei Küken geht es auch sehr gut, sie haben ständig volle Kröpfe und sind auch recht agil.

    Aber was ist nur mit dem jüngsten Küken, heute vier Tage alt... es hat einen ständig leeren Kropf und wird kaum gefüttert... es macht auch einen recht schwachen Eindruck. Vielleicht hat es einen Grund, daß die Eltern das Kleine nicht füttern, vielleicht ist es aber auch einfach zu klein und schwach und kann sich seinen Geschwistern gegenüber nicht durchsetzen... ich komme mir so hilflos und traurig vor, ich möchte ihm gern helfen... aber macht ein Handaufzuchtsversuch (bzw. das Zufüttern meinerseits) in dem Alter überhaupt Sinn? Er ist so winzig... aber es tut mir auch sehr leid, tatenlos mit anzusehen, wie er schwächer wird... vielleicht füttern ihn die Eltern ja nach einer Weile wieder? Aber ich befürchte, die Nacht könnte er schon nicht überstehen...

    Ratet mir mal! Und bitte schnell... ich bin so traurig und weiß nicht, was ich tun soll/kann...

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  19. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Oh, Piwi kennt sich mit Handaufzuchten aus, ich bin da leider überfragt.
    Wenn sie den Kleinen vernachlässigen und die anderen füttern, stimmt etwas nicht. Die Eltern wissen das meist besser als der Mensch.:(
    Ein toller Rat, aber da weiß ich auch nicht weiter, sorry...
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Ich weiß, daß Piwi sich da gut auskennt, leider hat sie die eMail-Funktion deaktiviert; ich habe ihr eine PN geschrieben, vielleicht weiß sie ja etwas. Habe mich auch durch die älteren Beiträge zum Thema gesucht, da steht ja schon einiges zu finden, aber irgendwie.... nun ja... ich werde es vermutlich trotzdem versuchen, ich kann einfach nicht so hilflos zusehen, wie der Kleine verhungert... hoffentlich klappt das überhaupt, er ist doch noch so klein... und falls nicht... nun ja... dann sollte es wohl so sein.... :( :(
     
  22. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Regecca :0-

    Das tut mir aber leid.

    Ich drücke euch ganz fest die Daumen das alles klappt.

    Soweit ich weiß müstest Du doch Aufzuchtfutter in guten Zoomärkten erhalten.

    Bei Ricos gibts es auch aber das ist zu spät bis es kommt.
     
Thema:

Das erste Küken ist da!

Die Seite wird geladen...

Das erste Küken ist da! - Ähnliche Themen

  1. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  2. Goulds haben Eier gelegt

    Goulds haben Eier gelegt: Hallo Leute, Bin bei neu hier und habe mir im Frühjahr zwei gouldamadinen Paare geholt. Eines ist jetzt angefangen Eier zu legen, ich meine 4...
  3. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...
  4. Küken Hilfe !!!

    Küken Hilfe !!!: also liebe Leute meine Zebras haben Küken seit ca 2 Wochen. Nach einigen Komplikationen hat sich jetzt alles geregelt (siehe anderen Thread) Aber...
  5. Erster Beizvogel?

    Erster Beizvogel?: Hallo, welcher Beizvogel eignet sich für einen Anfänger? Ich möchte haupsächlich Hasen, Kaninchen und Raubwild bejagen. Vielen Dank schonmal im...